Stromverbrauch verdoppelt - kann nicht sein: Wie sinnvoll aufkl├Ąren?

Neues Thema Umfrage
Liebe Muttis und Vatis,

der gezählte Stromverbrauch in meiner Wohnung hat sich fast verdoppelt. Vgl. Stromrechnung 2019 mit 2018

Seltsam:

- keinerlei Ursache nachvollziehbar
- wir haben weder neue Geräte noch haben wir ein anderes Nutzungsverhalten gegenüber dem Vorjahreszeitraum
- Wo stammen die zusätzlichen fast 2000 kWh her?

Rat:

Was würdest du an meiner Stelle tun?

Stromanbieter oder Vermieter informieren? Das es krass auffällig ist und unplausibel.


Danke für deine Mithilfe!

Liebe Grüße

Thomas

4 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Hallo,


Stromanbieter oder/ und Vermieter informieren? Das es krass auffällig ist und unplausibel.

Genau so musst du es machen, wir können dir hier nicht weiterhelfen....

War diese Antwort hilfreich?

Ich würde als erstes einmal selbst zum Stromzähler gehen und ablesen, eventuell hast du dann schon den Fehler gefunden. Danach den Stromanbieter kontaktieren (denn Du hast vermutlich mit denen den Vertrag, richtig?). Und wenn alles nichts hilft, eventuell den Vermieter, der aber eigentlich damit nichts zu tun hat, es sei denn, der Stromvertrag läuft über ihn ... ggfs kann er aber prüfen lassen, ob bei Dir noch jemand anderes Strom zapft ...

War diese Antwort hilfreich?

Wie Binefant schon schrieb, wende Dich zuerst an Deinen Stromanbieter.
Hast Du den Zählerstand selbst abgelesen und dem Anbieter übermittelt?
Vielleicht ist Dir beim Ablesen ein Fehler passiert.
Daher würde ich auch den jetzigen Stand kontrollieren, ob dieser plausibel ist.

Der Stromanbieter kann den Zähler überprüfen, auch, ob jemand bei Dir Strom abzapft.

Wenn das alles nichts ergbiebt, hast Du schlechte Karten.
Ich würde dann aber monatlich den Zählerstand ablesen und dokumentieren.
War diese Antwort hilfreich?

Wenn der Zählerstand plausibel ist, würde ich zuerst bei mir selbst suchen, bevor der Stromanbieter oder der Vermieter (was soll der überhaupt machen?) eingeschaltet wird. Prüfe deine Geräte, ob eins übermäßig Strom zieht. Dafür gibt es für einen 10er sogenannte Stromkostenmessgeräte zu kaufen.
So ganz nebenbei erfährt man auch, wieviel Strom einzelne Geräte tatsächlich verbrauchen. Wer weiß zum Beispiel, wieviel es kostet, einen Liter Wasser zum Kochen zu bringen.
Dass jemand fremd Strom zieht, will ich ja nicht ausschließen, aber das ist doch eher unwahrscheinlich. Aber dazu kannst du ja mal alle (also wirklich alle!) Geräte ausschalten und Stecker ziehen. Dann sollte der Zähler nicht drehen. Das kann man ja eine ganze Nacht oder auch länger mal testen.
War diese Antwort hilfreich?

Die großen Stromverbraucher im Haushalt sind wahrscheinlich:
Heizlüfter, el. Durchlauferhitzer,
Am Kühlschrank würde ich mal die Türdichtungen kontrollieren: wenn die nicht dicht schließen, kann sich der Stromverbrauch deutlich erhöhen. Stromdiebstahl gibt es leider auch gar nicht so selten - gibt es eine Gemeinschafts-Waschküche, wo jemand die falsche Steckdose nehmen kann - oder gibt es gar ein ungewöhnliches Kabel zum Nachbarn?
Dann gibt es noch schlicht defekte Stromzähler: deshalb würde ich auch direkt den Stromanbieter ansprechen; der kann das (und illegale Zapfstellen) prüfen.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (jsigi, 05.03.2020)
Wenn das alles nichts ergbiebt, hast Du schlechte Karten.
Ich würde dann aber monatlich den Zählerstand ablesen und dokumentieren.

wenn man schon länger in der Wohnung wohnt und beim selben Stromanbieter geblieben ist, kann man auch versuchen, mit den letzten abgerechneten Jahren nachzuweisen, dass ein Fehler passiert sein müsste/könnte.

Aber: hast du einen separaten
War diese Antwort hilfreich?

und???? .... Ursache gefunden?

War diese Antwort hilfreich?

Vlt braucht der TE bissie mehr Zeit ... ist auch Wochenende, da erreicht man kaum den Stromanbieter und/oder nicht immer gleich den Vermieter
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (jsigi, 05.03.2020)
Der Stromanbieter kann den Zähler überprüfen, auch, ob jemand bei Dir Strom abzapft.

wenn der stromanbieter das denn mal macht.

wir hatten an unserem alten wohnort, während der ca. 10 jahre einen angeblichen ausrutscher von über 7.500 kwh. der stromanbieter hat sich geweigert zu überprüfen, ob wir angezapft werden.
unser verhalten war die ganzen jahre über gleich, kleinere schwankungen sind natürlich immer möglich und wir hatten auch einen ganz normalen stromverbrauch, bis auf dieses eine jahr.

anders war das nicht erklärbar, aber wir hatten die berühmte karte und mussten bezahlen.
War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage


Passende Tipps

Stromverbrauch im Auge behalten

Stromverbrauch im Auge behalten

38 34
Stromfresser im Haushalt

Stromfresser im Haushalt

16 49
Wäsche trocknen auf kleinem Raum

Wäsche trocknen auf kleinem Raum

56 36
Rindfleischtopf mit Thymian

Rindfleischtopf mit Thymian

46 131
Energieeffizient waschen - 6 Stromspartipps für die Waschmaschine

Energieeffizient waschen - 6 Stromspartipps für die Waschmaschine

25 79
Wann lohnt sich die Reparatur der Waschmaschine?

Wann lohnt sich die Reparatur der Waschmaschine?

12 5
Stromkosten von Ventilatoren und Raumklimageräten

Stromkosten von Ventilatoren und Raumklimageräten

19 3
8 Spartipps für den Haushalt - was rechnet sich tatsächlich?

8 Spartipps für den Haushalt - was rechnet sich tatsächlich?

12 39

Kostenloser Newsletter