Wie bekomme ich das Kopfteil des Betts gereinigt?

Hallo zusammen,

das Kopfteil des Bettes in meiner gemieteten möblierten Wohnung ist leicht verschmutzt.
Leider kann man hier keine Bilder hochladen. Es handelt sich um ein

Mit Gallseife bekomme ich zwar immer etwas weg (Gallseife einwirken lassen + dann mit sauberem Lappen reinigen), aber die Ränder sind dann immer wieder verschmutzt.

Habt Ihr eine Idee, wie ich das gelöst bekomme?

Vielen Dank

P.S. Bild im Profilbild.


Bearbeitet von Nrwbasti am 21.07.2021 09:08:22
9 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Moin und willkommen im Forum!

Bilder bzw. Links kannst du noch nicht einstellen. Lade bitte das Foto als Profilfoto hoch.

War diese Antwort hilfreich?

Hm, gut erkennbar ist es nicht. Um welche Stoffart handelt es sich denn?

Schau aber auch mal bitte in diese Themen "Fettflecken Polster", da finden sich bestimmt weitere Tipps.

War diese Antwort hilfreich?

Wenn es sich um einen Stoffbezug des Kopfteils handelt, kann ich einen Extraktionsreiniger, gemeinhin auch als "Sprühsauger" bezeichnet, wärmstens empfehlen. Den gibt´s in Baumärkten und manchen Reinigungen tageweise zu mieten, Kosten bei etwa
10 Euro pro Tag. Es empfiehlt sich, das geeignete Reinigungsmittel dazu zu kaufen. Mit der Polsterdüse des Gerätes das gesamte Kopfteil behandeln, evtl. auch ein zweites Mal. Fleckenränder treten so nicht auf. Es bleibt eine ganz geringe Restfeuchte im Gewebe, die nach etwa einer Stunde verdunstet ist. Auch die Matratze kann man so reinigen.

War diese Antwort hilfreich?

Ich finde bei Obi.de nur einen Polsterreinigungsvorsatz. Der kostet 10 Euro. Meinst du so etwas und den benutzt man dann genau wie?

Finde aber leider kein Reinigungsmittel. Hast du da mal einen Namen?

Dankeschön

War diese Antwort hilfreich?
Suche mal unter "Waschsauger leihen".
Da kommen Angebote von DM, Rossmann und Co.
Beispiel: https://www.dm.de/services/services-im-markt/sapur-133588
War diese Antwort hilfreich?
Nrwbasti, weiß nicht, ob ich da rumschruppen würde, wenn mir das Bett gar nicht gehört.

Wenn ich nur kurze Zeit dort wohnte, würde ich mir einen Bettbezug über das Kopfteil basteln.
War diese Antwort hilfreich?
Ich habe jetzt ein besseres Profilbild hochladen können. Ich hoffe, dass dieses aussagekräftiger ist, was ich hier tun kann, um das so hinzubekommen, dass mir der Vermieter beim Auszug keinen Ärger macht :o
Oder ist das keine große Sache, so dass der mir ggf. zig Euro von der Kaution abzieht?

Welches Gerät brauche ich denn jetzt genau und welches Waschmittel?

Danke euch

Bearbeitet von Nrwbasti am 21.07.2021 19:58:20
War diese Antwort hilfreich?
Frag mal bei Rossmann oder DM nach einem Teppich-und Polsterreinger. Das ist eine Art Nasssauger. Bei Rossmann ist das Gerät kostenlos, man muss nur die Flasche mit dem Reinigungsmittel (ca 25€) kaufen, anderes sollte man nicht verwenden. Aber das Zeug ist echt ergiebig.
Man muss sich etwas durchfragen, manche Läden machen Wartelisten, andere nicht.
War diese Antwort hilfreich?

@Nrwbasti, das steht alles im Link von jsigi und Dorie hat es auch noch einmal geschrieben.

Den Tipp finde ich gut. Wusste gar nicht, dass man die Geräte dort leihen kann.

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (, 22.07.2021)
@Nrwbasti, das steht alles im Link von jsigi und Dorie hat es auch noch einmal geschrieben.

Den Tipp finde ich gut. Wusste gar nicht, dass man die Geräte dort leihen kann.

Das wusste ich auch nicht, werde ich im Hinterkopf behalten, wenn mein WZ-Teppich bereit zur Reinigung ist (hab das bisher immer mit Teppichpulver und Schrubber, dann Staubi gemacht)
War diese Antwort hilfreich?
Ich habe mir so ein Gerät mal in einer chemischen Reinigung ausgeliehen, dort musste ich nur 1 Flasche von dem Reinigungsmittel kaufen, Miete für das Gerät wäre nur angefallen, wenn ich es über Nacht behalten hätte.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Nrwbasti, 21.07.2021)
Ich finde bei Obi.de nur einen Polsterreinigungsvorsatz. Der kostet 10 Euro. Meinst du so etwas und den benutzt man dann genau wie?

Finde aber leider kein Reinigungsmittel. Hast du da mal einen Namen?

Dankeschön

Das Gerät, dass ich schon mehrmals gemietet hatte (bei Hellweg Baumarkt), ist von der Firma "tuba", die Reinigungsflüssigkeit ebenfalls. Aber es gibt auch andere Fabrikate, die gut arbeiten. Beim Mieten des Gerätes kann man sich über die verschiedenen Reiniger beraten lassen, es gibt Vorreinigungs-Mittel für extra starke Flecken, Hauptreiniger (die meiner Meinung nach völlig ausreichen), und auch noch Imprägnierer gegen anschließende Verschmutzung.
Ich miete mir solch ein Gerät 3-4mal im Jahr, um meinen Teppich zu reinigen, auf dem mein Hund gerne unter dem
Da das Gerät dann schon mal im Haus ist, reinige ich damit auch meine Matratze und das Polsterkopfteil meines Bettes.
Ganz offiziell heißt so ein Gerät Extraktionssauger, wenn man aber nach einem Sprühsauger fragt, wissen die meisten Vermieter solcher Geräte, was man haben möchte.
Ein (käuflicher) Polsterreinigungsvorsatz nutzt Dir nur in Verbindung mit einem Staubsauger etwas, mit dem kann man keine Nassreinigung vornehmen. Dafür braucht man das Grundgerät, das aus einem Frischwassertank, einem Motor und einem Abwassertank besteht. Unter Hochdruck wird durch Schlauch und Düse ein feiner Wasserstrahl ins Gewebe gedrückt, der dort den Schmutz zwischen den Fasern löst, millisekundenversetzt wird das Wasser+Schmutz in den Abwassertank zurückgesaugt. Man geht dabei in "ziehender" Bewegung vor, schiebt die Düse also nicht hin-und her, sondern setzt körperfern an, drückt auf den Hebel und zieht die Düse zu sich heran. Nur dann ist die Reihenfolge Wasser sprühen und anschließend wieder aus dem Gewebe absaugen gewährleistet. Ich arbeite immer noch einmal mit klarem Wasser nach, dann bleibt kein Reinigungsmittelrest im Gewebe.
Extraktionssauger kann man auch kaufen, sie kosten als Haushaltsgeräte ab 200 Euro. Die Mietgeräte sind höherpreisig, will man sie kaufen, aber auch leistungsfähiger.
War diese Antwort hilfreich?
Eins ist mir noch eingefallen, was man beachten sollte: dieses Vorgehen ist schon ziemlich nass, also besser entsprechend Vorkehrungen treffen, dass nicht hinterher der Laminatboden Wellen wirft oder so. Wäre in einer Mietwohnung sicherlich nicht so toll und auch im Eigentum ärgerlich.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Dorie, 22.07.2021)
Eins ist mir noch eingefallen, was man beachten sollte: dieses Vorgehen ist schon ziemlich nass, also besser entsprechend Vorkehrungen treffen, dass nicht hinterher der Laminatboden Wellen wirft oder so. Wäre in einer Mietwohnung sicherlich nicht so toll und auch im Eigentum ärgerlich.

Das ist richtig! Ich lege daher unter meinen Teppich vor der Reinigung ein folienkaschiertes Malerabdeckvlies aus alten Textilien. Das absorbiert mit der Textilseite eventuelle Restfeuchte und hält sie vom Parkettboden fern.
Was nicht nass werden soll, deckt man besser ab.
War diese Antwort hilfreich?

Ich habe mir nun den Dr. Beckmann Teppich Fleckenrreiniger mit Bürste, 650 ml von DM besorgt. Diese Polsterreinigungsvorsätze werden derzeit leider aufgrund der Pandemie/Hygiene nicht vermietet.

Bei Obi gibt es diese aber eventuell noch.

1) Kann ich es aber dennoch zunächst auch nur mit diesem Reiniger probieren, ohne etwas zu riskieren?

Man lässt den Reiniger kopfüber in die entsprechende Bürste laufen und schmiert damit dann den Bereich mit den Flecken ein. Bei mir ginge es ja um ein gepolstertes Kopfende am Bett.

2) Wie feucht sollte das denn sein, um die Wirkung nicht zu verfehlen?

Vielen Dank

Bearbeitet von Nrwbasti am 30.07.2021 09:33:54

War diese Antwort hilfreich?
Meine Empfehlung (und die anderer FMs) war nicht, einen Polsterreinigungs-Vorsatz zu mieten/kaufen, sondern einen
S p r ü h s a u g e r !
Warum fragst Du hier nach, wenn Du die Ratschläge der FragMuttis nicht annimmst, sondern dauernd auf Deinem Polsterreinigungsvorsatz bestehst?

Ich konnte den Sprühsauger trotz Corona noch vor drei Wochen mieten. Versuch´s woanders ! Mögliche Vermietungsstellen findest Du in den bisherigen Kommentaren.

Wenn Du mit dem gekauften Fleckenreiniger nicht das gesamte Kopfteil behandelst, sondern nur die auffällig verschmutzten Stellen, dann hast Du letztere zwar beseitigt, Ränder sind aber dennoch zu sehen, weil der restliche Stoff mit der Zeit ja auch Staub aufgenommen hat.
War diese Antwort hilfreich?

Werde ich probieren.

Kann ich es denn erst einmal mit dem Teppichfleckenentferner oder einem Polsterreiniger versuchen, ohne etwas zu riskieren, um zu schauen, wie es dann aussieht?

Das ist halt nicht mein Bett und bevor ich hier mit dem Sprühsauger komme (ist ja auch ein finanzieller Aufwand), reicht es dem Vermieter vielleicht zunächst, die Flecken als solche wegzubekommen, so dass die Ränder noch zu sehen sind.

Danke

War diese Antwort hilfreich?

Der finanzielle Aufwand bei einem Sprühsauger besteht nur im Kauf des Reinigungsmittels.
Das kostet nicht die Welt.
Für den Sauger wird keine Gebühr berechnet.

Allerdings ist das auch eine nasse Angelegenheit, zumal man senkrecht und nicht, wie vorgesehen waagrecht, arbeiten muss.

Vielleicht hat noch jemand einen anderen Tipp?
Polsterreiniger wäre doch auch eine Idee?
Ich habe aber damit keinerlei Erfahrung.

War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage