Vergrößerte Milz: hat die jemand??


hallo,

mein freund kam gestern morgen mit seeehr starken schmerzen im linken oberbauch nach hause
und hat diese heute morgen immernoch gehabt.
ich hab ihn zum arzt geschickt.

er erzählte mir gerade, dass er eine stark vergrößerte milz habe,
der arzt meinte wohl, dass nicht einmal ein 3 meter gropßer mensch so eine große milz haben könnte...

mache mir jetzt viele sorgen, da ich nicht weiß, was nun passiert und
vor allem, was man dagegen tun soll...

hat jemand erfahrungen damit oder selber diese "krankheit"?
kann mir vielleicht jemand sagen, wie man sowas behandeln muss und ob man auch selber auf irgendwas achten sollte?!?!

vielen dank! :blumen:

Bearbeitet von Filou am 26.04.2006 12:04:00


Was hat ihm denn der Arzt geraten??????????? :huh: :huh:


Zitat (wurst @ 26.04.2006 - 12:21:39)
Was hat ihm denn der Arzt geraten??????????? :huh: :huh:

der hat ihm erstmal schmerzmittel gegeben, ihn krank geschrieben und ein großes blutbild gemacht...
nu müssen wir warten...

Meine Tochter hatte auch mal eine viel zu große Milz.Der Grund war :sie hatte das Pfeiffersche Drüsenfieber.Ich weiß nicht was dein Freund hat,das wird der Arzt wohl im Blutbild sehen. Er muß sich auf jeden Fall schonen ,darf kein Sport treiben und muß aufpassen ,dass er sich nicht stößt oder stürzt.Die Milz könnte sonst reißen.Ich wünsche deinem Freund gute Besserung und pfleg ihn schön. :trösten:

Bearbeitet von ihuru am 26.04.2006 18:54:03


Eine Milz habe ich seit mittlerweile 32 Jahren nicht mehr (Riss nach Verkehrsunfall) und damit (fast) keinerlei Einschränkungen. Es geht zur Not also auch ohne.

Und außerdem: Wer kennt nicht das Sprichwort "Zwischen Leber und Milz passt immer noch ein Pils".
Habe also praktisch zu einer Seite "open end"! :D :pfeifen:


Eine vergrößerte Milz ist nicht die Krankheit an sich, sondern nur ein Symptom.
Die Ursachen sind vielfältig.

Wichtig ist, so rasch wie möglich diese Ursache zu finden. Dazu gibt es neben dem Blutbild noch andere Verfahren.

Hier ein Link, der eventuell weiterhilft:
http://www.medicoconsult.de/Hepabook/Splenome.php

Ich wünsche gute Besserung.


Unbedingt weiter abklären lassen!
Eine vergrößerte Milz deutet auf eine vermehrte Bildung weißer und roter Blutkörperchen hin. Du könntest an einer Anämie (Blutarmut) leiden. Diese wäre aber medikamntös behandelbar.

LG



Kostenloser Newsletter