losen Tee zubereiten

Wie ist die Dosierung von losem English Tea und wie lange muss er ziehen?

Ich habe English Breakfast Tea, English Afternoon Tea und New English Tea in loser Form und weiß nicht welche Menge für 1 Tasse erforderlich ist und wie lange der Tee ziehen muss.
8 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Die Teeblätter lose in die Kanne gegeben – Faustregel ist hierbei ein gehäufter Teelöffel auf eine Tasse Wasser (mit 250 ml Fassungsvermögen). Meist werden hierfür Sorten verwendet, die unaromatisiert sind und die sich durch ein kräftiges Aroma auszeichnen – wie Ceylon oder Assam. Die Teeblätter bleiben übrigens die gesamte Zeit über in der Kanne.
So wird der Inhalt im Verlauf der Zeremonie immer stärker.

Nun wird Wasser zum Kochen gebracht und über die Blätter gegossen. Nach einer Ziehzeit von ca. 3 min (je nach Geschmack) kann der erste Tee genossen werden. Der echte Brite bevorzugt dabei ein sehr kräftiges Aroma. Ist die Kanne leer bzw. der Geschmack zu bitter, wird mit heißem Wasser wieder aufgefüllt.

Der Tee wird britisch-stilecht natürlich mit Milch und/ oder Zucker genossen. Auf diese Weise soll der Geschmack ein wenig abgemildert werden. Eine entscheidende Frage dabei, die die Geister scheidet: Kommt der Tee auf die Milch („milk first“) oder umgekehrt (tea first“)?
Quelle:kobu-teeversand
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Boebel, 24.11.2022)
Wie ist die Dosierung von losem English Tea und wie lange muss er ziehen?

Ich habe English Breakfast Tea, English Afternoon Tea und New English Tea in loser Form und weiß nicht welche Menge für 1 Tasse erforderlich ist und wie lange der Tee ziehen muss.

Ich trinke Ostfriesentee (keine Ahnung, welche Sorte das ist), aber ich nehme immer ein Teelot voll, entspricht ungefähr einem Kaffeelöffel, für eine Tasse - und lasse 5 Minuten ziehen.
War diese Antwort hilfreich?
Auch ich filtere über ein Teesieb nach der Ziehzeit - je nach Sorte wird Tee schnell bitter ...ist pur bzw mit Kandis unangenehm ...mit Milch relativiert es sich - ist nicht meins.

1 Tee-Lot pro Tasse entspricht etwa einem leicht gehäuftem TL ...aber nicht die großen Becher, sondern Teetassen - sie liegen mit ca 200 ml zwischen Kaffeetasse (150 ml) und Becher/Mug (250 ml)

Ziehzeit 3 Min ist anregend und tagsüber die übliche Aufbereitung, ab spätem Nachmittag lässt man meist 5 Min ziehen ....beruhigend, danach fängt er an Bitter zu werden.

Ich habe eine Aufgußkanne und eine Servierkanne in die ich absiebe ...auf Stövchen heiß halten.

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 24.11.2022 19:17:41
War diese Antwort hilfreich?
ich packe den Tee in eine Teetüte, die ich in die Kanne hänge, giesse mit fast kochenden Wasser auf, lasse alles 4 Minuten ziehen , nehme dann die Tüte raus und gebe sie auf den Kompost.
Danach kommt Akazienhonig in die Tasse mit dem Schwarztee, Kluntje und mit Milch und einem Teelöffel bilde ich Wölkchen.
Dazu gibt es Teegebäck
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (idun, 24.11.2022)
ich packe den Tee in eine Teetüte, die ich in die Kanne hänge, giesse mit fast kochenden Wasser auf, lasse alles 4 Minuten ziehen , nehme dann die Tüte raus und gebe sie auf den Kompost.
Danach kommt Akazienhonig in die Tasse mit dem  Schwarztee, Kluntje und mit Milch und einem Teelöffel bilde ich Wölkchen.
Dazu gibt es Teegebäck

das klingt nach einer perfekten Teezeremonie :daumenhoch:
War diese Antwort hilfreich?
Wir haben eine

Kochendes Wasser drauf und etwa 3 Minuten ziehen lassen. Gerne gebe ich einen Löffel getrocknete Cranberries direkt mit in die Kanne, das gibt eine ganz leichte fruchtig-süße Note.

Gesüßt wird dann mit braunem Rohrzucker. Kein Kandis, keine Milch.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Binefant, 24.11.2022)
das klingt nach einer perfekten Teezeremonie :daumenhoch:

So soll es auch sein :wub:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Isamama, 24.11.2022)
Wir haben eine Teekanne von Mono, da ist das Sieb so gut wie genauso groß wie die Kanne, das heißt die Teeblätter haben viel Platz. Ich nehme relativ wenig Tee, wir trinken Assam, etwa 2, 3 Esslöffel auf die ganze Kanne. Das reicht, Assam ist sehr kräftig und wird leicht bitter.

Kochendes Wasser drauf und etwa 3 Minuten ziehen lassen. Gerne gebe ich einen Löffel getrocknete Cranberries direkt mit in die Kanne, das gibt eine ganz leichte fruchtig-süße Note.

Gesüßt wird dann mit braunem Rohrzucker. Kein Kandis, keine Milch.

Ist es nicht schön, das es so viele Möglichkeiten gibt, den Tee zuzubereiten?
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Boebel, 24.11.2022)
Wie ist die Dosierung von losem English Tea und wie lange muss er ziehen?

Ich habe English Breakfast Tea, English Afternoon Tea und New English Tea in loser Form und weiß nicht welche Menge für 1 Tasse erforderlich ist und wie lange der Tee ziehen muss.

Als langjähriger leidenschaftlicher Teetrinker bereite ich meinen Tee wie folgt:

1. ich wiege je nach Teesorte 12 - 13g/Liter ab (bei feinen Darjeelings grundsätzlich nur 12g/Liter)
2. ganz normal Wasser kochen. abkühlen lassen, bis es gerade nicht mehr sprudelt
3. aufgießen und ziehen lassen - je nach Sorte zwischen 2 und 5min (feine Darjeelings max. 2min, Assams bis zu 5min)
4. Genießen.

Übrigens nehme ich eine Kanne mit weitem Siebeinsatz (die "Mono Filio"), so das sich die Teeblätter frei entfalten können. Keinesfalls sollte man ein Tee-Ei benutzen.
War diese Antwort hilfreich?
Neues ThemaUmfrage