Test - Musikwissen populärer Musik (1960-2019): Psychologische Studie (Masterarbeit)

Liebe Frag-Mutti Community,

ich schreibe gerade meine Masterarbeit und entwickle dafür einen Test der die persönliche Präferenz und das Wissen über populäre Musik der 1960er bis 2010er Jahre erhebt.
Der Test dauert 30–40 Minuten, da einen großen Teil der Zeit aber in die Musikausschnitte herein gehört wird merkt man kaum wie die Zeit vergeht.
Abschließend erhält jeder Teilnehmer eine grafische Auswertung des eigenen Musikwissens nach Jahrzehnten. Außerdem wird bei Wunsch nach Abschluss der Studie über die Studienergebnisse aufgeklärt.

Ich studiere an der Universität Kassel. Betreut wird die Arbeit von Prof. Dr. Ulrich Schroeders.

https://www.soscisurvey.de/Musikwissenpkm/

Viele Grüße und vielen Dank an alle Teilnehmenden,

Sven Struthoff

Waere schoen, wenn man "Kenn ich nicht" anklicken koennte bei den Interpreten.

Ich habe mir den Link gespeichert und schaue heute Abend rein, wenn ich etwas mehr Zeit habe. :)

Ich kann den Kritikpunkt aus der Sicht des Teilnehmenden vollkommen verstehen. Leider ist es als Auszuwertender dann schwer beziehungsweise unmöglich zwischen Personen die raten und solchen die ehrlich angeben "Kenn ich nicht" zu differenzieren. Somit wäre die Vergleichbarkeit zwischen den Personen eingeschränkt.

Done! B) Ein paar Musikausschnitte waren echt der Brüller. :lol: Die Umfrage hat mir wieder einmal gezeigt, welche Art Musik mich immer noch gruseln lässt. :D

An den Button "kenne ich nicht“ hatte ich auch gedacht, ist aber nun nachvollziehbar, weshalb es den nicht gibt.

Erledigt. Schöne Songs waren dabei, auch wenn ich schlecht darin bin, Interpreten zu erkennen.

Ich habe mich auch am Test beteiligt. War recht angenehm und kurzweilig. Manchmal musste Ich den / die Interpreten raten. Das Ergebnis der Auswertung am Schluss hat mich z.T. erstaunt, Ich dachte nämlich, Ich kenne mich in den 80ern am besten aus, und dabei waren es deutlich die 60er und 70er.

Gern wieder. :daumenhoch:

Servus

Das spiel war sehr spannend ... die ganzen Frauenbands und sängerrinnen bekamen eine Null , ich mag die einfach nicht ....

Ich fand es sehr spannend , in den 50/60 ger und hab da auch alles gewust ** stolz ***

Bei diesen ganzen neumodischen bin ich raus ... Ist nich meins und ich höre ja auch kein normales Radio .

Die fragen zum anschluss ... naja , die musste ich nicht wirklich haben ... sorry


Sille

Ihr macht mich neugierig. Werde dann gleich auch mal reinhören...

So, Versprechen eingelöst.

Interpreten habe ich wenige erkannt, aber meine Favoriten waren ja auch nicht dabei.

Das meiste war nicht "meine" Musik :pfeifen:

War lustig. 2/3 habe ich nicht gekannt. :P

Zitat (Kampfente, 09.07.2021)
Das meiste war nicht "meine" Musik :pfeifen:

Schließe mich an.

@Sven Struthoff
Schon witzig, dass das Genre Rock mit gerade mal 2 Songs vertreten war,
bzw. seichtem Rock, eins davon war ***, das andere habe ich vergessen.
Sowas wie *** oder *** rechne ich nicht dazu.
*** von *** ist kein Rocksong und *** keine echte Rockband für mich.

Keine Ahnung, warum das vernachlässigt wurde?

Tatsächlich war ich in 4 Jahrzehnten sehr gut bis gut, obwohl das allermeiste auch nicht meine
Musik war.

Den Sinn hinter der Befragung kann ich nicht wirklich erkennen?!

Gruß eloy ( <-- übrigens eine der besten deutschen progressiven Rockbands der 70er)

---
Mit der Bitte um Verständnis: Titel bzw. Interpreten hinsichtlich Studienzwecke entfernt.
W.


Bearbeitet von Wecker am 13.07.2021 15:37:09

Zitat (eloy, 12.07.2021)


Gruß eloy ( <-- übrigens eine der besten deutschen progressiven Rockbands der 70er)

Servus ...

neben Eloy würde ich noch Yes hinzufügen ;)


Sille

Bearbeitet von Wecker am 13.07.2021 15:29:21

Hallo Eloy,

die Musikauswahl hat nach einem relativ standardisierten Verfahren funktioniert. Es konnte jeweils nur ein Lied pro Jahr ausgewählt werden und es musste sich auf gewissen Jahreschartpositionen befinden. Denn es sollte sich um allgemein populäre Lieder der jeweiligen Zeit handeln, diese Auswahl sollte nicht von meinem subjektiven Befinden bzw. meinem Geschmack beeinflusst werden.

Dabei sollte auch eine möglichst breite Palette an Genres aufgegriffen werden, soweit das bei Chartmusik möglich ist. Für die Genrebestimmung der Bands wurde der „Genre-Algorithmus“ von Spotify benutzt (dieser ist öffentlich zugänglich). Somit zählt auch hier nicht was ich welchem Genre zuordne, sondern die Entscheidung des Algorithmus.

Nach diesem Verfahren wurden 14 der im Test enthaltenen Lieder dem Genre Rock zugeordnet. Um welche es sich genau handelt, kann ich gerne nach Abschluss der Erhebung am Ende des Monats teilen. Darüber hinaus würde ich darum bitten bis dahin keine der Titel bzw. Interpreten öffentlich zu Teilen, da dies das Ergebnis für alle weiteren Versuchsteilnehmer verfälschen kann und somit auch meine Auswertung.

Zum Zweck der Studie:
Es ist eine ziemlich theoretische Arbeit. Es geht in diesem Fall ganz grob erstmal darum, ob sich Zusammenhänge zwischen Musikerkennung beziehungsweise Präferenz und dem Alter (und einigen weiteren Variablen) finden lassen. Das Besondere an dieser Studie ist dabei das Erheben von Versuchspersonen aller Altersgruppen mit einer langen Periode an populärer Musik.

Ich hoffe, ich konnte etwas Klarheit schaffen

Viele Grüße
Sven Struthoff

Danke an Sven für Antwort.
Bitte um Entschuldigung für genannte Titel und Interpreten, da habe ich nicht nachgedacht.

Und an Sille,
Yes ist natürlich keine deutsche progressive Rockband. Darum ging es mir.

Und es hat schon ein paar mehr gute Gruppen, als nur Yes und Eloy gegeben. :D

Gruß eloy

Bearbeitet von eloy am 13.07.2021 23:40:10

Ich habe die Befragung am 08.08 beendet und wollte mich noch einmal abschließend bei allen bedanken, die an der Befragung teilgenommen haben.

Um noch ein paar kurze Worte über den Zweck der Studie zu verlieren:
Der Hauptzusammenhang, welcher erfasst werden soll, bezieht sich auf die Erkennungsleistung der Musik und das Alter der Probanden. Bei der Musik handelte es sich um deutsche Chartmusik aus den Jahren 1960 bis 2019, wobei jeweils ein Lied pro Jahr vertreten war. Nach dem normalerweise in Gedächtnisexperimenten angenommenen „Vergessen über die Zeit“ sollten Personen sich eher an Dinge erinnern, die kürzer zurückliegen, als an solche, die länger her sind.
Allerdings zeigt sich in der autobiografischen Gedächtnisforschung, dass sich neben diesem Effekt eher an Ereignisse aus dem zehnten bis dreißigsten Lebensjahr erinnert wird als an die Zeit danach. Dies ist selbst dann der Fall, wenn diese Ereignisse wesentlich kürzer zurückliegen. Des Weiteren zeigt sich, dass viele Menschen beim Benennen von Lieblingsbüchern, -filmen und -musik Medien aus eben dieser Zeit benennen. Sogar die Einschätzung, wer der beste Fußballspieler aller Zeiten war, folgt einer ähnlichen Verlaufskurve. Außerdem wird die Musik der Lebensjahre 15 bis 24 besonders gut erinnert. In meiner Studie soll nun dieser Zusammenhang erstmalig in einer altersbezogen, möglichst bevölkerungsrepräsentativen Stichprobe erfasst und anschließend mathematisch in Form eines Graphen beschrieben werden. Des Weiteren soll erhoben werden, ob sich ein ähnlicher Zusammenhang ebenfalls über die Liedpräferenzen zeigt. Außerdem sollen auch die Zusammenhänge von Musikerkennung und der Persönlichkeit, insbesondere dem Persönlichkeitsfaktor „Offenheit für Erfahrungen“, untersucht werden. Darüber ist allerdings bisher weniger bekannt.

Wer die Lieder, welche als Items verwendet wurden, als Liste haben möchte, soll sich bitte einmal persönlich per Direktnachricht bei mir melden. Da der Test in der weiteren Forschung weiter genutzt werden könnte, sollen die Ergebnisse nicht offen zugänglich sein.

Viele Grüße und abschließend vielen Dank
Sven Struthoff

Immer ´nen Tach zu spät und ´n Euro zu wenig... :lol:

Hallo

Schade, DEN "Test" hätte ich wirklich gerne gemacht!
Gibt es die Möglichkeit den einfach so noch irgendwie zu machen, so zum Spass? Bin SEHR Musikinteressiert, also so bis 70er eher nich und so ab 90er eigentlich auch nich. Aber wirklich interessiert, ich schwör! :blumen:

Schönen Tag :)

Neues Thema Umfrage


Ähnliche Themen

Motivationsschreiben: für Studiengang Soziale Arbeit Was verdient ein studierter Sozialarbeiter? Gehalt Sozialarbeiter Alkohol - gesund oder ungesund? Neue Studie zum Alkoholkonsum Persönlichkeit und Essverhalten bei Frauen: Online-Studie für Frauen Test des eigenen Wortschatzes: Teilnahme an wissenschaftlicher Studie Umfrage zum Thema Restaurants: Studie im Rahmen meiner Masterarbeit Autopanne – wo bleibt der Abschleppdienst? Online-Studie für Doktorarbeit Ästethik und Erinnerungsstile: kurze Onlinestudie
Passende Tipps
Alles zum Heulen?
Alles zum Heulen?
9 11
Antimückenkraut Katzenminze - stärker als DEET
31 34
Kosmetika und ihre Inhaltsstoffe
Kosmetika und ihre Inhaltsstoffe
7 4
Softdrinks: Zuckerhaltige ungesunde Getränke
Softdrinks: Zuckerhaltige ungesunde Getränke
20 21
Kostenloser Newsletter