Eingebranntes Mikrofaser-Tuch auf Herdplatte

Hallo ihr Lieben, vielleicht kann mir ja jemand von euch behilflich sein, im Internet finde ich leider gar nichts dazu 😓

Mir ist Wasser übergekocht und ich habe mir ohne nachdenken ein Mikrofasertuch geschnappt um das Wasser zu entfernen.. das Wasser konnte ich so zwar erfolgreich entfernen, allerdings hab ich jetzt ein viel größeres Problem 😅

Natürlich ist der Lappen sofort auf der herdplatte geschmolzen und ich habe überhaupt keine Ahnung, wie ich das da bin wieder wegbekommen soll. Ich habe leider kein Glaskeramik-Feld, sondern die alten, klassischen Herdplatten mit den tollen Rillen…

Hat hier vielleicht jemand einen hilfreichen Tipp oder eine Idee, was ich da jetzt machen kann?


Vielen Dank schon mal im Voraus.

Lg Shelly
@ Shelly2811

Ich würde die Rückstände mit einem Messer oder Glasschaber grob entfernen. Die Feinarbeit kann man mit einem Edelstahltopfreiniger durchführen. Mit einem Herdplattenpflegemittel werden die wieder ganz sauber.
GefÀllt dir dieser Beitrag?
nachdem du wie Ambrosius schon beschrieben hat, die groben, hochstehenden Reste abgeschabt hast (Glaskeramikfeldschaber oder Teppichklinge)

mit Edelstahlwolle (000) oder Akopads nachreinigen

und dann die restlichen "Krümel" in den Rillen ausbrennen - Platte richtig gut hochheizen ....Achtung stinkt - Plastikdämpfe währenddessen ! gut Lüften !

die Platte muss ein paar Minuten rötlich glühen, dann Abschalten, komplett abkühlen lassen und den verkohlten Staub mit feuchtem Küchenkrepp abnehmen

jetzt kannst du noch das gute alte Elektropuzzi zum Schwärzen und Pflegen der Platten anwenden.
GefÀllt dir dieser Beitrag?
Mir ist vor vielen Jahren mal eine Plastiktüte auf den Herdplatten geschmolzen, gleich drei der Platten waren in Mitleidenschaft gezogen. Ich bin dann folgendermaßen vorgegangen.

Zuerst habe die groben Reste so weit es ging, von Hand von den Platten abgezogen. Dann habe ich den

Falls Du einen Spachtel zur Hand hast, kannst Du diesen auch dazu hernehmen, um weitere Reste des Mikrofasertuchs zu entfernen.

Insgesamt haben die beschriebenen Vorarbeiten gut gewirkt und ich konnte so schon sehr viel von der verschmorten Tüte entfernen.

Erst dann habe ich die Platten sehr heiß werden lassen, wieder abgeschaltet und sobald die abklingende Hitze es erlaubte, habe ich dann mit Ako-Pads - die mit der integrierten Seife - die Platten wieder intensiv abgerieben.
Ich habe es so tatsächlich geschafft, dass ich sämtliche Rückstände der verschmorten Tüte mit Geduld und etwas Kraftaufwand restlos entfernen konnte.

Dann zum Abschluss habe ich mit dem bereits erwähnten Elektro-Puzzi die Platten wieder schwarz und ansehnlich eingefärbt.
GefÀllt dir dieser Beitrag?
Erst mal danke für deine Hilfe.

runter kratzen und stahlschwamm habe ich bereits versucht, aber egal wie oft oder soll ich schrubbe, sobald ich die Platte wieder trockne, ist sie an den eingebrannten Stellen wieder am glänzen.. 😓
GefÀllt dir dieser Beitrag?
Ach da waren ja noch 2 weitere Antworten, die hab ich gar nicht gesehen 😅
Ich bin ganz neu hier, muss mich erst mal reinfinden 🙈

Das mit dem ausbrennen habe ich noch nicht versucht, das werde ich direkt mal machen, vielen Dank euch ❤️
GefÀllt dir dieser Beitrag?
Zitat (Tortenhummelchen, 28.03.2023)
jetzt kannst du noch das gute alte Elektropuzzi zum Schwärzen und Pflegen der Platten anwenden.

Zum Brünieren wird sie sich was anderes suchen müssen. :(
Zitat
Wo kann ich den Elektro Puzzi erhalten?
Die Produktion und der Verkauf von Elektro Puzzi wurde im Frühjahr 2015 eingestellt. Ein Nachfolgeprodukt stellen wir leider nicht her.

Quelle: Firmenseite 'dalli' unter FAQs

Ich würde eine mit aufgeschmolzenem Plastik versaute Eisenkochplatte mit Messingbürste bearbeiten (Messing härter als das Plastik, weicher als die Kochplatte). Damit kriegt man auch die Rillen in einem Arbeitsgang erfaßt. -_-
GefÀllt dir dieser Beitrag?
@ Shelly2811

Hilfreich wären Fotos von dem augenblicklichen Zustand. Man kann die Herdplatten auch mit feinem Schleifpapier bearbeiten und mit sehr feinem Schleifpapier wieder glätten. Die Körnung des Papiers hängt von dem Zustand der Platten ab.
GefÀllt dir dieser Beitrag?
GefÀllt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage