harte Wäsche

 

Also, ich hab ein verdammt großes Problem mit meiner Wäsche.
Wenn ich meine Sachen zum trocknen aufgehängt hab und die Sachen trocken sind....ist das Zeug hart wie Sau. Am schlimmsten ist es bei Handtüchern und Jeans, die kann ich teilweise mit einer Hand hochheben ohne dass die zusammenfallen, hart wie ein Brett. Jeans und so sind dann auch total unangenehm zu tragen.
Jetzt bitte nicht so Antwortenw ie "versuchs mal mit Weichspüler" ich hab meine Wäsche in Weichspüler ersäuft...half nigs <_< , hab auch schon verschiedene Fabriakte ausprobiert, ohne Erfolg...waschen tu ich bei 30 Grad.

Also, wer ne Idee hat her damit.

mfg George

Bearbeitet von Haushaltsblindgänger am 01.06.2004 19:11:37


Hallo,
dein Problem kann eigentlich nur von hartem Wasser verursacht werden. Da hilft Weichspüler nur bedingt. Sinnvoller ist ein Wasserenthärter. Muss aber nicht das teure C**g*n aus der Werbung sein, Nach meiner Erfahrung funktionieren die preiswerten ALternativen (Edeka, Lidl) ebenso gut.

Gruß
muttisliebling


ah, ok danke für den Tip, werd ich gleich mal ausprobieren

mfg George


Ach George, noch was:

Wäschesteife wird auch verursacht bzw. verstärkt durch Trocknung ohne Bewegung. D.h. falls möglich Wäsche auf der Leine trocknen lassen. Die durch Wind verursachte Bewegung verhindert bzw. reduziert die Wäschesteife.

Gruß
muttisliebling


<_< bei 61 qm im 4. Stock nicht ganz so einfach zu bewerkstelligen, aber danke *G*

mfg George


So also hab mir jetz nen Wasserenthärter gekauft, mal schaun obs klappt.

mfg George


NA, DA BIN ICH MAL GESPANNT WIE ES MIT DEINEN HOSEN WEITERGEHT :lol:

Bearbeitet von m-bonny am 14.06.2004 11:20:46

1 Eßloffel Salz im Spüllwasser oder Essig.
Versuch mal Salz im Waschpulver das habe ich noch nicht probiert.
Im Spüllwasser mache ich nur Salz weil ich kein Weichspüler vertrage.


Werd ich grad verarscht? :blink:

und zu Internetkaas: Essig oder Salz zum Waschpulver? (also ich hab flüssiges Waschmittel) das soll echt was bringen?


Salz kannst du ruhig zu deinen flüssigen Waschmittel geben.
Es hat was mit zu hartes Wasser zu tun dardurch entsteht das die Wäsche hart wirdt.
Und das Salz oder Essig macht es etwas weicher.
Essig im letzen Spüllgang.
Vielleicht klapt es auch mit dein Wasserenthärter.
Berichte uns doch einfach ob es geklapt hat.
Wie ich noch kein Garten besitzte habe ich oft ein Fentilator vor denn Trockenständer hingestelt so das beweging in die Wäsche kam und es wurde wirklich weicher.
(Keinen verarschung, das mach ich nicht und sicher nicht im Internet)


Hallo,

also die Tips mit Wasserenthärter und Salz hab ich jetz mal ausprobiert (auch beides gleichzeitig) und es ist auch besser geworden. Aber irgendwie sind meine Erwartungen nicht ganz erfüllt worden, ist immer noch etwas hart. Also auch wenns jetz ne saudoofe Frage is: Der Wasserenthärter (ist so ein Würfel) muss direkt zum Waschmittel mit rein, oder?
Kanns auch sein dass an der Maschine irgendwas kapput ist? Dass das alte Wasser oder so nicht richtig abläuft?

mfg


Ich denke das euer Wasser zu viel Kalk enthält.
Denn Würfel einfach zwischen die Wäsche geben beim einfüllen.
So würde ich es machen.


Hi Haushaltsblindgänger,
ich hab keine Ahnung, ob Dein Problem inzwischen gelöst ist aber ich hab auch zwei Tips.
Wenn Du in der Computerbranche zu tun hast, dann bau Dir mal die Magnete aus alten Festplatten aus (sind superstark) und befestige sie (mittels Heißkleber z.B.) an der Wasserzuleitung Deiner Wohnung. So, daß die Wasserleitung zwischen den Magneten ist. Das verändert den Kalk irgendwie, er setzt sich nicht so schnell im Wasserkocher ab und macht die Wäsche auch nicht gar so steif. Essig & Salz wirken dann auch besser.
Wenn Du nicht in der Computerbranche bist fahr mal auf einen Wertstoffhof. Da gibts alte Rechner in Masse und da kannst Du Dir ein paar alte Platten ausbauen.

Was noch gut hilft ist ein Wäschetrockner. Nach dem Trocknen die harten Stücke einfach 10 Minuten in den Trockner. Hoffentlich hast Du einen :) .

Liebe Grüße
Gutemine (die harte Handtücher mag)


Also der Effekt der Magnete auf das Wasser bzw. die Wäsche interessiert mich zwar auch, aber ich zitiere mal sinngemäß aus einer Wissenschaftssendung (Quarks & Co oder ähnlichj)

"Jede physikalische Methode der Wasserenthärtung ist nicht funktionsfähig"

Waschkugeln, die ebenfalls durch Magnetismus das Wasser enthärten sollen, kann man demnach wohl getrost als Placebo betrachten.

Zurück zum Problem:
Also ich muss selbst mit extrem hartem Wasser klar kommen. Wenn tatsächlich Wasserenthärter (ist übrigens als Pulver wesentlich billiger und besser lösbar; Tabs sind ein teurer Gag) und ggf. Weichspüler es nicht bringt, dann informiere dich doch mal bei deinen Nachbarn, wie die damit klar kommen.

Wird bestimmt ein toller Hausfrauenklatsch :D

Oder bist du nur sehr anspruchsvoll?
Dann könnte tatsächlich ein Weichspüler die Lösung sein. (Denk an den Stromverbrauch!)

Gruß
muttisliebling


höhö, ne, als besonders Anspruchsvoll würd ich mich net grad bezeichnen, aber ich habs ganz gern meine Arme bewegen zu können wenn ich nen Longsleeve anhab :D
Und Weichspüler benutz ich ja...in Kombination mit Wasserenthärter und dem Salz...aber so wirklich klappts noch net. Ich glaub ich versuchs einfach mal mit na komplett anderen Waschmaschine :rolleyes:


Hallo :-)

Also ich verwende auch normalen Essig wenn ich mal keinen Weichspüler daheim hab ( Tafelessig).Bei mir hilfts,die Wäsche ist nicht hart.
Aber ich sah auch einen Bericht im TV bei Avenzio dass man zu harte Wäsche davor in Buttermilch legen kann,hmm ich habs noch nicht probiert,mir ist dazu die Buttermilch zu schade.

Lg :rolleyes:


Klar, werd meine Jeans in Buttermilch ertränken, soweit kommts noch, hab ja auch die Kohle :blink:
Aber...irgendwie hat das alles nigs gebracht was ihr mir da gesagt habt, Wasserenthärter und Satz....


schmeiss das zeug in den wäschetrockner. das hilft 100 % ...
(bevor du in eine neue waschmaschine investierst ;) )


Hallo!
Im Wäschetrockner wird die Wäsche wirklich superflauschig, vor allem bei Duschtüchern sehr zu empfehlen...
Die Wäsche auf der Leine wird hart, wenn sie zu schnell trocknet (z. B. bei starker Sonne und ohne Wind) und ohne Bewegung. Hast du einen Balkon? Im Wind getrocknete Wäsche ist weicher.


Hallo @ all! (Mein 1. Posting hier herinnen)

Ich wohne im bayr. Alpenvoralpenland, und habe sehr hartes Wasser.
Bei Hand/Badetüchern macht es mir nichts. Aber bei der Shirts, Jeans etc… :heul: ein Grauen für mich. Ein Albtraum. Am Liebsten würd ich alles wegschmeissen :labern: Das kann ich nimmer anziehen. :heul:

Dacht Sonne auf meiner West-Loggia würde alles toll machen, aber nix. Komplett hart.

Jedenfalls Essig hat nix gebracht. Ich glaub', ich kauf' mir einen Ventilator und lass das Sonnenbaden meiner Wäsche. Zusätzlich zu einem Wasserenthärter und Weichspüler.

Noch wer Tipps?
Merci

Saggis


hallo erstmals und danke, dass du die suche benutzt hast :wub:
kommt nicht viel vor :lol:

hast du schon mal mit weichspüler versucht oder wie in den obigen tipps steht, mit
dem wäschetrockner. hast du nichts davon geschrieben. -_-

die sonne ist eigentlich nur gut zum bleichen, aber sonst macht sie wirklich die wäsche hart, besonders wenn euer wasser auch noch so ist.


Wir haben auch hartes Wasser, härter gehts nicht. Ich seh da aber kein Problem drin, harte Klamotten werden am Körper wieder weich beim Tragen. Unsere Klamotten trocknen auch auf der Leine draußen an der Luft, da kommt auch Sonne drauf.


.. Wir haben hier WH 4 also absolut hardcore....
Ich selber mag es wenn die Wäsche hart ist... doch mein freund nicht... also was tun????

Während des Trocknens einfach mal ab und zu abnehmen und feste durchschlagen...( ihr wisst schon wie)....


Das hilft ungemein und kostet nix... ;)


Sille


Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder: