Brauche etwas Aufmunterung.


Hallo Ihr Lieben,

auch wenn ich schon 23 bin, brauche ich etwas Aufmunterung von Euch. Hoffe, dass ihr es nicht albern findet.

Ich habe heute Nacht einen schlimmen Traum, für meine Auffassung, gehabt.

Dieser Traum war, dass mein Freund mich verlassen hat und seine neue Freundin schon bei ihm gewohnt hat. (im Elternhaus). Ich war in diesem Traum richtig aufgewühlt und bitterlich am weinen.

Als ich dann aufgewacht bin, der Traum war sehr intensiv fand ich und ziemlich lang, lag ich im Bett und war völlig durcheinander. (Weiß nicht, ob ihr sowas kennt nach einem Traum). Ich war regelrecht fertig gewesen.

Klar, es war nur ein Traum, aber irgendwie hat er mich total aufgewühlt gehabt. Einfach nur Käse.

Hab mich dann beruhigt, in dem ich mir sagte, komm ist gut, es war nur ein Traum, etc... aber irgendwie, bin ich wie gerädert von dem Traum.

Mein Freund und ich sind am 1. Juni 2006, 6 Jahre zusammen und er möchte mit mir eine gemeinsame Zukunft aufbauen, von daher verstehe ich nicht, warum ich immer noch gerädert bin.

Es grüßt Euch herzlich
Vanessa.


Liebe Vanessa,

ich kenne mich überhaupt nicht mit Traumdeutung aus. Aber eins weiß ich ganz sicher. Träume sagen nicht die Zukunft voraus und sie sind auch keine Warnung.
Im Traum verarbeitet das Unterbewußtsein alles, womit man sich beschäftigt.

Auch wenn ihr zwei rundum glücklich seid und eine gemeinsame Zukunft wollt, ist es nicht ungewöhnlich, dass so etwas auch Stress, Angst und Zweifel hervorruft. Und damit beschäftig sich dein Unterbewußtsein im Schlaf.

Mach dir keine Sorgen, das war einfach eine blöde Nacht.
Ich denke, der Traum zeigt, wie wichtig dir diese Beziehung ist.
Und das ist doch positiv.

LG
das Alien


Dem stimme ich zu, nachts wird einiges im Unterbewusstsein abgearbeitet. Das Geträumte kann man auch nicht 1 zu 1 umsetzten in der Bedeutung. Du liebst ihn und möchtest ihn unter gar keinen Umständen verlieren.
Mach dir da keine Gedanken.


genau, außerdem finde ich es relativ normal, von so einem traum "gerädert" zu sein...
ich vermische dann ein wenig traum und realität und bin böse auf meinen freund, habe letzens auch geträumt, er würde mich betrügen. und gerade dieser traum war auch so...intensiv... man wacht auf und ist immer noch so traurig, böse...
aber es ist nur ein traum,
trotzdem zeigt er dir wieviel er dir bedeutet...
das gefühl geht auch wieder vorbei.
obwohl ich immernoch daran denke, obwohl mein traum schon ein paar tage her ist.

es wird wohl irgendein erlebnis geben, mit einer anderen (einfach nur, dass du gedacht hast, die könnte ihm gefallen oder so) und du dich damit noch beschäftigst. mein freund ärgert mich immer damit, dass er jessica alba toll findet, und ich habe auch tatsächlich geträumt, mit ihr hätte er mich betrogen (sie sah nicht so aus wie sie, aber ich wusste halt, dass sie es ist)

Bearbeitet von pepsi am 12.05.2006 13:52:53


Zitat (Die Außerirdische @ 12.05.2006 - 12:16:45)
Liebe Vanessa,

ich kenne mich überhaupt nicht mit Traumdeutung aus. Aber eins weiß ich ganz sicher. Träume sagen nicht die Zukunft voraus und sie sind auch keine Warnung.
Im Traum verarbeitet das Unterbewußtsein alles, womit man sich beschäftigt.

Auch wenn ihr zwei rundum glücklich seid und eine gemeinsame Zukunft wollt, ist es nicht ungewöhnlich, dass so etwas auch Stress, Angst und Zweifel hervorruft. Und damit beschäftig sich dein Unterbewußtsein im Schlaf.

Mach dir keine Sorgen, das war einfach eine blöde Nacht.
Ich denke, der Traum zeigt, wie wichtig dir diese Beziehung ist.
Und das ist doch positiv.

LG
das Alien

Liebe Schnecke,

ich hatte auch schon solche Träume, dass ich weinend aufgewacht bin. Glaube mir da ist nichts dran und Du wirst es auch schnell verarbeiten.

Ich kann dem Alien nur zustimmen.

Lg Usch :trösten:

Zitat (Sparfuchs @ 12.05.2006 - 13:41:56)
Dem stimme ich zu, nachts wird einiges im Unterbewusstsein abgearbeitet. Das Geträumte kann man auch nicht 1 zu 1 umsetzten in der Bedeutung. Du liebst ihn und möchtest ihn unter gar keinen Umständen verlieren.
Mach dir da keine Gedanken.

Er ist vielleicht in Deinem Traum gewesen, weil Du ihn so sehr liebst.
Das Verlassen muß nichts mit Euch beiden zu tun haben.
Ist in Deiner näheren Umgebung jemand der sich getrennt hat oder trennen will?
Vielleicht hat Dein Unterbewustsein diese beiden Dinge in einen Traum gepackt.

Wenn ich über meine Träume nachdenke, habe ich schon oft festgestellt, daß mehrere Dinge in einem Traum landen.

Es ist sehr schlimm wenn in einem Traum Personen und Handlung nicht zusammenpassen.

Aber die Zukunft sagen Träume nie voraus.
:augenzwinkern:

Liebe Schnecke82

Kenn mich leider auch nicht so richtig mit Traumdeutung aus, obwohl ich bald ein Referat über Freuds Symbolik des Traumes halten muss :pfeifen:

Aber ich denke, euch stehen wichtige Veränderungen ins Haus, gemeinsame Zukunft etc...klar, daß dein Unterbewußtsein viel verarbeiten muß...

Versuch doch mal, den Traum intensiv zu reflektieren...Also dich genau an ihn zu erinnern, schreib ihn vielleicht sogar in allen Einzelheiten auf..

Dann versuch mal, ob Du nicht vielleicht auch was positives rausziehen kannst...

Vielleicht siehst Du ja auf einmal einiges in deinem Leben klarer, wenn Du dich noch mal intensiv mit ihm beschäftigst... Das Unterbewußtsein ist nämlich echt spannend.. :D

Ansonsten auch von mir der Trost, Träume stellen nie 1:1 die Wirklichkeit da. Vieles wird verändert, überlagert, abstrahiert, als Symbole verschlüsselt etc...

Also mach Dir keine Sorgen um deine Beziehung...


oder die beiden geschichten hier im Forum haben dich mitgenommen


Also ich denke auch das es nichts schlimmes bedeutet. Ich glaube eher das es das Gegenteil bedeutet.
z.B. wenn man davon träumt das jemand den man kennt gestorben ist und geht mit auf dessen Beerdigung so bedeutet es eigentlich, das er noch lange lebt.
Warum soll es also da bei deinem Traum nicht auch so sein, das deine geträumte Trennung eine lange gemeinsame Zukunft bedeutet?

Profi bin ich darin nicht, aber habe mich vor kurzem selbst mal bißchen auseinander gesetzt weil ich auch des öfteren schlecht Träume :blink:

Wenn du magst, schau mal hier: http://www.deutung.com/
Das hilft dir vielleicht ein wenig.
:blumen:


Hallo Ihr Lieben,

danke für Eure Beiträge und Aufmunterung. Hat gut getan.

Habe mir dann am Wochenende auch mal ans Herz gefasst und einfach mal meinem Freund diesen Traum erzählt.

Er schmunzelte, nahm mich in den Arm und sagte mir, dass er mit mir zusammenbleiben möchte und ich mir keine Sorgen machen brauche :wub: .

@Rheingaunerin
Danke für den Link, den Du in deinem Beitrag mit eingefügt hast. Dort werde ich auf jeden Fall mal drauf gehen.

Es grüßt Euch,
Vanessa


Schnecke 82 -das freut mich -manchmal macht man sich wegen träume ganz verrückt -geht mir genauso !!


Hallo Schnecke 82

Ich kenn mir zwar auch nicht gerade in Traumdeutung auf, aber ich hatte einmal eine - denke ich ähnliche - Erfahrung:
Vor ein paar Jahren träumte ich, dass ich auf ziemlich brutale Art meinen Vater erschlage. Ich war auch ziemlich aufgewühlt und fragte mich immer wieder, wie es überhaupt dazu kommt, dass ich so etwas Brutales träume.
Damals war ich sowieso bei einer Psychologin in Beratung. Sie meinte folgendes: dies könnte bedeuten, dass ich daran bin, eine neue, andere Beziehung zu meinem Vater aufzubaueen und eben nicht mehr die eines Kindes zum Vater, sondern die von zwei Erwachsenen miteinander. Für mich war der Gedanke hilfreich und auch etwas beruhigend.
Ueberleg Dir mal, vielleicht bist sogar Du die neue Freundin eben in anderer Form. z.B. nicht mehr als Freundin, sondern als Partnerin fürs Leben.

Einfach so als Gedankenanstoss. Ich bin ja auch nicht Traudeuterin.

Gruss Tabida

Bearbeitet von tabida am 15.05.2006 15:05:43


Zitat (tabida @ 15.05.2006 - 09:05:30)
Ueberleg Dir mal, vielleicht bist sogar Du die,neue Freundin eben in anderer Form. z.B. nicht mehr als Freundin, sondern als Partnerin fürs Leben.


Ob das so stimmt - wer kann das schon wissen.

Aber ich finde, das ist auf jeden Fall eine sehr schöne Deutung. Wenn das mein Traum gewesen wäre, würde mir das gefallen.

Hallo Schnecke82!

Ich hab heut Nacht geträumt ein Verwandter meines Verlobten sich auf unserer Hochzeit schlecht benimmt und über alles herzieht, zb wie schlecht die Hochzeit organisiert wäre, das meine Familie nicht nett wäre etc. im Traum hab ich das mitbekommen und habe iden Verwandten richtig angeschrien und dann rausgeworfen. Heut morgen bin ich mit richtiger Wut im Bauch aufgewacht und hab das erstmal meinem Schatz erzählt, der hat mich erstmal beruhigt das niemand sowas von unseren Familien machen würde. :rolleyes:
Was man auch fürn blöden Kram träumen kann. ts ts ts


Zitat
Was man auch fürn blöden Kram träumen kann. ts ts ts


Da ist was wahres dran.

Am Wochenende, nach dem ich diesen komischen Traum hatte, das mein Freund mich verlässt, hatte ich dann den nächsten Traum der total realistisch war.

Ich träumte, dass mein Freund in eine eigene Wohnung gezogen wäre, ich die Adresse nicht gewusst hätte, und meinen Freund nicht erreichen konnte, da ich seine Handynummer vergessen hatte.

Dieser Traum war auch wieder total realistisch gewesen. Bin nämlich dann aufgewacht und hatte im ersten Moment bis morgens wirklich nicht mehr seine Nummer auf einmal im Kopf.

Liebe Grüße,
Vanessa

was soll ichsagen... dich beschäftigt da auf jeden fall etwas ziemlich.
aber wenn du ihm das erzählst, findet er es bestimmt total schön, und liebt dich noch mehr....
ich finds süß =)
aber es ist auch schrecklich...


@pepsi

Ja, ich habe ihm davon erzählt und er fand es lustig. Er sah mich nur ganz lieb an, und meinte "ach Süße, was träumst Du nur zur Zeit"?? Dann gab er mir ein Kuss und wir beendeten auch wieder dieses Thema :)


Hallo Schnecke82

Irgendetwas scheint Dich an der Beziehung doch sehr zu beschäftigen.

Mir fällt auf, dass Du vorallem beschreibst, dass er mit Dir eine Zukunft aufbauen möchte, wie er es sieht, was er möchte......
Wenn Du mit ihm über Deine Träume reden möchtest, dann findet er diese lustig und beendet das Thema mit einem Kuss.
Ganz leise kommen mir da Gedanken wie: Was möchtest denn Du? Macht Dir die Zukunft mit ihm vielleicht Angst? Fühlst Du Dich von ihm überhaupt ernst genommen, wenn er ein solches Thema einfach so beendet? es lustig findet? - Ich würde mich in dem Fall übergangen fühlen.

LG Tabida


@tabida.

Doch, ich fühle mich ernst genommen von meinem Freund. Mein Freund ist nur halt jemand, der sich aus Traumdeutung etc. nicht viel drauß macht.

Ich möchte auch eine gemeinsame Zukunft mit ihm, aber ich habe Angst, dass wir zunächt vll. erstmal wegen dem Beruf auf eine größere Distanz getrennt werden.

Sprich, er lernt Kfz-Mechaniker. Seine Eltern sind der Meinung, dass er hier im Umkreis wohl keine Job bekommen wird und deswegen irdenwo dann vll. in der Eifel oder sonst so arbeiten muss.

Ich, als spätere Rechtsfachwirtin, mache ja eine Forbildung ab September dazu, werde jedoch auf einem Dorf etc. dort nicht viel mit anfangen können und werde mich in Großstädten hier im Umkreis konzentrieren und nicht auf die Eifel, Sauerland oder sonst wo.

Das ist das, was mir zur Zeit Angst macht, dass wir durch den Beruf, räumlich getrennt werden und hinterher die Beziehung ganz auseinanderbricht.

Habe auch mit ihm darüber gesprochen, dass ich nicht dort hingehen kann, wo er hingeht. Dass wir uns mittig treffen müssen und er sich doch bitte erstmal hier im Umkreis und die im Umkreis dort gelegenen Großstädte bewerben soll, und nicht direkt in der Eifel oder sonst in irgendeinem Kuhkaff, weil ich dort keine berufliche Chance habe.

Zu dieser Sache hat er mir auch vollkommen zugestimmt und hat mir versprochen, dass er das auch machen wird. Aber ein bisschen Angst habe ich halt immer noch, da gestern seine Eltern bei uns zu besuch waren und seine Mum dann wieder gesagt hat, dass er wohl hier nichts finden wird und dann ja wohl irgendwo anders arbeiten wird und nicht hier im Umkreis. Vll. hat das damit etwas zu tun.

Gruß,
Vanessa


hey schnecke...

kenne die träume auch: bei mir ist es bissl schlimmer: träume dass ich meinen freund dabei erwische fremzugehn (obwohl er das NIE tun würde) und wenn ich dann zu weinen anfang und rauslauf, dann ist es ihm egal.... dann wach ich auf und er nimmt mich ganz feste in den arm.

natürlich sagen träume nicht die zukunft oder so, aber es einfach nur als "unterbewusst" abzustempeln find ich auch nicht richtig, denn klar: du verarbeitest im unterbewusstsein, ABER du verarbeitest auch ängste, pläne, alles mögliche, und da kann es leicht sein dass dir dein traum sozusagen sagt "hey, denk mal dadrüber nach..." denn dein kopf scheint sich damit zu beschäftigen, nur eben nicht bewusst... (ich hab mich mal ein bisschen mit dem thema befasst -bzw. tu es immer noch)

was genau du dir allerdings damit sagen wolltest weiß ich nicht, da bin ich nicht so fit...allerdings solltest du nach schlüssenwörtern in deinem beitrag suchen...so sachen wie "verlassen werden" muss ja nicht bedeuten von deinem freund, vielleicht heißt es auch "einfach nur" dass du dabei bist dich von etwas zu lösen das dir wichtig war/ist, oder dass du dich von etwas lösen solltest was dir zukünftig nicht guttun wird oder so...(an erster stelle pläne/ziele, freundinnen, freunde, möbel, einrichtungsgegenstände, getränke, rauchen, alkohol...)
dein unterbewusstsein kann nur in kurzfristig erlebten bildern mit dir sprechen und wenn dein gehirn entspannt ist (im schlaf beispielsweise) packst du dir die bilder so zurecht dass du daraus erkennen KÖNNTEST was du damit meinst wenn du wach bist....

für alle die meine ansicht da nicht teilen: das was ich hier sag ist rein wissenschaftlich und hat nix mit traumdeutung im esoterischen sinn oder so zu tun.

das dein schatz dich in den arm genommen hat find ich super von ihm, da macht man sich gleich weniger gedanken und ist beruhigter, gell? :blumen:

hoffe trotzdem dass dich der traum nicht allzulange verfolgt und vor allem niht mehr wiederkehrt...



Kostenloser Newsletter