geschenk für trauernden freund


hallo,

ich wollte mal fragen, ob hier jmd ne idee hat, was ich nem freund schenken kann, dessen oma gerade gestorben is?
also nur ne kleinigkeit oder was zur aufmunterung. ich hab sonst immer nette ideen, aber da fällt mir grad nix ein.
klar hab ich ihm gesagt dass ich für ihn da bin. aber würde ihm gerne ne freude machen.


Hallo und herzlich willkommen hier! :blumen:

Ich finde es schön, daß Du Dir Gedanken um Deinen trauernden Freund machst. Ein Geschenk fällt mir auch nicht ein, aber ich denke, er wird die Tatsache zu schätzen wissen, daß Du einfach für ihn da bist. Ein offenes Ohr und ihm etwas Kraft zu geben, wenn es ihm nicht gut geht, ist das beste Geschenk, daß Du ihm machen kannst. :)


hab ich auch gesagt, dass ich für ihn da bin. aber er zieht sich grad, selbstverständlich zurück. und er geht denk ich eher zu seiner familie oder so um zu trauern.
würde ihm gerne ne freude mit irgendwas machen.


Gib ihm die Zeit zum Trauern... zeig' ihm, dass du da bist und akzeptiere, dass er trauern möchte. Trauer braucht Zeit- wobei der eine kürzer, der andere länger braucht... mit irgendwelchen Geschenken aufmuntern kann vielleicht kurzfristig ablenken, aber den Schmerz nicht wirklich lindern.


Als meine Tante gestorben ist, hab ich meiner Cousine ein kleines Aufmunterungspäckchen gemacht.. Darin war Gute-Laune-Tee, Badezusatz, selbstgebackene Kekse, ein Buch, eine CD und eine Karte mit meiner Telefonnummer als Erinnerung, dass sie mich jedezeit anrufen kann.


ja ich weiß :(
aber mir tut das so leid, nix tun zu können! mir fiel vorhin ein. eine freundin hat ihrer freundin eine schöne kerze geschenkt, die sie dann immer wenn sie an ihre oma denkt anzündet.
aber für nen mann? oder eine pflanze? oder einen "gutschein" in dem er sich was aussuchen kann was er gerne möchte? ach keine ahnung...


ich denke, gerade Männer brauchen in so einem Fall wohl eher die Zeit für sich und schätzen es, wenn frau ihn mal ne Weile nicht zutextet und einfach nur für ihn da ist, wenn er es denn braucht.
Mit einem Geschenk zur falschen Zeit könntest du selbst auch enttäuscht werden, weil möglicherweise nicht die von dir erhoffte Reaktion kommt.


das witzige is, gestern als er bei mir war, hab ich ihm gute-laune-drops geschenkt. weil er die letzte zeit son stress hatte. mmh ja nun das!
das fällt mir grad zu dem paket mit dem tee ein.


Lass deinen Freund so trauern wie er möchte... Männer sind meist die "einsamen Wölfe, die durch die Wälder streifen", die machen sowas gern mal mit sich selber aus. Wenn er "Redebedarf" hat, wird er schon zu dir kommen.


Ich glaub du solltest ihm die Zeit geben die er braucht,zu wissen
das du jeder Zeit für ihn da bist wird ihm am meisten helfen.
Wenn er reden oder Hilfe braucht wird er wissen wo er dich
findet.


L.G.


mmh okay, ich meins nur gut. aber ich denk vielleicht in die falsche richtung oder?


bitte die mutter deines freundes um ein schönes foto von omi.
da besogst du dir einen wunder schönen rahmen, und schenkst ihm dieses.
dann hat er omi immer in seiner nähe :trösten:


kino vielleicht? aber das könnte nach hinten losgehen oder? wenn er denkt wie ich auf so ne blöde idee komme dass er grad jetzt ins kino will :unsure:


Die Idee mit einer schönen Kerze finde ich schon gut- auch, oder gerade, für einen Mann. Männer haben oft das Gefühl etwas tun zu müssen. Wenn er die Kerze anzündet, um der Seele der Oma den Weg in die Ewigkeit zu erhellen, hat er vielleicht das Gefühl noch etwas für die Oma tun zu können. Er kann aber zu jeder Zeit die Kerze weg stellen, wenn er nicht mehr ständig an Oma erinnert werden möchte.

Ein Bild von Oma würde ich nicht dazu schenken. Falls er das gern möchte, wird er bestimmt ein passendes Bild von Oma in seiner Bildersammlung finden, ohne sich durch das Geschenk zum Aufstellen gedrängt fühlen.


is das mit der kerze nicht zu theatralisch? oder kitschig? o.ä.? also ich persönlich finds ne schöne idee...


Ich habe jetzt nicht nachgezählt, wie oft der Vorschlag kam, ihn in Ruhe trauern zu lassen.
Das wird anscheinend absolut nicht beachtet.

Bitte: lass ihn in Ruhe trauern.

Er wird sich mit Sicherheit wieder melden, wenn es ihm besser geht.


nicht falsch verstehen. ich hab das schon zur kenntnis genommen. ich will mich jetzt nich vor seine tür stellen und ihn mit geschenken bombadieren! sondern einfach nur was man tun kann! und wenn er sich wieder meldet und wir uns sehen, ich ihm DANN eine freude mache. ich wollte mich nur mal umhören. ich lass ihn doch in ruhe. habe ihm gesagt dass ich für ihn da bin.


Hallo Schmetterling,
ich weiß das es verdammt schwer ist auf trauernde zu zugehen. Aber genauso gut finde ich es wie Du dir darüber Gedanken machst.
Durch das Trauertal muss dein Freund ganz alleine.
Also die Zeit braucht er selber für sich, damit er den schweren Verlust verarbeiten kann.
Was Du aber machen solltest Zeigen das Du Präsent bist. Rufe ihn an von Zeit zu Zeit, und frag ihn wie es ihm geht. Fange aber nicht an von seiner toten Oma an zu reden!
Du kannst ja auch bei ihn vorbeischauen und meinetwegen Bonbons oder ähnliches mitbringen.
Mit dem Spruch die magst Du doch so gerne ;)

Lasse ihn aber anfangen mit Reden wenn er es will. Dann höre ihn zu und nimm ihn im Arm oder halte seine Hand. Mehr kannst Du wirklich nicht machen.

Ich wünsche Dir das Du den richtigen Zugang zu ihm findest.

LG Ele :blumen:


Was du im Schenken kannst?
Deine Schulter, wenn er sich ausweinen möchte, wann ER es mag.
Das ist ein freundschaftliches Geschenk, an dem er sich sicherlich gerne erinnert.


Ich finde, die Worte "Kann ich was (gutes) für Dich tun" oder "brauchst Du (et)was" - sind in diesem Fall das "bessere Freundschaftsgeschenk" - mit der Schulter zum ausweinen, soweit ER das benötigt.

YO

Bearbeitet von yolanda am 28.03.2010 20:59:37


Zitat (schmetterling26 @ 28.03.2010 18:54:30)
nicht falsch verstehen. ich hab das schon zur kenntnis genommen. ich will mich jetzt nich vor seine tür stellen und ihn mit geschenken bombadieren! sondern einfach nur was man tun kann! und wenn er sich wieder meldet und wir uns sehen, ich ihm DANN eine freude mache. ich wollte mich nur mal umhören. ich lass ihn doch in ruhe. habe ihm gesagt dass ich für ihn da bin.

Ich habe den Eindruck dass du irgendwie das Gefühl hast, dass "einfach nur da sein" nicht genug ist... doch momentan kannst du nicht mehr tun als abwarten. Dein Freund hat einen Verlust erlitten, und den kannst du mit nichts auffüllen. Weder mit Bonbons noch mit Kinobesuchen, gelben Blumen oder heißer Suppe. Du kannst nur abwarten bis er mit seiner Trauerarbeit so weit ist, dass er wieder auf dich zugeht. Und dann ist vielleicht ein Spaziergang im Park und ein offenes Ohr zum Zuhören das beste, was du ihm geben kannst. Manchmal ist weniger einfach mehr...

Hallo Schmetterling,

weisst du, ich kann dir nachempfinden. Vor einiger Zeit ist die Mutter meines Ex (Töchterchens Oma) gestorben. Ich habe dann lange überlegt, ob wir ihm etwas schenken sollten. Doch ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass alles irgendwie "lächerlich" aussehen würde in so einer Situation.

Auch er wusste, dass er jederzeit zu mir kommen kann/konnte, wenn ihn was bedrückte. (Wir sind mittlerweile sehr gut befreundet)
So habe ich entschieden, ihm einfach nur eine Karte mit einem schönen Trauerspruch zukommen zu lassen.


Ich denke, dein Freund wird auf dich zukommen, wenn er dich braucht....



LG Letti


Als meine Oma starb,hätte mir auch keiner mit irgendwelchen "Dingen" eine Freude machen können..Ok,ich hätte danke gesagt um denjenigen nicht zu enttäuschen,aber ich hätte mich in dem Moment nicht freuen können. Das einzige was man wirklich machen kann um Anteilnahme zu zeigen: Eine Karte mit einem schönen Spruch und klein drunterschreiben: Wenn du mich brauchst,bin ich für dich da,jederzeit. Das ist wohl im Moment das einzige was er brauchen könnte.


Kino ist die absolut falsche Idee... geh lieber mit ihm 'ne Kerze anzünden... an Omas Lieblingsplatz oder in 'ner Kirche oder an irgendeinem besonderen Ort, an dem man Verstorbenen nah sein kann... aber Kino??? :nene: so eine Geste könnte evtl. darauf hindeuten, dass Du seine Trauer nicht ernstnimmst und das Gegenteil ist ja der Fall...


hallo,

ich hab mir jetzt gedacht, wenn ich ihn wiedersehe, werde ich ihm einfach vorschlagen, nen netten abend mit film und pizza bestellen oder gemeinsam was kochen, was entspanntes. weiß nur noch nicht wie ich das übermitteln soll!

im mom bin ich mir aber gar nicht mehr so sicher! und ob ich mir umsonst gedanken mache.
gestern hat er mich versucht anzurufen, war aber arbeiten. auf ne sms antwortet er nicht und heute hab ich dann doch den mut gehabt ihn anzurufen, aber er hat mich weggedrückt und das ist 4 stunden her :(

na ja...


Vor vier Stunden war heller Nachmittag... vielleicht war er grad in einer Besprechung oder beim Arbeiten oder so? Versuch's doch am Abend noch mal, oder morgen.


meinst nicht, dass er mir hätte wenigstens ne sms schicken können oder sich später zurückmelden können?
fühl mich grad ganz schön doof. es interessiert mich wies ihm geht, aber es kommt einfach nix an bzw zurück! und den grund für seinen gestrigen anruf weiß ich auch nich. würde ich mich jetzt wieder melden, würde es evtl nerven. trau mich ja schon gar nich mehr ne sms zu schreiben :unsure:


Hast du eine ungefähre Vorstellung davon, wie oft mein Mann mich tagsüber einfach "wegdrückt" oder nicht zurückruft, wenn ich ihn mal dringend erreichen muss... der Mann war vielleicht einfach schwer beschäftigt und hat's dann erfolgreich vergessen, dir zu antworten. Vielleicht ist auch sein Akku leer oder das Mobiltelefon ist ausgeschaltet, sodass er die SMS nicht gelesen haben oder einfach nicht antworten könnte? Vielleicht denkst du einfach zu viel. Ruf ihn an und frag nach, denn was wirklich los ist, kannst du nur so erfahren. Wir alle hier können nur mutmaßen, und das hilft dir auch nicht weiter.



Kostenloser Newsletter