Garten / Beet: Feucht halten in Abwesenheit

Neues Thema Umfrage

Ich habe eine Pflanze an einen Ort gepflanzt, der immer wieder, auch bei häufigem Gießen, sehr trocken wird- kann aus Platzmangel nicht umpflanzen: Welche einfachen Hilfsmittel gibt es, mit denen Wasser mehr oder weniger durchgehend bewässert?

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Es gibt im Gartencenter Bewässerungshilfen von einfach bis deluxe. Da findest du sicher was, wenn du dich beraten lässt.

An "Hausmitteln" fallen mir nur zwei Sachen ein, die aber direkt beim Pflanzen eingeplant werden müssen. Ob du das noch nachträglich einfügen kannst, musst du beurteilen:
1. Beim Pflanzen direkt Isoself/Tongranulat in die Erde mischen, bzw. damit eine Drainage legen. Das speichert Wasser sehr gut und hält deutlich länger feucht, dazu die Erde schön locker. Vielleicht kannst du die Pflanze zwar nicht umpflanzen, aber an selber Stelle noch mal neu pflanzen, wenn dabei nicht zuviel Wurzelwerk zerstört wird.
2. Bewässerungshilfe Marke Eigenbau: Zwei unglasierte Tontöpfe nehmen, ein Loch von einem der Töpfe abdichten. Töpfe oberen Rand aneinenanderkleben, abdichten, das Ganze mit dem geschlossenen Loch nach unten dicht an der Pflanze soweit eingraben, dass das obere Loch zum Befüllen gerade so über der Erde bleibt. Behälter mit Wasser füllen und am besten abdecken, damit nichts reinfallen kann.

Auch noch möglich: einen netten Menschen fragen, ob er regelmäßig zum Gießen vorbeikommt, wenn du abwesend bist, und ihm hinterher was Schönes mitbringen.

Bearbeitet von Victoria Sponge am 10.04.2019 15:45:22

War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage