Reh füttern

In: Tiere

Hallo ihr Lieben,

ja wir haben seit ein paar Tagen ein einsames Reh hinterm Haus, das wartet bestimmt das es was zu futtern bekommt. Immer wenn ich im Treppenhaus bin, sehe ich durch die Fenster die traurigen Augen von dem Tier.
Was würdet ihr geben? eine Nachbarin hat schon mal Apfelstücke aus dem Fenster geworfen, am nächsten Tag waren sie verschwunden...Habe leider keine Ahnung was so ein Reh für Futter braucht :pfeifen:

Ich dachte auch schon einen Förster anrufen, nur habe ich hier keine Kontaktdaten gefunden.

gib doch einfach " Revierförster" sowie deinen Heimatort ein, dann wird dir die nächste Dienststelle angezeigt. Oder aber die untere " Jagdschutzbehörde"- Viel Glück ;)

Schoen, dass du das fragst! In dem Dorf in dem ich lebe haben wir viele wilde Rehe und der Council gibt jedes Jahr Info zum Fuettern heraus, sollte sich mal ein Reh nahe an die Haeuser verirren.

Zunaechst ist zu beachten, dass Rehe wenig Obst fressen sollten - wegen dem Zucker. Getrocknete Aepfel sind okay, auch getrocknete Beeren gehen. Unser Council spricht von hochwertigem Heu (die Packungen, die du fuer Meerschweinchen und Hasen im Laden kaufen kannst), von groben Haferflocken (nicht zu viele) und getrocknetem Mais, eine Handvoll Karotten gehen auch. Man soll das Futter auch bitte nicht auf den Boden werfen, wegen Feuchtigkeit und moeglicher Krankheitsuebertragungen.

Wenn ich Zeit habe suche ich mal das Wurfblatt raus, wenn ich es noch habe!

Hallo Svenja,

mit Council meinst du bestimmt Förster...

Naja an Heu komme ich hier nicht im Städtchen, aber mit Haferflocken werde es mal versuchen. Klar, das nichts auf dem nassen Boden kommen soll.

danke dir :wub:

Zitat (Villö, 17.01.2020)
Hallo Svenja,

mit Council meinst du bestimmt Förster...

Naja an Heu komme ich hier nicht im Städtchen, aber mit Haferflocken werde es mal versuchen. Klar, das nichts auf dem nassen Boden kommen soll.

danke dir :wub:

Entschuldige :wacko: - Council ist der Gemeinderat/Kommune/Verwaltung. Ich weiss nicht mehr wie man dazu sagt :ph34r: - aber der Foerster gehoert da dazu.

Ich bleibe am Ball, auch Donnemilen danke :blumen:

Ist hier alles nicht so einfach bei uns, da auch der Hase anders hoppelt wie bei euch :lol:

Ein Reh ist ein freilebendes Wildtier. Wildtiere sind per se auf "Eigenversorgung" eingestellt. Daher sollte man es gar nicht füttern - außer in sehr lang anhaltenden Perioden mit strengem Frost oder hohen Schnee.
Alles andere würde der Natur dieser Tiere widersprechen und ist ihrer Gesundheit nicht zuträglich.

Du tust dem Tier damit keinen Gefallen.

Lass es einfach in Ruhe!

Bearbeitet von SieErPaar am 17.01.2020 13:21:26

Zitat (SieErPaar, 17.01.2020)
Ein Reh ist ein freilebendes Wildtier. Wildtiere sind per se auf "Eigenversorgung" eingestellt. Daher sollte man es gar nicht füttern - außer in sehr lang anhaltenden Perioden mit strengem Frost oder hohen Schnee.
Alles andere würde der Natur dieser Tiere widersprechen und ist ihrer Gesundheit nicht zuträglich.

Du tust dem Tier damit keinen Gefallen.

Lass es einfach in Ruhe!

Genau so ist es ... :daumenhoch:

Ich möchte dem Tier ja keinen Gefallen tun, so nah ist noch nie ein Reh zwischen den Häusern gekommen.. andere Nachbarn haben schon Futter gegeben und komisch ist das schon, finde ich.
Außer ein paar Eichhörnchen waren noch keine Tiere bei uns in der Siedlung.
Auf alle Fälle sucht das Reh nach Futter.....

Den größten Gefallen den man Wildtieren tun kann ist sie nicht zu füttern . Sie finden schon ihr Futter.
Sollten einmal Umstände eintreten das es nicht mehr möglich ist, wird der Förster oder die Forstverwaltung
sich kümmern.

Zitat (Villö, 17.01.2020)
Ich möchte dem Tier ja keinen Gefallen tun, so nah ist noch nie ein Reh zwischen den Häusern gekommen.. andere Nachbarn haben schon Futter gegeben und komisch ist das schon, finde ich.
Außer ein paar Eichhörnchen waren noch keine Tiere bei uns in der Siedlung.
Auf alle Fälle sucht das Reh nach Futter.....

Bist du sicher, dass das Reh nicht krank ist? Der diesjährige Winter ist ja auch bei euch nicht so streng, da müsste ein gesundes Reh alles in der Natur finden.

Bei einem verhaltensauffälligen Wildtier würde ich primär an ein krankes Tier denken.
Wir hatten mal einen ganz ähnlichen Fall. Damals haben wir Polizei benachrichtigt; die meinten, sie würden den Fall einem Jagdspezialisten übergeben, damit er das Tier erforderlichenfalls erlegt.

Bei uns werden tagsüber Füchse in den Straßen gesichtet........

meine Mutter wohnt am Waldrand, die Rehe kommen regelmässig zu ihr in den Garten und fressen alles an, was nicht bei drei auf dem Baum ist - die können problemlos innerhalb von Minuten eine ganze Himbeer- oder Erdbeer-Ernte zerstören

die haben auch keine Angst, man muss schon nah rangehen um sie wegzuscheuchen :ph34r:

Zitat (Agnetha, 18.01.2020)
meine Mutter wohnt am Waldrand, die Rehe kommen regelmässig zu ihr in den Garten und fressen alles an, was nicht bei drei auf dem Baum ist - die können problemlos innerhalb von Minuten eine ganze Himbeer- oder Erdbeer-Ernte zerstören

die haben auch keine Angst, man muss schon nah rangehen um sie wegzuscheuchen :ph34r:

Vor einiger Zeit schrieb ich hier, das ein Reh meine kompletten Tulpenknospen abgefressen hat und sich dann zu den Erdbeeren begab.?

Ohja! Aus diesem Grund haben wir alles gut eingezäunt. Außer Vögel ? und Eichhörnchen ? haben wir keine Wildtiere. In Schweden war das ganz anders , Naturgrundstück am See, da freute man sich auf die Wildtiere, das Highlight waren natürlich die Elche und für mich die Begegnung mit einem Wolf - Abstand gut 50 m!

Bearbeitet von Donnemilen am 18.01.2020 12:04:55

Hallo...

die Polizei verständigt den Förster oder Jagdpächter für das Revier, der kümmert sich. Nicht füttern.

lg

Bearbeitet von rollie am 19.01.2020 08:54:23

Zitat (SieErPaar, 17.01.2020)
Ein Reh ist ein freilebendes Wildtier. Wildtiere sind per se auf "Eigenversorgung" eingestellt. Daher sollte man es gar nicht füttern - außer in sehr lang anhaltenden Perioden mit strengem Frost oder hohen Schnee.
Alles andere würde der Natur dieser Tiere widersprechen und ist ihrer Gesundheit nicht zuträglich.

Du tust dem Tier damit keinen Gefallen.

Lass es einfach in Ruhe!

Wieso gibt es dann Futterraufen mit Heu im Wald?
Unser Nachbar war Jäger und hat immer Eicheln und Kastanien mitgenommen, die wir als Kinder gesammelt und bei ihm abgegeben haben. Die waren allerdings wohl eher für die Wildschweine.

die Sache hat sich erledigt, bitte Thread schließen :pfeifen:

Zitat (schwarzetaste, 19.01.2020)
Wieso gibt es dann Futterraufen mit Heu im Wald?
Unser Nachbar war Jäger und hat immer Eicheln und Kastanien mitgenommen, die wir als Kinder gesammelt und bei ihm abgegeben haben. Die waren allerdings wohl eher für die Wildschweine.

Damit die Tiere praktischerweise vor Ort bleiben um Jägern ihr Hobby zu erleichtern. ;)
Bei Wildschweinen u. U. auch, um sie von Siedlungen fern zu halten, wo sie gehörig aufräumen können.
Zitat (Villö, 19.01.2020)
die Sache hat sich erledigt, bitte Thread schließen :pfeifen:

Warum ?????... Hast du das Reh erschossen... rofl
Zitat (Lutzie, 19.01.2020)
Warum ?????... Hast du das Reh erschossen... rofl

Ja, das gibt es heute Mittag :hirni:

Klar zuvor habe ich noch mit der Bergwacht, der Botschaft und mit der NASA telefoniert :zumhaareraufen:

Bearbeitet von Villö am 19.01.2020 12:15:39
Zitat (Lutzie, 19.01.2020)
Warum ?????... Hast du das Reh erschossen... rofl

Die Nachbarschaft hat beschlossen, dass es heute Rehbraten gibt :sarkastisch:
Zitat (Kampfente, 19.01.2020)
Die Nachbarschaft hat beschlossen, dass es heute Rehbraten gibt :sarkastisch:

Ich hatte es sofort vermutet... :o
Zitat (Villö, 19.01.2020)
Ja, das gibt es heute Mittag :hirni:

Klar zuvor habe ich noch mit der Bergwacht, der Botschaft und mit der NASA telefoniert :zumhaareraufen:

darf ich zum Essen kommen, wenn ich einen guten Bordeaux mitbringe?

Am besten Heu geben. Rohe Kartoffelschäler Apfelschäler usw. Keinesfalls Brot oder Semmeln.

Zitat (SonjaM2, 20.01.2020)
Am besten Heu geben. Rohe Kartoffelschäler Apfelschäler usw. Keinesfalls Brot oder Semmeln.

Sie schrieb doch, dass si kein Heu besorgen kann.
Ausserdem ist das Viecherl schon wieder weg
Zitat (idun, 20.01.2020)
Ausserdem ist das Viecherl schon wieder weg

Einmal tot immer tot.. :heul: ..mit oder ohne Heu... :unsure:
Neues ThemaUmfrage


Passende Tipps
Wildpret frisch und günstig besorgen und zubereiten
23 4
Herbstsuppe mit Waldpilzen
Herbstsuppe mit Waldpilzen
15 20
Hirschpfeffer (Hirschragout)
14 8