Welcher Prominente hat mit euch Geburtstag?

Neues Thema Umfrage

:( Ich weis es nicht und kenne auch keinen :(

22.7.1962 ;)

Mfg Frankyboy der böse aus der EIFEL :lol:


lt dem link von dünni hat keiner mit mir - dank wikipedia gibt es ne menge leute :D am besten gefällt mir paul van dyk :)

danke hamlett :blumen:


für eifel: :lol:

Geboren am 22.07.
1515: Philipp Neri, römischer Heiliger, Gründer der Kongregation des Oratoriums
1596: Michael I., Zar von Russland von 1613 bis 1645
1599: Hans Conrad Gyger, Schweizer Kartograf und Ingenieur
1647: Marguerite-Marie Alacoque, französische Mystikerin
1649: Klemens XI., Papst von 1700 bis 1721
1747: Ernst Ludwig Heim, deutscher Arzt
1751: Caroline Mathilde, Königin von Dänemark
1784: Friedrich Wilhelm Bessel, deutscher Mathematiker, Astronom und Geodät
1795: Gabriel Lamé, französischer Mathematiker und Physiker
1800: Jakob Lorber, österreichischer Schriftsteller und Musiker
1804: Eugène Isabey, französischer Maler
1806: Johann Kaspar Zeuß, deutscher Philologe
1809: Heinrich Proch, österreichischer Komponist
1822: Gregor Mendel, österreichischer Abt und Genetiker
1831: Komei, 121. Kaiser von Japan
1846: Anton Ohorn, deutscher Dichter und Schriftsteller
1849: Emma Lazarus, jüdische US-amerikanische Dichterin
1853: Alfred Messel, deutscher Architekt
1865: Rudolf Heinze, deutscher Jurist und Politiker
1872: Karl Helfferich, deutscher Politiker und Bankier
1878: Janusz Korczak, polnischer Arzt, bedeutender Kinderbuchautor und Pädagoge
1882: Edward Hopper, US-amerikanischer Maler
1887: Gustav Hertz, deutscher Physiker und Nobelpreisträger
1888: Selman A. Waksman, US-amerikanischer Mikrobiologe
1890: Rose Kennedy, Mutter von John F. Kennedy
1892: Arthur Seyß-Inquart, österreichisch-deutscher Jurist, Funktionär der NSDAP, Kriegsverbrecher
1894: Oskar Maria Graf, deutscher Schriftsteller
1895: Pawel Ossipowitsch Suchoi, russischer/sowjetischer Flugzeugkonstrukteur
1898: Alexander Calder, US-amerikanischer Bildhauer
1899: Wolfgang Metzger, deutscher Psychologe
1900: Zdeněk Kalista, tschechischer Historiker, Dichter, Literaturkritiker, Herausgeber und Übersetzer
1903: Anton Saefkow, deutscher Kommunist und Widerstandskämpfer
1904: Otto Rombach, deutscher Journalist und Schriftsteller
1909: Dorino Serafini, italienischer Formel 1-Rennfahrer
1909: Franz Josef Röder, Ministerpräsident des Saarlandes
1909: Werner Scheid, deutscher Neurologe und Psychiater
1913: Klaus Schmid-Burgk, deutscher Politiker und MdB
1914: Charles Régnier, deutscher Schauspieler
1917: Adam Malik, Außenminister von Indonesien und Vizepräsident
1920: Paul Dissemond, Generalsekretär der Berliner Bischofskonferenz
1922: Jason Robards, US-amerikanischer Schauspieler
1923: Bob Dole, US-amerikanischer Politiker und ehemaliger Senator
1923: Netty Witziers-Timmer, niederländische Leichtathletin und Olympiasiegerin
1928: Per Højholt, dänischer Schriftsteller
1931: Guido de Marco, maltesischer Politiker, Präsident Maltas
1932: Oscar de la Renta, dominikanischer Modedesigner
1934: Louise Fletcher, US-amerikanische Schauspielerin
1934: Peter Selmer, deutscher Rechtswissenschaftler
1937: Otfried Hofius, deutscher Professor der Theologie
1939: Terence Stamp, britischer Schauspieler
1940: Vera Tschechowa, deutsche Schauspielerin
1941: George Clinton, US-amerikanischer Sänger und Songschreiber, Begründer des P-Funk
1942: Bernd Schröder, deutscher Fußballtrainer
1946: Mireille Mathieu, französische Sängerin
1947: Don Henley, US-amerikanischer Musiker (Eagles)
1948: Ana de Palacio, spanische Außenministerin
1948: Otto Waalkes, deutscher Komiker, Cartoonist, Schauspieler
1949: Lasse Viren, finnischer Leichtathlet
1954: Al di Meola, italo-amerikanischer Fusion- und Jazz-Gitarrist
1954: Axel Horstmann, deutscher Politiker
1955: Willem Dafoe, US-amerikanischer Schauspieler
1956: Azmi Bischara, israelisch-arabischer Politiker
1965: Karl Koch, deutscher Computer-Hacker (KGB-Hack)
1966: Marina Klimova, russische Eiskunstläuferin
1968: Arno Geiger, österreichischer Schriftsteller
1968: Karin Scheele, österreichische Politikerin und Mitglied des EU-Parlaments
1969: Ronny Weller, deutscher Gewichtheber
1971: Charlotte Gainsbourg, französische Schauspielerin
1974: Franka Potente, deutsche Schauspielerin
1975: Andrea Beetz, deutsche Diplompsychologin
1980: Kate Ryan, belgische Sängerin


Zitat (gewitterhexe @ 12.04.2006 - 17:37:09)
lt dem link von dünni hat keiner mit mir - dank wikipedia gibt es ne menge leute :D am besten gefällt mir paul van dyk :)

danke hamlett :blumen:


für eifel: :lol:

Geboren am 22.07.
1515: Philipp Neri, römischer Heiliger, Gründer der Kongregation des Oratoriums
1596: Michael I., Zar von Russland von 1613 bis 1645
1599: Hans Conrad Gyger, Schweizer Kartograf und Ingenieur
1647: Marguerite-Marie Alacoque, französische Mystikerin
1649: Klemens XI., Papst von 1700 bis 1721
1747: Ernst Ludwig Heim, deutscher Arzt
1751: Caroline Mathilde, Königin von Dänemark
1784: Friedrich Wilhelm Bessel, deutscher Mathematiker, Astronom und Geodät
1795: Gabriel Lamé, französischer Mathematiker und Physiker
1800: Jakob Lorber, österreichischer Schriftsteller und Musiker
1804: Eugène Isabey, französischer Maler
1806: Johann Kaspar Zeuß, deutscher Philologe
1809: Heinrich Proch, österreichischer Komponist
1822: Gregor Mendel, österreichischer Abt und Genetiker
1831: Komei, 121. Kaiser von Japan
1846: Anton Ohorn, deutscher Dichter und Schriftsteller
1849: Emma Lazarus, jüdische US-amerikanische Dichterin
1853: Alfred Messel, deutscher Architekt
1865: Rudolf Heinze, deutscher Jurist und Politiker
1872: Karl Helfferich, deutscher Politiker und Bankier
1878: Janusz Korczak, polnischer Arzt, bedeutender Kinderbuchautor und Pädagoge
1882: Edward Hopper, US-amerikanischer Maler
1887: Gustav Hertz, deutscher Physiker und Nobelpreisträger
1888: Selman A. Waksman, US-amerikanischer Mikrobiologe
1890: Rose Kennedy, Mutter von John F. Kennedy
1892: Arthur Seyß-Inquart, österreichisch-deutscher Jurist, Funktionär der NSDAP, Kriegsverbrecher
1894: Oskar Maria Graf, deutscher Schriftsteller
1895: Pawel Ossipowitsch Suchoi, russischer/sowjetischer Flugzeugkonstrukteur
1898: Alexander Calder, US-amerikanischer Bildhauer
1899: Wolfgang Metzger, deutscher Psychologe
1900: Zdeněk Kalista, tschechischer Historiker, Dichter, Literaturkritiker, Herausgeber und Übersetzer
1903: Anton Saefkow, deutscher Kommunist und Widerstandskämpfer
1904: Otto Rombach, deutscher Journalist und Schriftsteller
1909: Dorino Serafini, italienischer Formel 1-Rennfahrer
1909: Franz Josef Röder, Ministerpräsident des Saarlandes
1909: Werner Scheid, deutscher Neurologe und Psychiater
1913: Klaus Schmid-Burgk, deutscher Politiker und MdB
1914: Charles Régnier, deutscher Schauspieler
1917: Adam Malik, Außenminister von Indonesien und Vizepräsident
1920: Paul Dissemond, Generalsekretär der Berliner Bischofskonferenz
1922: Jason Robards, US-amerikanischer Schauspieler
1923: Bob Dole, US-amerikanischer Politiker und ehemaliger Senator
1923: Netty Witziers-Timmer, niederländische Leichtathletin und Olympiasiegerin
1928: Per Højholt, dänischer Schriftsteller
1931: Guido de Marco, maltesischer Politiker, Präsident Maltas
1932: Oscar de la Renta, dominikanischer Modedesigner
1934: Louise Fletcher, US-amerikanische Schauspielerin
1934: Peter Selmer, deutscher Rechtswissenschaftler
1937: Otfried Hofius, deutscher Professor der Theologie
1939: Terence Stamp, britischer Schauspieler
1940: Vera Tschechowa, deutsche Schauspielerin
1941: George Clinton, US-amerikanischer Sänger und Songschreiber, Begründer des P-Funk
1942: Bernd Schröder, deutscher Fußballtrainer
1946: Mireille Mathieu, französische Sängerin
1947: Don Henley, US-amerikanischer Musiker (Eagles)
1948: Ana de Palacio, spanische Außenministerin
1948: Otto Waalkes, deutscher Komiker, Cartoonist, Schauspieler
1949: Lasse Viren, finnischer Leichtathlet
1954: Al di Meola, italo-amerikanischer Fusion- und Jazz-Gitarrist
1954: Axel Horstmann, deutscher Politiker
1955: Willem Dafoe, US-amerikanischer Schauspieler
1956: Azmi Bischara, israelisch-arabischer Politiker
1965: Karl Koch, deutscher Computer-Hacker (KGB-Hack)
1966: Marina Klimova, russische Eiskunstläuferin
1968: Arno Geiger, österreichischer Schriftsteller
1968: Karin Scheele, österreichische Politikerin und Mitglied des EU-Parlaments
1969: Ronny Weller, deutscher Gewichtheber
1971: Charlotte Gainsbourg, französische Schauspielerin
1974: Franka Potente, deutsche Schauspielerin
1975: Andrea Beetz, deutsche Diplompsychologin
1980: Kate Ryan, belgische Sängerin

:blink: Wau :blink:

So viele das ist ja der hammer :wacko: :wacko:

Wo hast die denn jetzt hergezaubert ;)

Mfg Franky bin ein wenig überrascht :rolleyes:

Ps. Danke Dir :wub:

gern geschehen :blumen:

steht bei wikipedia drin, hab den link von hamlett auf seite 2 auf dein geb-datum abgeändert. kannst stolz sein auf gregor mendel, otto waalkes und franka potente :D


Zitat (gewitterhexe @ 12.04.2006 - 18:24:08)
franka potente :D

:wub: Die würde ich mal gerne mit der Z...... aber wie stundenlang,und usw :lol:

Mfg Franky der böse lecker aus der EIFEL :lol:

:P Sei ehrlich auch im internet :P

Bearbeitet von Eifel (Rursee) am 12.04.2006 18:44:14

Zitat (Eifel (Rursee) @ 12.04.2006 - 17:46:55)
Zitat (gewitterhexe @ 12.04.2006 - 17:37:09)
lt dem link von dünni hat keiner mit mir - dank wikipedia gibt es ne menge leute :D am besten gefällt mir paul van dyk :)

danke hamlett :blumen:


für eifel: :lol:

Geboren am 22.07.
1515: Philipp Neri, römischer Heiliger, Gründer der Kongregation des Oratoriums
1596: Michael I., Zar von Russland von 1613 bis 1645
1599: Hans Conrad Gyger, Schweizer Kartograf und Ingenieur
1647: Marguerite-Marie Alacoque, französische Mystikerin
1649: Klemens XI., Papst von 1700 bis 1721
1747: Ernst Ludwig Heim, deutscher Arzt
1751: Caroline Mathilde, Königin von Dänemark
1784: Friedrich Wilhelm Bessel, deutscher Mathematiker, Astronom und Geodät
1795: Gabriel Lamé, französischer Mathematiker und Physiker
1800: Jakob Lorber, österreichischer Schriftsteller und Musiker
1804: Eugène Isabey, französischer Maler
1806: Johann Kaspar Zeuß, deutscher Philologe
1809: Heinrich Proch, österreichischer Komponist
1822: Gregor Mendel, österreichischer Abt und Genetiker
1831: Komei, 121. Kaiser von Japan
1846: Anton Ohorn, deutscher Dichter und Schriftsteller
1849: Emma Lazarus, jüdische US-amerikanische Dichterin
1853: Alfred Messel, deutscher Architekt
1865: Rudolf Heinze, deutscher Jurist und Politiker
1872: Karl Helfferich, deutscher Politiker und Bankier
1878: Janusz Korczak, polnischer Arzt, bedeutender Kinderbuchautor und Pädagoge
1882: Edward Hopper, US-amerikanischer Maler
1887: Gustav Hertz, deutscher Physiker und Nobelpreisträger
1888: Selman A. Waksman, US-amerikanischer Mikrobiologe
1890: Rose Kennedy, Mutter von John F. Kennedy
1892: Arthur Seyß-Inquart, österreichisch-deutscher Jurist, Funktionär der NSDAP, Kriegsverbrecher
1894: Oskar Maria Graf, deutscher Schriftsteller
1895: Pawel Ossipowitsch Suchoi, russischer/sowjetischer Flugzeugkonstrukteur
1898: Alexander Calder, US-amerikanischer Bildhauer
1899: Wolfgang Metzger, deutscher Psychologe
1900: Zdeněk Kalista, tschechischer Historiker, Dichter, Literaturkritiker, Herausgeber und Übersetzer
1903: Anton Saefkow, deutscher Kommunist und Widerstandskämpfer
1904: Otto Rombach, deutscher Journalist und Schriftsteller
1909: Dorino Serafini, italienischer Formel 1-Rennfahrer
1909: Franz Josef Röder, Ministerpräsident des Saarlandes
1909: Werner Scheid, deutscher Neurologe und Psychiater
1913: Klaus Schmid-Burgk, deutscher Politiker und MdB
1914: Charles Régnier, deutscher Schauspieler
1917: Adam Malik, Außenminister von Indonesien und Vizepräsident
1920: Paul Dissemond, Generalsekretär der Berliner Bischofskonferenz
1922: Jason Robards, US-amerikanischer Schauspieler
1923: Bob Dole, US-amerikanischer Politiker und ehemaliger Senator
1923: Netty Witziers-Timmer, niederländische Leichtathletin und Olympiasiegerin
1928: Per Højholt, dänischer Schriftsteller
1931: Guido de Marco, maltesischer Politiker, Präsident Maltas
1932: Oscar de la Renta, dominikanischer Modedesigner
1934: Louise Fletcher, US-amerikanische Schauspielerin
1934: Peter Selmer, deutscher Rechtswissenschaftler
1937: Otfried Hofius, deutscher Professor der Theologie
1939: Terence Stamp, britischer Schauspieler
1940: Vera Tschechowa, deutsche Schauspielerin
1941: George Clinton, US-amerikanischer Sänger und Songschreiber, Begründer des P-Funk
1942: Bernd Schröder, deutscher Fußballtrainer
1946: Mireille Mathieu, französische Sängerin
1947: Don Henley, US-amerikanischer Musiker (Eagles)
1948: Ana de Palacio, spanische Außenministerin
1948: Otto Waalkes, deutscher Komiker, Cartoonist, Schauspieler
1949: Lasse Viren, finnischer Leichtathlet
1954: Al di Meola, italo-amerikanischer Fusion- und Jazz-Gitarrist
1954: Axel Horstmann, deutscher Politiker
1955: Willem Dafoe, US-amerikanischer Schauspieler
1956: Azmi Bischara, israelisch-arabischer Politiker
1965: Karl Koch, deutscher Computer-Hacker (KGB-Hack)
1966: Marina Klimova, russische Eiskunstläuferin
1968: Arno Geiger, österreichischer Schriftsteller
1968: Karin Scheele, österreichische Politikerin und Mitglied des EU-Parlaments
1969: Ronny Weller, deutscher Gewichtheber
1971: Charlotte Gainsbourg, französische Schauspielerin
1974: Franka Potente, deutsche Schauspielerin
1975: Andrea Beetz, deutsche Diplompsychologin
1980: Kate Ryan, belgische Sängerin

:blink: Wau :blink:

So viele das ist ja der hammer :wacko: :wacko:

Wo hast die denn jetzt hergezaubert ;)

Mfg Franky bin ein wenig überrascht :rolleyes:

Ps. Danke Dir :wub:

du hast alle, vor Christus vergessen!
rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl

@Felixmama

Schon gut ich mach gleich ein kerze in der Kirche an :lol: Ok??

Franky schäm*LAUFWEG*


bei mir kommt nix braucbares raus bei WIKIPEDIA :heul: :heul:
muß ich noch was beachten, wenn ich das datum eingebe?


Hi,
Du musst auf der Hauptseite einfach bei "was gaschah am..." auf eine Jahreszahl clicken. Jetzt nur noch "Jahrestage" anclicken, danach auf Dein Geburtsdatum, ferrdisch! Viel Spass! :wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash:


Na wer sagt's denn:

Robert Redford, Patrick Swayze, Christian Slater und "schmacht" Heino Ferch!

Kein Wunder, daß ich so gut geraten bin, lauter hübsche Kerle :lol:


Zitat (Patrick @ 12.04.2006 - 19:03:25)
:wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash:

:blink: tschuldige das ich es nicht sofort gesehen habe! Bin nie auf der seite.
Aber danke, nun gehts! :blumen: Jedoch ist da niemand interessantes dabei... nur das ein Mafiosi an meinem Geburtstag gestorben ist :pfeifen:

Ja das iss ja echt scheisse... den haben se doch wohl erschossen, odda? rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl


Ich habe mit Robert Koch Geburtstag. Zwar bin ich 143 Jahre nach dem Nobelpreisträger für Medizin geboren, aber am gleichen Datum: 11. Dezember! :blumen:


:D Windsor Herzogin 19.6.1868 :D
Jetzt weiss ich warum ich jeglichen Luxus verwehre :pfeifen:
blumenelfe :blumen:


"schweini" :hihi: (bastian schweinsteiger) hat auch mit mir geburtstag. :D
ein volltreffer sozusagen! :lol:


Zitat (chilli-lilli @ 12.04.2006 - 23:01:49)
"schweini" :hihi: (bastian schweinsteiger) hat auch mit mir geburtstag. :D
ein volltreffer sozusagen! :lol:

Sollen wir dich am jetzt Chilli-Schweini nennen? :lol:
Mjam :rolleyes:

Ich weiß gar nicht, welcher Promonente mit mir Burzeltag hat. Wenn mein Ehrentag Sonntags, dann ist es Totensonntag und ausserdem ist Freddy Mercury am 24.11. gestorben. Irgendwie wirkt der Tag etwas morbide...
(kein Wunder, dass mein Lieblingsfarbe schwarz ist...)


nuja, heute hat lou bega geb...herzlichen glückwunsch lou...und allen anderen auch ;)


Bei näherer Betrachtung von Wikipedia habe ich festgestellt, dass wirklich kaum Prominente (die man auch kennt) mit mir Geburtstag haben, jedoch einige gestorben sind. Helga Feddersen und Melanie Thornton starben auch am 24.11.

Sollte ich mir Gedanken machen??? :ph34r:


Zitat (silke @ 13.04.2006 - 12:46:40)
Bei näherer Betrachtung von Wikipedia habe ich festgestellt, dass wirklich kaum Prominente (die man auch kennt) mit mir Geburtstag haben, jedoch einige gestorben sind. Helga Feddersen und Melanie Thornton starben auch am 24.11.

Sollte ich mir Gedanken machen??? :ph34r:

doch was gutes....meine ellis haben an dem tag hochzeitstag...hehe rofl rofl

ich mit mit paul simon! tolle wahl! :rolleyes:


Des Weiteren hat (oder hatte, wahrscheinlich ist er tot) auch Ted Bundy (Serienmörder aus USA) mit mir Geburtstag. man kann es drehen wie man will, mit diesem Datum ist irgendetwas Böses verbunden. Ich bekommen auch so langsam komische Gelüste. Ich glaube, ich werde auch mal jemanden umbringen *zwinker* :lol: :lol: :lol:


Mit mir haben u.a. Gary Cooper und Gerhard Polt Geburtstag! :D


also Immanuel Kant und Jack Nicholson finde ich ja cool..... aber dass Lenin, Oppenheimer und Theo Weigl auch mit mir Geburtstag haben, das sollte mir vielleicht zu denken geben rofl

LG - die Mopsmama


Mit mir hat keiner Geburtstag 17.6 :(


Mit mir hat Meat Loaf zusammen Geburtstag. Jetzt nicht aus der Liste gesucht. Wusste ich noch aus einem BRAVO-Kalender. (Oh Mann lang lang ist das her, das ich so ein Ding in der Hand hatte)
Mit meiner Tochter hat Lisa Standsfiled
Und mit meinen Freund hat Olaf Thon und Jennifer Grey


cathie

Ach und mit mir hat Ludwig der XIII( König von Frankreich) Geburtstag. Was man so alles im Netz findet.....

Bearbeitet von cathie am 19.04.2006 15:09:35


ich muß auch allein feiern :-(


für fenjala B)

Geboren am 17.06.
1239: Eduard I., König von England
1530: François de Montmorency, Gouverneur von Paris und Marschall von Frankreich
1579: Ludwig I., Fürst von Anhalt-Köthen
1604: Moritz von Nassau, Gouverneur von Holländisch-Brasilien
1609: Johann von Hessen-Braubach, Soldat, Mitglied der Fruchtbringenden Gesellschaft
1682: Karl XII., König von Schweden und Herzog von Zweibrücken
1703: John Wesley, englischer Erweckungsprediger
1714: Alexander Gottlieb Baumgarten, deutscher Philosoph
1714: César François Cassini de Thury, französischer Geodät
1772: Martin Schrettinger, deutscher Priester und Bibliothekar
1784: Frederick Adam, britischer General und Gouverneur von Madras
1787: William Conybeare, englischer Geologe und Paläontologe
1797: Alexandre Vinet, Schweizer Theologe und Literaturhistoriker
1799: David Douglas, schottischer Gärtner und Botaniker
1800: Ivar Fredrik Bredal, dänischer Komponist und Dirigent
1802: Hermann Mayer Salomon Goldschmidt, deutsch-französischer Astronom und Maler
1805: Christian Friedrich Ludwig Buschmann, als Erfinder der Mundharmonika geltender deutscher Musikinstrumentenbauer
1810: Ferdinand Freiligrath, deutscher Lyriker, Dichter und Übersetzer
1811: Jón Sigurðsson, zweiter Präsident Islands
1818: Charles Gounod, französischer Komponist
1828: Johann Karel Jacob de Jonge, niederländischer Historiker
1832: William Crookes, britischer Physiker, Chemiker und Wissenschaftsjournalist
1835: Eugène Borel, Schweizer Politiker und Bundesrat
1854: Ossip Schubin, tschechisch-deutsche Schriftstellerin
1859: Georg Wissowa, klassischer Philologe
1863: Charles Eugene Lancelot Brown, schweizerischer Maschinenkonstrukteur
1867: Henry Lawson, australischer Autor und Poet
1877: Charles Coburn, US-amerikanischer Schauspieler
1880: Carl van Vechten, Fotograf, Schriftsteller
1882: Igor Fjodorowitsch Strawinski, Russisch-US-amerikanischer Komponist
1882: Wilhelm Hausenstein, deutscher Schriftsteller, Kunstkritiker, Kulturhistoriker, Publizist und Diplomat
1883: Johann Wartner, deutscher Politiker der Bayernpartei
1884: Karl Wilhelm, Herzog von Södermanland
1885: Oscar Funcke, deutscher Politiker und MdB
1885: Richard Ermisch, deutscher Architekt und Oberbaurat in Berlin
1888: Heinz Guderian, deutscher General später Generaloberst der Wehrmacht
1893: Hermann Matern, SED-Funktionär der DDR
1894: Sebastian Fichtner, deutscher Generalleutnant der Wehrmacht
1895: Sam Wooding, Jazz-Pianist, -Arrangeur und -Bandleader
1898: Carl Hermann, Professor für Kristallographie
1898: Maurits Cornelis Escher, niederländischer Künstler und Grafiker
1900: Hermann Reutter, deutscher Komponist und Musiker
1900: Hubert Jedin, deutscher Kirchenhistoriker
1900: Martin Bormann, Leiter der Parteikanzlei der NSDAP
1902: Woldemar Winkler, deutscher Maler und Bildhauer
1903: Ilse Schüle, Schriftschneiderin und Typografin
1903: William Vallance Douglas Hodge, britischer Mathematiker
1906: Oswald Baer, österreichischer Maler der Neuen Sachlichkeit
1906: Thomas George Cowling, britischer Astronom und Mathematiker
1909: Fred Liewehr, österreichischer Kammerschauspieler
1910: Red Foley, US-amerikanischer Country-Musiker
1911: Viktor Nekrassow, sowjetischer Schriftsteller
1913: Felix Hartlaub, deutscher Schriftsteller
1914: Gertrud Heinzelmann, Schweizer Juristin und katholische Theologin
1914: John Hersey, US-amerikanischer Schriftsteller und Journalist
1914: Lucie Beyer, deutscher Politiker und MdB
1915: Geno Hartlaub, deutsche Schriftstellerin
1920: François Jacob, französischer Mikrobiologe
1921: William Anderson, US-amerikanischer Marineoffizier, Entdeckungsreisender und Politiker
1922: Paul Schallück, deutscher Schriftsteller
1923: Anthony Joseph Bevilacqua, Erzbischof von Philadelphia und Kardinal
1925: Alexander Shulgin, US-amerikanischer Pharmakologe und Chemiker
1927: Martin Böttcher, deutscher Filmkomponist
1928: Peter Schult, deutscher Schriftsteller und Journalist
1928: Peter Seiichi Shirayanagi, emeritierter Erzbischof von Tokio und Kardinal
1929: Tigran Petrosjan, armenischer Schach-Großmeister
1933: Roderick Paige, US-amerikanischer Bildungspolitiker
1934: Peter Janssens, deutscher Musiker, Komponist und Musikverleger
1936: Christine Krohn, von 1980 bis 2001 Richterin am Bundesgerichtshof
1936: Ken Loach, britischer Filmregisseur
1937: Samuel H. Goldstein, US-amerikanischer Waffentechniker
1939: Hanna Johansen, schweizerische Schriftstellerin
1939: Krzysztof Zanussi, polnischer Filmproduzent und Regisseur
1940: George A. Akerlof, US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler
1941: Renate Jäger, deutsche Politikerin und MdB
1943: Burt Rutan, Luft- und Raumfahrtingenieur, Unternehmer
1943: Fritz Teufel, Spaß-Revoluzzer während der Studentenbewegung
1945: Eddy Merckx, belgischer Radrennfahrer
1945: Ken Livingstone, Oberbürgermeister von London
1946: Barry Manilow, US-amerikanischer Sänger und Songschreiber
1946: Eduardo Camaño, argentinischer Politiker, Präsident für 2 Tage
1946: Peter Rosei, österreichischer Schriftsteller
1947: Jógvan Arge, Autor und Politiker der Färöer
1948: Hrafn Gunnlaugsson, isländischer Filmemacher
1948: Joaquín Almunia, spanischer Politiker und EU-Kommissar
1949: Philip Charles Lithman, britischer Rockgitarrist
1952: Nikolaus Piper, deutscher Journalist
1955: Elisabeth Heister-Neumann, Justizministerin in Niedersachsen
1957: Joachim Król, deutscher Schauspieler
1957: Rüdiger Schulze, deutscher Politiker
1957: Martina Blos, deutsche Leichtathletin und Olympiateilnehmerin
1958: Claudia Mitscha-Eibl, Lehrerin und Liedermacherin
1958: Jello Biafra, US-amerikanischer Punksänger und Musiker
1961: Denis Lavant, französischer Schauspieler
1961: Zbigniew Zamachowski, polnischer Schauspieler
1962: Frank Baranowski, Oberbürgermeister von Gelsenkirchen
1964: Michael Groß, deutscher Schwimmer
1965: Ralf Lübke, deutscher Leichtathlet
1965: Ralf Lübke, deutscher Leichtathlet und Olympiamedaillengewinner
1968: Charly Lownoise, niederländischer Musiker
1969: Paul Tergat, kenianischer Leichtathlet
1971: Leander Paes, indischer Tennisspieler
1971: Maike Schrader, deutsche Hockeyspielerin
1975: Willi Herren, deutscher Schauspieler
1976: Pjotr Swidler, russischer Schachspieler
1977: Robin Grubert, deutscher Sänger und Songwriter
1980: Venus Williams, US-amerikanische Tennisspielerin


für küstenfee B)

Geboren am 23. März
1429: Margarete von Anjou, Königin von England
1501: Pietro Andrea Mattioli, italienischer Arzt und Botaniker
1514: Lorenzino de Medici, italienischer Schriftsteller
1609: Johann Heinrich Schönfeld, süddeutscher Barockmaler
1699: John Bartram, US-amerikanischer Botaniker
1734: Arthur St. Clair, britisch-US-amerikanischer Soldat
1750: Johannes Matthias Sperger österreichischer Komponist
1752: Friedrich Wilhelm von Reden, deutscher Berghauptmann
1754: Jurij Vega, slowenischer Mathematiker
1763: Fjodor Wassiljewitsch Rostoptschin, russischer General und Minister
1766: Pierre Antoine Poiteau, französischer Botaniker
1769: Augustin-Daniel Belliard, französischer General
1769: William Smith, englischer Ingenieur und Geologe
1777: Karl Ludwig Graf von Ficquelmont, österreichischer General und Staatsmann
1798: Wilhelm Hey, deutscher Fabeldichter und Liedermacher
1803: Franz Josef Ritter von Buß, Jurist und katholischer Politiker
1806: Hermann Ulrici, deutscher Philosoph
1809: Charlotte von Hagn, deutsche Schauspielerin
1811: Karl Gottfried Wilhelm Taubert, deutscher Komponist
1818: Balthasar Elischer, Begründer der Sammlung Elischer
1822: Justus Wilhelm Lyra, deutscher Pastor und Lieddichter
1823: Schuyler Colfax, US-amerikanischer Politiker
1825: Franz Freiherr von Roggenbach, badischer Politiker
1825: Theodor Bilharz, deutscher Mediziner und Naturwissenschaftler
1826: Léon Minkus, österreichischer Ballettkomponist
1829: Norman Robert Pogson, englischer Astronom
1831: Wilhelm Sauer, deutscher Orgelbauer
1833: Carl Friedrich Otto Westphal, deutscher Psychiater und Neurologe
1834: Julius Reubke, Komponist
1835: Nicolaus von Prittwitz, russischer Generalmajor à la suite
1836: Constantin Uhde, Architekt und Dozent
1839: Julius von Hann, Mathematiker, Meteorologe
1844: Eugène Gigout, französischer Organist und Komponist
1847: Carl Adam Heinisch, deutscher Maler
1854: Alfred Milner, 1. Viscount Milner, britischer Hoher Kommissar für Südafrika und Gouverneur
1854: Ernst Otto Taschenberg, deutscher Naturwissenschaftler und Professor
1854: Victoriano Huerta, mexikanischer General und Präsident
1858: Ludwig Quidde, deutscher Historiker, Politiker, Friedensnobelpreisträger
1864: Hjalmar Borgstrøm, norwegischer Komponist
1865: Josef Schwab, deutscher Journalist
1865: Louis Levin, Jurist
1866: Emil Fey, österreichischer Politiker
1868: Dietrich Eckart, Publizist und väterlicher Freund Adolf Hitlers
1868: John Carson, Country-Musiker
1869: Kurt Floericke, deutscher Naturwissenschaftler und Naturfreund
1871: Maurice Garin, französischer Radrennfahrer
1873: Sahachiro Hata, japanischer Wissenschaftler und Bakteriologe
1874: Grantley Goulding, Teilnehmer der ersten Olympischen Sommerspiele
1874: Marie Baum, deutsche Sozialpolitikerin
1876: Karl Seidenstücker, deutscher Buddhist, Autor und Übersetzer
1878: Franz Schreker, österreichischer Komponist
1881: Egon Petri, niederländischer Pianist
1881: Hermann Staudinger, deutscher Chemiker, Nobelpreisträger
1881: Roger Martin du Gard, französischer Schriftsteller, Literaturnobelpreisträger
1882: Emmy Noether, deutsche Mathematikerin
1884: Else von Hollander-Lossow, deutsche Übersetzerin und Erzählerin
1887: Anthony van Hoboken, niederländischer Musikwissenschaftler
1887: Josef Čapek, tschechischer Maler, Zeichner und Illustrator
1887: Juan Gris, spanisch-französischer Maler des Kubismus
1887: Rudolf Kinau, niederdeutscher Schriftsteller
1888: Hans Thirring, österreichischer Physiker
1888: Heinrich Thieslauk, Widerstandskämpfer gegen Adolf Hitler
1889: Yukichi Chuganji, galt eine zeitlang als ältester Mann der Welt
1890: Adolf Julius Merkl, österreichischer Staats- und Verwaltungsrechtler
1891: Johann Heinrich Suhrkamp, gründete 1950 den Suhrkamp Verlag
1893: Cedric Gibbons, US-amerikanischer Art Director
1893: Oskar Nerlinger, deutscher Maler und Grafiker
1895: Edna Mayo, US-amerikanische Filmschauspielerin
1899: Boris Alexandrowitsch Tschagin, russischer Philosoph und Historiker
1899: Dora Gerson, deutsche Schauspielerin und Sängerin
1899: Louis Adamic, US-amerikanischer Journalist und Schriftsteller
1900: Erich Fromm, US-amerikanischer Psychoanalytiker deutscher Abstammung
1900: Hassan Fathy, ägyptischer Architekt
1900: Werner Schütz, deutscher Politiker und Kultusminister in Nordrhein-Westfalen
1902: Josef von Báky, ungarischer Regisseur
1904: Joan Crawford, US-amerikanische Filmschauspielerin
1905: Lale Andersen, deutsche Sängerin (Lili Marleen) und Schauspielerin
1905: Paul Grimault, französischer Zeichentrickfilmer und Regisseur
1906: Lea Grundig, deutsche Malerin und Grafikerin.
1906: Walter Eckhardt, deutscher Politiker
1907: Bernhard Hanssler, Priester, Päpstlicher Ehrenprälat und Bildungspolitiker
1907: Daniel Bovet, italienischer Pharmakologe, Nobelpreisträger
1907: Gerhart Münch, war ein deutscher Pianist und Komponist
1907: Hassler Whitney, Mathematiker
1909: Hugo Aufderbeck, katholischer Theologe und Bischof in der DDR
1910: Akira Kurosawa, japanischer Regisseur
1910: Jakob Bender, deutscher Fußballspieler
1912: Alfred Schwarzmann, deutscher Turner
1912: Wernher von Braun, deutsch-US-amerikanischer Raketenkonstrukteur
1913: Heinz Linge, hochrangiger SS-Offizier, Kammerdiener von Adolf Hitler
1913: Piero Chiara, italienischer Schriftsteller
1915: Wassili Grigorjewitsch Saizew, sowjetischer Scharfschütze im zweiten Weltkrieg
1918: Émile Derlin Henri Zinsou, Präsident von Benin
1920: Alfred Böhm, österreichischer Schauspieler
1920: Arthur Grundmann, deutscher Politiker
1921: Donald Campbell, britischer Geschwindigkeitsrekordler
1921: Gert Fritz Unger, deutscher Schriftsteller
1921: Heinz Rox-Schulz, Globetrotter und Abenteurer
1928: Karl-Heinz Tuschel, deutscher Sci-Fi-Autoren, Lyriker und Kabaretttexter
1929: Jürgen von Woyski, deutscher Bildhauer und Maler
1929: Roger Bannister, britischer Leichtathlet und Neurologe
1930: Gerd Fitz, deutscher Volksschauspieler
1931: Jewgeni Romanowitsch Grischin, russischer Eisschnellläufer
1931: Wiktor Lwowitsch Kortschnoi, russischer Schachspieler
1933: Ceija Stojka, Schriftstellerin und Künstlerin
1933: Philip Zimbardo, US-amerikanischer Sozialpsychologe
1934: Mark Rydell, US-amerik .Filmregisseur, Produzent und Schauspieler
1935: Hans Lenk, Philosoph und Leistungssportler
1936: Wolfgang Fritz Haug, deutscher Philosoph
1937: Ibrahim Abouleish, ägyptischer Chemiker und Entwicklungshelfer
1937: Robert Charles Gallo, US-amerikanischer Mikrobiologe
1938: Federica de Cesco, Schweizer Schriftstellerin
1939: Boris Iwanowitsch Tischtschenko, russischer Komponist
1939: Pepe Lienhard, Schweizer Bandleader
1940: Hans Geisler, sächsischer Politiker
1941: Nelly Olin, französische Politikerin
1942: Michael Haneke, deutsch-österreichischer Filmemacher
1942: Walter Rodney, Historiker und Politiker aus Guyana
1943: Benjamin Joses Odoki, ugandischer Jurist und Oberster Richter Ugandas
1943: Detlef Dzembritzki, deutscher Politiker und MdB
1944: Michael Nyman, Filmmusikkomponist
1945: Erich Gerer, Bildhauer
1945: Karsten Ocker, Inspekteur des Sanitätsdienstes der Bundeswehr
1945: Martin Gillo, deutscher Politiker
1946: Lee Towers, Rotterdamer Sänger
1947: Christiane Brunner, Schweizer Anwältin, Gewerkschaftlerin und Politikerin
1949: Max Stadler, deutscher Richter, Politiker und MdB
1949: Trevor Jones, Filmkomponist und Arrangeur
1950: Michael Easley, US-amerikanischer Gouverneur von North Carolina
1951: Corinne Clery, französische Schauspielerin
1951: Vinci Clodumar, nauruischer Politiker und Botschafter bei den UN
1952: Bodo Dieckmann, deutscher Archäologe
1952: Kim Stanley Robinson, US-amerikanischer Sciencefiction-Schriftsteller
1952: Pola Kinski, deutsche Schauspielerin
1953: Amorn Surangkanjanajai, thailändischer Schauspieler
1953: Chaka Khan, US-amerikanische Sängerin
1954: Catherine Alric, französische Schauspielerin
1954: Gabriele Eckart, deutsche Schriftstellerin
1954: Marianne Thomann-Stahl, deutsche Politikerin
1955: Moses Malone, US-amerikanischer Basketballspieler
1956: Herbert Knaup, deutscher Filmschauspieler
1956: José Manuel Durão Barroso, Präsident der Europäischen Kommission
1956: Steven Saylor, US-amerikanischer Schriftsteller
1957: Lucio Gutiérrez, ecuadorianischer Ex-Militär und Ex-Präsident
1959: Zuzana Brabcová, tschechische Schriftstellerin
1960: Ludwig Bergsträsser, deutscher Politiker
1960: Yōko Tawada, japanische Schriftstellerin
1961: Petra Selg, deutsche Politikerin
1961: Steve Holmes, Rumänisch-deutscher Pornodarsteller
1962: Günther Paal, österreichischer Kabarettist
1962: Steven Redgrave, britischer Ruderer
1963: Ana Fidelia Quirot, kubanische Leichtathletin und Olympionikin
1963: José Miguel González, spanischer Fußballspieler
1963: Robby Naish, Windsurfer
1964: Heike Schäfer, deutsche Schlagersängerin
1964: Hope Davis, US-amerikanische Schauspielerin
1965: Richard Grieco, US-amerikanischer Schauspieler
1966: Olaf Müller, Philosoph
1967: Uwe Leichsenring, deutscher Politiker
1968: Damon Albarn, britischer Sänger der Band Blur
1968: Fernando Hierro, spanischer Fußballspieler
1969: Franz Stocher, österreichischer Bahn-Radrennfahrer
1971: Karen McDougal, US-amerikanisches Playmate und Fotomodell
1971: Natascha McElhone, britische Schauspielerin
1972: Jonas Björkman, schwedischer Tennisspieler
1973: Jason Kidd, US-amerikanischer Basketballspieler
1973: Jerzy Dudek, polnischer Fußballspieler
1974: Anna Schudt, deutsche Schauspielerin
1976: Ricardo Zonta, brasilianischer Formel 1-Fahrer
1977: Maxim Wiktorowitsch Marinin, Eiskunstläufer
1977: Wayne Carpendale, deutscher Schauspieler
1978: Nicholle Tom, US-amerikanische Schauspielerin
1978: Wálter Samuel, argentinischer Fußballspieler
1980: Edrissa Sonko, gambischer Fußballspieler
1983: Sascha Riether, deutscher Fußballspieler
1990: Eugenie von York, Tochter von Prinz Andrew und Sarah Ferguson


:wacko: :wacko: :wacko:

STAUNENURNOCHBLÖDAUSDERWÄSCHE :lol:

Mfg Francis ;)


@küstenfee
Michael Nymann hat mit dir Geburtstag, das ist ein absolut geiler Komponist.Der hat die Musik für "Das Piano" komponiert. Ich hab den Soundtrack zu Hause, wenn es einem so richtig schlecht geht und man hört die CD an, ist man kurz vorm Selbstmord. Ich kenne kaum eine Musik, die so toll traurig ist.

:heul: :heul: :heul:


Mit mir hatte John F. Kennedy Geburtstag.


mit mir haben am 3.12 u.a. Geburtstag:

Alice Schwarzer
Ozzy Osbourne
Sissi Perlinger
Franz Klammer
Katarina Witt


LG Sonnentinchen


Wow B) ... Mit mir hätte Prinzessin Diana Geburtstag.

Und dat Pamela Anderson :blink: :D

Bearbeitet von Nightwish am 04.07.2008 18:53:48


mit mir hätten Katherina die Große und Axel Springer Geburtstag
(und das Verlagshaus ist sogar in meiner Geburtsstadt, was das wohl heißen mag :hmm: )


30. September:

Udo Jürgens (kann ich mit leben), Ralph Siegel (vergess ich gleich wieder), Charlotte von Monaco (hübsches Mädel), Marc Bolan (da ist wenigstens die Mucke ok), Fran "Die Nanny" Drescher (coole Frau, derbe hübsch und n geiler Humor) und die Frau, die meiner Traumfrau nach meiner Lady am nächsten kommt: Monica Bellucci. :sabber: :sabber: :sabber:

Gestorben ist da n Held von mir, James Dean.


Kylie Minogue feiert mit mir zusammen, allerdings hat sie ein paar Lenze weniger auf dem Buckel als ich!


Erwähnenswert nur John Steinbeck und Liz Taylor :D

Den Rest kenne ich nicht, oder hat es nicht verdient mit mir
Geburtstag zu haben :lol: :lol:


habe ich noch nie dafür Interessiert wer mit mir am 3.Januar Geburtstag hat...kann mer daraus irgendwelche Rückschlüsse ziehen oder sollte mer das Wissen?


hape kerkeling und kirk douglas :D


3. Januar in Wiki sind da viele Leute geboren

Zusammen mit mir feiern Benny Andersson (ABBA) und Ludwig von Beethoven (der feiert allerdings schon lange nicht mehr) am 16.12. Geburtstag.

Wieso bin ich eigentlich so "unmusikalisch" ???? :D :D

ich feier mit Johnny Depp ( :sabber::sabber::sabber: ) & Miroslav Klose... & noch paar anderen... http://de.wikipedia.org/wiki/9._Juni


Ich feiere am selben Tag wie Johannes Heesters.

Ob ich aber auch so alt werden möchte wie er, darüber bin ich mir noch
nicht im Klaren. Aber ich glaube, da werde ich eh nicht gefragt :P


Die einzige Person, die mich da näher interessiert hätte, war Lady Di.
Aber die feiert ja leider nicht mehr :schnäuzen:


Tony Schumacher, naja...

Jürgen von Manger alias Tegtmeier, den mochte ich sehr :wub:


Lukas Podolski hat am selben Tag wie ich und ist auch im selben Jahr geboren :lol:


mit mir haben der Dalai Lama, Zar Nicolaus I, Sylvester Stallone und viele andere Geburtstag :lol: jetzt wundert mich gar nichts mehr


James Blunt hat mit mir zusammen Geburtstag.


:o Oh, wie furchtbar! Ich teile meinen Geburtstag mit Ronald Reagan (er war exakt sechzig Jahre älter als ich) und nun das Schlimmste: mit Eva Braun, :ph34r: :mussweg: was ich vorher gar nicht wusste!


Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter von Frag Mutti