Coronavirus: Bringen OP-Masken etwas?

Neues Thema Umfrage

Viele Menschen meinen sie schützen sich vor dem Coronavirus, wenn sie eine Gesichtsmaske verwenden. Nach meinen Informationen ist diese Meinung falsch. Bei Google kann man sich ausführlicher informieren.


Hilfreichste Antwort

Da haben sie Recht, diese OP Masken helfen nichts, aber wenn sich Menschen damit besser fuehlen, warum nicht.


Da haben sie Recht, diese OP Masken helfen nichts, aber wenn sich Menschen damit besser fuehlen, warum nicht.



Durch die ganzen Nachrichten wird auch Panik gemacht, meiner Meinung nach.
Dann heißt es, so wie gerade, aus China angereist......... Es gibt bestimmt viele die meinen ganz China sei betroffen.


Zitat (herlitjan, 02.02.2020)
Viele Menschen meinen sie schützen sich vor dem Coronavirus, wenn sie eine Gesichtsmaske verwenden. Nach meinen Informationen ist diese Meinung falsch. Bei Google kann man sich ausführlicher informieren.

Warum schreibst du nicht mit dazu, wo man sich deiner Meinung nach gut informieren kann? Das wäre deutlich besser als die reine "Panikmache", die aktuell betrieben wird ;-)

Es gibt einige Seiten, die über den Virus informieren.
So auch die letzte Sendung von Stern TV, die ausführlich darüber berichtet hat.

Stern TV


Zitat (SvenjaM, 02.02.2020)
Da haben sie Recht, diese OP Masken helfen nichts, aber wenn sich Menschen damit besser fuehlen, warum nicht.

Immerhin schaden sie auch nicht. :pfeifen:

Schaden nein, aber ich war erst diese Woche gezwungenermassen in der Notaufnahme wo Leuten Flugblaetter mitgegeben wurden und da stand drin, dass diese Papiermasken nicht vor ansteckung schuetzen. Aber der Glaube versetzt ja bekanntlich Berge. Jeder wie er mag.


Thailand meldet erfolgreiche Coronavirus-Behandlung mit Medikamentencocktail

Die thailändischen Behörden haben eine erfolgreiche Behandlung des neuartigen Coronavirus mit einem Cocktail aus Grippe- und HIV-Medikamenten gemeldet. Der Zustand einer mit dem Virus infizierten Frau aus China habe sich nach der Gabe des Medikamentencocktails enorm verbessert, berichtete das Gesundheitsministerium in Bangkok am Sonntag. Binnen 48 Stunden nach dem Beginn der Behandlung sei das Virus bei der Patientin nicht mehr nachweisbar gewesen, sagte der Mediziner Kriengsak Attipornwanich.

Die Ärzte gaben der Frau eine Kombination aus dem Grippe-Medikament Oseltamivir und den zur Behandlung von HIV eingesetzten antiviralen Wirkstoffen Lopinavir und Ritonavir. Nun solle der Medikamentencocktail im Labor weiter getestet werden, erklärte das Ministerium.

In Thailand wurden bislang 19 Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus nachgewiesen, dies ist nach Japan die zweithöchste Zahl von Fällen außerhalb Chinas. Acht der Patienten sind inzwischen geheilt, elf werden noch in Krankenhäusern behandelt.

Quelle: T-Online Nachrichten


Zitat (Golden-Girl, 02.02.2020)

Wieso geht diese "Dame" überhaupt mit ihrem Kind in einen Asialaden?

Bearbeitet von Löwin am 02.02.2020 19:23:34

Sehr unschoen :angry: - aber nicht verwunderlich. Mein Mann ist diese Woche (fuer mich) in den hiesigen chinesischen Supermarkt gegangen und einige seiner Kollegen haben gesagt, das soll er nicht tun, er wuerde sich mit Corona anstecken. Anstecken kannst du dich ueberall, nicht nur von Chinesen oder deren Waren. Lasst mal 5 gerade sein, Leute <_<


Zitat (Löwin, 02.02.2020)
Wieso geht diese "Dame" überhaupt mit ihrem Kind in einen Asialaden?

Warum nicht. Sind jetzt alle Asiaten verdächtig? Die Leute spinnen so langsam.

Aber stimmt schon, wenn sie sich so bescheuert anstellt, hätte sie dort nicht hingehen sollen.

Aber davon ab, man kann auch mit einer deutschen Person in Kontakt kommen und sich infizieren.

Oder ich müßte jetzt Angst haben, auf La Gomera mußten auch welche unter Quarantäne gestellt werden, Deutsche die dort zum Urlaub hinflogen. Einer hatte schon in Deutschland Kontakt mit einer Person die diesen Virus hatte und bei diesem wurde der Virus jetzt nachgewiesen.

Bearbeitet von JUKA am 02.02.2020 20:11:57

Zitat (JUKA, 02.02.2020)
Warum nicht. Sind jetzt alle Asiaten verdächtig? Die Leute spinnen so langsam.

Ich glaube, das kam bei Dir etwas falsch rüber.

Wenn ich Angst habe, dass ich mich irgendwo anstecke oder mir ein Laden unsympatisch ist, gehe ich da nicht hin.

In dem Artikel aus dem Zitat liest es sich als hätte sie ihr Kind beeinflusst.

Zitat (Löwin, 02.02.2020)
Ich glaube, das kam bei Dir etwas falsch rüber.

Wenn ich Angst habe, dass ich mich irgendwo anstecke oder mir ein Laden unsympatisch ist, gehe ich da nicht hin.

In dem Artikel aus dem Zitat liest es sich als hätte sie ihr Kind beeinflusst.

Stimmt, ich habe meinen Beitrag schon geändert und auch erweitert. :blumen:

Und wie viele Menschen sterben weltweit an Influenza? Regt sich darüber irgend jemand auf?


Zitat (DWL, 03.02.2020)
Und wie viele Menschen sterben weltweit an Influenza? Regt sich darüber irgend jemand auf?

Genau das hab ich letzte Woche zu meinem Mann gesagt! In UK sind 2019 fast 250 Menschen an Influenza gestorben, das wird aber nirgends erwaehnt und niemand redet von einer "Seuche".

Zitat (SvenjaM, 03.02.2020)
Genau das hab ich letzte Woche zu meinem Mann gesagt! In UK sind 2019 fast 250 Menschen an Influenza gestorben, das wird aber nirgends erwaehnt und niemand redet von einer "Seuche".

Ich habe immer da Gefühl, mit all diesen "Panikmeldungen" wird von den wirklichen Problemen der Menschheit abgelenkt.

Ich erinnere mich noch (war es 2005 oder 06?) an den Run* auf das streng limitierte Medikament gegen die Vogelgrippe - kann auch gegen die Schweinegrippe gewesen sein. Weiß ich nicht mehr, weil die "Welle" hier im Land nie ankam.
Die Hersteller haben ein Schweinegeld damit verdient - das wars.

*Wer kriegt es verschrieben, an wen geben es die Apotheken ab, wieso kriegst du es und ich nicht...
Im Endeffekt hat es niemand gebraucht.


Es handelte sich um die Schweinegrippe und das Medikament "Tamiflu". Dabei hat es kaum gewirkt. So weit mir bekannt ist, soll es den Verlauf der Grippe um nur einen Tag verkürzt haben. :rolleyes:

P.S. Sogar Ranga Yogeshwar soll es sich besorgt haben. Dabei hätte ich besonders ihn für klüger gehalten. :pfeifen:

Bearbeitet von Golden-Girl am 03.02.2020 22:45:37


Zitat (Golden-Girl, 03.02.2020)
Es handelte sich um die Schweinegrippe und das Medikament "Tamiflu".

Tamiflu stimmt, aber es war doch die Vogelgrippe "H5N1".
Die ganze Geschichte nachzulesen hier.

Letztendlich hatte das Zeug mehr Neben- als Hauptwirkung.
Außer auf den Hersteller. :pfeifen:

Zitat (Jeannie, 03.02.2020)
Tamiflu stimmt, aber es war doch die Vogelgrippe "H5N1".
Die ganze Geschichte nachzulesen hier.

Okay. :D

Ich hab mich zwei Jahre hintereinander gegen Grippe impfen lassen und bekam sie jedes Mal trotzdem - halt einen anderen Erreger. Dieses Jahr wollte mich der Arzt wegen meiner bevorstehenden OP nicht impfen, mal schauen, was passiert. Ich bin im Außendienst unterwegs und das Einzige, was ich vorbeugend mache, ist: ich wasche mir bei jeder sich bietenden Gelegenheit gründlich die Hände mit Seife und desinfiziere sie mir möglichst auch. Und ich esse viel Obst und Gemüse. Das muss reichen. Man kann sich nicht gegen alles schützen.


Ich wasche mir aktuell noch öfter die Hände als sonst. Habe auch bis jetzt noch nichts gehabt. Hoffentlich bleibt das so. :D

Gegen Grippe habe ich mich in meinem Leben nur einmal impfen lassen - und dann grippeähnliche Symptome bekommen.


Zitat (Golden-Girl, 03.02.2020)
Ich wasche mir aktuell noch öfter die Hände als sonst. Habe auch bis jetzt noch nichts gehabt. Hoffentlich bleibt das so. :D

Gegen Grippe habe ich mich in meinem Leben nur einmal impfen lassen - und dann grippeähnliche Symptome bekommen.

Öfter als bisher Hände waschen geht bei mir kaum. Durch meine Immunkrankheit muss ich sowieso aufpassen und ich habe immer ein kleines Fläschchen Sak ro tan in der Handtasche für den Besuch fremder Toiletten.
Grippeimpfung mach ich seit Jahren bis auf letztes Jahr da war ich zu spät und der Impfstoff war alle und da hat es mich dann gleich kalt erwischt. Drei Wochen Totalausfall.

Ich lasse mich seit Renteneintritt auch jedes Jahr gegen Grippe impfen und habe "nur" mal einen Schnuppen, den der Mini-Erpel mitbringt und mir überlässt.
Händewaschen ist ein absolutes Muss. Angst vor dem Coronavirus habe ich nicht, ich denke, man soll sich nicht verrückt machen. Habe neulich im Netz gelesen, dass bei der jährlichen Grippewelle in Deutschland jährlich bis zu 30.000 Todesfälle auftreten. Da regt sich auch niemand auf und fällt in Hysterie und rennt mit Mundschutz rum.

Hier nachzulesen


Gestern Abend in der Tagesschau: China arbeitet jetzt mit Google zusammen, um den ganzen panikmachenden und falschen Berichten, die so im Netz kursieren, Herr zu werden.......


Ich sehe das auch recht gelassen . Letzte Woche war ich in Budapest, viele Asiaten mit Mundschutz gesehen, auch in unserem Hotel. Verfolge aufmerksam die Seite des Gesundheitsministeriums , d.h. achte ggfs. auf Reisewarnungen . Wäre schade wenn Thailand und Laos ausfielen - mal schauen

Bearbeitet von Donnemilen am 04.02.2020 14:23:58


Ich laß mich auch nicht von irgendwelchen Verschwörungsmeldungen und Angstmachern verunsichern, frage mich allerdings, warum in aller Welt man denn nach Laos und Thailand in Urlaub fahren muß?


..... man muss nicht aber man darf Brandy - Zeit mit Freunden verbringen ist einfach wunderbar


Unser Freundeskreis bewegt sich in westlicher Richtung, so daß unsererseits weder Bezug noch Interesse an diesen Ländern besteht.


Zitat (Brandy, 04.02.2020)
Unser Freundeskreis bewegt sich in westlicher Richtung...


Wer sich lange genug nach Westen bewegt, landet auch in Laos oder Thailand. :D

Zitat (Jeannie, 04.02.2020)
Wer sich lange genug nach Westen bewegt, landet auch in Laos oder Thailand. :D

:daumenhoch: :daumenhoch:

Ich habe nichts von Freunden rund um die Welt geschrieben. Unser Westen hört diesbezüglich auf Hawaii auf.

Ich hoffe, das reicht als Aufklärung!


Zitat (Brandy, 04.02.2020)
Ich laß mich auch nicht von irgendwelchen Verschwörungsmeldungen und Angstmachern verunsichern, frage mich allerdings, warum in aller Welt man denn nach Laos und Thailand in Urlaub fahren muß?

man muss nicht, aber man kann z.b. dadurch eine zeit lang dem deutschen winterwetter entfliehen.

haben wir ja auch öfter gemacht als mein mann noch gesund war und ich kenne sogar leute, die den größten teil des jahres in thailand verbringen und nur während der dortigen regenzeit in deutschland sind. :)

aber jeder soll leben wo und wie er lust und möglichkeit hat.

Bearbeitet von tante ju am 04.02.2020 21:15:01

Klar kann man, aber diese Ecke des Erdballs hat noch nie unser Interesse geweckt.

Für uns fängt Reisen maximal in Griechenland an und geht dann eben westlich bis Hawaii, wie ich vorhin schon schrieb.
Die von uns aus östlichen Gegenden sprechen uns nicht an.

Gut, daß es Ziele der unterschiedlichsten Art für all die vielen Interessen gibt.


Das sind Eure Interessen. Die Geschmäcker sind eben unterschiedlich und das ist auch gut so.
Dein Kommentar klang schon etwas bissig.

Ich war schon in Kalifornien, Florida, Ägypten, Tunesien, Bali und Thailand.
Auf Bali haben wir zwei junge deutsche Frauen getroffen, die jedes Jahr nur zum Baden dorthin reisen.
Na und? Jeder nach seiner Fasson.

Bearbeitet von jsigi am 04.02.2020 21:42:45


Zitat (jsigi, 04.02.2020)
Das sind Eure Interessen. Die Geschmäcker sind eben unterschiedlich und das ist auch gut so.
Dein Kommentar klang schon etwas bissig.

Ich war schon in Kalifornien, Florida, Ägypten, Tunesien, Bali und Thailand.
Auf Bali haben wir zwei junge deutsche Frauen getroffen, die jedes Jahr nur zum Baden dorthin reisen.
Na und? Jeder nach seiner Fasson.

Ist doch genau meine Rede. Ich habe nichts anderes gesagt!

Zitat (jsigi, 04.02.2020)
Dein Kommentar klang schon etwas bissig.

Brandy hat doch nur Jeannies Spaß nicht verstanden.

Zitat (idun, 03.02.2020)
Ich habe immer da Gefühl, mit all diesen "Panikmeldungen" wird von den wirklichen Problemen der Menschheit abgelenkt.

Genau das denke ich auch☺

Zitat (Kaffee, 04.02.2020)
Brandy hat doch nur Jeannies Spaß nicht verstanden.

Nunja, als Spass habe ich das auch nicht verstanden.
Hier fehlt halt die Mimik dazu.
Ein Smilie hätte wohl mehr erklärt.

Bearbeitet von jsigi am 04.02.2020 22:05:17

Zitat (jsigi, 04.02.2020)
Ein Smilie hätte wohl mehr erklärt.


Werden bei dir die Smilies nicht angezeigt? :P
Ich hatte jedenfalls einen gesetzt:

Zitat (Jeannie, 04.02.2020)
Wer sich lange genug nach Westen bewegt, landet auch in Laos oder Thailand.  :D

Deine Smilies werden angezeigt, Jeannie.
Ich meinte den Beitrag von Brandy, da ist keiner:

Zitat (Brandy, 04.02.2020)
frage mich allerdings, warum in aller Welt man denn nach Laos und Thailand in Urlaub fahren muß?


Das klang für mich so: wie kann man nur.
Für mich ist jetzt Schluss mit dieser Diskussion. :P

Zitat (idun, 03.02.2020)
Ich habe immer da Gefühl, mit all diesen "Panikmeldungen" wird von den wirklichen Problemen der Menschheit abgelenkt.

Dem stimme ich dir zu.

In China gibt es bis dato - habe gerade in den Nachrichten nachgelesen - 490 Todesfälle.

Wieviele Menschen sterben täglich an Hunger?
Wieviele Kinder an Mangelernährung?
Wieviele Menschen durch Krieg / Gewalt?

Regt sich da jemand auf?

Zitat (Sammy, 05.02.2020)
Dem stimme ich dir zu.

In China gibt es bis dato - habe gerade in den Nachrichten nachgelesen - 490 Todesfälle.

Wieviele Menschen sterben täglich an Hunger?
Wieviele Kinder an Mangelernährung?
Wieviele Menschen durch Krieg / Gewalt?

Regt sich da jemand auf?

das ist wohl zu unspektakulär . Passiert eben regelmässig und oft.

Was off topic für ne abgehobene Diskussion. Bali, Thailand, Laos, Hawaii... Denkt hier keiner mehr an Greta?


Das würde die Meldung bestätigen, daß das 2019-nCoV (das aktuelle Coronavirus) eine HIV-Komponente reingebastelt bekommen hat.
Jedes Schnupfenvirus ist ein Coronavirus. SARS, MERS, 2019-NCoV sind in Biolaboren gentechnisch zu Waffen veränderte Viren. Asiaten sind viel (30x) anfälliger als andere Rassen, deswegen werden diese Viren dort als B-Waffen ausgebracht. Und die Pharmakonzerne wollen ja auch immer wieder etwas zu verdienen haben.
Also: Keine Panik hier! Vorbeugen mit vitaminreicher Ernährung und zusätzlichen Mitteln wie Echinacea und Oreganoöl, Abhärten,
Eine Gesichtsmaske schützt sehr wohl - die anderen vor den Viren, die man selbst ausscheidet!


Zitat (SvenjaM, 02.02.2020)
... diese OP Masken helfen nichts ...

Sie sind kein zuverlässiger Schutz, aber besser als nichts. Einfang als Tröpfcheninfektion läßt sich mit so einer Maske sicher etwas reduzieren.

Was die "Maskenträger" wohl nicht wissen: Nach max. vier Stunden Benutzung muss die Maske entsorgt und durch eine neue ersetzt werden.


laut Statistik werden die meisten Menschen zuhause von ihren Angehörigen ermordet ... geht also ruhig raus, das ist sicherer als daheim :P


Zitat (Agnetha, 09.02.2020)
laut Statistik werden die meisten Menschen zuhause von ihren Angehörigen ermordet ...

bei Manchen wundert mich, das das noch nicht passiert ist :pfeifen:

Neues Thema Umfrage