Billigfriseure: Erfahrungen, Pro und Contra...


Hi an alle,


mal ne Warnung an alle Frauen,die ihr langes Haar in Berlin lieben:
Finger weg von einem Besuch bei "xxxxxx".... sie haben x Filialen in Berlin.

Mir wurden voll die langen Haare verschnitten. Habe reklamiert, darauf kürzer als gewollt, vorn an den Seiten sehen die Haare nun aus, als waren die Mäuse drin.
Am Ende haben zwei Leute sich versucht....ich habe abgebrochen und bin gefrustet gegangen-.
Zudem leider trotz meiner sehr zurückhaltenden Kritik ihre mangelnde Fähigkeit nicht einsehen wollten, aber am Ende freiwiliig das Schneiden nicht berechneten.....für meine Begriffe das volle Schuldanerkenntnis....

Somit bin ich nun traurig, wie ein Besen auszusehen, vielzuviel Haar verloren zu haben und nun zum regulären Friseur gehe um da alles korrigieren zu lassen.

Alarmierend war auch die Art des Schneidens, sonst wird Partienweise abgeklemmt und nicht das ganze Haar einfach am Rücken rundherum geschnitten....

Also Mädels, lange Haare besser dort NICHT schneiden lassen!

ciao Guapa
Firmenbezeichnung entfernt. Obelix

Bearbeitet von Hamlett am 07.10.2007 18:50:58


Hallo!Ich komme zwar nicht aus Berlin aber hier bei uns gibt es auch billig Friseure und die sind ganz ok.
Ich denke es kommt nicht auf die Friseure an die billig sind sondern darauf wie jeder einzelne die Haare schneidet.
Ich hatte auch mal ein ähnliches Problem wie Du und war beim Friseur der sogar ziemlich teuer war.
Wollte nur die Spitzen geschnitten haben und sieh da plötzlich waren meine Haare so kurz daß ich nicht mal mehr einen Zopf machen konnte :unsure:


uuups, sorry wenn ich unwissend hier gegen die regel verstoßen habe...wie mir scheint, ist es nicht ok., namen zu benennen.
aber es ging mir ja eben gerade darum, nicht alle friseure schlecht zu machen, sondern mich auf einen konkreten, passierten fall bei xy.... zu beziehen!

ja,bin auch sehr genervt von dem ergebnis...mag gar nicht in den spiegel schauen und die wut kommt hoch!

guapa


Lieber Quapa
Sowas ist mir auch schon bei einem recht teuren Friseur passiert.
Man hat manchmal halt Pech,wenn man eine ungelernte Kraft an seine Haare laesst.
Sie wachsen wieder nach keine Sorge :blumen:

Lg Julie


Ich war auch mal bei einem Billig-Friseur. Wie du sagst, haben sie meine Haare auch nicht Partie-Weise geschnitten. Das Resultat war, dass ich nach einer Woche wieder aussah, als müsste ich zum Friseur. Es war überhaupt kein richtiger Schnitt und die Frisur hielt überhaupt nicht! :labern:


Mittlerweile latsch ich überhaupt nicht mehr zum Friseur, hab allerdings auch ne pflegeleichte Frisur. Mehr als Spitzenschneiden isses nicht und das hat meine Lady auch drauf. :daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:
Man kann die nicht alle über einen Kamm scheren aber ich glaub ich wär da derbe vorsichtig wenn ich nen komplizierteren Schnitt oder ne Färbung mit Fingerspitzengefühl brauch. :unsure:


oioioi, arme Guapa :trösten: , und dann auch noch "für teuer Geld"...

Habe früher, auch bei einem tja, der nannte sich garnicht Friseur, sondern Coiffeur oder Stylist oder sonstwie. huch-schön, -daß-Sie-da-sind, - Proseccochen? für damals schon teure DM Strähnchen und Frisur (w-s-f) machen lassen. Als er mich zum "Langhaardackel" erklärte, waren das dann zwei Mal 80, plus Kur und Trinkgeld knapp 200 (DM)

Die Zeiten haben sich geändert, jetzt gehe ich mit Vorliebe bzw. ausschliesslich zu einem ordentlichen Handwerksbetrieb, wo eine bestimmte Gesellin an einem Wochentag Waschen-Schneiden-Selberfönen für 15 Euronen anbietet. (Ich liebe Selberfönen! Bin sonst schon oft vom Friseur gekommen, aussehend wie vom Friseur, rofl und habe erst mal Haare waschen müssen...)War bisher immer zufrieden, alles höflich, sauber und nett , ein Käffchen schaut immernoch raus, und ich gehe unter Zahlung eines Zwanzigers (€) wieder heim, und alle Beteiligten sind zufrieden.

Dann laß mal nachwachsen, woanders nachschneiden, vor allem laß Dir darüber keine grauen Haare wachsen rofl , sorry, der billige Kalauer mußte jetzt sein,
alles Liebe
lucky


Ohne Termin...Leuten komplett-Frisuren anbieten, das geht schon mal nicht.
Da kann nichts gutes dabei rauskommen.
Ich denke die Damen stehen unter Zeit und Akkorddruck. ;)


Hallo,
viele von euch wissen das ich eine vom Fach bin..und laubt mir, der Job ist nicht so einfach wie er aussieht!!!
..Leider gehen die Meinungen und Wünsche eben ganz schön ausseinander..das ist eben so...
Da kommt son wonneproppen daher und sagt sie will aussehen wie die Beckham...Na, das die nicht zufrieden sein kann ist vorprogramiert!!!

Für Friseuere ist es manchmal schwer, der Gedanken der Kunden zu folgen...Vor allem wenn ich gerade die Schere zumache und sie doch die Lange Haare behalten will...

Versteht mich nicht falsch!! Es gibt schwarze Schafe keine Frage, und nach den Prüfungen häufen sich Klagen über solche...
Aber, es gibt auch die, die Vernünftig arbeiten, und sich mühe geben..

...Nein, ich kann keinen Tip geben, wie ich Den Friseur finde...Ich würde mir schon einen Laden aussuchen, der vielleicht nicht so hip ist..wo alle bunt sind...

Bitte!!!! Seid nicht zu böse mit uns!! Wir sind nur Menschen und machen auch mal Fehler....Denn Friseuer oder Friseuse zu sein ist toll!!

Lieben Gruss
Sille


Ich bin auch immer noch auf der Suche nach einem Frisör. Meine ist leider weggezogen.
Sie muss mich beraten können. Wenn ich einen Wunsch habe, muss der Frsör mir sagen können ob ich der Typ dafür bin. Bei den Billigfrisören bekommt man was man will. Egal wie man sich danach damit fühlt. Zwei hab ich ausprobiert. Die erst war toll, leider wurde sie rausgeschmissen und ihr Boss hat mit Stufen reingeschnitten, dabei war ich sie fast los.
Und nu werde ich warscheinlich eh bald keine Zeit oder keine Lust für aufwendiges Partiengefärbe haben. Drum lass ich die Farbe nu rauswachsen.

Warum lassen sie so viel Schwangere eigentlich die Haare abschneiden?


Zitat (Joan @ 09.10.2007 18:55:15)


Warum lassen sie so viel Schwangere eigentlich die Haare abschneiden?

wo denn? :zensiert:

Zitat (labens @ 09.10.2007 19:09:25)
Zitat (Joan @ 09.10.2007 18:55:15)


Warum lassen sie so viel Schwangere eigentlich die Haare abschneiden?

wo denn? :zensiert:

Das würde durchaus Sinn manchen, denn kommt immer schwerer ran. :lol:
Und sehen tut mans auch nicht mehr. :o

Bearbeitet von Joan am 09.10.2007 19:14:33

Zitat (Joan @ 09.10.2007 19:12:16)
Zitat (labens @ 09.10.2007 19:09:25)
Zitat (Joan @ 09.10.2007 18:55:15)


Warum lassen sie so viel Schwangere eigentlich die Haare abschneiden?

wo denn? :zensiert:

Das würde durchaus Sinn manchen, denn kommt immer schwerer ran. :lol:
Und sehen tut mans auch nicht mehr. :o

ich meinte, an welchem Ort.... Stadt....oder so....

Spass beiseite:
Würde mich aber auch interessieren.
In Asien ist es üblich, nach dem Tod eines nähen Familienmitglied, dass sich der älteste oder jüngste Sohn für 1 Jahr eine Glatze schneiden lassen.

Wollen die Schwangeren damit ein Zeichen setzen? Oder ist es aus Bequemlichkeit? :wub:

Labens

also.... genau.....ich sah vorher ok aus, aber es sollten die spitzen ab...und leichtes abschrägen vorn...bei langem haar werden dazu normalerweise alle partien schrittweise geschnitten....häufig erst die unteren, dann das deckhaar...
dauert seine zeit....
die leichte schrägung an den seiten sollte begradigt werden....nicht nur dass nun auch beide seiten ungleich lang sind....zum schluß merkte ich auch die unsicherheit und die frau wusste, dass sie voll mist gebaut hatte....
dann sollte auch noch das rasiermesser her.... da brach ich ab..... sagte, der kollege soll sich das mal angucken....
der schnitt erneut drauf los, bekannte, dass das eben nicht ok ist....schaffte aber auch keine lösung... dann winkte ich ab, es wurde mir ehrlich gesagt zu gefährlich..

also....wie gesagt....jetzt schlimmer als vorher....die tönung ebenfalls sehr dunkel..aber das lass ich durchgehen, wenn man ein haar nicht kennt, auch wenn sie meinte, dass die farbe um einen kompletten ton heller bei mir ausfallen wird... aber ok...

hatte vor jahren das thema...dabei kam ne dauerwelle raus, da sonst das lange haar hätte in kurzhaarschnitt umgewandelt werden müssen....
tja...viell. werde ich mir die haare dann besser selbst schneiden....

viele grüsse guapa


Zitat (Sille @ 09.10.2007 18:42:34)


Bitte!!!! Seid nicht zu böse mit uns!! Wir sind nur Menschen und machen auch mal Fehler....Denn Friseuer oder Friseuse zu sein ist toll!!


KOmmt immer drauf an, was war...

Wenn Haare verschnitten werden, hat man das REcht "böse" zu sein. Wenn die Frisur nachher anders aussieht,a ls man sie gerne hätte (und das, obwohl die Friseurin einem schon mehrmals die Haare geschnitten hat und weiß was man meint, sie aber nur mal gerade Lust dazu hatte, einen Einheits-Fönwellen-Schnitt zu schneiden), hat man das Recht nachher "böse" zu sein.

In meinen Augen ist, mal ganz abgesehen von dem Fall, um den es in diesem Thread eingentlich geht, oftmals die Friseurin nicht in der Lage, einfach zuzuhören. Wenn ich sage: "So wie letztes mal. Ich möchte einfach nur trockenkneten und nciht stunden föhnen müssen.", dann sollte da auch so eine Frisur bei rauskommen und nciht eine Fönfrisur, an der ich jeden Morgen erstmal mindestens 20 minuten rumfönen muß, damti das Zeugs auf dem Kopf überhaupt der Öffentlichkeit zugänglich gmeacht werden kann. Der Schnitt war einwandfrei, nur genau so, wie ich ihn NIE wollte. Das wußte die Frisörin.

Da hab ich dann sehr wohl das Recht, böse zu sein. Aber nciht auf alle Frisörinnen der WElt, sondern auf diese eine ganz spezielle. Guapa oder irgendjemand hier ist nicht mit Dir speziell böse... sondern immer nur mit der Frisörin, die sie/ihn "verhunzt" hat. Warum sich fremde Schuhe anziehen? Sinnlos... Deine Schuhe zieht sich im Zweifel auch niemand an :schlaumeier:


knuffelzacht

Zitat (labens @ 09.10.2007 19:22:40)

ich meinte, an welchem Ort.... Stadt....oder so....

Wollen die Schwangeren damit ein Zeichen setzen? Oder ist es aus Bequemlichkeit? :wub:

Labens

In Berlin.
Es wird warscheinlich nur der Wunsch nach etwas pflegeleichtem sein.

Hier ist vielleicht etwas dabei

so leute,

nachdem ich 2 monate das thema mist beimn billigfriseur verdrängt habe,
die langen haare nur per zopf sehen konnte,

war ich nun wieder bei meinem stammfriseur....

alles und noch viel mehr, was ich damals reklamierte, wurde bestätigt....auweia...das zweite mal, dass ich in wut ausbrach....außerdem musste ich soviel federn lassen,

da ja nicht nur in einzelnen abschnitten völlig verschnitten, sondern beide seiten nicht gleichlang...

ergebnis: natürlich musste ich von der längeren seite abschied nehmen.....


manno, unfreiwiliig zu derartigem schwund gekommen ..........grrrrrrrr....
ja, sie wachsen wieder...aber wielange dauert das wieder..........

ein tipp: seid ihr bei irgendeinem friseur, der nicht mal das untere haare vom deckhaar abklemmt zum schneiden, sich auch keine partien herausnimmt, sondern am liebsten am hängenden schopf schneiden will:

aus-ende-nix wie weg.....

haarige grüße
guapa


Man kann die Qualität von Billig-Friseuren nicht einfach über einen Kamm scheren nach dem Motto billig=schlecht.

Ich wollte mich mal richtig toll stylen lassen und bin zum teuersten Friseur der Stadt in der Annahme, DER kann es bestimmt richtig toll und gut.

War sauteuer und das Ergebnis war so richtig :kotz:
Nichts besonderes, ein bisserl rumgeschnippelt ... das hätte jede Hobbyfriseuse besser hinbekommen.

Seither gehe ich hier in Nürnberg zu meiner "Billig-Kette" zu meiner Lieblingsfriseurin, die mir die Haare einmal und seither immer wieder richtig toll gemacht hat: toller Schnitt, toller Service, super Farbe ... und das ganze für einen Bruchteil des Preises vom "Starfriseur".

Es kommt also NICHT drauf an, ob Billigfriseur oder Kette, sondern auf das Individuum, die Einzelperson, die dort angestellt ist ... welche, die es einfach nicht können, gibt es beim teuren wie beim billigen ...


Eine Bekannte aus Berlin hat langes, krauses Haar (so kleine Schweineschwanz-Löckchen...oder auch wie bei den Engeln :wub: ). Sie hat in Berlin auch noch keinen Friseur gefunden, der ihr die Haare richtig schneidet. So läßt sie es bei einem Besuch in Bayern von einer Cousine machen...

Ich habe das Glück, daß meine Haare problemlos sind. Dick, lang und etwas wellig. Könnte wohl jeder schneiden...laß' aber bloß meine Cousine dran :P

Ein Haarschnitt ist nicht mit billig ect. zu bezeichnen...es liegt immer in der Hand der jeweiligen Friseuse etwas draus zu machen. Entweder hat man das Zeug dazu, oder nicht...

Liebe Grüße
s' Rehlein


Zitat (guapa @ 13.12.2007 18:09:17)
ein tipp: seid ihr bei irgendeinem friseur, der nicht mal das untere haare vom deckhaar abklemmt zum schneiden, sich auch keine partien herausnimmt, sondern am liebsten am hängenden schopf schneiden will:

aus-ende-nix wie weg.....


Auf genau die Art habe ich den besten Haarschnitt ever bekommen! Kopf vornüber gebeugt und er hat fröhlich pfeifend vor sich hingeschnippelt.

Leider gibts den Frisör nicht mehr.... *seufz*

Ich bin ganz neu hier, und vom Fach ich habe schon bei drei Friseuren gearbeitet und zwei billig Friseure.
Ich denke das, das Problem bei denen ist einfach die fehlende Zeit!
Manche Kunden versteht man nicht direkt auf Anhieb dann muss man sich mit Händen und Füßen verständigen damit man auch das gleich meint, und das kann dann schon mal 5-10 min länger dauern!
Dann reichen 20min W S selber fö halt nicht
Und genau aus diesem Grund bin ich bei dem letzten weg!

Jetzt bin ich bei einem wo der Kunde auch wie ein König behandelt wird klar hat man auch seine vorgeschriebene Zeit aber keiner sagt was wenn man mal länger brauchtist halt so und wenn der kunde dann zufrieden wieder kommt und nur gut weiter erzählt hat man doch viel mehr gewonnen ^_^
lieben gruß und einen guten rutsch


Vor Jahren, war ich im Kaufhaus bei einem Friseur.
Hatte auch keinen Stammfriseur, sagte nur, wer mich bedient ist mir egal, er müsse nur gut schneiden.

Tja, und was kam auf mich zu??

Ein schlaksiger junger Mann, offensichtlich eine Tunte, schrill, schräg, punkmäßig angezogen. Ach herje, ich wurde in meinem Stuhl immer kleiner. :o Aber dann!
Dieser junge Mann war ein Künstler.
Er war charmant, witzig, arbeitete schnell und präzise.

Als er nach Jahren in eine andere Stadt zog, war ich entsetzt und traurig um meiner selbst willen, denn nie mehr habe ich jemand gefunden, der so gut mit meinen störrischen glatten Haaren umgehen konnte. :heul:

Bearbeitet von Sailor am 30.12.2007 22:05:46


Zitat (Heidi-1040 @ 30.12.2007 21:53:09)
Ich denke das, das Problem bei denen ist einfach die fehlende Zeit!
Manche Kunden versteht man nicht direkt auf Anhieb dann muss man sich mit Händen und Füßen verständigen damit man auch das gleich meint

Das denk ich nicht, hat ja nix damit zu tun. Wenn ich aus dem Laden raus gehe und hab den ganzen Kopf voll mit Löchern und schiefen Stellen hat das gewiss nix mit verständigung zu tun.
Ich geh so alle 3 Monate zum Frisör und das kostet immer so um die 70 Euro. Und alle 3 Monate ist es mir das schon Wert.

Es gibt Kunden mit denen kommt man nicht so schnell auf einen Nenner!
natürlich darfder Haarschnitt den man macht keine Löcher vorweisen den Schnitt den man dann macht der muß 100%ig sein keine Frage! ich kann aber auch ein perfekten schnitt ablegen und demkunde kommt es so vor als hät ich ihm seine Haare total verschnitten


Ich hab das auch schon erlebt. Eigentlich habe ich seit Jahren eine Frisörin, die wirklich schneiden kann, aber es gab und gibt bei ihr immer große Terminprobleme. Also bin ich mal "fremdgegangen". In einen anderen Salon hier am Ort, der einen guten Ruf genießt, zur "Meisterin". Die Frau hat echt den Meisterbrief an der Wand hängen. Wo die den gewonnen hat, ist mir ein Rätsel.
Lange Rede,... Die Haare waren total verschnitten. Ich hab mich dann beschwert, dann hat sie kostenlos "nachgebessert", dann war endgültig alles zu spät.

Meine Stammfrisörin hat mir dann noch so ein paar Details gezeigt. Z. B. waren nicht nur die Seitenlängen unterschiedlich, der "Winkel" mit dem die Haare Richtung Kinn laufen (alles klar?), war auch komplett verschieden.

Als wir Monate später noch mal auf das Thema kamen, fiel meine Frisörin aus allen Wolken, als sie dann erst schnallte, dass das die Chefin persönlich verbrochen hatte.

Seitdem bin ich ihr wieder treu :wub: Bis zu ihrer Rente - ich schwörs.


hallo

auch ich war bei nen günstigen friseur weil er ja um die ecke liegt kein termin brauch nunja
insegsamt muss auch sagen nicht jeder is gleich dort der da schneidet die eine dame war grotten schlecht und die 2te is nun meine stammschneiderin auser sie darf mir keiner an den haaren mehr schneiden da bin eigen
aber seit dem bin auch zufrieden mit dem schnitt wobei färben würd dort nit machen dafür fahr wieder zum alten wohnort nit alzuweit da arbeitet ein netter zwar schwuller man aber der hat echt ahnung was farbe und beratung angeht :) :wub:

lieben gruss stella


Hallöchen,

was haltet ihr von Billig Frisören? In unserer Stadt haben jetzt viele neueröffnet.Werben mit: alles für 10 Euro? Kann man das mal ausprobieren, odr lieber gleich vergessen? Ich wollte dort evtl. Strähnchen oder Farbe machen lassen.


Also wenns an meine Haare geht , bin ich persönlich eh komisch . <_<
Und ich kann mir nicht vorstellen , dass da die grössten Talente für Billiglohn , denn das kann ja fast gar nicht anders sein , ihr Bestes geben .
Ausserdem find ichs nicht sooo toll diese "Preisdrücker" auch noch zu unterstützen .
Frisöre verdienen schon wenig genug . Da brauchen die ,die ihre Angestellten ordentlich bezahlen nicht noch von Dumpingpreis- Schnippler kputtgemacht werden . Meine Meinung :blumen:


Du bezahlst da nicht nur 10 €, sondern musst für alles einzeln 10 € legen.

Klar, alles für 10 € klingt gut, aber: 10 € waschen und schneiden, 10 € fürs fönen, Farbe muss man (so habe ichs gehört nach Aufwand bezahlen) und dann auch noch Zuschläge wenn man lange Haare hat.

Da bist Du auch ganz schnell bei 40 € und mehr. Da kann man auch zu einem Friseur gehen, der einen noch berät. Bei den Billigfriseuren wird nur auf Masse gemacht.

Meine Tochter war einmal da, nie wieder. Lieber zahlt sie 20 € mehr.

Bei uns haben viele Friseure Sonderangebote. Schau oder frag da einfach mal nach.


Von diesen Billigfrisören halte ich nix. Die machen den ganzen Markt kaputt. Die angestammten Frisöre müssen schließen oder Angestellte entlasse, weil sie ein Großteil ihrer Kundschaft verlieren. Man sollte sich mal hinterfragen warum die so billig sind....wohl nur, weil sie ihre Angestellen noch schlechter bezahlen als die, die beim normalen Firsör arbeiten.

Zudem frag ich mich, ob die Qualität dort genau so gut ist wie beim herkömmlichen Frisör. Bei denen zählt doch eh nur Masse statt Klasse.

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 20.02.2008 17:05:24


Ich gehe da nicht hin.


Hab ich mal probiert - nieieieieie wieder :wallbash:
Rein in den Laden, hinsetzen, Haare ansprühen, schnippeln, fertsch .....
Keine Frage wie oder was- keine Beratung- kein Kaffee- (na gut, könnte Frau ja auch nicht für den Preis erwarten) aaaaaber - ich will meinen Friseurbesuch genießen - rundum mit Kopfmassage - Farb und Stilberatung - eine Friseurin die mir nicht hektisch in den Haaren reißt und zuppelt - das laß ich mir gerne was kosten :D
Allerdings schaue ich nun auch schon auf die Preisliste und auf Angebote (hab mal einen Schicki Laden erwischt bei dem ich an der Theke sagen mußte - oh sorry - 200 Euro hab ich grad nicht dabei - müßte mal schnell zur Bank :wallbash: war aber kein Problem - sie nahmen solange meinen Perso in Pfand (was übrigens auch verboten ist ) Sie hatten bei den Preisen noch nicht einmal ein Kartenlesegerät :labern: Das passiert mir dann auch nicht nochmal :pfeifen:


Da kann ich Dir nur beipflichten. Ich habe bei meinem Friseur ein Angebot für
49 €, da ist aber alles enthalten (waschen, schneiden, Strähnen, alle Pflegeprodukte, zwei himmlische Kopfmassagen, 1 Cappu und 1 Wasser und Beratung). Was verlangt man mehr? Ich bin zufrieden.


Also ich gehe nur noch zu einem der sogenannten "Billigfrisöre" - Wurde dort super beraten und zahle: 11 Euro für's schneiden und 22 Euro für Farbe (bis Haarlänge 20 cm war'd das auch nur 11 Euro, aber inzwischen sind meine Haare deutlich länger) dann für eine Kur noch 2 Euro - den Kaffee und das Wasser bekomm ich auch so dazu. Sind 34 Euro für alles zusammen und war bisher immer super zufrieden.


Ich war hier in HH ein paar Mal bei 10€-Frisören. Als Studentin mit kurzen Haare, die alle zwei Monate geschnitten werden wollen, überlegt man da nicht so lange.

Ich war eigentlich immer zufrieden und da ich son Quatsch wie Färben nicht mache, hab ich auch immer nur 10-12€ bezahlt. Bloß das Haarewaschen is immer so kurz.

Naja, jetzt hab ich einen "richtigen" Frisör, die auch beraten und fönen, und das für ca. 22€.


Hallo,

also ich geh nach der Devise:
Wenn ich ne Nummer ziehen will, geh ich aufs Amt!!!

Trotzdem hab ichs mal ausprobiert...war beim ersten Mal besgeistert, aber meine 70,-€ hab ich trotzdem gezahlt mit Färben, Strähnen, Schnitt und Föhnen

Vom Prinzip wars ok, aber beim dritten Besuch hat die Farbe nicht angenommen und alles andere NUR die Frisöse war nicht schuld. War das ne Diskusion!!!
Seitdem war ich da nie wieder und werd meine 70,-€ woanders los!!!

Mein Fazit: Billigfrisör lohnt sich nur, wenn man wenig Geld hat und für 10,-€ nen Schnitt braucht, ansonsten machts jeder normale Frisör für ca. 20,-€
Lasst euch erst sagen, was eure Vorstellung kostet und dann zieht eure Nummer!
Guckt im Internet nach der Seite von eurem gewählten Billig-Friseur...da gibts Beurteilungen derjenigen und man kanns vielleicht lenke, zu wem man geht

LG KRiNGELCHEN
*diedieseitmontagnormalfrsör-schickehaarehat* rofl rofl rofl


Die Frage ist eher die- Magst du deine Haare.

Du kannst dir die Frisöre ja mal anschauen und vielleicht auch testen. Ich bin da eher komisch- ich geh nur zu meiner Frisörin auch wenn die nicht immer billig ist.
Aber bevor du dir da die Haare machen läßt würde ich mich informieren mit welchen Produkten die Arbeiten und wie es mit den Mitarbeitern aussieht ob die mit 1 Meister und mehreren Lehrlingen in den verschiedenen Ausbildungsstufen arbeiten oder ob die auch fertige Frisöre außer dem Meister beschäftigen .
Dann kannst du das ja mal ausprobieren.


ich mag die auch nicht- habe einmal meinen friseur "betrogen"- er sah mich mit einem "piratentuch"(wo ich die verhunzten haare versteckte), wobei man NIX sah und fragte nur, oh gott was hast du getan........... ich sah echt aus wie ein vollspasti! an meine momentan 90cm langen haare lasse ich nur noch ihn ran- keinen anderen- nen billigen sowieso nicht, dafür bin ich zu stolz auf meine haare, als das ich sie mir dort kaputt "machen" lassen würde! -_-
wenn jmd. "fusseln" auf m kopf hat und es ihm egal ist, dann prima!
ansonsten selbst mit "fusseln" auf m kopf lieber zu nem "richtigen" friseur (also kein billigheini), der stylt u berät mit allem drum und dran
:blumen:

Bearbeitet von sirena am 20.02.2008 18:24:58


Ich gehe seit 1 1/2 Jahren zu einem 10€ Friseur und bin zufrieden.Lasse mir nur die Haare waschen u.schneiden,Rest erledige ich selbst zuhause.Hab vorher 18,50€ bei meinen alten Friseur fürs gleiche bezahlt.Dafür gabs ne Tasse Kaffee gratis und das Ambiente war eleganter.Muss ich aber nicht haben.Also für mich ist der Billigfriseur ein Volltreffer . :daumenhoch:


Ich schreibe hier selten und bei uns in Leipzig haben Billig -Frisöre aufgemacht alles für 5
5 € . Also waschen 5 schneiden 5 und die Kaltwelle 5 macht 15 € und habe es mal ausprobiert aber die Kaltwelle filzig der Schnitt mies und dann war ich noch einmal da haben sie mir einen Schnitt verpasst ,da hätte ich auch einen Katze schnippeln lassen könnnen. Der nannte sich xxxxxx ,der Salon .Dann war ich noch mal bei xxxxxxx da kam alles 10 € aber es war schon besser aber wir mussten noch viel selber nach schneiden. In einer Stadt wie L. ist es einen Schande das es nicht nur gute Frisöre gibt .Beim bezahlen haben sie große Hände aber die Leistung und Preis stimmen nicht.Deshalb machen viele alles selbst und die Frisöre hören auch kaum zu wenn man sagt was man will. Zuerst sollte mal der Schnitt am PC erstellt werden und wenn sie ehrlich sind sagen sie dann auch es muss erst noch etwas wachsen damit es gut wird. Und dann kann man es nicht mit Druck und Leistung machen.
Da wird es nie was nur unzufriedene Kunden !

Firmenbezeichnung entfernt. O.

Bearbeitet von obelix am 20.02.2008 21:07:32


Billig Billiger am Billigsten
Das ist wie in meinem Beruf ,und jetzt gibt es ihn fast kaum und für 10,00€ kann ich keine Hose kürzen wen ich selbständig binn :traurig: oops


Bei einem Billigfrisör war ich noch nie und werde ich wohl auch nie hingehen. Selbst wenn es mir mal finazieller schlechter gehen sollte würd ich zu meiner Frisörin gehen. Vielleicht nicht mehr so regelmäßig.

Ich mag es wenn ich beraten werde, eine tolle Kopfmassage bekomme und ich will auch keine Nummer sein.

Wenn meine Haare mal richtig glatt gefönt werden dann dauert es seine Zeit und diese Zeit nimmt meine Frisörin sich. Da geht nix schnell schnell und der nächste scharrt schon mit den Hufen.


ich war auch mal beim billgfriseur.

meine langen haare, spitzen schneiden,. die hat nix abgetrennt, sondern glatt runter und geschnitten. keine 5 minuten. auch kein gespräch.

und beim teuren friseur , wo ich neu war, wars ebenso.

und nun beim anderen teuren, spitzen schneiden, aber 15 minuten beratung über shampoo und kur usw.


Ich halte sowieso nichts von Friseuren, weder von teuren noch von günstigen.

der letzte bei dem ich war, war vor ähm.. 4 jahren, war auch son billigfriseur.
hat mich beraten, ich sagte aber "nur spitzen schneiden" dabei ist dann der beratende Stufenschnitt draus geworden.

selbes ist mir auch schon bei teureren passiert "NUR SPITZEN!!!"

Ich glaube Friseure haben einen eingebauten Gegenteils-sensor.

bis jetzt haben sie immer genau das Gegenteil von dem gemacht was ich gesagt hab immer die selben 2 worte "Nur spitzen"

nunja, seit dem letzten Besuch hab ich mir ne Haarschneideschere gekauft und schneide selbst.


Also, ich hab meine private Friseuse. Die kommt zu mir, wenn ich sie anrufe und dann zahl ich einen kleinen Preis für fachmännische Arbeit. Meine Friseuse hat selbst schon mal in einem Billig-Salon gearbeitet. Sie hat dort angeheuert, weil ihr ein guter Verdienst und Umsatzprovision avisiert wurden. Der gute Verdienst ließ sich jedoch nur durch ein rasantes Arbeitstempo erreichen, d. h. auf Kosten der Kundenzufriedenheit und die Umsatzprovision mußte mit Verkäufen von zusätzlichen Pflege- und Stylingprodukten erreicht werden, wobei natürlich ein Verkauf von "Normal"-Produkten nicht auf Umsatzprovision angerechnet wurde. Hierzu zählten nur teure (sicher oft auch unnötige) und ausgefallene Produkte.
Meine Friseuse wurde von ihrem früheren Chef gebeten, wieder in seinen Salon (normal- bis hochpreisig), zurückzukommen, da seine Stammkunden sie schmerzlich vermissten. Sie hat mit Freuden dem Billigsalon den Rücken gekehrt und ist jetzt wieder an ihrem alten Arbeitsplatz tätig. Sie ist froh, dem unerträglichen Streß entkommen zu sein.

Murmeltier


Ich habe mal eine Tipp für studenten und azubis viele Friseure haben so Angebote für diese zb, Prozente oder Treuekarten bei uns ´gibt es zum Beispiel 20% auf alle dienstleistungen :trösten: und dann kann man sich vielleicht auch mal einen Friseurbesuch öfter leisten.


Hallöchen,
ich war auch bei einem Billig-Frisör. Kann ich auch nur von abraten. Keine Beratung und total unkoordiniert.
Erst wollte ich Strähnchen machen lassen, aber zum Glück, habe ich schnell nur auf Spitzen schneiden umgepolt. Ich sag ihr: Nur die Spitzen etwas schneiden. Dann fägt die an zu schneiden, zeigt mir in Ihrer Hand was sie abgeschnitten hat und fragt dann auch noch: So ist okay, oder. Ja was soll ich denn da noch sagen. Etwa, ne das ist zuviel abgeschnitten? Echt heftig. Ich war echt froh, als ich wieder draußen war. So schlecht habe ich mich noch nie nach einem Friseurbesuch gefühlt.
Kann ich echt nur abraten!


Ich war 2x beim "billig"-friseur, damals noch mit kurzen haaren... ich hab gesagt, dass ich vernuenftig aussehen muss fuer die hochzeit meines bruders und dass ich meine haare wachsen lassen will, kurz abgesprochen wies werden soll, die gute frau hat nur minimal geschnitten, damit das unkraut wieder gut ausschaut, dann noch farbe drauf, fertsch. Ich sah gut aus, war gluecklich und hab wenig kohle gelassen.
Danach war ich nochmal da, auch wieder zum form reinbringen, auch wieder alles super.

Mittlerweile hab ich ne schere und schneide selbst. Ist guenstig, praktisch und spart diskussionen ueber die definition spitzen schneiden. Farbe mache ich auch selbst, ich kenne auch keinen friseur in meiner naehe, der mit pflanzenhaarfarbe faerbt.
Fuer den pony und die augenbrauen geh ich aber gern mal zum friseur :)


Ich gehe mittlerweile nur noch in einen türkischen Friseurladen, der ist um Längen günstiger und bietet mir neben einem ordentlichen Haarschnitt auch noch ein Pflege-Rundum Paket. Für schneiden (waschen mach ich vorher zuhause) und fönen inkl. Nassrasur zahl ich 14,- Euro.