Einschreiben: Sendeverfolgung klappt nicht

Neues Thema Umfrage
Hallo!

Wir hatten das Thema ja schon mehrfach im Forum. Ihr habt teiweise davon gesprochen, dass man Fotos von der Unterschrift abrufen kann, dass die Sendung tatsächlich zugestellt wurde.

Bei Paketen ist es ja so, dass man jeden Schritt sehen kann. Man sieht: aha, das Paket liegt gerade in dem Paketzentrum, wurde ins Zustellungsfahrzeug geladen, o.ä.
Geht etwas verloren, können alle, auch DHL, genau sehen, wo das Paket zuletzt verzeichnet war.
Das war das letzte Mal, als etwas verloren ging, von Bedeutung, weil man so gesehen hat, dass das Paket die erste Stelle nie verlassen hat.

Ich habe nun etwas als Einschreiben verschickt (nicht nur Einwurfeinschreiben, sondern die Variante, bei der ein Empfangsberechtigter unterschreiben muss, aber ohne Rückschein).
Ich wollte die Sendung verfolgen können und hinterher sichergehen, dass es garantiert angekommen ist. Eine Sendeverfolgungsnr bekommt man nur bei Einschreiben und Paketen, nicht bei Päckchen.

Die Sendung war ein Großbrief.
Gebe ich die Nummer nun bei der Post ein, wird sie gar nicht gefunden, die Sendung existiert nicht.
Gebe ich sie bei DHL ein, wird sie zwar gefunden und als zugestellt angezeigt, aber ich bekomme sonst Null Informationen.
Ich kann kein Foto sehen, keine Unterschrift, keine Zwischenstationen, ich muss darauf vertrauen, dass das so stimmt.
Mein Paketbote behauptet auch immer: zugestellt an Briefkasten, obwohl das gelogen ist. Das kann ich auch haben, ohne mehr zu zahlen.

Wo finde ich das denn, dass mir die Unterschrift oder mehr Informationen angezeigt werden?
Gibt es irgendwas, das ich vorher hätte beachten müssen?
Geht das nur bei bestimmten Einschreiben, als z.B. bei denen mit Rückschein?

Viele Grüße
Victoria Sponge


Bearbeitet von Victoria Sponge am 12.08.2020 10:20:18

Ich kenne das deutsche Postsystem nicht, aber an deiner Stelle würde ich bei der Postfiliale nachfragen.
Oder vielleicht gibt es eine Hotline.

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Victoria Sponge, 12.08.2020)
Gebe ich sie bei DHL ein, wird sie zwar gefunden und als zugestellt angezeigt, aber ich bekomme sonst Null Informationen.

Kannst du bei DHL mit der Angabe der PLZ der Zustelladresse ggfs noch mehr Infos abrufen? Oft wird nur "zugestellt" angezeigt, die weiteren Infos erst mit der PLZ.

Ansonsten würde ich direkt in der Postfiliale anfragen, ob und wie du das nachverfolgen kannst.
War diese Antwort hilfreich?

Ich kann zwar nirgendwo eine PLZ angeben, aber es poppt immer ein Fenster auf mit "Standortzugriff erlauben".
Das habe ich bisher immer weggeklickt. Jetzt habe ich es mal erlaubt. Hat aber nichts geändert. :(

PS: Hab auch mal eingeloggt als Paket.de-Kunde gesucht. Macht auch keinen Unterschied. Die haben ja alle meine Daten.

Bearbeitet von Victoria Sponge am 12.08.2020 10:36:04

War diese Antwort hilfreich?

War das ein Übergabeeinschreiben, in diesem Sinne mit eigenhändiger Unterschrift des Empfängers? Bei der Sendungsverfolgung muss meines Wissens nach das Datum des Einlieferungstages mit angegeben werden.

Im Zweifelsfalle würde ich bei der Hotline anrufen.

War diese Antwort hilfreich?

Ja, ich gebe die Nummer ein und das Datum, dann kriege ich angezeigt, dass die Sendung zugestellt wurde.

Es gibt ja die Varianten Einwurf, Zustellung an Empfangsberechtige (also auch Ehemann oder Mitbewohner unter der Adresse), Zustellung an ausschließlich den Adressaten höchstpersönlich und Einschreiben mit Rückschein.
Ich hatte die zweite Variante gewählt, damit jeder es annehmen kann, der unter der Adresse die Tür öffnet.

Bei Behörden fehlt mir auch oft ein direkter Ansprechpartner, wenn es da am Empfgangsschalter landet, ist für mich die Sache in Ordnung - allerdings nur, wenn ich einen brauchbaren Beweis habe, dass es auch tatsächlich so war. Den habe ich so eigentlich nicht.
Bei manchen Sachen, vor allem jenen, die fristgerecht abgegeben werden müssen, ist es wichtig, dass man sicher sein kann, dass es zugestellt wurde.
Und wenn etwas verloren geht, ist es auch wichtig zu wissen, wo.

Bearbeitet von Victoria Sponge am 12.08.2020 11:07:52

War diese Antwort hilfreich?

Hast Du die "Dokumentierte Zustellung für frankierte Briefe" verwendet und aufgeklebt?
Hast Du die Nummer und das Einlieferungsdatum unter deutschepost.de/briefstatus eingegeben?

Ich hab das Verfahren jetzt zweimal genutzt und kann sogar heute noch verfolgen, wann eine Sendung von 2019 angekommen ist.

Die Nummer des Kundenservice ist Dir bekannt?

War diese Antwort hilfreich?
Zitat
Hast Du die Nummer und das Einlieferungsdatum unter deutschepost.de/briefstatus eingegeben

Ja.

Zitat
Hast Du die "Dokumentierte Zustellung für frankierte Briefe" verwendet und aufgeklebt?

Nein. Ich habe den Brief am Postschalter abgegeben und gesagt, dass ich es als Einschreiben verschicken will bzw. als welches. Den Rest haben die für mich erledigt....oder nicht erledigt...

Zitat
Die Nummer des Kundenservice ist Dir bekannt?

Oh ja, und es ist mir immer wieder ein Freude, da anzurufen.... :wacko:

Zumindest hat der Adressat mir jetzt gemeldet, dass alles angekommen ist.

Nur verschicke ich eben oft auch amtliche Dinge zur Sicherheit als Einschreiben. Gerade bei Sachen, die fristgerecht abgegeben werden müssen, ist es wichtig zu sehen, dass es den Empfänger auch ordnungsgemäß und rechtzeitig erreicht hat, und ein Nachweis für den späteren Zweifelsfall ist auch nicht verkehrt.

Zitat
"Dokumentierte Zustellung für frankierte Briefe"

Dafür muss ich es online frankieren, schätze ich?

Ist ein Einschreiben mit Rückschein denn grundsätzlich empfehlenswerter?

Bearbeitet von Victoria Sponge am 12.08.2020 14:43:41
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Victoria Sponge, 12.08.2020)
Dafür muss ich es online frankieren, schätze ich?

Ist ein Einschreiben mit Rückschein denn grundsätzlich empfehlenswerter?

Nein, musst Du nicht, kannst Du aber.

Ich habe die Aufklebemarken am Schalter der Postfiliale gekauft.
Dann habe ich mir direkt bei der Post online ein Päckchen bestellt.
Eine einzelne Marke zum Ausdrucken sowie ein Päckchen mit 10 Marken findest Du hier:
https://shop.deutschepost.de/briefversand/s...n-und-nachnahme

Beides erhälst Du aber auch in der Postfiliale.
Du hast wahrscheinlich ein Einwurfeinschreiben verwendet.

Ein Einschreiben mit Rückschein würde ich nur bei ganz wichtigen Dingen verwenden.
Mit der og. Marke habe ich z.B. den Brief über die Kündigung der Wohnung meiner Mutter verfolgt.
Geht es aber um die Einhaltung von Fristen würde ich den Rückschein verwenden.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (jsigi, 12.08.2020)
...Beides erhälst Du aber auch in der Postfiliale.
Du hast wahrscheinlich ein Einwurfeinschreiben verwendet.
...

nö, hat sie nicht ;-)


Zitat (Victoria Sponge, 12.08.2020)
.... Ich habe nun etwas als Einschreiben verschickt (nicht nur Einwurfeinschreiben, sondern die Variante, bei der ein Empfangsberechtigter unterschreiben muss, aber ohne Rückschein).
War diese Antwort hilfreich?

Ah, sorry, ok.

War diese Antwort hilfreich?

nicht schlimm :trösten:

Ich würde auch immer Übergabe-Einschreiben verschicken (notfalls sogar mit Rückschein), Einwurfeinschreiben beweisen im Fall des Falles nicht viel.

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Binefant, 12.08.2020)
Ich würde auch immer Übergabe-Einschreiben verschicken (notfalls sogar mit Rückschein), Einwurfeinschreiben beweisen im Fall des Falles nicht viel.

Richtig, würde ich auch machen.

Aber im Moment geht es wohl bei der Post und DHL drunter und drüber.
Ich hatte vor kurzem ein Paket bestellt.
Da das an einem Tag ankommen sollte an dem ich nicht zu Hause war, habe ich einen Wunschtermin angegeben, der auch per E-Mail bestätigt wurde.
Dann erhielt ich plötzlich eine Mail, dass das Paket in eine Filiale umgeleitet wurde, da ich nicht angetroffen wurde.
Ich war aber definitiv den ganzen Tag zu Hause.
Sinnigerweise hing dann an meiner Klingel der Wohnung noch die Benachrichtigungskarte.
Meine Türklingel ist laut und nicht zu überhören.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat
Aber im Moment geht es wohl bei der Post und DHL drunter und drüber.

Ja, das mag schon so sein und ich weiß auch, dass es die Paketboten nicht leicht haben...
Aber dennoch müssen manche Sachen einfach verschickt werden, das geht nicht alles per E-Mail, das muss oft auch mal per Post und es ist schon schlecht, wenn man sich nicht drauf verlassen kann, dass es ankommt.
Das ist schon ärgerlich bei simplen Geburtstagskarten, das ist aber noch schlimmer bei wertvollen oder wirklich wichtigen Sachen.
Hier kommt so viel nicht an, dass man leider die schweren Geschütze auffahren muss.

*Eigentlich* sollte ich auch meine amtliche Post einfach so in einen Umschlag stecken und zu ganz normalen Bedingungen abschicken können. Ich kann mich auch an Zeiten erinnern, wo das noch ging.
Heute beschwert man sich bei der Post, weil eine Sendung verloren ging und die antworten so quasi, dass man selbst schuld ist, wenn zu geizig ist, in die höherpreisigen und sichereren Angebote wie Einschreiben oder versichertes Paket zu investieren.
Ja, danke.
War diese Antwort hilfreich?

Du hast da meine vollste Zustimmung.

War diese Antwort hilfreich?

nur mal zu dem thema "einschreiben mit rückschein"

ich habe div. dinge damals bei unserem umzug mit rückschein gekündigt und in meinen schreiben um eine bestätigung der kündigung gebeten.

die bestätigungen der jeweiligen kündigung bekam ich von den adressaten wie gewünscht. einen rückschein habe ich bei all diesen schreiben nicht bekommen.

seither spare ich mir die zusätzliche gebühr.

Bearbeitet von tante ju am 12.08.2020 20:52:28

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Victoria Sponge, 12.08.2020)
....  wenn es da am Empfgangsschalter landet, ist für mich die Sache in Ordnung - allerdings nur, wenn ich einen brauchbaren Beweis habe, dass es auch tatsächlich so war. Den habe ich so eigentlich nicht.

Am Besten ist es, wenn du den Empfänger anrufst, ob die Sendung bei ihm/ihr gelandet ist, alles andere ist viel zu unsicher. Spreche aus Erfahrung weil mir hat die Hotline wiederholt "einen Bären aufgebunden, ich hatte per Sendungsverfolgung eine Mitteilung, dass die Sendung (Einschreibebrief nach NL) an mich zurück ging UND mir wieder zugestellt wurde. Fehlanzeige! End vom Lied, ich habe die Unterlagen sicherheitshalber nochmal verschickt und als ich dann beim Empfänger angerufen habe, kam die Auskunft: "Ja, ich habe Ihre Sendung sogar doppelt vor mir liegen".
Man könnte sich totlachen ... wenn es nicht so wahnsinnig viel Nerven gekostet hätte.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (jsigi, 12.08.2020)
Ich hatte vor kurzem ein Paket bestellt.
Da das an einem Tag ankommen sollte an dem ich nicht zu Hause war, habe ich einen Wunschtermin angegeben, der auch per E-Mail bestätigt wurde.
Dann erhielt ich plötzlich eine Mail, dass das Paket in eine Filiale umgeleitet wurde, da ich nicht angetroffen wurde.
Ich war aber definitiv den ganzen Tag zu Hause.
Sinnigerweise hing dann an meiner Klingel der Wohnung noch die Benachrichtigungskarte.
Meine Türklingel ist laut und nicht zu überhören.

Jetzt verstehe ich garnichts mehr.
Eben habe ich gerade eine E-Mail erhalten, dass das Paket, das angeblich in eine Filiale geliefert wurde, in 1 bis 2 Tagen an mich zu gestellt wird.
Ich muss morgen mal bei der Filiale anrufen. :labern:
War diese Antwort hilfreich?

Hallo, ich habe meinem Sohn ein Einschreiben Wertversichert geschickt, ich konnte zwar die Unterschrift sehen, ABER es war nicht seine. Es war ein unleserliches Gekritzel. Gott sei Dank hat mein Sohn den Brief in seinem Briefkasten gehabt. Sonst musste er ihn immer von einer Filiale abholen. Er wohnt sehr weit oben ohne Fahrstuhl, so dass das wahrscheinlich der Grund für Briefkasten war. Nur hätte m.E. Nicht der Postbote unterschreiben dürfen und wenn dann hätte er seinen Namen in Druckbuchstaben dazu setzen müssen.
Das war für mich/uns Unverständlich und völlig unmöglich. Denn Einschreiben und wertversichert, kostet etliches, nur Einschreiben habe ich vor Jahren geschickt und obwohl da auch einkaufsgutscheine drin waren, wurde das Einschreiben irgendwo entwendet und ich hab statt 300 eur nur 30 erhalten. Man kann leider erst bei DHL anrufen, wenn eine Woche vergangen ist. Rewe Kundendienst hat sogar nachvollziehen könne, wo die WertKarten eingesetzt wurden, aber das half nicht wirklich, Zauberin55

War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Passende Tipps

Ein bisschen Ordnung in die alltägliche Post bringen

Ein bisschen Ordnung in die alltägliche Post bringen

16 6

AOL-Mail-Sound "Sie haben Post" für Mozilla Thunderbird

11 7

Gute Nachbarn statt teurem Nachsendeantrag

1 3

Aufgaben-Kalender/Plan im Flur - Aufgaben im Haushalt verteilen

13 5
Abgesagtes Konzert: Erfahrung beim Ticketkauf über eventim

Abgesagtes Konzert: Erfahrung beim Ticketkauf über eventim

15 26
Kündigungsfristen - wichtige Infos

Kündigungsfristen - wichtige Infos

11 23
Wegwerfen leicht gemacht - Post It hilft dir dabei

Wegwerfen leicht gemacht - Post It hilft dir dabei

19 13
Beim Heimwerken gleiche Abstände markieren

Beim Heimwerken gleiche Abstände markieren

11 13

Kostenloser Newsletter