Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Gewinne ein Espresso Geschenkset

Handelsübliches Vogelfutter bleibt liegen

In: Tiere
Ich habe mehrere Sorten handelsübliches Vogelfutter ausprobiert, dabei auch kostenintensivere. Darunter auch Sonnenblumensamen, sowohl geschält als auch überwiegend ungeschält. Es kommen auch diverse, verschiedene Vogelarten an die Futterstelle,trotzdem bleibt immer noch viel, ich möchte sagen ca. die Hälfte liegen. Was könnte die Ursache dafür sein?
16 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Mein Hauptverdacht wäre: Es ist einfach zu warm. Das Nahrungsangebot ist vermutlich auch ohne zusätzliche Fütterung reichlich. Ich habe schon beobachtet, dass Vögel einfach nicht an Futter oder ausgelegte Obstreste etc gehen, wenn es ansonsten genug gibt.

Vielleicht ist es doch das falsche Futter. Unser Finkenfutter ist auch ein Ladenhüter. Zwar kommen hin und wieder Finken, aber eher im Sommer, im Winter habe ich hier noch keine gesehen. Die Meisen, die auch jetzt kommen, gehen nur an die Sonnenblumenkerne.

Noch ein Grund: Futterstelle befindet sich ggf. am falschen Ort, ist z.B. zu einsichtig und wirkt zu unsicher auf die Tiere.
Ich beobachte, dass bei uns die Vögel eher an die verstecktere Stelle gehen, die von Pflanzen umwuchert ist, als an die Stelle, die etwas freier hängt. Die kann ich zwar besser beobachten, Katzen könnten das aber auch.
War diese Antwort hilfreich?
Seh ich auch so.
Vielleicht das falsche Futter für die "falschen" Vögel.
Wir haben ein neues Vogelhaus am Schuppen angebracht, geschützt unterm Dach.
Mit Mischfutter und Meisenring.
Kein einziger Vogel lässt sich blicken. Ich hoffe auch, das es am Wetter liegt.
War diese Antwort hilfreich?
Ich kaufe immer den Beutel Sonnenblumenkerne mit Schale für Wildvögel bei Rewe.

Das Futterhäuschen steht auf dem Mäuerchen an de Terrasse und ist von beiden Seite einsehbar.

Jeden morgen, egal welches Wetter, ist hier reges Treiben. Egal welches Wetter.. :wub:

Bearbeitet von Lutzie am 16.02.2020 11:28:23
War diese Antwort hilfreich?
Ich würde auch sagen, es liegt am Futter. "Meine" Piepmätze fressen nur geschälte Sonnenblumenkerne, alles andere bleibt liegen. -_-
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Golden-Girl, 16.02.2020)
Ich würde auch sagen, es liegt am Futter. "Meine" Piepmätze fressen nur geschälte Sonnenblumenkerne, alles andere bleibt liegen. -_-

Meine wollen nur ungeschälte Sonnenblumenkerne oder hängen sich an die Meisenringe
Wir haben hier Buchfinken, Blaumeisen, Kohlmeisen Rotkehlchen und noch winzig kleine Vögel, die ich nicht einordnen kann.
Ab und zu kommt auch ein Specht und klaut den Eichhörnchen die ausgelegte Nüsse.
Egal, wie warm oder kalt es ist, Vögel und Eichhörnchen kommen jeden Tag.
War diese Antwort hilfreich?
Vielleicht sind die Piepmätze einfach nur satt von dem Überangebot, sie finden ja auch in der Natur reichlichst von ihrem natürlichen Futter. :hmm:

Wenn sie zu dem natürlichen Vorrat nun auch noch zusätzliche Körner usw. in den Futterstellen angeboten bekommen, suchen sie sich einfach nur das Beste raus und alles andere bleibt liegen. :ach:

Genau so macht es doch auch der Mensch, wenn der

Warum soll es den Vögeln da anders gehen? :keineahnung:
War diese Antwort hilfreich?
Im Winter wird viel mehr gefüttert als im Sommer. Da gehen die Vögel da hin wo es am besten schmeckt. Wir füttern ganzjährig und stellen fest, daß m Winter weniger Vögel kommen. Außerdem haben wir festgestellt, daß die Flattermänner nicht jedes Futter (d.h. nicht von jedem Hersteller)mögen.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (rossi, 16.02.2020)
Im Winter wird viel mehr gefüttert als im Sommer. Da gehen die Vögel da hin wo es am besten schmeckt. Wir füttern ganzjährig und stellen fest, daß m Winter weniger Vögel kommen. Außerdem haben wir festgestellt, daß die Flattermänner nicht jedes Futter (d.h. nicht von jedem Hersteller)mögen.

Das ist bei mir ganz genauso. Ich füttere das ganze Jahr und im Sommer ist hier sehr vel mehr los als im Winter. Im Frühjahr und Sommer kommen ganze Spatzenclans und füttern ihre Kinder auf meiner Terrasse.

Und seit ich geschälte Sonnenblumenkerne füttere - macht halt viel weniger Dreck - lassen sie die ungeschälten liegen.
War diese Antwort hilfreich?
Winzig klein = Zaunkönig
War diese Antwort hilfreich?
meine Mutter füttert Wildvogelfutter aus dem Fachhandel einfach in kleinen Schalen auf der Aussenfensterbank im zweiten Stock - da ist ständig was los, meist sind es Meisen und die stören sich nicht im geringsten daran, dass Mami's Katzen oder wir auf der anderen Seite der Fensterscheibe zuschauen
War diese Antwort hilfreich?
Ging mir genau so. Seitdem füttere ich nur noch geschälte Sonnenblumenkerne. Und klein gehackte Rosinen, die sind in Null komma nichts weg, die Amseln lieben sie. Und die Schale mit dem Futter steht draußen auf der überdachten Terrasse auf einem Tisch. Die Vögel haben gerne einen Trockenen Fressplatz. Und abends wird die Futterstelle abgedeckt, sonst kommen die Spitzmaeuschen aus dem Garten.
War diese Antwort hilfreich?
Leider gibt es auch viel weniger Vögel als noch vor wenigen Jahren. Zahlen kenne ich nicht, aber der Rückgang ist deutlich. Wir sehen das in unserem Garten auch. Die Vögel sind nicht wegen des Futters weniger geworden, sondern wegen Stress, Katzen, zu wenig guten Nistplätzen, Umweltbedigungen.
Darum ist vielleicht ist das Angebot an Fütterstellen im Verhältnis zur Anzahl der Vögel inzwischen sehr hoch.
War diese Antwort hilfreich?
Es kann sein, dass es sich bald ändert. Durch die warmen Temperaturen brüten die Vögel oft schon früher, und dann brauchen sie mehr an Nahrung. Oft sind sie gerade im sehr frühen Frühling heiß auf viel Futter.

Wenn Schnee lag habe ich auch mal einen halben Apfel rausgelegt, für die Amsel, und die hat ihn dann auch meist gut angenommen. War der Schnee weg, hat sie ihn wieder verschmäht - und das Eichhörnchen ist irgendwann damit getürmt.

Dass es weniger Vögel sind, merken wir auch. Früher kamen immer ganze Amsel-Familien, uns haben unsere Blumenkästen oder das Moos in der Dachrinne umgegraben. Das habe ich schon lange nicht mehr erlebt. Eine Horde Grünfinken ist mal über unseren Lavendel hergefallen. Der war gerade verblüht und der Samen war gereift, darauf waren die anscheinend total scharf. Hab ich auch schon lange nicht mehr beobachtet.
War diese Antwort hilfreich?
offtopic: ich hatte auf dem Balkon eine Schale mit kleinen Walnüssen (aus Mami's Garten) stehen, für die Eichhörnchen - die Nüsse waren ständig weg und ich hatte mich gefreut für die Eichhörnchen - bis ich gesehen habe, dass die Elstern die Nüsse holen :ph34r:
War diese Antwort hilfreich?
Die haben sich doch sicher auch gefreut!
War diese Antwort hilfreich?

Bei uns hängen die futterstellen im fliederbaum. Vermehrt sah ich dann eine Maus den Stamm hoch klettern und sich am Futter bedienen. Daraufhin beschmierte ich den Stamm dick mit Fett ein. Die Maus kommt jetzt nur noch bis zum Anfang der Fettschicht. Versuchte sie weiter zu klettern, rutschte sie auf dem Fett aus. Jetzt haben die Vögel den vollen Genuss. Auch bei uns sind die geschälten Sonnenblumenkerne der Hit. Von Morgens bis Abends herrscht um die Futterstellen reges Treiben. Seit wir keine Katzen (😭😭) mehr haben, kommen sehr viele Vögel.

War diese Antwort hilfreich?
Wir haben seit nem guten Jahr nur noch Sonnenblumenkerne, ungeschält, im Vogelhaus.
Es kommen viele verschiedene Vögel, die das holen, sogar die Eichhörnchen auch.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Edith Maue, 03.11.2022)
Daraufhin beschmierte ich den Stamm dick mit Fett ein. Die Maus kommt jetzt nur noch bis zum Anfang der Fettschicht. Versuchte sie weiter zu klettern, rutschte sie auf dem Fett aus.

rofl
War diese Antwort hilfreich?
Neues ThemaUmfrage


Ähnliche Themen

Weiß jemand wie man Vogelfutter mit Schmalz macht? Vogelfutter mit Fett und Körnern selbst herstellen Vogelfütterung Vogelfütterung macht zu viel Dreck? Bin gerade total am Ende vogelfütterung im winter: frieren meisenknödel denn ein ?? Vögelfüttern im Winter Welche Vögel am Futterhaus? - an eurer Vogelfutterstelle Vogelfütterung: im Sommer