laptop: wo stimmt das preis leistungsverhältnis


hallöchen ihr lieben,
ich habe beschlossen meinen sony vaio pc meiner besten freundin zu geben,
die ist gerade umgezogen und würde sich darüber sehr freuen,
und dann möchte ich mir gerne ein laptop kaufen.
da brauche ich auch nicht mehr so viel platz und kann meinen schreibtisch
verkleinern. (stimmt diese annahme)
welches modell ist für mich denn wohl das beste.
ich kenne mich mit laptop's überhaupt nicht aus, da kann mir der verkäufer sonstwas erzählen. allerdings kanne ich mich auch mit nem normal pc nicht sonderlich aus.
ich brauche den pc für's internet, (dsl 3000)
zum arbeiten und
für spiele, allerdings mehr strategie- als actionspiele.
brache ich eigentlich wlan, oder wie das heißt ?
muss ich die ganze kabellage hier liegen lassen, wenn ich den pc wegsperre ?
kann ich den drucker und den scanner vom "normal" pc weiterhin verwenden?
was brauche ich noch und worauf muss ich achten.
BITTE, ICH BRAUCHE HILFE !


Wenn du keine große Ahnung von Computern hast und dich auch nicht sonderlich damit beschäftigen willst, kauf dir einen Apple.

Die gehen immer, funktionieren intuitiv, keine Viren, keine Abstürze und halten ewig und drei Tage.
Es gibt zB ein schickes 12 Zoll, Airport ( WLan) ist generell eingebaut.
Es gibt nahezu alle Programme ( wie zB Office) und ein großes Paket zur Bild-Video-Musikbearbeitung ist schon dabei.

www.apple.de

Viel Spass


Mittelklasse-Notebooks mit den man spielen kann sind ab ca. 900€ zu haben. Finger weg von im Chipsatz integrierten Grafikkarten ... die taugen nichts!

In der Regel benötigst du für den stationären Betrieb nur das Netzkabel zur Steckdose und eine Verbindung zum Router (ob nun über Kabel oder WLAN ist eher eine Frage des komforts). Wenn du viel tippst, würde ich dir zu einer externen Tastatur raten. Die sind meiner Meinung nach besser zum arbeiten als die kleinen Notebooktastaturen. Eine Maus ist sowieso pflicht - denn die Touchpads sind eher nur ein Notnagel für zwischendurch oder unterwegs. Dein Drucker und Scanner sollten eigentlich weiter betrieben werden können. Doch Vorsicht! Aktuelle Notebooks haben teilweise keine Druckerschnittstelle mehr. Du bist also auf USB-Anschlüsse angewiesen.

Wenn du viel ohne Steckdose arbeiten willst, achte auf einen Mobil-Prozessor. Die Dinger sparen Strom ohne Ende! Ein Pentium-M oder AMD Turion sind da die erste Wahl ... kosten aber auch gleich ne Ecke mehr als ein Celeron-M oder Mobile-Sempron.

Bedenke auch, das man Notebooks nicht so einfach aufrüsten kann wie einen PC. Also nicht zu sparsam sein beim kaufen. Speicher und Festplatten lassen sich leicht austauschen bzw. nachrüsten. Bei Grafikkarten oder Prozessoren siehts da schon anders aus.

Vor-Ort-Service bietet heute eigentlich jeder Hersteller. Es gibt allerdings Firmen, von denen man die Finger lassen sollte. Mein Gerricom damals war öfter eingeschickt als ich es an Monaten bei mir hatte :angry: Absoluter Schrott. Lenovo (IBM) baut robuste und solide Geräte, Acer, MSI und BenQ richten sich an den Heimanwender. Toshiba spricht ebenso wie HP eher den Businesskunden an. Sony ... tja, finde ich persönlich nicht so toll - sehen aber klasse aus. Dell macht auch keine schlechten Notebooks.

Meiner einer hat ein Lenovo ThinkPad für knapp 650€. Ist zwar nur ein Celeron-M ... aber er reicht. Ok, spielen kann man damit nicht - war auch nicht geplant. Und ich komme locker 3 bis 3.5 Stunden ohne Steckdose aus :)

Meine Empfehlung geht pauschal mal auf das Asus A6KM-Q002H (~950€) oder das Acer Aspire 1651WLMi (auch um die 950€).


Apple würde ich deswegen nicht nehmen, weil Du als "Anfängerin" bei Problemen niemanden fragen kannst. Ansonsten finde ich Apple toll, intel/AMD dürften vermutlich günstiger sein, vergleicht man die Ausstattung (auch wenn man sie eventuell nicht braucht).

Ausserdem willst du ja spielen und ich vermute, diese Spiele hast Du bereits und willst sie auch wieder installieren. Dann hat sich der Apple eh erledigt.

Angebote gibt es jede Menge, die meisten protzen mir irrer Ausstattung daher, die Du eigentlich nicht brauchst.

WLAN bedeutet, dass Du einen entsprechenden Router Deines Providers brauchst, der WLAN unterstützt. WLAN (wireless lan) heisst dass Du kein Netzwerkkabel vom Router an den PC/Laptop hast, sondern Funkübertragung nutzt. Wenn du das bisher nicht gemacht und gebraucht hast, ist es auch jetzt nicht nötig.

Das mit dem Platz stimmt, jedoch ist das Tippen auf der Tastatur gewöhnungsbedürftig (ausser Du hast das bisher auch).

Ich persönlich ziehe einen richtigen Bildschirm vor, weil ich so den Abstand von Tastatur zum Monitor variieren kann, was beim Notebook ohne Zusatzhardware nicht geht.

Grüße
iris

Bearbeitet von murphy am 27.12.2005 13:53:48



Kostenloser Newsletter