Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Gewinne ein Espresso Geschenkset

Balkonkraftwerk

Hallo,
kann man mit einem Balkonkraftwerk einen Heizlüfter mit 230V direkt betreiben oder braucht man dazu die 50Hz aus dem Netz?
Was braucht man, außer dem Solarpanel evtl. noch? Wie komme ich auf 230 Volt?
Ich kenne mich da garnicht aus.
LG - Hardyr


Bearbeitet von Hardyr am 25.10.2022 17:20:02
2 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Zitat (Hardyr, 25.10.2022)
...Ich kenne mich da garnicht aus.
LG - Hardyr


Da hilft nur eins - die Leute, die das verkaufen fragen und parallel dazu das Energiewerk.
War diese Antwort hilfreich?

Das wird nicht reichen: so ein Heizlüfter hat meistens eine Leistung von 2000 Watt, Balkonkraftwerke (mit direkter Einspeisung ins Stromnetz) dürfen zur Zeit nur 600 W einspeisen - und meistens wirst Du im Winter heizen wollen: da ist so wenig Sonne, daß Du auch die 600W kaum "ernten" wirst.
Aber nimm Dir Zeit: die Dinger sind sowieso gerade ausverkauft :P
Du könntest nach einer "Inselanlage" suchen: die werden unabhängig vom Stromnetz betrieben, z.B. zum Camping und haben als Komplettsystem einen Speicher mit dabei. Aber da wird es heftig kosten: ich sehe gerade bei Amazon ein Komplettset mit 4 Solarpanels a 200 W und Speicher/Wechselrichter mit 800 W Ausgangsleistung.
Kostet rund 4000 Euro und speichert Energie von 1000 Wattstunden - da könntest Du also eine Heizlüfter mit max. halber Leistung für eine Stunde laufen lassen!
Es wird allerdings von einer Förderung im nächsten Jahr geredet: vielleicht kannst Du dann etwas billiger eine Anlage kaufen, mit der Du zumindest etwas an der Stromrechnung sparen kannst - so etwas will ich mir evtl. auch kaufen.

War diese Antwort hilfreich?

Hallo Chris 35 und Tessa, danke für die Antwort.

Präziser gefragt:
Haben diese Balkonkraftwerke immer 230V Ausgang?
Klar, daß im Winter die Einstahlung nicht ausreicht für 600W.
Ich will den Heizlüfter auch nicht auf vollen Touren laufen lassen, sondern bei Sonnenschein und kaltem Tag den ganztags einfach zuheizen lassen und meine Wohnungsheizung tagsüber dann runterstellen.
So zumindest die Idee...
LG - Hardyr

War diese Antwort hilfreich?

Hallo Chris 35 und Tessa, danke für die Antwort. Präziser gefragt: Haben diese Balkonkraftwerke immer 230V Ausgang? Klar, daß im Winter die Einstahlung nicht ausreicht für 600W. Ich will den Heizlüfter auch nicht auf vollen Touren laufen lassen, sondern bei Sonnenschein und kaltem Tag den ganztags einfach zuheizen lassen und meine Wohnungsheizung tagsüber dann runterstellen. So zumindest die Idee... LG - Hardyr

Quelle - Frag-Mutti.de:*** Link wurde entfernt ***

War diese Antwort hilfreich?
Die klassischen Balkonkraftwerke werden direkt am Haus-Stromnetz angeschlossen. Dann kannst Du irgendwo Deinen Heizlüfter anschließen: der Stromzähler zählt praktisch nur, was im Haus zusätzlich zu dem vom Balkonkraftwerk erzeugten Strom verbraucht wird. Wahrscheinlich kannst Du am Regler des Balkonkraftwerks (z.B. per Handy-App) auch ablesen, wieviel gerade eingespeist wird - das dürfte aber meistens viel weniger sein, als der Heizlüfter braucht. Eine automatische Regelung, die den Heizlüfter dann abschaltet, kenne ich nicht.
Die andere Lösung ist eine "Insel" Anlage (wie erwähnt, z.B. für Camping): vollständig getrennt vom Stromnetz, liefert 230 Volt, aber nur mit begrenzter Leistung (ein paar hundert Watt für kurze Zeit, je nach eingebautem Speicher). Willst Du mehr oder länger zapfen, schaltet er ab.
War diese Antwort hilfreich?

OK, verstanden.
Danke.

War diese Antwort hilfreich?
Neues ThemaUmfrage