Katzen und Pflanzen


Hallo Zusammen!

Ich hab auch einige Pflanzen in unserer Wohnung stehen, doch müssen sie alle so stehen das unser kleiner Kater ( Britisch Kurzhaar) nicht dran rumknabbert. Es gibt nur zwei Planzen die er in Ruhe läßt weil er genau weiß das er sonst Ärger bekommt, die stehen also auf der Fensterbank, das ist mir aber zu wenig dort <_< Habt ihr vielleicht einen Vorschlag welche Blümlis nicht angeknabbert werden? Die auf der Fensterbank ist ein kleiner Bambus und irgendwat anderes grünes :D

Vielen Dank schon mal für Tipps

Die Milli


Also unser Kater knabbert alles an !!! Er ist zwar ein "hauptsächlich -draußen-Kater ) aber sobald er in der Wohnung ist werden die Blumen mal so ein bischen angeknabbert und gerne auch mal umgeworfen .... -also ,ich glaube nur sehr duftintensive Blumen halten Katzen davon ab an den Blumen zu knabbern -so ist es jedenfalls bei unseren Kater.


Also Blümlis mit Blüten die auch duften, mögen mich meist nicht, die gehen meist ein :rolleyes:


:D Guten Morgen

Kaufe dir doch spezielles Katzengras,den Katzen brauchen dazwischen Gras zum Fressen,deine Blumen werdens dir Danken!!
Wenn du deine Kätzchen zufällig erwischen solltest beim Blumenlunch spritze sie doch mit etwas Wasser an!!Bei meinen zwei Rangern hats genutzt!

Liebe Grüsse
blumenelfe :blumen:


Hallo Milli,
erkundige Dich mal, welche Blumen giftig sind.
Mein Kater hat sich durch meine Unwissendheit mal ne böse Vergiftung geholt.
Wenn ich anwesend war, ist er nicht dran gegangen aber wenn keiner da war , hat er nur Unsinn im Kopf gehabt.

Ich glaube über giftige Pflanzen wurde hier irgendwo auch schon mal geschrieben.

Gruß
PettyB
.

Bearbeitet von PettyB am 09.05.2006 11:51:26


Habe es gefunden,
Filou war so nett mal eine Liste hier reinzusetzen.
Hab es mal rüberkopiert.

GIFTIG: Adlerfarn, Adonisröschen, Azalee, Becherprimel, Buchbaum, buschwindröschen, christusdorn, dieffenbachie, efeu, eisenht, feuerbohne, fichte, fingerhut, gartenwolfsmilch, ginster, goldregen, grünlilie, hahnenfuß, herbstzeitlos, hundspetersilie, hyanzinthe, kalla, kartoffelkraut, korallenbäumchen, lederblümchen, lupinie, maiglöckchen, mistel, narzissen, oleander, osterluzei, pfaffenhütchen, philodendron, rittersporn, rizinus, robinie, schachtelhalm, schierling, schleierkraut, schneeglöckchen, schöllkraut, schwarzer nachtschatten, seidelbast, stechapfel, tabak, tannen, tollkirsche, tomate, trollblume, weihnachtsstern, weißer germer, wiesenküchenschelle, wunderstrauch, wurmfarn, zwergholunder
wobei viele dieser pflanzen ja draussen wachsen...

UNBEDENKLICH: ackerminze, baldrian, echter thymian, feldthymian, goldmelisse, großblütige nachtkerze, katzenminze, mutterkraut, wasserminze, zitonenmelisse, zypergras

Bearbeitet von PettyB am 09.05.2006 11:55:30


Un alles Harte wird in Ruhe gelassen. Kakteen, Bogenhanf ...

Bearbeitet von Ingeborg am 09.05.2006 12:40:32


Meine -frühere- BKH (Kartäuserdame) ging sogar an die Orchideen- Ärger hin oder her.
Der Drachenbaum im Schlafzimmer war grundsätzlich angenagt.

Bloß Kakteen, Christusdorn, Madagaskarpalme und ähnliche "wehrhafte" Pflanzen wurden in Ruhe gelassen- obwohl Miezchen Katzengras in rauhen Mengen zur Verfügung hatte. <_< (Blumen schmecken ja VIIIEEEL besser!)

Auch der Benjamin wurde in Ruhe gelassen, genauso wie der Gummibaum.
Palmen wie Kokos oder Datteln werden auch bekaut.
Aralien und Schefflera hingegen nicht.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 14.05.2006 01:03:40


Oh Wahnsinn!

Vielen lieben Dank für die ganzen Infos :blumen:

Wir haben uns fürs Schlafzimmer am Wochenende 2 Katkteen gekauft und so hingestellt das unser kleiner Tapser auch nicht mehr die Tapete zerkratzt, ich denke das hat er auch nur gemacht weil er ner Fliege hinterher gejagt ist. Sonst hat er ja zwi Kratzbäume. Demnächst müssen wir also auch noch streichen, sieht ja so nicht schön aus.

Ins Wohnzimmer wo die anknabberbaren Pflanzen stehen, kommt er nicht wenn wir arbeiten sind. Die Geschichte mit der Wasserpistole haben wir vom ersten Tag an gemacht, immer wenn er was gemacht hat was er nicht durfte wurde er angespritzt, mittlerweile hat er´s ja auch geschnallt. :lol:


Ich hab mit Niels auch das Problem, aber ich hab ne coole Lösung gefunden. Ich habe einfach ganz viele Pflanzen auf die Fensterbank gestellt, so, dass er sie zwar von unten begaffen kann, aber doch merkt, dass es nicht hochspringen kann, weil ja kein Platz mehr für ihn währe. Somit lässt er sie in Ruhe. Geht aber nur in der Stube und im Schlafzimmer. Aufm Boden darf nichts stehen. Blumensträuße kann man mir auch nicht schenken, weil er da auch sofort dran rumkaut. <_<


@ Anika26

Oh ja diese Probleme mit Blumensträußen kenne ich auch. Wir können in der Küche noch nicht mal normalen Kopfsalat stehen lassen ohne das Teddy sich was stibitzt. Sehr lustig wenn man das knacken vom frischen Salat im Flur hört und vom Sofa aufspringt :lol:
Katzen sind halt ein wenig wie kleine Kinder, man muss immer ein Auge drauf haben :yes:



Kostenloser Newsletter