Traurig

 

Also, in der Wohnung neben uns wohnt eine junge Familie mit einem kleinen Jungen.

Da unsere Wohnungen etwas hellhörig sind, bekommt man manchmal etwas von obendrüber mit, besonders wenn dort laut umgegangen wird. Der Kleine (er ist jetzt 3 Jahre alt) wird eigentlich nur angebrüllt und rumkommandiert. Das kann man manchmal nicht mit anhören! Ist doch noch so`n kleines Kind, das kann man doch nicht ständig nur anmeckern:

Schon als ganz kleines Baby hat der manchmal ewig geschrien, besonders nachts, bevor sich einer der werten Eltern mal aus dem Bett erhoben hat. Mal abgesehen, daß auch meine Nachtruhe dadurch erheblich gestört war, hat mir das immer total leid getan.

Die schreien ja nicht aus Bosheit, sondern wegen Hunger, Windeln usw. oder wegen Kuschelbedarf.

Der Kleine wird sonst ja nicht vernachlässigt, er sieht immer ordentlich aus und so.
Aber er wird total lieblos behandelt.

Warum schaffen sich solche Leute überhaupt Kinder an???

Bearbeitet von Mia2604 am 19.03.2005 22:07:49


Zitat
Warum schaffen sich solche Leute überhaupt Kinder an???



ja warum, das frage ich mich manchmal auch. es sollte eigentlich auch so einen test geben für angehende eltern, die meisten würden wohl durchfallen. ARME KINDER!

Hallo,

vielleicht braucht die junge Familie Hilfe, wenn möglich biete es Ihr an, dennn wegschauen hilft nicht viel, dem Jungen sowieso nicht.

Ich habe 2 Kinder (gerade 7 und 5 Jahre geworden) und ich kann dir sagen, meine Jungs sind echte Rabauken- total wild !!!!
Als Baby waren die echte Engel, haben recht schnell durchgeschlafen, na eben die haben sich für jetzt ausgeschlafen :P .

Böse oder eben respektlos sind sie nicht :D , aber meine Prinzen haben eben einen Bewegungsdrang, der in den Wintermonaten ziemlich anstrengend ist - für die Mama :P .

Ich will damit eigentlich nur sagen, dass da manchmal die Nerven echt blank liegen können und dann wird schnell geschrien, das ist natürlich nicht richtig und die Kinder schalten dann eh auf Durchzug.

Ich versuche, dann wenn ich denke, jetzt brüll ich los, bis 20 (machmal muss es auch 100 sein :angry: ) zu zählen und habe festgestellt wenn ich ganz leise mit Ihnen spreche, fast flüstere kommt es besser bei Ihnen an und sie machen was sie sollen. :D

Da ich noch 50 % berufstätig bin und mein Mann vor 18.30 Uhr nicht heimkommt, Kinder gehen gegen 19.-19.30 ins Bett, habe ich gelernt Hilfe anzunehmen, einfach nur mal ne Stunde für sich zu sein oder auch mit dem Mann das Partnersein nicht so verlernen hilft total viel,
kannst Du der Mutter nicht unter die Arme greifen, mal auf einen Spielplatz mit dem Kleinen gehen, damit diese Ihren Haushalt in RUHE machen kann, oder sich einfach mal mit ner Tasse Kaffee und PC im Mutti-Forum entspannen kann :D ?

Ich weiss ja nicht in wie weit ihr befreundet seid ?


Zitat (Urmeli @ 19.02.2005 - 11:40:05)
Hallo,

vielleicht braucht die junge Familie Hilfe, wenn möglich biete es Ihr an, dennn wegschauen hilft nicht viel, dem Jungen sowieso nicht.

Ich habe 2 Kinder (gerade 7 und 5 Jahre geworden) und ich kann dir sagen, meine Jungs sind echte Rabauken- total wild !!!!
Als Baby waren die echte Engel, haben recht schnell durchgeschlafen, na eben die haben sich für jetzt ausgeschlafen  :P .

Böse oder eben respektlos sind sie nicht  :D , aber meine Prinzen haben eben einen Bewegungsdrang, der in den Wintermonaten ziemlich anstrengend ist - für die Mama :P .

Ich will damit eigentlich nur sagen, dass da manchmal die Nerven echt blank liegen können und dann wird schnell geschrien, das ist natürlich nicht richtig und die Kinder schalten dann eh auf Durchzug.

Ich versuche, dann wenn ich denke, jetzt brüll ich los, bis 20 (machmal muss es auch 100 sein  :angry: ) zu zählen und habe festgestellt wenn ich ganz leise mit Ihnen spreche, fast flüstere kommt es besser bei Ihnen an und sie machen was sie sollen.  :D

Da ich noch 50 % berufstätig bin und mein Mann vor 18.30 Uhr nicht heimkommt, Kinder gehen gegen 19.-19.30 ins Bett, habe ich gelernt Hilfe anzunehmen, einfach nur mal ne Stunde für sich zu sein oder auch mit dem Mann das Partnersein nicht so verlernen hilft total viel,
kannst Du der Mutter nicht unter die Arme greifen, mal auf einen Spielplatz mit dem Kleinen gehen, damit diese Ihren Haushalt in RUHE machen kann, oder sich einfach mal mit ner Tasse Kaffee und PC im Mutti-Forum entspannen kann :D ?

Ich weiss ja nicht in wie weit ihr befreundet seid ?

Also, es ist nicht so, dass MAL gebrüllt wird, es herrscht immer so ein liebloser Befehlston. Ich glaub nicht, daß sie überfordert sind.

Bearbeitet von Mia2604 am 19.03.2005 22:08:51

[
Also, es ist nicht so, dass MAL gebrüllt wird, es herrscht immer so ein liebloser Befehlston. Ich glaub nicht, daß sie überfordert sind, zumal der Großvater oft mit dem Kleinen was unternimmt.[/QUOTE]

Hallo Mia,

das ist natürlich nicht schön, vielleicht sind die zwei mit Ihrer Position als Eltern nicht sehr glücklich, oder haben selbst miteinander Probleme ?
Und lassen den ganzen Frust und Ärger am Sohnemann aus, der ja nichts darür kann... :(

Das ist echt schlimm und auch Schade, denn die Zeit mit den Kiddies geht sooo schnell vorbei :( und die Zeit ist doch eine totale Bereicherung, wenn dann ein kleiner Knirps abends beim Zubettgehen sagt, wie sehr er die Mama liebt :D
einfach schön und herzzereisend, da ist auch der Streit am Mittag vergessen....
So geht´s mir jedenfalls.

Es gibt soviele Stellen (bei uns in Ba-Wü über Landratsamt), wo man Hilfe bekommen kann und sich einfach auch mal nur auskotzen kann- wenn nötig!, die bei Erziehungsproblemen / Partnerschaftsproblemen helfen können, das kostet nicht mal was.

Schade nur, dass gerade die,die Hilfe brauchen, sich vormachen, WIR haben sowas nicht nötig. :( :(

Ich selber war bei so einer Stelle schon, da unser zweiter mit einer Behinderung (wir wussten es nicht) auf die Welt kam, ich habe diese Beratung benutzt um mir mal den ganzen Frust (von wegen : warum gerade wir....?) von der Seele zu reden, es hat genutzt !!! :D


SCH*** THEMA

Auf die Frage "WARUM" solche Leute Kinder in die Welt setzen fällt mir eigentlich nur ein.:
Aus UNACHTSAMKEIT ,represive,DÄMLICHKEIT :(
Ein "Wunschkind" war es sicherlich nicht!!!!!!

Die Welt ist voll von solchen Kindern,und von völlig überforderten "Eltern"..... :(
Das schlimme ist.:
DU kannst nichts gegen machen :( :blink: :angry:

Kannst ja mal versuchen das Jugendamt einzuschalten!??

NUR?? WAS MACHEN DIE ????

1.tens Vermutlich garnix :angry: :(
2.tens Bist du dann der BUHMENSCH für Deine Mitbewohner! :(

Es liegt an Dir wie Du mit der Situation fertigwerden willst :ph34r:


Entweder Du gehst hoch, und sagst denen.: das es SOO nicht weitergehen kann, ...
drohst trotz allem mit dem Jugendamt;machst Dich fürchterlich unbeliebt (obwohl; wenn's ner guten Sache dient ;ging's mir am AR*** vorbei) ;) :ph34r:

Oder aber du käufst Dir Ohrenstöpsel, b.z.w. ziehst selbst weg :(

Auf der anderen Seite.:
Wer sich sowas mitanschaut,macht sich eigentlich Strafbar!!

Wie weit auch immer DEINE ZIVILCOURAGE geht, es liegt an DIR was DU aus dieser Situation machst....


ICH würd hochgehen,und denen die Möbel gradrücken :ph34r:

Aber das ist ein anderes Thema :(

Zitat (Micha0702 @ 19.02.2005 - 13:24:53)
SCH*** THEMA

Stimme vollinhaltlich zu!

Ich denke man sollte mit urteilen vorsichtig sein.
Man weis ja nicht was sich wirklich innerhalb die vier Wänden abspielt.


Bearbeitet von internetkaas am 19.02.2005 14:37:54

Als vierfache Mutter weiß ich, dass man manchmal an seine Grenzen kommt und Dinge sagt und tut, die nicht dienlich sind.
In diesem Fall scheint es ja anders zu liegen. Siehst du eine Chance Kontakt zu der Familie aufzubauen. Wenn man den Anderen besser kennenlernt, kann man die Situation besser beurteilen und vielleicht geschickt eingreifen.

psychologische Grüß
Paradiesvogel


Also, ich liebe Kinder. Kann Nachbars Kinder fuer ein paar Stunder haben....aber dann auch wieder weg damit........Aber ich weiss genau.....ich waere wohl keine gute Mutti. Deswegen werde ich es erst gar nicht. Ich habe zu viele Hobbys.

Und ich denke, waere auch schon ein bisschen zu alt dafuer. Wenn mein Kind im Teenagealter sein wuerde, haette ich bestimmt nicht mehr das Verstaendnis was ich heute noch haben wuerde.

Also besser, kein Nachwuchs als einen ungluecklichen Sproessling.
Hab ich mir jetzt Feinde gemacht damit????

Ich hoffe nicht. :rolleyes:
Eure Fledermaus


Zitat (fledermaus @ 19.02.2005 - 19:33:17)
Also, ich liebe Kinder. Kann Nachbars Kinder fuer ein paar Stunder haben....aber dann auch wieder weg damit........Aber ich weiss genau.....ich waere wohl keine gute Mutti. Deswegen werde ich es erst gar nicht. Ich habe zu viele Hobbys.

Und ich denke, waere auch schon ein bisschen zu alt dafuer. Wenn mein Kind im Teenagealter sein wuerde, haette ich bestimmt nicht mehr das Verstaendnis was ich heute noch haben wuerde.

Also besser, kein Nachwuchs als einen ungluecklichen Sproessling.
Hab ich mir jetzt Feinde gemacht damit????

Ich hoffe nicht. :rolleyes:
Eure Fledermaus

Quatsch, du hast doch das Recht so zu empfinden. Ich finde dich sehr verantwortungsbewusst.

Paradievogel

Also ich kann nur für mich und meine meinung sprechen!! Ich würde das nicht dulden ich würde da hoch gehen und versuchen ein gespräch auf die reie zu bekommen. wenn ich dann aber merken würde das ich blöd angemacht würde dann weis ich nicht was ich zuerst tun würde . ist egal die Polizei und das ordnungsamt würde ich vorher anrufen.. taurig armen kinder


Die Entscheidung ob man Kinder haben möchte oder nicht muss jeder selber wissen. Es ist ja nicht so das das MAMAS die besseren Menschen sind.. Trifft auch nicht für die Nichtmamas zu :P :P

Ansonsten würde ich bei den kleinsten Verdacht der Kindermisshandlung das Jugendamt einschalten. Lieber einmal umsonst als einmal zuwenig. Würde allerdings vorher das Gespräch mit der betreffenden Familie suchen und auch diesen Schritt ankündigen.


:huh: :huh: :huh:
Die lieben Kleinen können sich sowieso nicht wehren - *leider*

LG
Ela


Zitat (Ela @ 19.02.2005 - 20:45:59)
Die Entscheidung ob man Kinder haben möchte oder nicht muss jeder selber wissen. Es ist ja nicht so das das MAMAS die besseren Menschen sind.. Trifft auch nicht für die Nichtmamas zu :P :P

Ansonsten würde ich bei den kleinsten Verdacht der Kindermisshandlung das Jugendamt einschalten. Lieber einmal umsonst als einmal zuwenig. Würde allerdings vorher das Gespräch mit der betreffenden Familie suchen und auch diesen Schritt ankündigen.


:huh: :huh: :huh:
Die lieben Kleinen können sich sowieso nicht wehren - *leider*

LG
Ela

Korett Ela!!Heute sind viele junge mädchen einfach nicht in der lage eine fameliy zu gründen. sie werden schwager und dann fangen die erst an zu DENKEN SOrry ist so. ES tut mir in der BIRNE WEH WENN ICH SEHE WIE SIE IHRE JUGEND ZERSTÖREN!!!

Zitat (Ela @ 19.02.2005 - 20:45:59)
Die Entscheidung ob man Kinder haben möchte oder nicht muss jeder selber wissen. Es ist ja nicht so das das MAMAS die besseren Menschen sind.. Trifft auch nicht für die Nichtmamas zu  :P  :P

Ansonsten würde ich bei den kleinsten Verdacht der Kindermisshandlung das Jugendamt einschalten. Lieber einmal umsonst als einmal zuwenig. Würde allerdings vorher das Gespräch mit der betreffenden Familie suchen und auch diesen Schritt ankündigen.


  :huh:  :huh:  :huh:
Die lieben Kleinen können sich sowieso nicht wehren - *leider*

LG
Ela

Ne, um Gottes Willen, Leute, so langsam wird aus der Sache ne Kindesmißhandlung oder so. Das ist es auf keinen Fall! Vielleicht hab ich mich nicht richtig ausgedrückt, sorry :( :(

Es ist nur so, dass das Kind ganz anders behandelt wird, als meine Kinder es wurden und werden.

Wenn der Kleine z.B. aus dem Mittagsschlaf aufgewacht ist, dann höre ich ihn nach seiner Mama rufen, aber die kommt nicht. Ich stelle mir dann vor, wie er in seinem Gitterbettchen steht, zur Tür schaut und auf seine Mama wartet. Das Rufen wird dann erst immer lauter und forscher, aber je länger er rufen muß, um so -ich sag mal kläglicher- wird es dann. Also so was hätte ich nie tun können, wenn mein Kind nach mir gerufen hat, bin ich eigentlich immer sofort hin. Ich könnte mein Kind nie längere Zeit weinen lassen. Und es gibt doch nichts Schöneres, als ein Kind aus seinem Bettchen zu holen, wenn es gerade geschlafen hat. Das ist nur ein Beispiel für verschiedene Situationen.

Habe das jetzt vielleicht etwas umständlich erklärt, und kann mich wahrscheinlich auch nicht so genau ausdrücken, es ist mehr ein Gefühl, das aus verschiedenen Sachen, die man so mitbekommt, resultiert. Aber es ist auf keinen Fall ein "Behördenfall"!

Huhuuuuuuuu,
es ist ein kein Unterschied zwischen körperlicher und seelischer Misshandlung.Beides ist sehr schlimm.Um das zu klären ob sowas vorliegt oder nicht müsstest du ein Gespräch mit der Familie oder irgendeinen Kontakt aufbauen. Das kann man sehr schlecht .beurteilen im Forum. Allerdings hat es sich schon so gelesen als wenn du mehr drin vermutest.Sonst würdest du dir doch keine Gedanken drüber machen. ;)
Allerdings kann es auch sein das der kleine Mann vielleicht hyperaktiv ist und sehr starke Grenzen braucht , damit Mutter nicht kaputt geht. Nicht jedes Kind ist leicht zu handhaben. Viele brauchen starke Grenzen.Aber das kannst nur du herraus finden.
Ich wünsche Dir sehr viel Glück dabei :rolleyes: :rolleyes:
LG
Ela


Zitat (Ela @ 19.02.2005 - 22:46:30)
Huhuuuuuuuu,
es ist ein kein Unterschied zwischen körperlicher und seelischer Misshandlung.Beides ist sehr schlimm.Um das zu klären ob sowas vorliegt oder nicht müsstest du ein Gespräch mit der Familie oder irgendeinen Kontakt aufbauen. Das kann man sehr schlecht .beurteilen im Forum. Allerdings hat es sich schon so gelesen als wenn du mehr drin vermutest.Sonst würdest du dir doch keine Gedanken drüber machen. ;)
Allerdings kann es auch sein das der kleine Mann vielleicht hyperaktiv ist und sehr starke Grenzen braucht , damit Mutter nicht kaputt geht. Nicht jedes Kind ist leicht zu handhaben. Viele brauchen starke Grenzen.Aber das kannst nur du herraus finden.
Ich wünsche Dir sehr viel Glück dabei :rolleyes: :rolleyes:
LG
Ela

Nein, also diesen Verdacht hab ich wirklich nicht. Vielleicht stört es ihn auch gar nicht so, denn sonst ist er ein aufgewecktes Kind. Aber wenn ich ihn manchmal so rufen oder weinen höre oder er kriegt Mecke, dann würde ich ihn eben am liebsten knuddeln.

Fakt ist ja auch, daß Kinder Unbedingt Grenzen brauchen, aber die können trotzdem mit Liebe gezogen werden.

Liebe Grüße zurück :lol: :lol:

Zitat (Mia2604 @ 19.02.2005 - 22:37:55)

Ne, um Gottes Willen, Leute, so langsam wird aus der Sache ne Kindesmißhandlung oder so. Das ist es auf keinen Fall! Vielleicht hab ich mich nicht richtig ausgedrückt, sorry :( :(

Es ist nur so, dass das Kind ganz anders behandelt wird, als meine Kinder es wurden und werden.

Wenn der Kleine z.B. aus dem Mittagsschlaf aufgewacht ist, dann höre ich ihn nach seiner Mama rufen, aber die kommt nicht. Ich stelle mir dann vor, wie er in seinem Gitterbettchen steht, zur Tür schaut und auf seine Mama wartet. Das Rufen wird dann erst immer lauter und forscher, aber je länger er rufen muß, um so -ich sag mal kläglicher- wird es dann. Also so was hätte ich nie tun können, wenn mein Kind nach mir gerufen hat, bin ich eigentlich immer sofort hin. Ich könnte mein Kind nie längere Zeit weinen lassen. Und es gibt doch nichts Schöneres, als ein Kind aus seinem Bettchen zu holen, wenn es gerade geschlafen hat. Das ist nur ein Beispiel für verschiedene Situationen.

Habe das jetzt vielleicht etwas umständlich erklärt, und kann mich wahrscheinlich auch nicht so genau ausdrücken, es ist mehr ein Gefühl, das aus verschiedenen Sachen, die man so mitbekommt, resultiert. Aber es ist auf keinen Fall ein "Behördenfall"!

genauso habe ich es auch verstanden!

Ein verständiger Paradiesvogel

Zitat (Paradiesvogel @ 19.02.2005 - 23:05:47)
Zitat (Mia2604 @ 19.02.2005 - 22:37:55)

Ne, um Gottes Willen, Leute, so langsam wird aus der Sache ne Kindesmißhandlung oder so. Das ist es auf keinen Fall! Vielleicht hab ich mich nicht richtig ausgedrückt, sorry :(  :(

Es ist  nur so, dass das Kind ganz anders behandelt wird, als meine Kinder es wurden und werden.

Wenn der Kleine z.B. aus dem Mittagsschlaf aufgewacht ist, dann höre ich ihn nach seiner Mama rufen, aber die kommt nicht. Ich stelle mir dann vor, wie er in seinem Gitterbettchen steht, zur Tür schaut und auf seine Mama wartet. Das Rufen wird dann erst immer lauter und forscher, aber je länger er rufen muß, um so -ich sag mal kläglicher- wird es dann. Also so was hätte ich nie tun können, wenn mein Kind nach mir gerufen hat, bin ich eigentlich immer sofort hin. Ich könnte mein Kind nie längere Zeit weinen lassen. Und es gibt doch nichts Schöneres, als ein Kind aus seinem Bettchen zu holen, wenn es gerade geschlafen hat. Das ist nur ein Beispiel für verschiedene Situationen.

Habe das jetzt vielleicht etwas umständlich erklärt, und kann mich wahrscheinlich auch nicht so genau ausdrücken, es ist mehr ein Gefühl, das aus verschiedenen Sachen, die man so mitbekommt, resultiert. Aber es ist auf keinen Fall ein "Behördenfall"!

genauso habe ich es auch verstanden!

Ein verständiger Paradiesvogel

Danke Paradiesvogel, daß Du noch munter bist und mich verstanden hast :D :D :D

Ich wollte auf keinen Fall schlimme Gerüchte in die Welt setzen :o :o :o und es fiel mir wohl etwas schwer, mich auszuquetschen :unsure: :unsure:

Zitat (Mia2604 @ 19.02.2005 - 23:16:40)
Zitat (Paradiesvogel @ 19.02.2005 - 23:05:47)
Zitat (Mia2604 @ 19.02.2005 - 22:37:55)

Ne, um Gottes Willen, Leute, so langsam wird aus der Sache ne Kindesmißhandlung oder so. Das ist es auf keinen Fall! Vielleicht hab ich mich nicht richtig ausgedrückt, sorry :(  :(

Es ist  nur so, dass das Kind ganz anders behandelt wird, als meine Kinder es wurden und werden.

Wenn der Kleine z.B. aus dem Mittagsschlaf aufgewacht ist, dann höre ich ihn nach seiner Mama rufen, aber die kommt nicht. Ich stelle mir dann vor, wie er in seinem Gitterbettchen steht, zur Tür schaut und auf seine Mama wartet. Das Rufen wird dann erst immer lauter und forscher, aber je länger er rufen muß, um so -ich sag mal kläglicher- wird es dann. Also so was hätte ich nie tun können, wenn mein Kind nach mir gerufen hat, bin ich eigentlich immer sofort hin. Ich könnte mein Kind nie längere Zeit weinen lassen. Und es gibt doch nichts Schöneres, als ein Kind aus seinem Bettchen zu holen, wenn es gerade geschlafen hat. Das ist nur ein Beispiel für verschiedene Situationen.

Habe das jetzt vielleicht etwas umständlich erklärt, und kann mich wahrscheinlich auch nicht so genau ausdrücken, es ist mehr ein Gefühl, das aus verschiedenen Sachen, die man so mitbekommt, resultiert. Aber es ist auf keinen Fall ein "Behördenfall"!

genauso habe ich es auch verstanden!

Ein verständiger Paradiesvogel

Danke Paradiesvogel, daß Du noch munter bist und mich verstanden hast :D :D :D

Ich wollte auf keinen Fall schlimme Gerüchte in die Welt setzen :o :o :o und es fiel mir wohl etwas schwer, mich auszuquetschen :unsure: :unsure:

Setzt keine schlimmen Gerüchte in die Welt . Wir kennen deine Nachbarn ja nicht...Und hier sind sowieso alle anonym ;)
Nur wenn man anfängt über seine Nachbarn nach zu denken .......dann ist da auch meistens was dran :rolleyes:

LG
Ela

Mich regt daran am meisten auf, dass man hier in Deutschland wirklich für alles irgendeinen Schein braucht um sich als qualifiziert zu erweisen, NUR FÜR'S F...
- UND DIE FOLGEN - braucht man keinen. Ist doch nicht normal hier. :angry:

Sorry, mag im Moment nicht mehr dazu schreiben. REGT MICH TOTAL AUF!!!

Beta


UPS -so'n SCH...
Habe jetz 5 Beiträge geschrieben und nun erst gemerkt, dass ich nicht eingeloggt war. Sorry an alle.
Mann ist das blöd man mit dem Gastschreibrecht :angry:

Beta


Hallo Mia2604

Habe gerade erst deinen Beitrag vom letzten Jahr gelesen.
(Beschäftige mich noch nicht sehr lange mit dem PC)

Was ist denn jetzt eigentlich aus deiner Nachbarsfamilie
mit dem kleinen Kind geworden?
Hast du irgendwelche Schritte eingeleitet?
Würde mich sehr interessieren was daraus geworden ist!

Liebe Grüße

Zuckerschneckchen :blumen:


Zitat (Mia2604 @ 19.02.2005 - 10:47:11)
Warum schaffen sich solche Leute überhaupt Kinder an???

Ich bin zwar nicht "solche Leute" aber weiss genau warum ich mich entschieden habe keine Kleinen zu haben :no: Liebe Kinder ueber alles :yes: Aber immer? Noe........ Denke ich hab's richtig gemacht . Hatte das schonmal frueher erwaehnt, aber was soll's.
Fledi :rolleyes:

Boah, das war ja hier. Hatte garnicht gesehen was fuer ein ewig alter Fred das ist. Aber toll so ein Thema nicht zu vergessen. Die kleinen Knirpse koennen doch nix dafuer geboren zu sein. Stimmts oder hab ich Recht?

Und was letztendlich daraus geworden ist, wuerde mich auch interessieren. Das werden wir wohl nie erfahren. Oder vielleicht doch?

Bearbeitet von fledermaus am 27.02.2006 02:04:14

Zitat (fledermaus @ 19.02.2005 - 19:33:17)

Also besser, kein Nachwuchs als einen ungluecklichen Sproessling.
?

Das mein ich aber auch.
Vor allem, wo es heutzutage einfach ist, Vorsorge-Maßnahmen zu treffen.
Ansonsten stimme ich Gordon zu.

Armer kleiner Junge... es dreht einem das Herz rum- Mias Posting (das hier mal so zu erzählen) kann ich auch verstehen.
:( :schnäuzen: