Freund meiner Tochter als Dauergast

In: Kinder
Guten Tag liebe community,
wie schon im Titel erwähnt geht es um den Freund (16) meiner Tochter (16). Beide sind schon seit zwei Jahren zusammen und verbringen seit dem jeden Tag miteinander. An sich habe ich nichts dagegen, nur seit einigen monaten schlafen sie fast jeden Tag in meinem Haus und wenn sie mal nicht hier schlafen, dann bei ihm. An sich finde ich es nicht schlimm wenn er einmal die Woche hier schläft und andersherum, vor allem da sie schon so lange zusammen sind... Allerdings ist das zurzeit ein Dauerzustand und ich möchte auch mal meine Ruhe und nicht jeden Tag einen "fremden" in meinem Haus. Wenn ich mit meiner Tochter darüber spreche wird sie aggressiv und sieht es nicht ein, sie lässt ihn dann ohne meine Erlaubnis hier schlafen. Mit meiner Tochter möchte ich nicht so streng sein da sie ihren Vater verloren hat, doch sie nutzt das etwas aus. Ich bin am verzweifeln und weiß nicht mehr was ich tun kann, habt ihr vielleicht Ideen was ich machen kann?
Vielen Dank im voraus
Lg


Bearbeitet von Tokio25 am 30.03.2020 13:30:59
2 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Da gibt es nur eins: setz dich mit BEIDEN zusammen und stellt eine Hausordnung auf.
Habe ich mit meinen Kindern damals auch gemacht. Hat nach einem holprigen Anlauf dann auch ganz gut geklappt, hat aber auch eine gewisse konsequente Haltung meinerseits gebraucht.
Denk beim Aufstellen dieser Hausordnung immer dran, das du der Bezahler der Wohnung bist und wenn du drei freie Tage haben willst, dann setz das durch.
Ausserdem mussten sich die Freunde / Innenmeiner Kinder auch an der Hausarbeit beteiligen, wenn sie versucht haben als Dauergäste einzuparken.
War diese Antwort hilfreich?
Seh ich auch so wie @idun.

Setzt euch alle drei zusammen und redet darüber. Wichtig ist das du nicht nur immer von dem was du willst redest sondern den beiden auch sagst das du sie verstehst und prinzipiell eben nichts dagegen hast, aber eben auch an ein paar Tagen in der Woche deine Ruhe brauchst. Wird den beiden den Ball zu und lass sie entscheiden welche z.B. 3 Tage in der Woche das sind wo sie ihren Freund mitbringen kann. Auch solltet ihr gemeinsam entscheiden was beim nicht einhalten für Konsequenzen folgen.
ABER sosehr sie miteintscheiden dürfen, du hast das letzte Wort.
War diese Antwort hilfreich?
Neues ThemaUmfrage


Passende Tipps
Eine peinliche Suppe
36 57
Buchtipp: "Ein Freund der Erde" von T.C. Boyle
Buchtipp: "Ein Freund der Erde" von T.C. Boyle
7 5
Wenn Kinder trauern
Wenn Kinder trauern
20 15
Online-Tagebuch zum 18. Geburtstag schenken
Online-Tagebuch zum 18. Geburtstag schenken
30 18
Lernen mit Karteikartensystem
Lernen mit Karteikartensystem
22 16
Deko für eine Geburtstagstorte herstellen
Deko für eine Geburtstagstorte herstellen
31 53
Originelle USB-Sticks verschenken
Originelle USB-Sticks verschenken
22 11