Kater jammern... wie gewöhne ich Ihnen das ab?


Hallo !
Meine beiden Kater sind vom Tierarzt auf Diät gesetzt - schon seit einem Jahr. Nun, da sie richtig abgenommen haben, jammern sie unentwegt nach Futter. Es ist teilweise so schlimm, dass man zuhause nichts machen kann, weil es einem auf die Nerven geht.
Die holen kaum Luft und miauen kläglich.
Habe schon versucht sie abzulenken - mit spielen und kuscheln...aber es dauert fünf Minuten und sie stehen wieder vor einem...
Morgens werden wir um 4 Uhr geweckt, weil sie auf uns herumtreten (mit spitzen Pfoten ;-) ), damit wir wach werden zum füttern.
Hat jemand einen Rat, wie man das liebevoll auf die Reihe kriegen kann? Muss ich sie etwa wegsperren? Das möchte ich eigentlich nicht.
Danke schonmal fürs Lesen...


dürfen sie raus oder sind es Wohungskatzen ?


Kann man das Futter nicht "anreichern" mit Nahrungsmitteln die nicht so ansetzen? Versuch es doch mal mit Gemüsebrei oder so. Vielleicht treibt der Hunger es rein und der Magen ist immerhin voll. :)


Frage doch mal bei deinem Tierarzt nach, ob do Hüttenkäse als Zwischenmahlzeiten
anbieten darfst. Oder gekochte Kartoffeln mit Quark.


Ich würde da auch den Tierarzt fragen ob man die Nahrung nicht mit kalorienarmen Nahrungsmitteln anreichern kann .


Es sind Wohnungskatzen - sie dürfen auf den Balkon.
Das ist eine gute Idee mit den zusätzlichen Nahrungsmitteln. VIELEN DANK !
Der eine ist ein Allesfresser - der andere nimmt NUR dieses Futter.
Sind schon verwöhnt - die beiden...*Seufz*


Gib ihnen doch was zu fressen. Woher weißt du, dass der Tierarzt recht hat?


Der Tierarzt wird sich mit der Diät schon was gedacht haben.
Auch ich würde dazu raten, ihn zu fragen, ob man noch was als kalorienarmen "Zwischensnack" dazufüttern kann. :daumenhoch:

LG Biene


Unser kleiner Harry (gelb und ein Jahr alt) ist auch zu dick. Er jauelt zwei Stunden nachdem er was zu fressen bekommen hat. Bis vor Kurzem habe ich ihn noch wiegen können aber mit neun Monaten wog er schon über 5 kilo und meine Digitalwaage geht nicht weiter. Er hat einen kleinen Speckbauch, der lustig hin und her wackelt, wenn er läuft. Ich denke allerdings, dass sich das noch verwachsen wird. Hängt der Hang zu Fettleibigkeit eigentlich mit der Farbe zusammen? - schliesslich ist Garfield auch gelb. Um meinen kleinen Dicken doch etwas auf halbe Ration zu setzen habe ich mir angewöhnt einfach die Portionen zu verkleinern. Meine beiden bekommen immer noch dreimal am Tag eine kleine Menge. Das soll doch auch bei Menschen - Diäten helfen?


Zitat (Geordi @ 19.05.2006 - 09:20:39)
Es sind Wohnungskatzen - sie dürfen auf den Balkon.
Das ist eine gute Idee mit den zusätzlichen Nahrungsmitteln. VIELEN DANK !
Der eine ist ein Allesfresser - der andere nimmt NUR dieses Futter.
Sind schon verwöhnt - die beiden...*Seufz*

Rinderlunge enthält kaum Inhaltstoffe, beschäftigt Deine Süssen aber eine ganze Weile :). Frag mal Deinen Arzt, ob sie das fressen dürfen, sollte sich nicht negativ auf die Diät auswirken.

Einfach was anderes füttern ist Blödsinn, wenn sie zuviel gewogen ahben, war die Diät richtig.

Nachts würde ich sie aus dem Schlafzimmer ausperren, ich habe wochenlang jede Nacht meinen kater ertragen, jetzt ist Schluss. Er kann im Wintergarten raus und rein aber es liegen 2 geschlossene Türen zwischen ihm und unserem Bett. Endlich schlafe ich nachts wieder.

Deine Katzen werden sich daran gewöhnen, nicht ins Schlafzimmer zu dürfen, Du musst halt eine Weile sehr konsequent sein.

Murphy

Zitat (Peddys @ 19.05.2006 - 09:11:53)
Frage doch mal bei deinem Tierarzt nach, ob do Hüttenkäse als Zwischenmahlzeiten
anbieten darfst. Oder gekochte Kartoffeln mit Quark.

jo ... meine katzen und hunde bekommen quark oder hüttenkäse, fettarm oder ohne, als zwischenmahlzeit, geht ganz gut.

B)

Wenn die schon richtig abgenommen haben, warum sind die dann immer noch auf Diät? Als Sattmacher kann man n bisschen gekochten Reis unter das Futter mischen, und mageres Fleisch und nen Löffel Magerquark mit nem Klecks Büchsenmilch wird auch oft gerne genommen. Füllt den Magen und hat so gut wie kein Fett.

Hungern soll ne Katze nicht, und ich würd auch noch nen zweiten Tierarzt fragen. Ich würd das gar nicht aushalten, n hungriges Tier bei mir zu haben. Ist nur ne Fragen, was man denen gibt.


Wieviel wiegen Deine Kater? Je nach Größe können auch 7 kg ganz normal sein. Und mit der Farbe hat es gar nichts zu tun, mein roter Kater ist dünn wie ein Wurm und frisst Berge an Katzenfutter.


Grinsel das kenn ich doch

klein Diesel hatte mal 5,5kilo war bissel viel weil er immer den Mädels alles weg futtert.

er jammert auch immer rum aber deswegen bekommt er doch nicht mehr.
Ich mußte eine zeitlang die 3 beim futtern drennen bis Diesel wieder in form war.


Sogar die Tiere hatten es früher besser!

Wäre jemand auf die 'Idee gekommen, Tiere auf Diät zu setzen und mit Hüttenkäse zu beschwichtigen?

Die DÜNNEN sterben zuerst:

http://focus.msn.de/gesundheit/vorsorge/ch..._nid_29060.html


und in 5 Jahren erzählen uns die Ärzte wieder was andres?


Zitat (Geordi @ 19.05.2006 - 09:02:59)
Nun, da sie richtig abgenommen haben, jammern sie unentwegt nach Futter.

Je nachdem, was die vorher gewogen haben und was die jetzt wiegen, kanns auch einfach sein, dass die keine Pölsterchen mehr haben, wovon die zehren können. Ne Diät ist vor allem kein Dauerzustand. Und n bisschen Übergewicht schadet nicht, der Kater von nebenan wiegt fast 9 kg, ist n Riesenkerl, aber derbe schnell und beweglich.

Mein Nachbar meinte mal, der Tierarzt hat den öfter untersucht, bei dem ist alles ok, obwohl der nicht grade zusammenbrechen würde, wenn der n bisschen abnimmt, und darum setzt der den auch nicht auf Diät. Würd auch nix bringen, der hängt sowieso fast den ganzen Tag draußen rum und lässt sich von der Nachbarschaft füttern. Jooooooooooo von mir auch, geb ich zu, aber der macht nen Riesenaufstand, wenn der hier steht und ich nix für den hab. :lol:

Bearbeitet von Kalle mit der Kelle am 19.05.2006 17:00:50

Katzen darf man leider nicht einfach so auf Diät setzen. Wenn sie zu wenig Futter bekommen werden sie ernsthaft krank.
Da meine Süße nach der Kastration fleißig Kittenfutter geklaut hat ist sie auch zu schwer. Sie bekommt jetzt hochwertiges Diätfutter. Das hat den Vorteil, dass die Futtermenge gleich bleibt, sie aber trotzdem nicht dicker werden und sogar abnehmen, wenn man es richtig berechnet.
Minderwertiges Futter macht wegen dem hohen Wiezenanteil schneller dick aber trotzdem nicht so recht satt.

Dicke Katzen fressen meistens aus Langeweile zu viel. Da hilft viel spielen und das Futter auf mehrere Rationen aufzuteilen. Das verhindert, dass die Katze immer wieder zum Futternapf rennt und mehr frisst als nötig.
Ich schätz mal ich hab bei meiner Katze jetzt 200-300gramm in 2 Monaten runter, aber viel schneller sollte es nicht gehen.


Das leuchtet ein! :wub:


Zitat (Gift @ 19.05.2006 - 17:35:10)
Ich schätz mal ich hab bei meiner Katze jetzt 200-300gramm in 2 Monaten runter, aber viel schneller sollte es nicht gehen.

Hat die Tierärztin mir auch gesagt. Meine Missi hat in einem Monat 400 g abgenommen, das wäre ungefähr so viel wie 3 kg bei einem Menschen. Und ihre aktuellen 6 kg hält sie jetzt, weil ich aufpasse, dass sie bei den anderen beiden nicht so viel klaut ;) . Naschwerk zwischendurch gibt es nur noch, wenn sie gar zu sehr nervt. Sie ist eine große Katze mit richtig dickem Fell und ich denke, ihr Gewicht ist jetzt OK.

Zitat (Gift @ 19.05.2006 - 17:35:10)
Katzen darf man leider nicht einfach so auf Diät setzen. Wenn sie zu wenig Futter bekommen werden sie ernsthaft krank.
Da meine Süße nach der Kastration fleißig Kittenfutter geklaut hat ist sie auch zu schwer. Sie bekommt jetzt hochwertiges Diätfutter. Das hat den Vorteil, dass die Futtermenge gleich bleibt, sie aber trotzdem nicht dicker werden und sogar abnehmen, wenn man es richtig berechnet.
Minderwertiges Futter macht wegen dem hohen Wiezenanteil schneller dick aber trotzdem nicht so recht satt.

Dicke Katzen fressen meistens aus Langeweile zu viel. Da hilft viel spielen und das Futter auf mehrere Rationen aufzuteilen. Das verhindert, dass die Katze immer wieder zum Futternapf rennt und mehr frisst als nötig.
Ich schätz mal ich hab bei meiner Katze jetzt 200-300gramm in 2 Monaten runter, aber viel schneller sollte es nicht gehen.

Genau erfaßt.
Meist sind es die reinen Wohnungskatzen, die sich derart langweilen.

Hochwertiges Diätfutter ist übrigens energiedicht genug, um den normalen Mahlzeitenrhythmus abzudecken. (k/d von Hills, Kattovit-Diät: speziell auf Magen-, Harngries- und Nierendiät), erhältlich beim Tierarzt oder Zoo&Co- Kette.

Es ist wie beim Menschen: Aktivität und Spielen lenken vom Langeweilefrust gut ab.
Gerade, wenn die Katzen keine Freigänger sind. :blumen:

Klein Diesel hat einen angeborenen Herz fehler er mußte ob er wollte oder nicht.
Und seit ein paar Tagen dürfen meine auch wieder raus in den garten.

Grrrrrr da bringen sie schon mal ein Vogel oder einen Maus mit

Also von lageweile kann man bei meinen nicht sprechen *malhäftigmitdemkopfschüttel*
Die beschäftigen sich schon gegenseitig


Hallo alle zusammen.
Vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten. Sind viele gute Ideen bei, auf die man alleine irgendwie nicht kommt. Ich werde nochmal einen Tierarzt fragen.
Nachdem die beiden abgenommen haben, wiegt der grosse jetzt 7,6 kg der kleinere 7,2 kg. Das ist immer noch zuviel lt. Tierarzt. Sie haben innerhalb 1 1/2 Jahren 1 bis 1,5 kg abgenommen.
Sie bekommen hochwertiges Futter von Hills (feline r/d).
Sie bewegen sich halt nicht so wie Katzen, die draussen sind aber ich spiele viel mit ihnen und auf dem Balkon turnen sie auch fleissig herum.
Ich werde mal nachfragen, ob ich zusätzlich etwas geben kann, damit sie nicht so jammern.
Es ist nun mal Fakt, dass dicke Katzen z.b. schnell Diabetes bekommen...


Nunja, wir haben nur Wohnungskatzen und bis auf die kastrierten (wir züchten) sind alle schlank. Grade bei potenten Katzen muss man drauf achten, dass sie was auf die Rippen bekommen.
Ich schätze das ist wie bei Menschen nach der Menopause. Sie werden gemütlicher, essen mehr und setzen leichter an.
Da hilft dann nur Kalorienarme Kost und Bewegung.

@Geordie
Du kannst auch verschiedene Diätfutter mischen. Felidae Platinum Diet und Nutro light sind z.B. auch sehr gut. Solid Gold ist auch fettarm.
Mischen hat den Vorteil, dass man evtl. Mängel einer Futtersorte ausgleichen kann. Und eine perfekte Sorte hab ich noch nicht gefunden ;)



Kostenloser Newsletter