Friseur: Corona 'Ma√ünahmen'....? warum m√ľssen vor dem Haare schneiden ...

haare waschen ist nun mal vorschrift und das sollte man akzeptieren.

der friseur hat ja auch nicht nur mehrkosten wegen desinfektionsmitteln, auch der wasserverbrauch muss bezahlt werden.

bei meinem friseur liegen auch einmalmasken aus, falls mal jemand keine dabei hat, die kosten auch geld.

ich finde die o.a. preiserhöhung bei meinem friseur auch wirklich sehr moderat, andere schlagen da mehr zu.

War diese Antwort hilfreich?
100 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

@dette:
Kein Grund, sich aufzuregen! Der Ausdruck "Stellungnahme" hat nicht ausschließlich was mit dem Umgang mit Behörden zu tun, sondern gehört zur allgemeinen Umgangssprache. Wie würdest Du es denn nennen, wenn jemand sich zu seinem Tun äußern soll? Warum soll man nicht fragen, wenn man sich etwas nicht erklären kann? Wenn der Gefragte darauf antwortet, dann nimmt er Stellung dazu, dazu muß er nicht bei einer Behörde arbeiten!

Bearbeitet von Opernfreundin am 03.08.2020 10:08:16

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (tante ju, 02.08.2020)
haare waschen ist nun mal vorschrift und das sollte man akzeptieren.

...

So werden die Angestellten gleichzeitig durch ihren Arbeitgeber geschützt und es bleiben ihnen die Ansteckungen, wie wir sie in der Fleischindustrie haben/hatten, hoffentlich erspart...
War diese Antwort hilfreich?

Also, ich weiß nicht, wie es rechtlich ist, aber ich habe noch nie gehört, daß die Frisöre das Desinfizieren extra berechnen dürfen! Bei meinem Frisör wurde das während der gesamten Coronazeit nicht verlangt, und des handelt sich um einen kleinen Betrieb. Allein durch das verordnete Haarewaschen kommt ja wieder mehr Geld rein.

War diese Antwort hilfreich?

Sie dürfen es mit in die Preise einkalkulieren, müssen es aber nicht.
Das verordnetet Haarewaschen bringt zwar optisch gesehen mehr Geld in die Kassen, erhöht aber auf der anderen Seite ebenfalls die Ausgaben:
mehr Shampoo- und Wasserberbrauch und das wichtigste mehr Arbeitszeit muss eingesetzt werden, bleibt soooo viel unterm Strich auch nicht übrig

War diese Antwort hilfreich?

@ Kampfente:
Ich sehe das etwas anders! Viele waschen sich selbst die Haare, weil dieser Vorgang im Verhältnis beim Frisör teuer ist! Ein Klacks Shampoo kostet den Frisör längst nicht soviel, wie sie berechnen, denn dort werden große Mengen gekauft. Genauso verhält es sich übrigens mit Festiger und

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Opernfreundin, 03.08.2020)
Hast Du mal den Unterschied bemerkt, wenn Du "nur" die Haare schneiden läßt und sonst nichts? Das ist schon erheblich.

Hast du schon mal den Unterschied erlebt wenn du gar nicht erst zum Friseur gehst?

Das ist schon erheblich!
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Opernfreundin, 03.08.2020)
@dette:
Kein Grund, sich aufzuregen! Der Ausdruck "Stellungnahme" hat nicht ausschließlich was mit dem Umgang mit Behörden zu tun, sondern gehört zur allgemeinen Umgangssprache. Wie würdest Du es denn nennen, wenn jemand sich zu seinem Tun äußern soll? Warum soll man nicht fragen, wenn man sich etwas nicht erklären kann? Wenn der Gefragte darauf antwortet, dann nimmt er Stellung dazu, dazu muß er nicht bei einer Behörde arbeiten!

fragen kann man, verlangen finde ich da schon sehr frech formuliert ...


Zitat (Opernfreundin, 02.08.2020)
... Frage konkret in Deinem Salon nach und verlange eine Stellungnahme! Du kannst Dich auch an die Frisörinnung in Deiner Stadt wenden.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (dette, 03.08.2020)
Hast du schon mal den Unterschied erlebt wenn du gar nicht erst zum Friseur gehst?

Das ist schon erheblich!

Stimmt, ich war 2019 vor Weihnachten das letzte Mal beim Frisör. Seitdem wächst meine Mähne kostenfrei (vom Shampoo mal abgesehen) lustig vor sich hin :grinsen:
War diese Antwort hilfreich?

@dette:
Sorry, aber besonders witzig finde ich diese Antwort nicht !

War diese Antwort hilfreich?

@Binefant:
Ich kann nicht finden, was daran frech sein soll, ehrlich nicht! Hier wird mal wieder jedes Wort auf die Goldwaage gelegt. Wenn man das Gefühl hat, beschubst zu werden, kann man eine Erklärung verlangen, wo ist da das Problem? Sorry, ich finde manche hier etwas kleinkariert!

War diese Antwort hilfreich?

@ Opernfreundin, ich kann es auch nicht witzig finden wenn man anderen nicht die Butter aufs Brot gönnt.

War diese Antwort hilfreich?

@Opernfreundin: Nö, oder gehst du auch zu deinem Friseur und verlangst gefälligst eine Antwort? Nicht...? Na also, du hättest gerne eine Stellungnahme. Und so gefragt, wirst du sie auch bestimmt erhalten ;-)

Bearbeitet von Binefant am 04.08.2020 20:27:55

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Opernfreundin, 04.08.2020)
@Binefant:
Ich kann nicht finden, was daran frech sein soll, ehrlich nicht! Hier wird mal wieder jedes Wort auf die Goldwaage gelegt. Wenn man das Gefühl hat, beschubst zu werden, kann man eine Erklärung verlangen, wo ist da das Problem? Sorry, ich finde manche hier etwas kleinkariert!

Deine Beiträge zu dem Thema sind schon naja....

Wenn Dein Metzger beim Fleisch mehr verlangt, forderst Du dann auch eine Stellungnahme von ihm oder der Fleischerinnung.

Es ist doch ganz einfach: wenn mir der Friseur zu teuer ist gehe ich zu einem der günstiger ist. Wie schon oben erwähnt hängen die Preise aus.
War diese Antwort hilfreich?

Ich finde wirklich, daß Ihr aus einer Mücke einen Elefanten macht, und der Vergleich mit dem Metzger und dem teureren Fleisch erscheint mir unangebracht! Wenn es um eine normale Preiserhöhung geht, würde ich es nicht hinterfragen wollen. Es wurde aber gefragt, woher eine derartig hohe Preiserhöhung kommen könnte, und nur darauf habe ich geantwortet! Es geht hier auch nicht darum, daß ich dem Frisör "die Butter auf dem Brot " nicht gönne, diesen Vorwurf finde ich total überzogen. Wer derartig die Preise erhöht wie in diesem Fall, der muß sich auch fragen lassen, warum und wieso, und Geld für die Desinfektion zahlen zu müssen, halte ich für sehr fragwürdig. Da müßte man theoretisch jetzt überall eine Desinfektionsgebühr bezahlen, wo speziell gereinigt wird! Und zu guter letzt, die Formulierung "Stellungnahme verlangen" beinhaltet nicht automatisch, daß es eine Frechheit ist!

Bearbeitet von Opernfreundin am 05.08.2020 08:53:54

War diese Antwort hilfreich?

Also mich nervt das Haare-waschen-müssen beim Friseur auch.
Es ist als Hygienemaßnahme nachvollziehbar, aber ich hoffe, es ist nicht auf Dauer.

Ich selbst färbe immer und dann wird sowieso gewaschen, aber bei meinem Mann und meiner Tochter muss nun immer vorgewaschen werden und kostet entsprechend extra.

Da fällt mir gerade etwas auf:
Bei mir wird vor dem Auftragen der Haarfarbe nicht gewaschen, beim Maschinenschnitt schon.
Das werde ich beim nächsten Besuch mal hinterfragen. :ph34r:

War diese Antwort hilfreich?

@Opernfreundin,
es ging darum ob die Haare gewaschen werden müssen und nicht um eine Preiserhöhung!

Bearbeitet von dette am 05.08.2020 09:11:50

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (dette, 05.08.2020)
@Opernfreundin,
es ging darum ob die Haare gewaschen werden müssen und nicht um eine Preiserhöhung!

ich weiß jetzt nicht mal, ob das haare waschen bundeseinheitlich geregelt ist oder ländersache ist.

in unserem bundesland ist es pflicht.

mit einer preiserhöhung habe ich so oder so gerechnet, aber da die bei meinem friseur sehr moderat ausfiel (1 euro), hat eben die friseurin pech und es gibt einen euro weniger trinkgeld, denn 45 habe ich auch vor corona gegeben, allerdings nur bei meine stammfrau. :D
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Sammy, 05.08.2020)
Da fällt mir gerade etwas auf:
Bei mir wird vor dem Auftragen der Haarfarbe nicht gewaschen, beim Maschinenschnitt schon.
Das werde ich beim nächsten Besuch mal hinterfragen.  :ph34r:

Auf frisch gewaschenen Haaren wird die Farbe schlecht(er) angenommen habe ich mal gelesen.
War diese Antwort hilfreich?

@dette:
Ja, ok, aber ich hatte den Eindruck, daß es bei diesem Vorgang nicht allein ums Haarewaschen ging, sonder auch um den sehr viel höheren Preis, der meiner Meinung nach nicht allein durch das zusätzliche Haarewaschen entstehen kann. Auch ein Entgelt für die Desinfektion zu verlangen, scheint mir höchst fragwürdig!

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Opernfreundin, 06.08.2020)
.... Auch ein Entgelt für die Desinfektion zu verlangen, scheint mir höchst fragwürdig!

Warum? Das Desinfektionsmittel bekommt der Friseur auf nicht umsonst und da ist es nur legitim, dass er es mit in die Preise einkalkuliert.
Wenn es auf Bäumen vor seiner Tür wachsen würde, dann wäre es nicht in Ordnung, aber so ist es nur logisch, dass wir es mitbezahlen.

Mein Friseur hat für die gleiche Leistung wie vor Corona den Preis um 2,00 € angehoben, da kann ich mit leben :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?

trockenschnitt war immer 20 euro

jetzt mit waschen 31 euro.

fönen laß ich eh nicht.

aber.... für " nur " 5 cm kürzer schneiden bei überschulterlangem haar.... dafür 31 euro... neeeeeeeeeee

dafür fahr ich lieber nen tag auf die insel !

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Opernfreundin, 06.08.2020)
@dette:
Auch ein Entgelt für die Desinfektion zu verlangen, scheint mir höchst fragwürdig!

Dein Friseur muss es doch kaufen und bekommt es nicht geschenkt.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (DWL, 07.08.2020)
Dein Friseur muss es doch kaufen und bekommt es nicht geschenkt.

@DWL: Es dürfte sich bei den Mengen, die man beim einsprühen und wischen verbraucht, nur um Centbeträge handeln, dafür 2 Euro zu verlangen, ist verhältnismäßig viel. Das ist jedenfalls meine Meinung. Wenn es 50 Cent wären, ok, aber gleich 2 Euro?
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Opernfreundin, 07.08.2020)
@DWL: Es dürfte sich bei den Mengen, die man beim einsprühen und wischen verbraucht, nur um Centbeträge handeln, dafür 2 Euro zu verlangen, ist verhältnismäßig viel. Das ist jedenfalls meine Meinung. Wenn es 50 Cent wären, ok, aber gleich 2 Euro?

Prinzipiell hast Du natürlich recht. Aber leider sind alle Desinfektionsmittel - auch No-Name-Hausmarken der Supermärkte - enorm im Preis hochgegangen. Jeder nutzt jetzt wohl die Gunst der Stunde. :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?

@Opernfreundin:

Der größte Posten in einer Preiskalkulation sind nun mal die Lohnkosten.

Es ist ja nicht damit getan, dass der Friseur das Desinfektionsmittel nur kauft und in den Laden stellt. Das Personal muss Zeit (= Geld) aufwenden, indem es das anwendet und alles abwischt und reinigt.

PS: ich bin jetzt raus hier, es lohnt sich nicht, immer wieder an denselben Punkten rumzukritteln :pfeifen:

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (DWL, 07.08.2020)
Aber leider sind alle Desinfektionsmittel - auch No-Name-Hausmarken der Supermärkte - enorm im Preis hochgegangen.

Ein Liter Bioethanol kostet bei Action immer noch 1,80 €. Aber die meisten haben gar nicht realisiert, dass der als Desinfektionsmittel verwendet werden kann. Stand halt nicht auf der Flasche :pfeifen:

Ich habe übrigens jahrzehntelang das Komplettpaket beim Friseur gezahlt (Waschen, Schneiden, Föhnen), ohne jemals Wäsche/Trocknen in Anspruch genommen zu haben. Da ist auch keiner auf die Idee gekommen, mir einen Preisnachlass zu gewähren. 10 min Haarschnitt für 20 € (vor Corona) plus Trinkgeld :pfeifen:

Mein Mitgefühl für die Friseure bezüglich des Mehraufwands hält sich in Grenzen.
War diese Antwort hilfreich?

Ja, bei Action, da kauft xldeluxe_reloaded auch gern.

War diese Antwort hilfreich?

Ja, durch sie bin ich darauf aufmerksam geworden und habe mir das Sortiment damals näher angeschaut und manches gefunden. Vorher empfand ich Action nur als einen Laden, der nach Plastik riecht und Ramsch verkauft. Inzwischen bin ich auch Action-Fan.
Bei der Hitze heute sind mir auch wieder die Kühltücher eingefallen (gab‘s seinerzeit auch bei Action und war auch ein Tipp von xldeluxe_reloaded 😄)

War diese Antwort hilfreich?

bioethanol muss ja auch einen bestimmten alkoholgehalt haben um desifizierend zu wirken.

sonst könnte man sich ja in jedem supermarkt eine flasche billigschnaps kaufen und damit desinfizieren. an den geruch denke ich lieber nicht. :D

wer dann unbedingt zu ethanol greifen will, sollte zu stroh 80 greifen, da müssten dann 80% reichen.

viel spaß mit dem duft bei der hitze. :rolleyes: :P

War diese Antwort hilfreich?
Zitat
sonst könnte man sich ja in jedem supermarkt eine flasche billigschnaps kaufen und damit desinfizieren. an den geruch denke ich lieber nicht.

Stroh Rum wäre nicht die schlechteste Wahl, glaube ich.
Soweit ich weiß, soll es sogar kein reiner Alkohol sein, sondern er muss verdünnt werden, damit er optimal desinfiziert. Ab 62% ist es wirksam. Daher...

Ich frage mich, was in den Flaschen so drin ist, die in den Läden zum Händedesinfizieren herumsteht. Die riechen eigentlich oft nach billigem Cognac oder vergorenem Obst.
War diese Antwort hilfreich?

"klugscheisch.......modus an":

stroh 80 ist kein rum, sondern eine spirituose mit aromen.

dieses ekelzeug darf sich in deutschland nicht rum nennen.

"klug....modus aus" :D

War diese Antwort hilfreich?

Gibt es überhaupt ein einziges Desinfektionsmittel, das wirklich gut riecht? Ich habe noch keines gefunden, und für die Handwäsche ist auch garnicht wirklich notwendig. Soweit ich gehört habe, reicht beim Händewaschen normale Seife, man muß nur lange genug waschen!

War diese Antwort hilfreich?

opernfreundin, das desinfektionsmittel muss nicht gut riechen, sondern gut wirken.

die ganzen händeseinfektionsmittel wirken leider alle nur bedingt viruzid und beim händewaschen ist vor allem der schaum und die länge des händewaschens entscheidend.

schaum mögen die kleinen biester nämlich nicht.

War diese Antwort hilfreich?

Mein Bio-Ethanol ist 95%ig. Ich nehme ihn zwar auch zur gelegentlichen Handdesinfektion, meinte aber in Bezug auf die Hygienevorschriften beim Friseur die Anwendung vor allem als Flächen- und Gerätedesinfektionsmittel.
Auf der Haut ist er stark austrocknend, aber als nichts anderes verfügbar war, kam er mir gerade recht. Diverse Rezepturen zum Anmischen und Verdünnen gab es ja seinerzeit genügend. Man muss halt mehr nachcremen.

War diese Antwort hilfreich?

@tante ju: Meine Frage bezog sich auf den Beitrag von Victoria Sponge, wie die Desinfektionsmittel in den Geschäften so riechen.

Bearbeitet von Opernfreundin am 08.08.2020 17:14:39

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (tante ju, 08.08.2020)
"klugscheisch.......modus an":

stroh 80 ist kein rum, sondern eine spirituose mit aromen.

dieses ekelzeug darf sich in deutschland nicht rum nennen.

"klug....modus aus" :D

das muss neueren Datum sein, bei meiner Mutter steht auf einer (uralt?) Flasche definitiv Stroh RUM drauf ...der wurde dazu genutzt den Rumtopf am gären zu hindern, wenn die Früchte mal sehr viel Saft abgaben (sie macht keinen Rumtopf mehr - aber schlecht wird das Zeugs ja nicht) ...und in Kuchen kommt nur guter milder Flensburger
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Tortenhummelchen, 08.08.2020)
das muss neueren Datum sein, bei meiner Mutter steht auf einer (uralt?) Flasche definitiv Stroh RUM drauf ...der wurde dazu genutzt den Rumtopf am gären zu hindern, wenn die Früchte mal sehr viel Saft abgaben (sie macht keinen Rumtopf mehr - aber schlecht wird das Zeugs ja nicht) ...und in Kuchen kommt nur guter milder Flensburger

So kenne ich das auch noch von meiner Mutter.
Diese nutzte den 80%-igen Strohrum, den wir immer in Österreich gekauft haben, um einen Rumtopf anzusetzen und auch zum Kuchen backen.

Aber: Ihr habt beide Recht:

https://de.wikipedia.org/wiki/Stroh_Austria
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Tortenhummelchen, 08.08.2020)
das muss neueren Datum sein, bei meiner Mutter steht auf einer (uralt?) Flasche definitiv Stroh RUM drauf  ...der wurde dazu genutzt den Rumtopf am gären zu hindern, wenn die Früchte mal sehr viel Saft abgaben  (sie macht keinen Rumtopf mehr - aber schlecht wird das Zeugs ja nicht) ...und in Kuchen kommt nur guter milder Flensburger

tortenhummelchen, dann wird dieses stroh 80 zeug wohl aus österreich stammen, dort darf er sich "rum" nennen.

ich kenne das noch als kind, wenn wir in österreich urlaub machten: mutter wollte unbedingt diesen kram haben und mein vater meinte immer;"das ist kein rum, rum hat aus der karibik zu kommen".

mein vater musste das wissen, er war bei meiner geburt schon 50 und hatte von 1938 bis 1948 in der karibik gelebt
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (tante ju, 08.08.2020)
ich kenne das noch als kind, wenn wir in österreich urlaub machten: mutter wollte unbedingt diesen kram haben und mein vater meinte immer;"das ist kein rum, rum hat aus der karibik zu kommen".

Ich bin ja aus Ö und mit Stroh Rum quasi aufgewachsen. :D

Rum aus der Karibik ist für mich ein Genussmittel wie Cognac, Whiskey etc. - Ich ziehe übrigens einen guten Rum jeder anderen Spirituose vor. :sabber:

Stroh-Rum gibt es bei uns nicht nur 80%ig sondern auch 38% und 60%.
38% Stroh-Rum passt super zu Tee mit Rum, Kakao mit Rum, JagerTee etc.
80% Rum verwende ich für eine Feuerzangenbowle.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Sammy, 10.08.2020)
Rum aus der Karibik ist für mich ein Genussmittel wie Cognac, Whiskey etc. - Ich ziehe übrigens einen guten Rum jeder anderen Spirituose vor. :sabber:

Stroh 80 oder 38% wird aus zuckerrübenmelasse gemacht, der echte rum dagegen aus zuckerrohr.

in d darf sich nur rum aus zuckerrohr "rum'' nennen und daher auch in d nur stroh 80 und als nähere bezeichnung dann: "spirituose mit aromen."

bei unserem rum-verbrauch hält eine flasche so an die 5-10 jahre, da darf es gerne mal etwas mehr kosten. :)
War diese Antwort hilfreich?

Also, ich weiß noch, daß früher immer erzählt wurde, Stroh-Rum ist ein synthetisch hergestellter Rum und hat mit dem guten, alten Flensburger Rum überhaupt nichts gemeinsam! Ob die Rezeptur inzwischen geändert wurde, kann ich nicht sagen.

War diese Antwort hilfreich?

langsam ist es wirklich mehr als :offtopic:

vom haarewaschen beim friseur zur diskussion über rum. :rolleyes:

also meinetwegen kann der friseur die haare waschen und durch den mehrverbrauch an wasser, desinfektionsmittel, masken und zeitlichem mehraufwand
seinen preis erhöhen.

die friseure hatten ja auch durch den lockdown umsatzausfall und die miete musste trotzdem bezahlt werden.

also wegen einigen euros nicht meckern, auch friseure möchten gerne geld verdienen und ihre angestellten anständig bezahlen. :)

Bearbeitet von tante ju am 10.08.2020 10:14:31

War diese Antwort hilfreich?
Zitat
Gibt es überhaupt ein einziges Desinfektionsmittel, das wirklich gut riecht? Ich habe noch keines gefunden, und für die Handwäsche ist auch garnicht wirklich notwendig. Soweit ich gehört habe, reicht beim Händewaschen normale Seife, man muß nur lange genug waschen!


Ich finde Sterilium immer am besten, wichtig ist mir aber vor allem, dass der geruch schnell verfliegt. Manche, die im Handel sind, sind stark parfümiert, das begleitet einen ewig und man kann davon ausgehen, dass garantiert Stoffe drin sind, die man zum Desinfizieren nicht braucht und de die Haut unnötig belasten.

Ja, Händewaschen reicht, nur hat man eben nicht immer und überall die Möglichkeit, sich die Hände zu waschen, schon gar nicht mit Seife. Ich habe noch nie so viele leere Seifenspender gesehen wie im Moment, unter den "neuen Hygienekonzepten, besonders an den Stellen, an denen es dringend nötig wäre.

Ich finde gerade den Link nicht mehr, vielleicht kann es jemand erklären, warum das so ist:
Zu starker Alkoholgehalt tötet Bakterien und Viren schlechter ab als auf 70% verdünnter Alkohol.

Bearbeitet von Victoria Sponge am 10.08.2020 10:17:45
War diese Antwort hilfreich?

Ganz meine Meinung Tante Ju :D :blumen:

War diese Antwort hilfreich?

Eine leichte Preiserhöhung kann ich schon nachvollziehen.

Aber ich hoffe, dass der "Wasch-Zwang" nur temporär ist.
Meine Kinder und mein Mann müssen aber derzeit fürs Waschen bezahlen, obwohl sie die Haarwäsche gar nicht wollen.

War diese Antwort hilfreich?

@tante ju:
Ja, Du hast ja nicht Unrecht, aber manchmal passiert es eben, daß man vom Thema abkommt! Was ist so schlimm daran?

War diese Antwort hilfreich?

@opernfreundin, es ist nichts schlimmes dabei.

nur die diskussion über stroh 80, ich lauf da schon so schnell ich kann weg, wenn ich das zeug nur rieche, und richtigen rum, passt nun wirklich absolut nicht zum thema.

es ging um haarewaschen und die damit verbundene preiserhöhung beim friseur.

War diese Antwort hilfreich?

wird beim haarefärben dann auch vorher gewaschen ?

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (laluna*, 22.08.2020)
wird beim haarefärben dann auch vorher gewaschen ?

Nein, die Harbe wird aufgetragen und nach dem abspülen werden die Haare gewaschen. So ist es jedenfalls bei meinem Figaro.
War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter