Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Gewinne ein Espresso Geschenkset

Alte Waschmaschine von Zu- und Ablauf trennen

Hat da jemand einen Tipp.

Bisher hat so etwas immer mein Mann gemacht oder letztes Mal mein Schwager.

Jetzt ist mein Mann tot und mein Schwager noch bis Januar in Urlaub und ich habe keine Ahnung.

Als Tipps habe ich schon bekommen:

1. Stecker aus der Steckdose ziehen. Ist längst passiert.
2. Ist ganz einfach, aber wie genau weiß ich auch nicht.
3. Du brauchst eine Rohrzange und viel Kraft. Rohrzange muss ich suchen, aber mit Kraft ist es nicht so toll.
4. Dackelblick und mit Schweinchen winken.

Hat jemand eine Idee, wie ich das allein hinbekommen könnte?

Gerne als PN für handwerkliche Vollpfosten. Danke :blumen:

Hilfreichste Antwort

Zitat (ju die tante, 27.10.2022)
Idun, geht eben wohl doch nur mit Dackelblick und Geld. :rolleyes:

tante ju, du weisst doch: money makes the world go round

Das wird leider nicht so einfach ....du benötigst nämlich hinterher SOFORT eine neu angeschlossene Maschine oder passende Verschlussstopfen, Hanf und Dichtungsfett - sonst ist mit jeder Wasserhahnnutzung am selben Rohrsystem, die Überschwemmung garantiert.

ggf Hausmeister?

Also ich schreib mal auf, was mir so einfällt, wie ich vorgehen würde:

als erstes: kommst du problemlos an die Maschine rückseitig dran? Oder an die Wasseranschlüsse am anderen Schlauchende?

Dann wie folgt:

- Stecker ziehen (hast du ja schon)
- Absperrhahn abdrehen, an dem die WaMa hängt (ist meist ein separater Absperrhahn, nicht gleich der Haupthahn der Küche/des Bads. Hast du nur einen Hahn für die komplette Wasserversorgung, geht das nicht ohne weiteres, denn du musst den Zulauf dicht machen, damit du kein Schwimmbad erzeugst
- einige Putzlappen/Handtücher bereitlegen und einen Eimer
- hast du eine Rohrzange?
- dann würde ich am Wasseranschluss/Wasserablauf-Ende der Schläuche arbeiten, erst den Zulauf losdrehen. Oft geht das schon, indem man mit einem Lappen umwickelt und mit Kraft losdreht, falls nicht, nimm zusätzlich die Rohrzange. Den Schlauch in den Eimer legen und ggf. mit Klebeband dort fixieren (die Scheißerchen sind manchmal etwas stur :hihi: . Selbiges danach mit dem Wasserablauf. Achtung: in beidem dürfte Restwasser stehen...

Klappt das nicht an den Wandanschlüssen, würde ich an der WaMa arbeiten und dort abdrehen.

Das schaffst du, es braucht halt ggfs ein wenig Kraft, aber mit der Rohrzange hast du recht gute Hebelwirkung. Den Anschliuss immer mit etwas Tuch umwickeln, es sei denn, es macht nix, wenn der Schlauch eventuell kaputt gehen könnte. Ich wickel aber meist was drum, dann zerkratzt nix.

Bearbeitet von Binefant am 26.10.2022 21:15:12

Also kann die alte Maschine gar nicht abgebaut sein, sondern sollte von den Liefernden, die die neue Maschine anschließen auch abgebaut werden?

Verstehe ich das richtig?

Ich habe gerade erst wegen der Maschine einen Wasserschaden verursacht, da muss nicht ein weiterer hinzukommen, bzw. der bestehende Schaden von der Versicherung nicht übernommen werden.

Bleibt wirklich nur der Berliner Rst: arme Witwe Dackelblick und winke machen. :rolleyes: Ist eigentlich nicht so mein Ding.

Bearbeitet von ju die tante am 26.10.2022 21:22:21

Wenn du einen extra Absperrhahn nur für die WaMa hast, geht das vorher abbauen.

Bei mir ist nach dem Hauptabsperrhahn für die Küche noch einer, an dem nur die WaMa hängt. Oft ist auch am Abzweig zum Schlauch (T-Stück der Leitung) vorher noch ein Schraubabsperrhahn, der nu den Abzweig der Leitung dicht macht (quasi wie ein Wasserhahn).

Drehst du hier zB den rechten Hahn zu, ist der separate Ablauf dicht, aber der vordere bleibt offen

Bearbeitet von Binefant am 26.10.2022 21:25:23

Danke Fanti. :blumen:

Das werde ich mal morgen versuchen. die Wama ist ja jetzt von hinten zugänglich und den Wasserzulauf habe ich schon abgedreht.#

Das wird dann ein schöner Schweinkram werden.

Endlich mal eine Beschreibung, mit der ich auch etwas anfangen kann! :)

Bearbeitet von ju die tante am 26.10.2022 21:30:04

Guck mal, dieses Video zeigt es eigentlich recht einfach Waschmaschine abklemmen

nur Mut, das schaffst du. Und wenn du Eimer und Putzlappen griffbereit hast, ist das gar nicht soooo schlimm :-)

Bearbeitet von Binefant am 26.10.2022 21:38:29

Binefant hat es schon gut erklärt.
Die Maschine hat zwei Schläuche:
a) Wasserzulauf: oft am Ende so ein rechteckiges Kästchen, das ist eine Schlauchplatzsicherung. Darüber ist der Schlauch festgeschraubt (meist eine Art Plastikmutter) am Wasseranschluss, wahrscheinlich schlicht ein Wasserhahn, den Du abdrehen solltest :rolleyes: Dazu würde ich eine Rohrzange sehr empfehlen. Denk an die Schraubrichtung: wenn der Schlauch von unten nach oben am Wasserhahn hängt, musst Du die Zange rechts ansetzen und langsam nach vorne ziehen. Schraubers Morgengebet
Gerade hatte ich den Klempner mit ganz frischem Azubi da, letzterer hat sich genau mit diesem Problem schwer getan :pfeifen:
b) Wasserablauf: der hat (bei mir) am Ende einen Bogen wie ein Spazierstock, damit ist er einfach mit einer Gummidichtung in das Ablaufrohr eingesteckt - einfach rausziehen.
Dann wie von Binefant beschrieben die Schläuche in den Eimer legen wg. Restwasser.
Wenn das Ablaufrohr jetzt frei liegt, ggfs. ein Knäuel Küchentücher reinstopfen, damit es nicht stinkt.

Aus der Waschmaschine solltest Du noch das Restwasser ablassen: meist ist vorne unten so eine Klappe, dahinter eine große Plastikschraube - langsam losdrehen und das austretende Wasser in eine flache Schale laufen lassen. Ich nehme dazu einen alten Einsatz aus der Kühlschranktür. Das solltest Du ja eigentlich schon können: die Schraube hält das Flusensieb, das ab und zu gereinigt werden sollte...

Am Ende kannst Du die Schläuche oben an der Maschine mit Klebeband fixieren - besser Malerkrepp: das braune Paketband gibt manchmal hässliche Klebeflecken, wenn es länger drauf bleibt.

Bearbeitet von chris35 am 26.10.2022 21:39:02

Nehmen die Lieferanten der neuen Maschine die alte mit?
Dann wird die Maschine auch von diesen abgebaut.
Ich wäre da vorsichtig, vor allem, weil Du Kraft dafür brauchst.

Mit der Rohrzange brauchst Du nicht viel Kraft - ist ja meist ein Plastik-Gewinde, das würde dann kaputtgehen.
Nur bewegen wirst Du die Maschine kaum; die Biester sind wirklich schwer.

Ok. Deswegen aber auch meine Frage.
Wurde die Maschine mit Lieferung und Anschließen gekauft?
Dann kümmern sich die Lieferanten auch darum, die alte abzuklemmen und die neue anzuschließen.
Ich würde mir das nicht zutrauen, vor allem das Anschließen, aus Angst einen Wasserschaden zu verursachen.
Dann zahlt keine Versicherung.

Erst mal ganz lieben Dank für eure Mühe.

Das Video von Binefant ist gut, nur leider sehen ZU- und Abschlaufschlauch bei mir total anders aus.

Da ist nichts mit drehen, das ist alles Plastik und mit Metallringen gesichert, da trau ich mich nicht ran.

Die Maschine ist mit Anschließen und Mitnahme des Altgerätes gekauft worden, ABER die alte Maschine muss bereits transportfähig
sein und darf nicht mehr angeschlossen sein. Sonst erfolgt keine Mitnahme.

Da bleibt wohl wirklich nur Dackelblick.

Ich habe hier im Haus gefragt, klar die Leute sind ja alle auch behindert, bzw. um einiges älter.

Der Sohn des einen Mannes hätte es zwar gemacht, aber den Preis wollte ich dann doch nicht bezahlen. :ph34r:
Es ging :labern: :wallbash: dabei nicht um Geld. :ph34r:

Zitat (ju die tante, 27.10.2022)
Ich habe hier im Haus gefragt, klar die Leute sind ja alle auch behindert, bzw. um einiges älter.

Der Sohn des einen Mannes hätte es zwar gemacht, aber den Preis wollte ich dann doch nicht bezahlen. :ph34r:
Es ging :labern: :wallbash: dabei nicht um Geld. :ph34r:

was für ein Ferkel :labern:

Frag doch die Lieferjungs mal, ob sie sich einen Zehner verdienen wollen.
Damit hatte ich immer Erfolg. Ein Zehner und ein nettes Lächeln und ein Tüte Gummibärchen.

Glück hast du, wenn dein Lieferfahrer türkische Wurzeln hat, die sind immer besonders hilfsbereit und höflich (zumindest war es hier immer so)

Idun, geht eben wohl doch nur mit Dackelblick und Geld. :rolleyes:

Zitat (ju die tante, 27.10.2022)
Idun, geht eben wohl doch nur mit Dackelblick und Geld. :rolleyes:

tante ju, du weisst doch: money makes the world go round

Idun, dass ich mit Scheinchen winken muss ist schon klar, aber mir wurde erzählt, dass es für die Anschließer verboten sei,

Maschinen von ZU-und Ablauf zu entfernen und wie ich mich kenne, kommen dann so überkorrekte mit dem neckischen:"dürfen wir

nicht." :rolleyes:

ju die tante - sooo schwer ist das wirklich nicht. Mach einfach mal Fotos, wie die Maschine angeschlossen ist und stell sie ein - dann ist es einfacher zu erklären was du machen musst und du bekommst keine allgemeinen Anleitungen. Einen Versuch ist es doch wert.... ;)

Ich wollte auch eben schreiben, mach mal Fotos und stell sie ein, wir schaffen das schon alle zusammen :-)
Ich vermute, bei dir ist es mit Schlauchschellen befestigt, kann das sein?

Genau solche Dinger haben die 2 Knaben bei meinem Waschmaschinen- Tausch verwendet.
Ich hatte Glück, denn dort wo das Teil gekauft hatte, haben die die Alte mitgenommen und auch die Neue angeschlossen. Dazu noch 3 Etagen hoch geschleppt. Natürlich für ein kleines Obulus :pfeifen:

Ich denke mal Binefant hat recht.

Fotos habe ich schon gemacht, aber ich Ömmel kann die nur über Whats App verschicken, von hier reinstellen mal ganz ab..,

Das kann ich schon gar nicht.

Da ich hinter der Waschmaschine auch noch richtig putzen muss und die Neue ab Montag kommen kann...............

Wasserablauf 1
Wasserablauf 2
Wasserablauf 3
Aquastop
Wasseranschluss

@Ju die Tante, guck mal bitte, ob alles so stimmt und die "Beschriftung" auch richtig ist

Den Wasseranschluss müsstest du so abdrehen können, das Plastik ist nur blau statt grau, der Wasserhahn ist ja direkt oben drüber. Der Ablauf ist mit den Schlauchschellen gesichert vor dem abrutschen, diese kenne ich nicht, da würde ich wohl einfach mit einem Schraubendreher und ein wenig Gewalt versuchen, die abzubekommen.

Bearbeitet von Binefant am 27.10.2022 18:36:53

Danke Binefant :blumen:

.....Die Beschriftung ist richtig.

Dann versuche ich es jetzt einfach mal Eimer steht bereit.

SO, nach Fantis Beschreibung würde es gehen, aber die Schläuche sitzen fest und mir fehlt die Kraft.

Hat da jetzt nch jemand ein Trick für so was??

Die Maschine steht da seit 7 Jahren.

Bearbeitet von ju die tante am 27.10.2022 18:50:22

Hast du eine Rohrzange/Wasserpumpenzange zu Hause? Damit hast du mehr Hebelwirkung als nur per Hand

r Abwasserschlauch ist gelöst und hängt im Eimer.

DANKE :blumen:

tschakka, siehste, nur Mut, das klappt schon :-)

Unsere Wasserpumpenzange ist bei den Kindern, da habe ich jetzt eine bestellt, die morgen ankommt.

Musste ja jetzt keine gute teure sein, es ist ja nur für die Waschmaschine und die teure ist ja dann immer noch da. Aber 100 km fahren wäre da zu teuer für.

Wenn beide Schläuche lose sind, gebe ich einen aus. :D

denk dran, beim Flusensieb ist auch noch Wasser in der Maschine, das solltest du auch noch ablassen, sonst steht beim Transport deine Wohnung etwas unter Wasser ;-)

Und genau dazu ist FM doch da, um tatkräftig unter die Arme zu greifen - also alles genau so, wie es sein soll :D

Hast du eventuell eine andere (größere) Zange da? Wenn du dann das Schlauchende umwickelst, könnte es damit vielleicht auch gehen. Oder mit diesen Haushaltsgummihandschuhen, da hast du mehr Grip, vielleicht geht das auch schon.

Flusensieb ist schon leer gewesen, das ist erledigt.

Haushaltshandschuhe habe ich gar nicht, aber noch 800 Einmalhandschuhe aus der Pflegepauschale.

Viele Werkzeuge sind auch noch im Keller und da muss man jedes Mal die Dachgepäckbox erst rausstellen, damit man sich bewegen kann.

Ich hab noch mal nach der gelben Taste am Aquastop gesucht, die kannte ich noch nicht: Link
Vielleicht löst sich der Schlauch ja besser, wenn Du die drückst beim Losschrauben?

Danke Chris für den Tipp, aber ich bin nicht soooo kräftig und brauche die Kraft beider Hände für die Wasserpumpenzange.

Ich werde da morgen beigehen, weil ich noch in Ausgehklamotten bin. Musste wegen des Feiertags am Montag bei uns noch Katzenfutter kaufen.

Ganz lieben Dank für "Schraubers Morgengebet". :blumen:

Zitat (ju die tante, 28.10.2022)
"Schraubers Morgengebet"

Oh :o

Besser als beten ist Faust an die Verschraubung halten, um eindeutig zu eruieren, in welche Richtung gedreht werden muß. -_-

- Hand zur Faust ballen
- Daumen abspreizen
- Vorgeformte Faust so an die Schraubverbindung halten, daß Daumen mit Nagel als Pfeilspitze parallel in die Richtung zeigt, in die das zu schraubende Teil (Schraube, Mutter, Gewindestange, ...) sich verschieben soll
- die restlichen zu Kreisbögen gekrümmten Fingerchen beschreiben nun mit den Fingernägeln als Pfeilspitzen die Drehrichtung, in die das zu schraubende Teil verdreht werden muß
- Für Rechtsgewinde die rechte Hand nehmen, für Linksgewinde ist die linke Hand zuständig

Nochmals vielen lieben Dank für eure Mühe :blumen:

Ende der Geschichte: Ich habe es auch mit der Wasserpumpenzange nicht geschafft, weil mir die nötige Kraft fehlte und als mein Handgelenk anfing zu zittern (kannte ich vom Sport), war klar, dass ich es nicht schaffe.

Sohn fiel dann wegen Corona aus.

Die beiden Monteure kamen und wunderten sich, dass die Maschine überhaupt schon teilweise abgebaut war, weil das eigentlich auch zu ihren Aufgaben gehöre, wenn Anschluss der Maschine bezahlt, dann anscheinend Abbau.selbstverstänbdlich auch.

Im Internet und am Telefon klang das anders.

Maschine steht und war schon fleißig. :D
Ein Scheinchen haben sie empört abgelehnt. Das wollten sie nicht. Hätte ich ihnen gerne gegeben, schon weil sie so freundlich waren.

Bearbeitet von ju die tante am 03.11.2022 21:28:41

:applaus: :blumen:

tante ju, wie schön, das sich alles so in Wohlgefallen aufgelöst hat. :blumen:

Neues ThemaUmfrage