Erbsen werden nicht weich

Ich habe Erbsensuppe gekocht aus Schälerbsen, nicht eingeweicht, erst nach einer Stunde Garzeit gesalzen. Trotzdem bleiben die Erbsen hart. Wie bekomme ich die jetzt noch weich? Suppe ist noch heiß; kühlt jetzt ab. Insgesamt 5 Liter für morgen Abend.
2 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Das kann an der Lagerzeit liegen - da trockene Hülsenfrüchte nahezu unbegrenzt haltbar sind, können sie entsprechend "trockener" sein und benötigen entsprechend Regenerierzeit.

Wie lange hast du insgesamt gekocht ? - wenn sie jetzt über Nacht weiterquellen kannst du morgen einmal testen wie weich sie inzwischen sind - dann kannst du sie entweder nur heiß machen oder fertig garen.

PS: (für nächstes Mal) in reichlich Wasser Einweichen und das übrige Wasser abschütten macht die Suppe viel bekömmlicher ...on top eine gute Prise gemahlener Kümmel schmeckt zusammen mit Pfeffer sehr aromatisch und sieht man nicht, ist aber sehr hilfreich :pfeifen:

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 06.01.2024 20:39:21
Gefällt dir dieser Beitrag?
Obwohl trockene Hülsenfrüchte praktisch unbegrenzt haltbar sind, heißt das leider nicht, dass sie auch noch zur Verarbeitung geeignet sind.
Ich hatte mal schon lange abgelaufene Kidneybohnen, die auch nach langem Einweichen und stundenlangem Kochen hart blieben.
Gefällt dir dieser Beitrag?
in so einem Fall müssen sie aber immer noch nicht entsorgt werden

dann werden sie halt püriert und entweder gedörrt und ausgebacken oder mit durchgepressten Pellkartoffeln, wahlweise Mehl zu einem Ausbackteig - Linsen/Bohnenchips - Falaffel oder ähnlichem weiter verarbeitet
Gefällt dir dieser Beitrag?
gib 2 teelöffel
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage

Passende Themen
Wie kocht man getrocknete Bohnen ? Geschälte Erbsen. Was macht die Erbsen gar? Erbsensuppe klassisch: natürlich nach MEINER Art..... Spargel einfrieren - Geschmack, Konsistenz ? Die Chinesen sind seltsam... Spätzle: Wie werden sie bissfest? Fondant Ingwer weich kochen: für Marmelade