Pfandregelung: neu ab 1. Mai


 
  Wie findet ihr die neue Regelung?  
  Die alte Regelung hat mir besser gefallen [1] [2.08%]  
  Wurde auch langsam mal Zeit das sich was ändert [30] [62.50%]  
  Habe ich noch nichts von gehört [1] [2.08%]  
  Ich finde, man hätte es anders machen sollen [5] [10.42%]  
  Pfand sollte man abschaffen [6] [12.50%]  
  Ist mir egal [5] [10.42%]  
  Stimmen Gesamt: 48  
Gäste können nicht abstimmen, 'Die Registrierung dauert nur eine Minute 
Neue Regeln für das Pfand: Einfacher, aber teurer

Bearbeitet von Rheingaunerin am 02.09.2006 02:41:20

Der Einzelhandel soll aufhören zu heulen. Niemand hat sie zu ihren Insellösungen gezwungen, und es war absehbar, dass das so auf Dauer nicht gehen kann. Die doppelte finanzielle Belastung hätten sie sich wirklich sparen können.


Ich bin ja noch mit der allgemeinen Sammelstelle SERO aufgewachsen... :pfeifen:

Könnte eigentlich nur lachen, wenn ich sehe, wie die hier aus dem Pfandsystem ein fast unlösbares Problem machen...

Bei uns im Wohngebiet gab es ne SERO Annahmestelle und da konnte man alles, was irgendwie recyclebar war, abgeben...Flaschen, Altpapier, ich glaube sogar Altmetall, das weiß ich aber allerdings nicht mehr so genau....


In der DDR war das gut gelöst. Stimmt!

Was hier stattfindet - spottet jeder Beschreibung!


Wenn Deutschland der Welt zeigen wollte, dass es hier nur Bekloppte gibt. Dann haben sie das geschafft.

Neulich war ein Amerikaner in unserer Firma. Er gab mir seine leere PET-Flasche und war ganz enttäuscht, als ich die in den nächsten warf.

Er hatte irrationale deutsche Verrenkungen erwartet. rofl

Weil der Restmüll so "leergesammelt feucht" ist - brennt er nicht mehr.

Also kaufen wir aus Neapel dreckigen unsortierten Müll zu - damit die Müllverbrennungsanlagen wieder brennen.

Und Neapel hat ein Müllproblem weniger - alles EU-Gefördert!

Und Frau Merkel trägt jährlich 23 Mrd. nach Brüssel - um diesen Wahn zu fördern.

Bearbeitet von Ingeborg am 01.05.2006 11:18:19


Ich find das eh alles kokolores. Einweg-Behälter sollten ohne Pfand sein. Die guten alten Dosen bekommt man kaum noch zu kaufen, dafür gibts dann wunderbare PET-Flaschen :angry:

Und ständig muss man nachdenken: "Hmm. Kauf ich hier bei Plus die Apfelschorle? Aber dann muss ich die Scheiß Pulle ja auch wieder nach hier bringen.." Warum? Es gibt doch gelbe Tonnen, wo man die dann reintun kann (Ich hab eine Mülltonne für alles Zeitung, Glas, Restmüll, Wertstoffe,... die ewige Trennerei geht mir auf'n Sack, dann kann ich mir ja gleich 4 Mülltonnen hinstellen)


Auf jeden Fall ist diese Änderung schonmal ein Schritt in die richtige Richtung!


es müßte sich noch viel mehr tun, wäre z.B. dafür den Pfand für Glasflaschen drastisch zu erhöhen.

wie heute, wo wieder viele (auch meine)Jugendlichen losziehen und was nehmen sie mit Bier in Glasflaschen, weil billiger, aber das Leergut schleppen die nicht zurück, 8 Cent pro Flasche, ein leerer Rucksack/Bollerwagen ist leichter :wacko: als die "paar Cent".

Ich möchte nicht wissen wie das morgen bei uns rund um den See aussieht.
Hoffentlich nicht wieder so viele Glasscherben, wenn sie die Flaschen doch wenigstens ganz lassen würden, aber oft werden sie dann im Rausch-Verstand vernebelt, zerdeppert :angry:


und denkst der Dosenpfandkrampf ändert daran was?

Bearbeitet von Ingeborg am 01.05.2006 16:13:14


ich finde dosenpfand schon gut...und das man jetzt wenigstens die flaschen überall abgeben kann finde ich auch besser, als immer dieses sortieren


Nur, um mal die immer (und häufig zu Recht) gescholtenen Politiker in Schutz zu nehmen: Dass man Pfandflaschen NICHT in jedem Laden zurückgeben konnte, war keine Idee der Politik, sondern des Einzelhandels!


da kann man mal sehen, wie dumm die sind -> der einzelhandel... :D


trotzdem hab ich das gefühl, daß meine küche vor lauter leergut vermüllt !
der eine möchte cola von da, fanta ein andrer von dort, und sprudel von wer weiß von wo ? brauch noch 2 bis 8 räume dabei !!! ;)


Das Pfand wäre ja nicht nötig, wenn a) mehr Mehrweg genutzt würde und B) es nicht solche Schweine gäbe die Ihren Müll in der Natur entsorgen, obwohl sie dabei haben. stimmt natürlich das das Pfand auf Glasflaschen genauso erhöht werden müsste.
Passt zwar nicht ganz-aber auf Autoreifen müsste auch Pfand sein, da könnt ich einiges dazuverdienen. Flaschen hab ich auch schon gesammelt, das Geld liegt auf der Straße/Gebüsch. Schlimm genug wenn der Staat so weit gehen muss.
Ansonsten geht mir das Sortieren ganz schön auf den , jetzt auch noch der ganze elektronikschrott. Könnte alles viel einfacher sein. Hab mal einen Bericht gesehn, da wird in Ostdeutschlend der ganze Hausmüll (ausser Papier) in eine Tonne geworfen.
Dann kommt der in eine autom. Sortieranlage und das Meiste wird zu Methanol verarbeitet. Und was der Clou ist-das ganze ist sehr viel billiger.


Ich muss ganz ehrlich sagen, wenn ich in Deutschland bin, dann vermeide ich Dosen oder Plastikflaschen zu kaufen. Ich schnall das alles nicht mehr. Meine Eltern haben nur die normalen Getraenkekisten.

Die Idee mit dem Pfand finde ich generell gut. Hier bei uns gibt es so etwas nicht. Plastik, Glas und Metalldosen werden gesondert abgeholt und recycled.


Wenn ich meinen Punkt-Müll in die Tonne hau und mich lachen da saubere Pfandflaschen an, kenn ich nix, die hol ich raus. Sind meistens die von Aldi, und das sind immer 25 ct. Wieso Geld wegwerfen?


viele werfen die pfandflaschen immer noch weg, sei es glasflaschen, pet oder auch dosen. meine arbeitskollegen und ich bessern so unser trinkgeld auf. ihr glaubt garnicht was so alles an pfandflaschen bei uns in der tankstelle im mülleimer landen.


einweg-pfand ist schon so ein unlogischer name...
einweg heist vom laden nach hause und dann in die tonne.
aber nein. einweg ist teurer als mehrweg...
da kauf tman tatsächlich heutzutage mehrweg, um das wegzuschmeißen, und nicht das teure einweg.
warum gibts dann eigentlich n och einweg?
warum gibts überhaupt einwegpfand?
die umwelt ist dadurch auch nicht sauberer.
dann wird eben anderer müll in die umwelt geworfen!


Zitat (pepsi @ 02.05.2006 - 09:29:22)
einweg-pfand ist schon so ein unlogischer name...
einweg heist vom laden nach hause und dann in die tonne.
aber nein. einweg ist teurer als mehrweg...
da kauf tman tatsächlich heutzutage mehrweg, um das wegzuschmeißen, und nicht das teure einweg.
warum gibts dann eigentlich n och einweg?
warum gibts überhaupt einwegpfand?
die umwelt ist dadurch auch nicht sauberer.
dann wird eben anderer müll in die umwelt geworfen!

Auf jeden Müll Pfand wäre die Lösung

naja nicht wirklich.
blitzer tragen auch nicht dazu bei, dass die geschwindigkeiten eingehalten werden...
man müsste wo anders anfangen, aber das ist ja zu kompliziert.


Diese ganzen Pfandgeschichten nerven mit der Zeit ganz schön! :labern:

Hoffentlich kehrt jetzt mit der neuen Regelung mal ein bißchen Ordnung in dieses ganze Flaschencaos. Man traut sich unterwegs ja nicht mehr was zu kaufen, weil man nicht weiß ob man da noch mal vorbei kommt.


Zitat (pepsi @ 02.05.2006 - 11:20:19)
naja nicht wirklich.
blitzer tragen auch nicht dazu bei, dass die geschwindigkeiten eingehalten werden...
man müsste wo anders anfangen, aber das ist ja zu kompliziert.

eine gescheite Pfandregelung wäre, wenn es Einheitsflaschen gebe und die Getränkeindustrie per Gesetz gezwungen wird, das mindestens 80% aller Getränke in diesen Pfandflaschen auf den Markt kommen.

Das Pfandflaschen durchaus aus PET bestehen können, beweist Coca Cola seit Jahren erfolgreich. Ich sag nur UNKAPUTTBAR.

Zitat
Auf jeden Müll Pfand wäre die Lösung


Ja klar, am besten noch auf jeden Eisstiel, oder jedes benutzte Kaugummi! :hirni:


Zitat
warum gibts dann eigentlich n och einweg?
warum gibts überhaupt einwegpfand?
die umwelt ist dadurch auch nicht sauberer.
dann wird eben anderer müll in die umwelt geworfen!


Eben, der größte Schwachsinn halt, früher wo es das noch nicht gab, hab ich auch nicht mehr Flaschen auf der Straße gesehen, als jetzt auch! Und Eistee in Flaschen ohne kohlensäre sind doch eh davon ausgeschlossen........ alles Blödsinn!

:huh:
Da ich zu 95% Mehrweg nutze, ist mir das was mit den Einwegzeug passiert relativ egal.
Ich meine man sollte wieder solche Wertstoffhöfe wie in der Zone damals einrichten. Dann wäre auch das Müllproblem nicht mehr so akut. ;)


hey, miele hat MIR zugestimmt =P
@eistee usw.
wird jetzt auch alles verpfandet!
sogar stilles wasser, alcopops. ist jetzt überall auch was drauf. alles was in flaschen ist. nur tetrapacks noch nicht.
das mit dem eistee und stillen getränken war ja noch angenehm, nein, das gibts jetzt auch nicht mehr...
(obwohl es eh schwachsinn ist, zwischen kohlesäure und nicht-kohlesäure zu unterscheiden)

ich finds einfach störend, dass man die flaschen immer wieder mit nehmen muss. man trägt so schon genug.
hätte sie auch ohne pfand niemals in die umwelt geworfen.


Zitat
(obwohl es eh schwachsinn ist, zwischen kohlesäure und nicht-kohlesäure zu unterscheiden)


Ganz genau!

Ich find das ganze Pfandsystem Schwachsinn!

Ich mein Pfand auf Mehrweg zu erheben ist okay. Weil dann wird ja mit den Flaschen noch was gemacht - aber so, der Händler (ich sag jetzt mal LIDL) muß die Flaschen entsorgen, was ihn was kostet und somit wirds teurer! Quatsch!

Für die WM wollten die ja das ganze Pfandsystem kippen, können sie ruhig, am besten GANZ!

echt? wegen der wm?
das regt mich auch auf wenn ich sowas höre...
wegen der wm dies wegen der wm das.
anstatt das mal für uns zu machen.
nein, da sind ja welche zu gast bei freunden, da wirds schon schön hergerichtet....
grrrr

einwegpfand ist halt schon der schwachsinn im wort.
aaaaaaaaaaaaaaaaaahhhh....

jetzt mal ernsthaft... wofür gibt es denn dann einweg, wenn einweg eh kein einweg ist? sondern mehrwegiger als mehrweg nur einwegig nutzbar?


Zitat
echt? wegen der wm?
das regt mich auch auf wenn ich sowas höre...
wegen der wm dies wegen der wm das.


Ja, das hab ich mal gehört, von irgendeinem Politik-Vogel..... man wolle unsere FREUNDE nicht mit solchen Schikanen belästigen!


Kostenloser Newsletter