T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!

Fleisch braten

Neues Thema Umfrage

Frisches Fleisch enthält heute meist sehr viel Wasser. Das ist lästig, wenn man mal eben Gulasch machen möchte.
Etwa 500 g Frischfleisch enthält ca. einen Esslöffel Wasser! Damit kann ich das Fleisch nicht anbraten. Es köchelt nur.
Spontane Abhilfe: ich gieße diesen Saft zunächst mal ab, dann kann ich braten! Nach entsprechender Bräunung gieße ich den Saft wieder dazu, weil ich ja Gulasch haben will.
Hat jemand einen besseren Tipp?
Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

21 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Du kannst auch etwas Paprikapulver in's Fleisch geben. Das reduziert die Flüssigkeit sofort.
War diese Antwort hilfreich?

Wo kaufst du denn dein Fleisch ? was du schreibst kann ich nicht nachvollziehen :o
War diese Antwort hilfreich?

[QUOTE]
Werde ich sicher demnächst ausprobieren. Weil ohne Paprika geht bei mir kein Gulasch.
Walter Zimdahl
War diese Antwort hilfreich?

Ich kaufe mein Fleisch normalerweise an der Fleischtheke bei Edeka.
Vielleicht habe ich diesmal eine besonders schlechte (nasse) Charge erwischt.
Ich versuche schon vorher, das Fleisch zu trocknen, indem ich es in Haushaltspapier einwickele. Das hat heute nicht geholfen.
Beim nächsten Mal werde ich es zusätzlich klopfen.
Walter Zimdahl
War diese Antwort hilfreich?

Ich habe Dir bei den Tipps bereits geantwortet, wie Du am besten mit dem Fleisch verfahren solltest, damit es brät und nicht im eigenen Saft vor sich hin köchelt.

Achte beim Fleischkauf auch darauf, wieviel Flüssigkeit schon in der Schale abgesetzt ist, in der das Fleisch in der Theke ausgelegt ist.
Je weniger Flüssigkeit, um so "trockener" ist das Fleisch.

Das Fleisch sollte immer gut abgehangen sein und vielleicht hast Du ja auch eine türkische Metzgerei in Deiner Nähe, wo Du das von mir immer bevorzugte Bullenfleisch kaufen kannst.

Ich kann es jedenfalls nur empfehlen.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (WZimdahl @ 08.06.2019 19:02:38)
Ich kaufe mein Fleisch normalerweise an der Fleischtheke bei Edeka.
Vielleicht habe ich diesmal eine besonders schlechte (nasse) Charge erwischt.
Ich versuche schon vorher, das Fleisch zu trocknen, indem ich es in Haushaltspapier einwickele. Das hat heute nicht geholfen.
Beim nächsten Mal werde ich es zusätzlich klopfen.
Walter Zimdahl

Wenn das Fleisch so viel Flüssigkeit abgibt, handelt es sich um eine mindere Qualität.
Ich würde einfach 100 oder 200 gr weniger kaufen und den Einkauf beim Fleischer (Schlachter, Metzger) meines Vertrauens tätigen-
Fleisch kaufen ist Vertrauenssache.

Bearbeitet von idun am 08.06.2019 20:16:34
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Golden-Girl @ 08.06.2019 18:45:19)
Du kannst auch etwas Paprikapulver in's Fleisch geben. Das reduziert die Flüssigkeit sofort.

macht das Fleisch aber nicht besser
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (idun @ 08.06.2019 20:05:33)
macht das Fleisch aber nicht besser

Darum ging es ja auch nicht. :P
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Golden-Girl @ 08.06.2019 20:08:56)
Darum ging es ja auch nicht. :P

Stimmt aber rofl
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Golden-Girl @ 08.06.2019 18:45:19)
Du kannst auch etwas Paprikapulver in's Fleisch geben. Das reduziert die Flüssigkeit sofort.

Habe ich noch nie gehört, leuchtet aber ein. Danke für den Tipp :daumenhoch:
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (idun @ 08.06.2019 20:04:35)
Ich würde einfach 100 oder 200 gr weniger kaufen und den Einkauf beim Fleischer (Schlachter, Metzger) meines Vertrauens tätigen-
Fleisch kaufen ist Vertrauenssache.

...und was, wenn man keinen "Metzger des Vertrauens" hat (wobei ich zu keinem Metzger Vertrauen hätte)?

Hier gibt es keine Metzger mehr, nur Supermärkte mit Fleischtheke und beim Türken kaufe ich aus ethischen Gründen seit langem kein Fleisch mehr. Es ist von besserer Qualität, weil das Tier qualvoll ausblutet...

Bearbeitet von xldeluxe_reloaded am 08.06.2019 21:16:34
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (xldeluxe_reloaded @ 08.06.2019 21:16:05)
...und was, wenn man keinen "Metzger des Vertrauens" hat (wobei ich zu keinem Metzger Vertrauen hätte)?

Hier gibt es keine Metzger mehr, nur Supermärkte mit Fleischtheke und beim Türken kaufe ich aus ethischen Gründen seit langem kein Fleisch mehr. Es ist von besserer Qualität, weil das Tier qualvoll ausblutet...

Ich glaub, das Thema hatten wir schon mal und wenn du dir Berichte über deutsche Schlachthöfe anschaust (ich bin aktiv im Tierschutz) kriegst du das K....
Mein Schlachter kauft bei Bauern aus der Region und schlachtet selber
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (idun @ 08.06.2019 21:32:18)
Ich glaub, das Thema hatten wir schon mal und wenn du dir Berichte über deutsche Schlachthöfe anschaust (ich bin aktiv im Tierschutz) kriegst du das K....
Mein Schlachter kauft bei Bauern aus der Region und schlachtet selber

Ich glaube zu wissen, was auf deutschen Schlachthöfen passiert und verdränge es (leider aber mit immer mehr Bewusstsein). Trotzdem bin ich gegen das Schächten.
Schlachter und Bauer aus der Region ist hier nicht. Ist eben so. Fröhlich stirbt kein Tier!

Bearbeitet von xldeluxe_reloaded am 08.06.2019 21:38:09
War diese Antwort hilfreich?

Ist lange her, aber bei einem angeblich guten Metzger unserer Stadt bin ich mal reingefallen. Hatte von 1 kg Sauerbraten später nur noch knapp 500 Gramm im

Bearbeitet von Golden-Girl am 08.06.2019 22:11:03
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Golden-Girl @ 08.06.2019 22:09:19)
Ist lange her, aber bei einem angeblich guten Metzger unserer Stadt bin ich mal reingefallen. Hatte von 1 kg Sauerbraten später nur noch knapp 500 Gramm im Topf. Mittlerweile esse ich nur noch wenig Fleisch. Wenn ich etwas kaufe, dann bei Rewe. Bisher war ich immer zufrieden. Beim Türken kaufe ich nur Obst, kein Fleisch.

Wir haben hier auch nur Rewe und weiter weg Kaufland und Edeka. Rewe hat meiner Meinung nach sehr gutes Fleisch, zumindest deuten die Schlangen vor der Fleischtheke darauf hin.
War diese Antwort hilfreich?

Liebe Iris.

Dies war leider keine zielführende Antwort.
Man kann entweder ganz auf tierische Produkte verzichten, also vegan oder vegetarisch sich ernähren. Das kann gut gehen über 2 - 3 Generationen. Dann macht sich der Mangel an fremdem Eiweiß auch im menschlichen Körper bemerkbar. Wir sind aufgewachsen in einem System des Konsums von Eiweiß und Kohlehydraten.

Das ist unsere Geschichte, ob wir wollen oder nicht.
ich lasse mich nicht überreden von sogenannten Gesundheits-Aposteln, welche die Schöpfung nicht begriffen haben. Oder sie sogar neu erfinden wollen!

Liebe Grüße
Walter
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (WZimdahl @ 08.06.2019 22:31:20)
Liebe Iris.

Dies war leider keine zielführende Antwort.
Man kann entweder ganz auf tierische Produkte verzichten, also vegan oder vegetarisch sich ernähren. Das kann gut gehen über 2 - 3 Generationen. Dann macht sich der Mangel an fremdem Eiweiß auch im menschlichen Körper bemerkbar. Wir sind aufgewachsen in einem System des Konsums von Eiweiß und Kohlehydraten.

Das ist unsere Geschichte, ob wir wollen oder nicht.
ich lasse mich nicht überreden von sogenannten Gesundheits-Aposteln, welche die Schöpfung nicht begriffen haben. Oder sie sogar neu erfinden wollen!

Liebe Grüße
Walter

Was war nicht zielführend?
Ich habe die Schöpfung nicht begriffen und bin ein Gesundheitsapostel?
Mein lieber Walter: Erklär mal bitte näher und ausführlich.
War diese Antwort hilfreich?

Besseres Fleisch kaufen!
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Golden-Girl @ 08.06.2019 22:09:19)
Ist lange her, aber bei einem angeblich guten Metzger unserer Stadt bin ich mal reingefallen. Hatte von 1 kg Sauerbraten später nur noch knapp 500 Gramm im Topf. Mittlerweile esse ich nur noch wenig Fleisch. Wenn ich etwas kaufe, dann bei R.ewe. Bisher war ich immer zufrieden. Beim Türken kaufe ich nur Obst, kein Fleisch.

Das Fleisch hätte ich meinem Schlachter zurückgebracht , dann hätte es an dem Tag eben ohne Fleisch gegeben.
War diese Antwort hilfreich?

Hallo,
Fleisch für Gulasch kaufe ich grundsätzlich nur im Stück und schneide es selbst in gleichmässige Stücke. Fertig geschnittenes Gulasch hat oft schon in der Fleischtheke Saft verloren.

Die Stücke mit einem Küchenpapier etwas abtrocknen. Angebraten wird portionsweise so, dass immer für jedes Stück Fleisch rundherum etwas Luft bleibt. So lassen sich die Stücke auch gut wenden. Haben sie die richtige Bräunung nehme ich sie aus dem Topf und lege sie beiseite. Dann kommen Zwiebeln und evtl. Pilze dazu. Aufgiessen, abschmecken und erst dann gebe ich wieder das Fleisch dazu.

Alternativ kann man auch in einer großen

Da ich Gulasch scharf anbrate, würde ich es nicht vorher mit Paprika bestäuben, da Paprika keine hohen Temperaturen verträgt und dann bitter werden kann.

LG Taita
War diese Antwort hilfreich?

wenn Du dir mal die Mühe machst und ein gutes Kochbuch ansiehst z. B. Sacherkochbuch und die wissen seit 200 jahren wie Gulasch gekocht . Bei Gulasch wird niemals das Fleisch angebraten das ist ja kein Steak .. sondern du machst mit den Zwiebeln mindestens 50% Anteil sozusagen die Basis also anrösten ablöschen usw und dann kommt das Fleisch- bitte ungewaschen ) in den Ansatz und wird geschmort dann ist der Saft (was Du Wasser nennst) in der Sauce. Paprika immer erst in den letzten 15 min. dazu wie auch die anderen Gewürze ( gem Kümmel, Zitronenschale, Knoblauch )......
War diese Antwort hilfreich?

Dass Fleisch Wasser zieht , zeugt von minder Qualität . Es gab früher mal diese Wassermast , sie ist aber mittlerweile verboten . Beim Gulsch nimmt man normalerweise Rind .
Bei Schweinefleisch auf eine dunkle Färbung achten . Ist es sehr hell , Finger weg .
Falls es doch mal vorkommt , dass Fleisch Wasser zieht kann man es wirklich nur noch weg schütten und versuchen das Fleisch trotzdem noch braun zu bekommen .
Es mit Küchenpapier abzutrocknen halte ich für vergebliche Bemühungen . Das Gewebewasser ist ja im Fleisch und tritt beim braten aus .
Abtrocknen kann man es , wenn man es vor dem braten wäscht was bei Kotelett manchmal von Vorteil sein kann um die Knochenspitter zu entfernen die es beim durchhacken geben kann .
War diese Antwort hilfreich?

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen: Fleisch aus dem Supermarkt kann auch super sein, wenn man nicht das Fleisch aus Angeboten kauft! Hochwertiges Fleisch hat seine Preis! Billiges Fleisch taugt selten was.
Ich brate nur soviel Fleisch in einer großes Pfanne bei großer Hitze an, dass nur maximal 1/3 des Boden bedeckt ist. Dabei rühre ich ständig, damit sich kein Saft bildet. Ist die erste Portion gebräunt, gebe ich ganz kleine Mengen Fleisch dazu. Die brate ich dann nicht mehr "ganz so braun". Die Röststoffe der ersten Fleischportion reichen für den guten Geschmack.
War diese Antwort hilfreich?

Fleisch von schlechterer Qualität zieht einfach Wasser. Ich kaufe entweder bei Edeka oder Metro und es ist zu 95 % prima oder bei einem Metzger.
Da die Edeka Läden alle eigenständig sind , also das Fleisch von verschiedenen Lieferanten beziehen muss man es ausprobieren . In der Metro kaufen die Restaurants ein und die legen i.d. Regel Wert auf Qualität. Auf Usedom kaufte ich kürzlich vacumiertes Steak aus der Region - das war erstklassig und wir nahmen noch ein paar Pakete für zuhause mit. In Schweden gibt es so gut wie keine Metzgereien mehr , aber das Supermarktfleisch ist von sehr guter Qualität. Vor Jahren versuchte dort L . .. mit dt. Fleisch zu punkten - das wurde von den Schweden schlichtweg ignoriert 😀! Wir Verbraucher haben die Macht!!!
War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage