Frag Mutti Blogwahlen 2021 - Jetzt abstimmen & gewinnen

Frag Mutti Blogwahlen 2021 - Jetzt abstimmen & gewinnen

Wir suchen die beliebtesten Blogs in 5 unterschiedlichen Kategorien.

Greta und die Umwelt ... genervt oder begeistert?

Neues Thema Umfrage

Ich strecke mal den Geierkopp mit raus..

Nun, dafür das Greta 17 Jahre alt geworden ist, sieht sie für mich wie eine 12 jährige aus, was womöglich der veganen Ernährung in ihrer Kindheit geschuldet sein könnte...
Aber wie sie aussieht ist nicht das Thema...
Nun wurde bei Greta im Alter von 12 Jahren das Asperger Syndrom diagnostiziert...
Menschen mit dem Asperger Syndrom, haben Schwierigkeiten mit der sozialen Interaktion und Kommunikation... Davon ist aber bei Greta nicht viel zu merken....
Sie ist ja recht aktiv in den sozialen Medien..
Aber sich nur auf Greta zu konzentrieren, wird dem Thema nicht gerecht...
Ob aus eigenem Antrieb oder der ihrer "Unterstützer", dass Leben des Mädchens liegt nun unter dem Mikroskop...
Daher wird sie genauestens observiert und jedes vemeintliche Fehlverhalten, wird kommentiert werden...
Arme Greta...
Was die Schulschwänzer betrifft :
Während der Schulzeit zu demonstrieren, bringt erstens Aufmerksamkeit und spart zweitens Freizeit...
Quasi eine Win Win Situation...
Allerdings gibt es üble Nachrichten für die Klimaaktivisten...
Denn während Deutschland den Kohleausstieg plant, planen mehrere Staaten den Kohleeinstieg...

https://www.welt.de/wirtschaft/article20450...Kohlekraft.html

https://www.welt.de/wirtschaft/article20464...chutz-Idee.html

Für Veganer und Vegetarier und solche die es werden wollen :
Schaut doch mal beim einkaufen, wieviel von euren Leckereien aus dem Ausland kommen...
Da ist es bald vorbei mit exotischen Früchten und die Bananendampfer bleiben in ihren Häfen liegen...
Gleiches gilt natürlich auch für Kaffee und Teetrinker...
Dann gibt es nur noch regionales und saisonales Biogemüse und Obst...
Das aber auch nicht emissionsfrei in die Läden fliegt...
Das wird den Speiseplan ganz schön einschränken...
Genauso wird es sich mit den E-Autos verhalten...
Wo kommen die meisten Teile denn her ?
Richtig....Aus China...
Und wie bekommen wir die Teile ?
Richtig... per Schiff und das sind nunmal Dreckschleudern...
Über die Beschaffung der "Seltenen Erden" die für die Produktion der Autobatterien nötig sind ganz zu Schweigen...
Zumal auch noch das Problem der Entsorgung bleibt...
Imho wären Brennstoffzellen die sauberste Lösung...

P.S. Die auf wundersame Weise ins höchste europäische Amt geratene Ursula von der Leyen, möchte Europa bis zum Jahre 2050 Klimaneutral haben...
Alle machen mit...Außer Polen... :pfeifen:

P.P.S. Nochmal, Klimaschutz ist wichtig, aber man sollte nichts übers Knie brechen...
Und vor allem darf es nicht im wirtschaftlichen Desaster enden, denn dann bekommen wir ganz andere Probleme...

Bearbeitet von Geierchen am 05.01.2020 09:58:50

War diese Antwort hilfreich?
99 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Ein Auszug von "EL PAIS", einer Zeitung aus Madrid zum Phänomen Greta Thunberg:
(War in meiner Tageszeitung vor ein paar Tagen)

"Der Hauptgrund, warum Greta Thunberg so viel Feindseligkeit hervorruft, liegt nicht in dem, was sie sagt, sondern in dem, was sie tut. Sie führt uns unsere persönliche Verantwortung für die große Klimakrise vor Augen. Sie gibt uns ein Beispiel für Aktivismus, der gleichzeitig von politischem Engagement und konkreten Veränderungen im täglichen Leben jedes Einzelnen geprägt ist."

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Elisabeth, 05.01.2020)
Ein Auszug von "EL PAIS", einer Zeitung aus Madrid zum Phänomen Greta Thunberg:
(War in meiner Tageszeitung vor ein paar Tagen)

"Der Hauptgrund, warum Greta Thunberg so viel Feindseligkeit hervorruft, liegt nicht in dem, was sie sagt, sondern in dem, was sie tut. Sie führt uns unsere persönliche Verantwortung für die große Klimakrise vor Augen. Sie gibt uns ein Beispiel für Aktivismus, der gleichzeitig von politischem Engagement und konkreten Veränderungen im täglichen Leben jedes Einzelnen geprägt ist."

Was tut sie denn außer reden genau ? :hmm:

Tante Edit meint : Kritik hat nichts mit Feindschaft zu tun...

Bearbeitet von Geierchen am 05.01.2020 10:17:19
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Geierchen, 05.01.2020)
Was tut sie denn außer reden genau ? :hmm:

Anklagen ohne Ende - ohne auch nur dem Ansatz einer Lösung anzubieten.

Was sie natürlich auch gar nicht kann. Es hat noch keiner ein schlüssiges Konzept. Und solange nicht alle am gleichen Strang ziehen, wird das auch nichts.
:nene:
War diese Antwort hilfreich?

Geierchen , :daumenhoch: :daumenhoch:

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (flauschi, 05.01.2020)
Geierchen , :daumenhoch: :daumenhoch:

Da kann auch ich nur die :daumenhoch: heben!
War diese Antwort hilfreich?

Was macht eine Greta überhaupt? Neben Demonstrieren?

Sie hält uns einen
Natürlich findet man, wenn man nur genug sucht, Negatives in ihrem Verhalten.
Aber sie hat gezeigt, was möglich ist.

Und das macht uns Angst. Denn ihrem Beispiel zu folgen heisst auch Verzicht zu üben. Und das ist bei den meisten Menschen nicht denkbar.
Einfach z.B. das Thermostat ein Grad runterstellen. Wir verzichten auf ein Grad Wärme. Es ist uns immer noch warm. Aber es bedeutet Verzicht. Also werden es nur die wenigsten Menschen machen.

Oder der e-Auto-Hype. Hier machen wir den selben Fehler wie bei der Atomkraft. Es werden e-Autos geboostet wie blöde. Wie die aber entsorgt werden sollen, das überlassen wir der nächsten Generation.
Greta lebt es vor: sie verzichtet auf ein Auto.
Ich verzichte nicht, fahre aber ein Fahrzeug, dass über seinen gesamten (!) Lebenszyklus als das derzeit umweltfreundlichste gilt. Ich fahre Erdgas und keine ökologische Stromkatastrophe.
Das e-Auto gilt ja nur hier bei uns während seiner Fahrzeit als besonders ökologisch.
Die Rohstoffgewinnung dagagen, schweigen wir lieber drüber.
Und die Entsorgung? ..... Welche Entsorgung?

So kann jeder Mensch seine Lehren aus dem ziehen, was Greta vorlebt. Und wenn es immer mehr werden, die das tun, sehen sich auch die Industriemanager gezwungen, umzudenken, weil immer weniger ihre Produkte kaufen werden.
Es ist natürlich ein langer Weg, der seine Zeit benötigt. Und die Hast, die derzeit an den Tag gelegt wird, tut der Sache sicherlich nicht gut.
Aber auch ein 1000 Meilen Marsch beginnt mit dem ersten Schritt. Und Greta hat auf ihre Art bereits 50 Meilen zurückgelegt..
Andere dagegen suchen noch die Wanderstiefel

Jetzt gehe ich mein Pferd satteln und äppel mal die Autobahn voll.

War diese Antwort hilfreich?

Highi,Aber nimm ne Papiertüte mit!Du musst ja die Pferdeäpfel aufheben rofl rofl :pfeifen:

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Highlander, 05.01.2020)
Was macht eine Greta überhaupt? Neben Demonstrieren?

Sie hält uns einen Spiegel vors Gesicht. Sie zeigt uns, dass ein Mensch, wenn er es denn nur will, alles schaffen kann. Auch ohne Abgase über den Atlantik.
Natürlich findet man, wenn man nur genug sucht, Negatives in ihrem Verhalten.
Aber sie hat gezeigt, was möglich ist.

Und das macht uns Angst. Denn ihrem Beispiel zu folgen heisst auch Verzicht zu üben. Und das ist bei den meisten Menschen nicht denkbar.
Einfach z.B. das Thermostat ein Grad runterstellen. Wir verzichten auf ein Grad Wärme. Es ist uns immer noch warm. Aber es bedeutet Verzicht. Also werden es nur die wenigsten Menschen machen.

Oder der e-
Greta lebt es vor: sie verzichtet auf ein Auto.
Ich verzichte nicht, fahre aber ein Fahrzeug, dass über seinen gesamten (!) Lebenszyklus als das derzeit umweltfreundlichste gilt. Ich fahre Erdgas und keine ökologische Stromkatastrophe.
Das e-Auto gilt ja nur hier bei uns während seiner Fahrzeit als besonders ökologisch.
Die Rohstoffgewinnung dagagen, schweigen wir lieber drüber.
Und die Entsorgung? ..... Welche Entsorgung?

So kann jeder Mensch seine Lehren aus dem ziehen, was Greta vorlebt. Und wenn es immer mehr werden, die das tun, sehen sich auch die Industriemanager gezwungen, umzudenken, weil immer weniger ihre Produkte kaufen werden.
Es ist natürlich ein langer Weg, der seine Zeit benötigt. Und die Hast, die derzeit an den Tag gelegt wird, tut der Sache sicherlich nicht gut.
Aber auch ein 1000 Meilen Marsch beginnt mit dem ersten Schritt. Und Greta hat auf ihre Art bereits 50 Meilen zurückgelegt..
Andere dagegen suchen noch die Wanderstiefel

Jetzt gehe ich mein Pferd satteln und äppel mal die Autobahn voll.Ich

Das ist aber leider nicht die ganze Geschichte Highlander...
Ein Kumpel von mir hat eine Spedition, die er, wenn es dumm läuft dicht machen kann...
Da stehen 50 Arbeitsplätze auf dem Spiel...
Und er ist nicht der einzige...
Der Druck der deutschen spediteure ist schon hoch genug und mit der CO2 Steuer, wird der Konkurrenzkampf noch höher...
Das Resultat wird sein, dass noch mehr rollende Zeitbomben auf unseren Autobahnen unterwegs sind...
Denn die Supermärkte müssen ja beliefert werden...
Was glaubst du, was das für einen Einfluss auf die Lebensmittelpreise haben wird ?
Das Problem mit dem Spiegel vorhalten ist, dass derjenige der auf der anderen Seite steht sich selbst nicht sieht...
Da hilft es nichts, dass ein 17 jähriges Mädchen auf Kosten anderer umsonst Abenteuerurlaube macht und sich vegan ernährt...
Und wenn es eine Greta braucht, um uns angeblich den Spiegel vorzuhalten, dann ist uns eh nicht mehr zu helfen...
War diese Antwort hilfreich?

Nachtrag

Wenn die Industriebosse merken, dass nicht mehr gekauft wird, wird das zuallerst Arbeitsplätze kosten und wird einen ganzen Rattenschwanz hinter sich herziehen...
Weniger Steuereinnahmen, weniger Sozialbeiträge, weniger Krankenkassenbeiträge usw....
Das wird die Industriebosse ziemlich kalt lassen denke ich mal...

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (VIVAESPAÑA, 05.01.2020)
☺Gerade gesehen: Greta-Tassen für 11€?
Außerdem: Greta-Mützen, Greta-Handyhüllen...

und Greta bzw ihre Eltern kassieren heftig mit. Würde mich mal interessieren, ob und wieviel für die Umwelt gespendet wird.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (DWL, 05.01.2020)
Anklagen ohne Ende - ohne auch nur dem Ansatz einer Lösung anzubieten.

Was sie natürlich auch gar nicht kann. Es hat noch keiner ein schlüssiges Konzept. Und solange nicht alle am gleichen Strang ziehen, wird das auch nichts.
:nene:

Na hoffentlich liegt dieser Strang uns nicht Allen um den Hals, wenn wir zurück ins Mittelalter fallen.
Abschaffung der Autos heisst Menschen ohne Arbeit
Abschaffung von Kohle, Oel und Gas heisst Kalten Hintern
Abschaffung von Kunstdünger heisst ein grosser Tel der Menschheit verhungert und das werden nicht die Reichen sein
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Highlander, 05.01.2020)
Und das macht uns Angst. Denn ihrem Beispiel zu folgen heisst auch Verzicht zu üben. Und das ist bei den meisten Menschen nicht denkbar.

Viele fordern von den anderen Verzicht, sind aber selbst nicht dazu bereit.

Muss ich drei mal im Jahr in Urlaub fahren / fliegen? Bin ich auf der Flucht vor mir selbst? Habe ich kein schönes Zuhause?
Muss ich alles im Internet bestellen und zum immer größeren Aufkommen des Lieferverkehrs beitragen?
Brauche ich z.B. Avocados, Mangos, Chiasamen, Kokosöl? Die müssen, wie auch immer, zu mir auf langen Wegen transportiert werden.
Die Liste lässt sich endlos verlängern.

Den Thermostat kann ich runterdrehen, aber ehrlich gesagt, ein zu kaltes Badezimmer geht jetzt für mich gar nicht. Da ist für mich die Grenze.

Jeder setzt eben andere Prioritäten und nimmt sich dazu das Recht.

Der leider übliche, nicht zu Ende gedachte Aktionismus wird ach nicht viel bringen.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (VIVAESPAÑA, 05.01.2020)
☺Gerade gesehen: Greta-Tassen für 11€?
Außerdem: Greta-Mützen, Greta-Handyhüllen...

Habe soeben gelesen, daß Greta sehr erbost darüber ist, daß mit ihrem Namen Werbung betrieben wird, obwohl sie dazu keinerlei Erlaubnis gegeben hat.

Aus diesem Grund möchte - oder hat sie bereits? - ihren Namen schützen lassen, so daß sie sich die Werbepartner zukünftig selbst aussuchen kann, welche ihren Namen für ihre Produkte benutzen dürfen.

So haben sie und ihre Berater den besten Einfluß darauf, welche Firmen in den Genuß des Namens kommen und vor allem, welche dieser Firmen das meiste Geld für die Nutzung bezahlen. :pfeifen:

Würde mich wirklich interessieren, für welche Umwelt- und Klimaprodukte dieses Geld dann selbstverständlich und natürlich ganz sellbstlos eingesetzt wird...........!? :hmm:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Highlander, 05.01.2020)
Was macht eine Greta überhaupt? Neben Demonstrieren?

Sie hält uns einen Spiegel vors Gesicht. Sie zeigt uns, dass ein Mensch, wenn er es denn nur will, alles schaffen kann. Auch ohne Abgase über den Atlantik.
Natürlich findet man, wenn man nur genug sucht, Negatives in ihrem Verhalten.

?Da braucht man nicht lange zu suchen. Nicht jeder kann auf einen Luxuskatamaran zurückgreifen und zum segeln braucht man viel Zeit um von A nach B zu kommen, es sei denn man schmeißt den Motor an?
Und dann müssen natürlich noch 5 Personen eingeflogen werden um den Katamaran zurückzusegeln.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (VIVAESPAÑA, 05.01.2020)
?Da braucht man nicht lange zu suchen. Nicht jeder kann auf einen Luxuskatamaran zurückgreifen und zum segeln braucht man viel Zeit um von A nach B zu kommen, es sei denn man schmeißt den Motor an?
Und dann müssen natürlich noch 5 Personen eingeflogen werden um den Katamaran zurückzusegeln.

So lange Greta nicht selber über die Weltmeere rudert ohne Entourage , hält sich meine Begeisterung in Grenzen. :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?

Ja,@Elisabeth Jenders , sie haben mit ihren Erklärungen weitesgehend recht. Ich habe mich in meinem Beitrag etwas ungenau ausgedrückt: Ich verurteile den Konsum tierischer Produkte nicht generell, sondern habe für mich entschlossen kein Fleisch mehr zu konsumieren. Im März wird es ein Jahr sein. Den grössten Teil meines Lebens habe ich Fleisch konsumiert, sehr oft aus der Massentierhaltung, die Sie korrekterweise als Verbrechen bezeichnen. Wenn ich jetzt daheim für meine Frau und mich koche, so bereite ich für meine Frau auch hin und wieder Fleisch zu, nun aber konsequent aus zertifizierter Biohaltung.

War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter