Benzinpreise um 63Cent: ... die Amerikaner stöhnen


Bedauert mal unsere lieben Freunde in Amerika,
sie stöhen unter den hohen Benzinpreisen


http://www.verivox.de/News/ArticleDetails.asp?aid=14474


tztztz...63Cent davon träumen wir. Ich wohne ja and er polnischen Grenze und wir haben da also noch etwas glück, denn in Polen zahlen wir 1,11€ pro Liter Benzin und 1,02€ Diesel. Aber wenn man so überlegt damals war es ein himmelweiter unterschied zwischen Polen und Deutschland mit den Preisen heute nimmt es sich nicht viel...


Zitat (Sparfuchs @ 28.04.2006 - 12:51:33)
Bedauert mal unsere lieben Freunde in Amerika,
sie stöhen unter den hohen Benzinpreisen


:rolleyes: , warum wundert mich das nicht, bei den vielen Spritschleudern, die dort so rumfahren

Hab letzte Woche in der Zeitung gelesen, dass wir im Sommer auf 1,70 € für Super kommen - da macht das laufen doch richtig Spaß, gell? <_<
Bin mal gespannt, wer bei diesen Preisen sich bald noch ein Auto leisten kann - außer den hohen Herren und Damen, die uns ständig die Steuern für jeden Furz erhöhen! :angry:
Meine letzte Wanderung um 20 Kilometer liegt schon einige Jahre zurück - aber bei den Preisen kommen wir bestimmt alle ganz schnell wieder ins Training!
:kotz:


Meine liebe amerikanische Verwandtschaft, die ab und zu in Germany weilt, hat anfangs jeden für arm, halbblind oder nicht alt genug für den Lappen gehalten, der freiwillig mit nem Fahrrad durch die Gegend düst. Sogar ich, der n Auto hat, tret öfter mal in die Pedale, und denen liefen die Augen über. Bei nem Besuch in Holland hats die komplett aus den Latschen gehauen, was da alles an Rädern rumsteht und benutzt wird.

Ist kein Pauschalurteil, aber den meisten kommts einfach nicht in den Sinn, z. B. sein Einkaufsverhalten so umzustellen, dass man auf Vorrat kauft und nicht für jeden Scheiß extra in die Karre steigt. An Energiesparen denkt auch kaum einer, Naturkräfte nutzen ist was, was bekannt ist, aber trotzdem so weit von denen entfernt, als wär das aufm Mond.

Aber die werden vermutlich nicht lange so viel bezahlen müssen, es wird einfach das nächste Land überfallen und dann, wenn man schon mal da ist, kann man auch gleich n bisschen Öl mitnehmen. :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:


Wir werden uns noch wundern wenn mal sieht wie die Preise für Rohöl in die Höhe schnellen :ph34r:
Wir fahren zwar Autos von der Firma und brauchen nicht zu tanken,aber wenn ich dann mal den Audi volltanke und reche dann das mal so aus :heul:

Ist schon der Hammer und ich bin davon Überzeugt das wir im sommer so an die 145- 150 rankommen

Mfg Francis ;)


solange die Amerikaner nicht begreifen dass Öl eine Resource ist, die irgendwann ausgeht, machen die munter weiter. Und ie Regierung tut ja auch nichts dafür dass die Leute weniger verbrauchen, nein, sie überlegt wie sie das wahlkampftechnisch ausnutzen kann und verschenkt Benzingutscheine :wallbash:


Ich habs ja auch gut, ich kann zu Fuß in 20 Minuten stramm zur Arbeit laufen (spar mir schonmal das joggen). Großeinkauf machen wir Dienstags wenn wir eh die Kinder in Chor bringen. Ansonsten hab ich mir als letzter in der Familie ein Fahrrad gekauft. Man wird mit leben müssen. Nicht unwichtig das der Preis was unsere amerikanischen Freunde bezahlen, gerade mal unser Steueranteil ist.


habe letzte Woche Besuch von meinem Freund gehabt. Habe ihn zum Essen eingeladen. Hat er doch gleich Benzingeld von mir verlangt !


Zitat (FLIPP @ 28.04.2006 - 14:00:00)
habe letzte Woche Besuch von meinem Freund gehabt. Habe ihn zum Essen eingeladen. Hat er doch gleich Benzingeld von mir verlangt !

:o , war das Essen so schlecht? :lol:

Tante Edit: sorry, das sollte ein Scherz sein :ph34r: :weissefahne:

Bearbeitet von Nyx am 28.04.2006 14:23:11

Zitat (Nyx @ 28.04.2006 - 14:05:33)
Zitat (FLIPP @ 28.04.2006 - 14:00:00)
habe letzte Woche Besuch von meinem Freund gehabt. Habe ihn zum Essen eingeladen. Hat er doch gleich Benzingeld von mir verlangt !

:o , war das Essen so schlecht? :lol:

:wacko: :wacko: :wacko: :wacko: :wacko:

Ich versuche schon zu sparen, wo's nur geht!
Anfahrt zur Arbeit fällt flach - wohne genau gegenüber!
Einkaufen auch nur 1 x in der Woche - immer schön auf Vorrat.
Lasse mich gern mal mitnehmen (meine Chefin ist meine Tante - die kann sich das leisten und fährt!) - so kann ich sagen, dass ich nur 1 x im Monat tanken muß - da haut's mich dann doppelt aus den Pantoffeln, wenn ich sehe, wo die Preise nu schon wieder hingeklettert sind!
Besuche in meiner alten Heimat werden zusammen gelegt - 2 Besuche (vormittags und nachmittags - ist immer 1 x essen mit drin) und dann wieder zaggich nach Hause.
Das geht schon noch, aber: das ganze gespare ärgert mich trotzdem gewaltig - was hat man denn noch an Spass, wenn man immer und dauernd auf die Kohle gucken muß?


Zitat (Evi @ 28.04.2006 - 14:13:56)
... aber: das ganze gespare ärgert mich trotzdem gewaltig - was hat man denn noch an Spass, wenn man immer und dauernd auf die Kohle gucken muß?

:daumenhoch:

hast leider recht, es wird wohl noch schlimmer.

Ja, Spaß macht das nicht mehr. Meine 71 jährige Mutter wohnt 60km entfernt und hatte vor kurzem eine Krebs-OP-muß jetzt halt öfter dahinfahren. Würde mir ja ein Erdgas-auto kaufen, aber, wer sagt mir das die zugesagte Steuerbefreiung bis 2020 bestehn bleibt.bei unserer Politik. Und teurer wirds eh sie 3 % MwSt.- Erhöhung sowie die nächsten Gesundheits,Pflege, Rentenversicherung.

:wallbash:


Mir faellt immer wieder auf, dass viele Leute gar nicht wissen, wieviel sie fuer einen Liter Benzin bezahlen. Da wird dann irgendwo getankt, weil es ja so praktisch ist. Das der Liter Sprit aber an der anderen Tankstelle 1km weiter um einiges billiger ist, faellt gar nicht auf. Da gibt es dann eine grosse Autoschlange an der teuren und an der billigeren Tankstelle ist alles frei. Ich kapier das immer nicht.


2 minuten fußweg zur arbeit :applaus:
und als stadtmensch (gutes öffentliches nahverkehrsnetz verfügbar) kann man fast alles ohne auto erreichen.


kLeiner, da bist du zu beneiden, so gut hätte ich es auch gern.

@mikro: ich tanke für 1,16 EUR / Liter Super in Tschechien - die haben vor jahren mal mit 68 cent angefangen, inzwischen liegen sie immer ca. 20 cent unter dem deutschen preis.


Meine Mom wohnt 130 km von mir weg, ist 70 J. alt, Dialysepatientin und wirklich mies drauf - und ständig versucht sie, mich zu sich zu lotsen. Ich würde ihr gern den Gefallen tun, vor allem, da ich nicht weiß, wie lange sie mir noch bleibt!
Aber ich kann mir regelmäßige Fahrten zu ihr einfach nicht leisten!
Als Single (der letzte glückliche, wohlgemerkt!) ist das mit dem Zaster nicht so toll. Meine Katzenkinder kosten mich auch noch einige Öhre (die ich ebenfalls sehr gerne ausgebe) - und ein bisschen leben will ich ja auch! :unsure:
Wenn die Herrschaften da oben so weitermachen, wird's richtig lustig!


Ja ich weiß auch nicht wo das noch hinführen soll. Bei uns kostet der Liter Super Bleifrei heute 1,34€ :labern:
Von den Autofahrern kann mans ja nehmen, wenn du dann noch rauchst bist du ziemlich gestraft :wallbash:


Zitat (Rheingaunerin @ 28.04.2006 - 17:14:56)
wenn du dann noch rauchst bist du ziemlich gestraft :wallbash:

dann laß es doch einfach.

Jepp! :labern:


Rauchen - einfach lassen?
Nö - ich lass' mir doch nicht alles wegnehmrn und vermiesen! :angry:


Jooooooooooooo, ob du für Kippen Geld ausgibst, liegt nur an dir, du könntest die Kosten dafür ja auf null runterschrauben. :P :P :P

Klaro wird der Sprit immer teurer, schließlich wissen die Veranwortlichen genau, dass an Transportfahrzeugen ne Menge hängt, die Kosten werden schließlich auf alles umgeschlagen, dem kann sich keiner entziehen, nicht mal die Leute, die echt nur mit dem Fahrrad fahren.
Aber die wenigsten überlegen sich im Ernst, auf die Karre zu verzichten, weils bequem ist und nicht etwa, weil sie die unbedingt brauchen, ist schließlich nicht bei jedem Fahrer der Fall, dass der das Auto für den Job braucht. Darum wird auch weiterhin jeder Preis bezahlt werden. <_< <_< <_<


@ Kalle

Sicherlich hast Du recht - aber warum sollen eigentlich nur wir uns einschränken?
Ich hätte auch mal gerne eine Diätenerhöhung - dann hätte ich weniger Probleme!
Da geht es anderen sicherlich genauso.


Bleib mal locker, Zuckerschnute. Wenn du dich entschieden hast, dir Kippen in den Hals zu stopfen und ohne die nicht leben zu wollen, bist du die ideale Milchkuh für jeden Unternehmer, der daran verdient. Egal wie teuer die Dinger werden, darauf wird nicht verzichtet, obwohl mans könnte. Das isses, was die Raucher am meisten ärgert, eben dass die ausgenommen werden können wie ne Weihnachtsgans und die nix, aber auch nix dagegen tun können, solange die weiterqualmen und dadurch bereitwillig nen Haufen Kohle abdrücken. Wer am längeren Hebel sitzt, nutzt das auch aus.

Hab den Scheiß schließlich auch lange genug mitgemacht und war sauer über jede Erhöhung. Heute lach ich die aus, die sich wie ich damals beschweren, aber nix dagegen tun, bis ich endlich selber meinen Arsch hochgekriegt hab.
Über den teuren Sprit bin ich auch derbe sauer, vor allem weil ich wie jeder andere auch mit drinhäng und nix gegen die Preise machen kann, aber ich kann öfter auf die Karre verzichten, Fahrgemeinschaften bilden, wirtschaftlicher planen und auch mal in nen Zug steigen, obwohl mich das auch nervt ohne Ende.


Zitat (kLeiner @ 28.04.2006 - 17:19:21)
Zitat (Rheingaunerin @ 28.04.2006 - 17:14:56)
wenn du dann noch rauchst bist du ziemlich gestraft  :wallbash:

dann laß es doch einfach.

Das ist leichter gesagt als getan :blink:

Eigentlich war das Thema Benzinpreis in Amerika und nicht das Rauchen. Habe heute in der Zeitung gelesen, ein amerikanischer Experte fordert sogar noch mehr Steuern auf das Benzin, damit seine Landsleute lernen nicht so verschwenderich mit den rohstoffen umzugehn. Also gibts doch noch vernünftige Menschen in Amerika- hab ich auch nie bezweifelt.


für irgendwas gibts doch auch ÖV!


Klaro. Aber in dem Land jagt ein Irrsinn den anderen, und da isses noch extremer als hier. Sogar in Deutschland, das eigentlich weit ausgebaute ÖV-Strecken hat, haperts an den Anschlüssen. Dass jedes Jahr ne Menge Zugstrecken auch stillgelegt werden, ist auch nicht so geil für den Kunden, der dann Umwege fahren muss. Aber das ist n Teufelskreis: Dadurch gibts immer weniger Kunden, und durch weniger Kunden rentiert sich so manche Strecke gar nicht mehr.

Beim Autofahren wirtschaftlich und ökölogisch zu denken oder sogar zu handeln liegt so weit von den meisten Amerikanern entfernt, dass man meinen könnte, die denken, man würde denen die Luft zum Atmen einteilen.


Ja die Amerikaner-lassen im Sommer ja auch auf dem Parkplatz vorm Einkaufszentrum den Motor laufen damit das Auto kühl bleibt. Fahren jeden Meter mit dem Auto und geben dann viel Geld fürs Fitness-Studio aus um das Übergewicht loszuwerden.


Das Schlimme und für für total unverständliche ist ja, dass die Amis
keinen Meter weit zu Fuß gehen - außer es handelt sich um wirklich
sportliche Aktivitäten - also die fahren tatsächlich mit dem Auto, wenn sie
nur einen Nachbarn besuchen wollen, der 3 Häuser weiter entfernt wohnt
und wenn man sich tatsächlich "erdreistet" mal zu Fuß durch die "Siedlung"
spazieren zu wollen, wird man sogar von der Polizei gefragt, ob alles in Ordnung sei und wenn ein Bekannter vorbeikommt, fragt er, ob er einen mitnehmen
kann - das ist doch irgendwie krank oder - da sollte der Benzinpreis
wirklich mal unsere Ausmaße annehmen - vielleicht würde - so ganz neben bei
- das Gesundheitsbewusstsein etwas gefördert werden - und die nennen sich
Vorreiter - fortschrittlich und wird orientieren uns in vielen Dingen an Amerika,
ich kann mir da nur noch an den Kopf fassen. :wacko:
Aber mal im Ernst jetzt wird es ja hoffentlich wirklich schöner bei uns und da
wird jede Strecke die nicht mit dem Auto gefahren werden muss mit dem Rad erledigt - auch weil es Spaß macht. schneller geht, man keine Parkplatzprobleme
hat und von der Fitness ganz zu schweigen.

Seid gegrüßt vom Niederrhein - dem Radlerparadies :)


Da fällt mir doch nur das hier ein!


Die spinnen, die Amis!


Ja die essen Fastfood und dann stopfen sie sich Vitaminpillen dazu.
Das Schlimme ist ja das vieles zeitverzögert zu uns kommt. Also als Vorbild sollten wird das bestimmtnicht ansehn. Aber es hat ja auch einen Vorteil. Sie kaufen jetzt mehr unsere Autos und Solartechnik. Im Energiebereich sind sie eh noch 30 Jahre zurück.
Machen Gesetze für sauberes Benzin,können es aber selbst gar nicht in der Menge herstellen- deshalb steigt auch der Benzinpreis.


Zitat
Das Schlimme und für für total unverständliche ist ja, dass die Amis
keinen Meter weit zu Fuß gehen - außer es handelt sich um wirklich



Autsch. Da muss ich gestehen, dass ich nur mit dem Rad fahre oder laufe, wenn ich den Hund ausführe. :ph34r:

Sonst steig ich auch in meinen Wagen, Brötchen holen oder wenn mir abends nach 22 Uhr mal das Bier ausgeht, dann hat die uns ggü. liegende Trinkhalle zu und die Tanke (Aral-Store(24h)) liegt ca. 500-800m entfernt. ;)


Aber ich geh öfters mal in Holland einkaufen, dann tank ich die Karre auch gleich randvoll, bis sie überläuft! :)

Zitat (Miele Navitronic @ 29.04.2006 - 21:54:56)

Autsch. Da muss ich gestehen, dass ich nur mit dem Rad fahre oder laufe, wenn ich den Hund ausführe. :ph34r:


Das ist doch schon etwas-manche fahren mit dem Auto und der Hund springt hinterher

Und was diese schönen Kurzstrecken angeht-Verbrauch 20-30l/100km

Bearbeitet von Sparfuchs am 29.04.2006 22:11:59

Vor einigen Jahren war ich stolze Besitzerin eines Ford KAs.
Als meine Schwägerin Besuch von amerikanischen Freunden hatte, war meine kleine Knutschkugel der Hingucker. Die Freundin setzte sich hinein und meinte, niemand in den USA würde so ein kleines Auto fahren.


Zitat (Jinx Augusta @ 29.04.2006 - 21:15:08)
Da fällt mir doch nur das hier ein!


Die spinnen, die Amis!

Die Rolltreppen sind sogar sehr sinnvoll. Spätestens dann, wenn du immer oder zeitweilig stark gehbehindert bist, bist du dankbar für jeden Aufzug oder jede Rolltreppe.
Hab bei mir im Club nen Rolli-Fahrer, der sich nur sehr kurz auf Krücken halten kann und der für ne Treppe ne Stunde oder länger brauchen würde. Wenn die anderen Mitglieder ihm nicht helfen würden, könnte der da nicht trainieren.

Zitat
und meinte, niemand in den USA würde so ein kleines Auto fahren.



Is ja auch kein Auto, sondern n' Eierbecher.... :mussweg:

:lol: die Amis sollten sich mal die Spritpreise in Holland anschauen . Das billigste was ich da vor 14 Tagen getankt habe war 1,47 € für normal Bleifrei !!

Also kein Wunder das die soviele Fahrräder dort haben.


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 30.04.2006 - 14:52:55)
Zitat (Jinx Augusta @ 29.04.2006 - 21:15:08)
Da fällt mir doch nur das hier ein!


Die spinnen, die Amis!

Die Rolltreppen sind sogar sehr sinnvoll. Spätestens dann, wenn du immer oder zeitweilig stark gehbehindert bist, bist du dankbar für jeden Aufzug oder jede Rolltreppe.
Hab bei mir im Club nen Rolli-Fahrer, der sich nur sehr kurz auf Krücken halten kann und der für ne Treppe ne Stunde oder länger brauchen würde. Wenn die anderen Mitglieder ihm nicht helfen würden, könnte der da nicht trainieren.

Glaubst du das auch, was du auch schreibst?

Wie soll ein Rolli-Fahrer die Rolltreppen hochkommen?

Kannst du dich in Rollies wirklich reinversetzen? Ich glaube nicht. :mellow:

Zitat (Miele Navitronic @ 30.04.2006 - 16:39:01)
Zitat
und meinte, niemand in den USA würde so ein kleines Auto fahren.



Is ja auch kein Auto, sondern n' Eierbecher.... :mussweg:

@ Miele (IMG:http://www.cosgan.de/images/smilie/boese/a057.gif)

Wie man hört, machen die Japaner grad guten Umsatz in Amiland.


Zitat (johnny_depp @ 01.05.2006 - 19:52:39)
Wie soll ein Rolli-Fahrer die Rolltreppen hochkommen?

ich hab das so verstanden, dass der sich dann auf die rolltreppe stellen kann und so die rolltreppe hochfährt...

und die kumpels tragen den rolli hinterher - oder auch ihn samt rolli B)

Zitat (johnny_depp @ 01.05.2006 - 19:52:39)
Glaubst du das auch, was du auch schreibst?

Wie soll ein Rolli-Fahrer die Rolltreppen hochkommen?

Kannst du dich in Rollies wirklich reinversetzen? Ich glaube nicht. :mellow:

Wie Leute mit Kinderwagen auch: Mit der Unterstützung eines hilfsbereiten Menschen. Noch nie geholfen oder gesehen, so dass das so unwahrscheinlich für dich klingt? Also vorausgesetzt, du würdest das schaffen, kann ja sein, du hast selber irgendne körperliche Einschränkung oder sowas, dass dir das nicht möglich ist, selbst wenn du wolltest. :unsure: :unsure: :unsure:

Der Rollifahrer aus meinem Club wird raufgetragen, und n anderer schnappt sich seine Krücken oder den Rolli. Der braucht den nicht jeden Tag gleich, manchmal kann der sich auf Krücken gut von einem Gerät zum anderen schleppen, aber meistens braucht der doch den Rolli.

Ich seh grade, Hexchen hats ja schon ungefähr gehabt. :blumen: :blumen: :blumen:

Zitat (Jinx Augusta @ 29.04.2006 - 21:15:08)
Da fällt mir doch nur das hier ein!


Die spinnen, die Amis!

Diskussion Rolli hin oder her. Die 2 auf dem Bild sind definitiv keine Rollstuhlfahrer oder kam es zu einer Blitzheilung? :lol:

Zitat (Sparfuchs @ 02.05.2006 - 07:22:14)
Zitat (Jinx Augusta @ 29.04.2006 - 21:15:08)
Da fällt mir doch nur das hier ein!


Die spinnen, die Amis!

Diskussion Rolli hin oder her. Die 2 auf dem Bild sind definitiv keine Rollstuhlfahrer oder kam es zu einer Blitzheilung? :lol:

Ebent.

Und außerdem muss ich zugeben, dass ich beim Thema Fitnessstudio nicht gerade sofort an Rollstuhlfahrer denke. Obwohl das ja doch gar nicht so abwegig ist. :mellow:

Bearbeitet von Jinx Augusta am 02.05.2006 22:23:20

Zitat (Mikro @ 28.04.2006 - 15:37:21)
Mir faellt immer wieder auf, dass viele Leute gar nicht wissen, wieviel sie fuer einen Liter Benzin bezahlen. Da wird dann irgendwo getankt, weil es ja so praktisch ist. Das der Liter Sprit aber an der anderen Tankstelle 1km weiter um einiges billiger ist, faellt gar nicht auf. Da gibt es dann eine grosse Autoschlange an der teuren und an der billigeren Tankstelle ist alles frei. Ich kapier das immer nicht.

Das wundert mich auch immer.stöhnen über die hohen Spritpreise und tanken dann da wo es am teuersten ist.Genauso ist es vor den Ferien und Feiertagenzu teuer aber trotzdem wirds gezahlt.Also wären die doch blöd wenn sie sich die Erhöhung verkneifen würden.Wir hätten so viel Macht um etwas zu ändern,aber einer allein ???!!!!Jasmyn

Hab gerade gelesen was unsere tolle Regierung beschlossen hat, somit dürfte egal wie der Preis am Benzinmarkt ist am 1.1.2007 nochmal bis zu 8 Cent/Liter dazukommen.

http://www.verivox.de/News/ArticleDetails.asp?aid=14518

Bearbeitet von Sparfuchs am 04.05.2006 10:40:35



Kostenloser Newsletter