Schimmelbildung an den Kellerwänden


Hallo,

oh Graus......

habe heute morgen Schimmel an der Wand im Keller entdeckt und zwar ganz versteckt.
Er befindet sich hinter einer Zwischentüre über der Fußleiste.
Das gleiche Problem hatten wir schon einmal , aber an den oberen Teilen der Wände. Ursache wurde nicht erkannt- die Versicherung zahlte aber die Sanierung, inkl. Bautrockner. Das war vor ca. 1,5 Jahren.
Was kann ich nun tun??Es ist ja sooo ekelig und müffeln tut es auch...

Grüße in freudiger Erwartung auf Antworten!!

Aida


Keller komplett mit Dampfsperre verputzen lassen ?


Schimmel wäre für mich ein Grund zum Ausziehn.

Es hilft ja eh keine Maßnahme - und zum Schluß wird man krank.

Ich hab seit dem Astma.


ALLE ALTEN HÄUSER MIT NEUEN FENSTERN KÖNNEN SICH ZU SCHIMMELBUDEN ENTWICKELN!


MHHH, das ist aber unser Haus. Wir wohnen nicht zur Miete, also ausziehen wäre die schlechteste Wahl.....


Stell doch einen Behälter mit Calcium Chlorid in den Keller, das nimmt die Feuchtigkeit auf.

Edit: Kontrolliert die Isolierung, irgendwo ist was falsch isoliert oder keine richtige Drainage. Ist alles aber zeit und arbeitsaufwendig.
Kann auch sein dass die Belüftung falsch ist evt. Ventilator hinstellen

Bearbeitet von grizzabella am 25.05.2006 12:29:11


Da wir auch mit Schimmelbildung im Keller zu kämpfen hatten, haben wir ständig einen elektrischen Entfeuchter an. Inzwischen wohnen wir ja auch im Keller und das Klima ist dort sehr angenehm.


Dann würde ich es mit KALKPUTZ versuchen.


Zitat (murphy @ 25.05.2006 - 09:32:18)
Keller komplett mit Dampfsperre verputzen lassen ?



Was meinst du GENAU?

wir haben das gleiche problem im waschraum im keller. da drückt es durch die wand wasser in den raum, wenn es extrem stark regnet. da ich nicht krank werden will davon und auch die sporen nicht im restlichen haus will, habe ich die wand mit chlor, sprich domestos behandelt. aber vorsicht, das chlorgas ist giftig, also spezielle maske kaufen und auch schutzbrille für die augen, und etwas anziehen, das spritzer abbekommen darf, denn die werden sofort weiß. dann den raum intensiv lüften, mehrere tage.


da hilft aber nur von ausen eine Drainage legen, ansonsten gibt es so ein System da wird was in die Wand gespritzt zum Abdichten


Wir haben unseren uralten Keller von einem Fachmann komplett abklopfen und neu verputzen lassen. Es gibt spezielle Putze/Materialien, die völlig abdichten.

siehe hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Dampfsperre


Hallo,

Danke für eure Antworten- sind ja interessant.
Nur...muss nicht erst die Ursache bekämpft werden???

Meine Panik !! ist ja, daß das Fallrohr der Toilette undicht geworden ist und somit der ...ins Mauerwerk dringt. Ist das möglich oder eher unwahrscheinlich??Es ist nämlich momentan nur an einer Stelle und diese ist halt unter dem Toilettenraum.
Oder gehen die Rohre direkt nach draußen??Toilette liegt im Erdegschoß und war noch nie verstopft. Ist halt nur meine Angst- vielleicht völlig irreal...
Das letzte Mal, als die Wände feucht waren, ist uns ein Rohr der Wasserpumpe geplatzt und der Keller stand komplett unter Wasser. Oder ist das vielleicht die Ursache?Es wurden zwar Bautrockner aufgestellt und der Boden wurde komplett neu verlegt, aber vielleicht war diese Stelle ja nicht ganz trocken...
Im Keller befindet sich auch keine Heizung mehr, zuvor gab es Nachtspeicheröfen- diese wurden unter gr. Aufwand mit Schutzbekleidung usw. entsorgt.
Es ist sooo furchtbar....


Gute Frage!

In dem Fall wäre die Dampfsperre nämlich GIFT.

Die nutzt nur gegen Kondensat.

Also URSACHE klären.

Undichte Fallrohre hab ich schon erlebt.

Aber vielleicht hast du Glück und es kommt nur vom Wasserschaden.


Als Schimmelgeschädigte (Astma) bin ich halt immer eher auf der Hut bei dem Thema.

Hier gibts viele INFOS zum Thema:

http://schimmel-schimmelpilze.de/krank-dur...himmelpilz.html


@Ingeborg: wie oder woran erkennt man denn undichte Fallrohre??

Lieben Gruß


Schimmel haben wir in diesem Schuppen ;) seit ich mich erinnern kann und, ehrlich gesagt, habe ich mir früher keine großen Gedanken darüber gemacht. Es war auch nie besonders viel oder auffällig!
Seit einigen Jahren kommt auch bei uns bei starkem oder lang anhaltendem Regen das Wasser durch die Wände.
D.h. das alles ist so richtig schön feucht und das liebt der Schimmel offensichtlich.
Die Bekämpfung wird wohl über kurz oder lang unvermeidbar sein.

Vielleicht weiß auch da jemand ein bisschen Rat.

Gruß und bis dann dann...
Hannes


Der Regen kommt durch die Wände??? :blink:


Fragen sie ihren Maurer oder ein Bauunternehmen ihres Vertrauens. :blumen:

++++++++


Undichte Fallrohre erkennt man erst, wenns durch die Wand suppt.


Wenn du diese Erfahrung das erste Mal machst, bei mir wars 2002 in diesem Hochwasser-Sommer, das ist ein "einzigartiges" Gefühl, das kann ich dir sagen.
Ich dachte, ich bekomme die Krise.
Wenn du dann anfängst die Fachleute zu befragen, dann erzählt dir jeder etwas anderes und alle vorgeschlagenen Maßnahmen sind sau-teuer. Also warte ich erst mal zu und hoffe auf neue Erkenntnisse und im Moment warte ich auf den nächsten "Wasser-Einbruch".

Gruß, bis denne...
Hannes


Zitat (Hannes @ 31.05.2006 - 13:05:47)
Wenn du diese Erfahrung das erste Mal machst, bei mir wars 2002 in diesem Hochwasser-Sommer, das ist ein "einzigartiges" Gefühl, das kann ich dir sagen.
Ich dachte, ich bekomme die Krise.
Wenn du dann anfängst die Fachleute zu befragen, dann erzählt dir jeder etwas anderes und alle vorgeschlagenen Maßnahmen sind sau-teuer. Also warte ich erst mal zu und hoffe auf neue Erkenntnisse und im Moment warte ich auf den nächsten "Wasser-Einbruch".

Gruß, bis denne...
Hannes

Wohnst du zur Miete oder Eigentum???
Wie alt ist das Haus??
Keller aus Bims,naturstein,Beton??

Mfg Francis ;)

Hallo Francis,

also, das Haus ist Eigentum, ewa 45 Jahre alt. Ich habe keine Pläne davon und durch den Putz bzw. Holzverschalung weiß ich nur zum Teil woraus die Wände bestehen.
Die, durch die das Wasser eindringt sind aus einer Art Sandstein (mir fällt gerade einfach der genaue Begriff nicht ein!) und z.T. aus Beton, wobei dieser augenscheinlich dicht ist. Die Grundplatte ist aus Beton und zeigt stellenweise dunkle Flecken (Feuchtigkeit) bei dieser Wetterlage und wird dann weiss, ich könnte mir vorstellen das hier Salz diffundiert.
Ich bin ein ziemlicher Laie was diese Dinge betrifft, und - wie schon erwähnt - jeder "Fachmann" sagt dir ein bisschen was anderes, keiner kann oder will garantieren, dass es dicht bleibt und alles ist ziemlich bis sehr teuer, da warten wir lieber noch etwas ab und versuchen "Erfahrung zu sammeln".

Ich hoffe, du kannst mit diesen Infos was anfangen!

Gruß, bis denne...
Hannes


meine "Erfahrung" mit Schimmel ist ASTHMA :huh:


wenn das öfters passiert, schimmeln auch irgendwann die wände, vor allen dingen ist auch schon was unter den fußbodenbelag gedrungen.

das einzige was helfen könnte, hat uns eine gutachter gesagt, dass der ganz bereich rings um diese wand aufgebuddelt wird und der bitumen erneuert werden muss., d.h. wenn sowas vorkommt ist die bitumenschicht schadhaft. erst wenn das passiert ist, kann man mit der innensanierung beginnen. zuerst dachten wir, dass wir dann eben alles fliesen lassen, aber das würde das problem noch verschlimmern und die feuchtigkeit wäre dann im erdgeschoss.


Hallo,

Danke für eure Antworten. Ich glaube, ich habe den Fehler gefunden.
Hinter der Schimmelwand befindet sich der Arbeitskeller und darin die Wasserpumpe. Der Boden unter der Pumpe ist nass- hatte ich bei der Fragestellung nicht gesehen, weil es wohl noch zu dunkel war und ausserdem warf ich nur einen kurzen Blick rein. Nun denn, jetzt muss doch ein Fachmann ran- so oder so. Hoffentlich bezahlt die Versicherung....

LG


hallo ingeborg,

hast du deine wohnung im do-it-yourself auf schimmelpilze gecheckt? ( gem. deinem link büber enius?)
wo waren deine "freunde"? und bist du inzwischen umgezogen???

ich habe bei mir eine arie an arztbesuchen,therapien und teurer medikation hinter mir...hauptprob seit zuvielen jahren ist geblieben...alle paar wochen gripp.infekt symptome...
latent im kopf immer mal auch an schimmel in der wohnung gedacht, oder wohnraumgifte...

frage mich nun, viell.doch besser mal checken, zumal eine eigentumswohnung...aber bei wem-wie- möchte natürlich nicht eine kostenexplosion auslösen, aber auf schimmel und ggf. wohnraumgifte wäre nicht schlecht.

kannst du mir deine erfahrung schreiben?!
danke
lg guapa


was vergessen...

außerdem macht mich stutzig, dass an unserer hauswand ( bin im obersten geschoß) in den ecken der fensterbretter gewächs zu sehen ist...erinnert mich eher an bemosung...aber irgendwie werde ich immer skeptischer...

wer von euch hausbesitzern hat da ahnung,vorstellung...wie gesagt, sieht eher mosig aus...und in andern hausbereichen haben wir öfter an der fassaden solche vergrünungen, die wie ein algenfilm aussehen und leicht abzuspülen sind...


????
danke für eure antworten
guapa


ich schließe mich hier mit meiner frage gleich mal an.

ich hab heute im schlafzimmer über dem fenster schimmel festgestellt. bäh. ich wohne im erdgeschoß, dass sz liegt hofseitig (immer im schatten) und die rollos sind immer herunten, weil ich noch keine vorhänge habe. vor allem morgens stelle ich fest, dass die fenster ziemlich beschlagen sind.

1. wie krieg ich den vorhandenen schimmel weg?

2. was kann ich tun, damit kein schimmel mehr auftritt?

3. soll ich gleich die hausverwaltung herzitieren oder soll ich vorher selber maßnahmen ergreifen?


Was für aussen/innen Temperaturen herrschen den bei euch und ist das Fenster etwa gekippt?


Zitat (katzentier @ 13.10.2006 13:35:20)
ich schließe mich hier mit meiner frage gleich mal an.

ich hab heute im schlafzimmer über dem fenster schimmel festgestellt. bäh. ich wohne im erdgeschoß, dass sz liegt hofseitig (immer im schatten) und die rollos sind immer herunten, weil ich noch keine vorhänge habe. vor allem morgens stelle ich fest, dass die fenster ziemlich beschlagen sind.

1. wie krieg ich den vorhandenen schimmel weg?

2. was kann ich tun, damit kein schimmel mehr auftritt?

3. soll ich gleich die hausverwaltung herzitieren oder soll ich vorher selber maßnahmen ergreifen?

Schimmel kannst du mit Alkohol entfernen, reinen Alkohol bekommst du in der Apotheke. Dann einfach abtupfen.

Wenn deine Fenster bechlagen sind, vermute ich das du mit geschlossenen Fenster schläfst, dann musst du gut durchlüften, vor und nach dem schlafen.

In meiner alten Wohnung hatte ich im Schlafzimmer Schimmel und da mein Vermieter nix unternehmen wollte hab ich mich informiert. Wenn der Schimmel kommt, weil du nicht richtig heizt und lüftest wird er nichts machen. Sollte der Schimmel kommen, wegen Baumängeln am Haus oder so muß der Vermieter was unternehmen. :D


Zitat (Ostseeperle @ 13.10.2006 13:52:40)
In meiner alten Wohnung hatte ich im Schlafzimmer Schimmel und da mein Vermieter nix unternehmen wollte hab ich mich informiert. Wenn der Schimmel kommt, weil du nicht richtig heizt und lüftest wird er nichts machen. Sollte der Schimmel kommen, wegen Baumängeln am Haus oder so muß der Vermieter was unternehmen. :D

Wenns Eigenverschulden ist kann der Vermieter sogar vom Mieter die Kosten für die Beseitiung verlangen.

das mit dem lüften werd ich mir zu herzen nehmen. aber ich glaub nicht, dass es nur daran liegt. mir ist aufgefallen, dass mein morgenmantel oft in der früh direkt feucht ist. (der hängt in der nähe vom fenster) und angeblich soll es in der nachbarwohnung das gleiche problem geben.

das haus ist auch schon sehr alt, aus 1640, aber alles vor 7 jahren erst neu renoviert, die wohnung selber ist ja ein traum! aber die feuchtigkeit macht mir schon sorgen.

ich wohn auch erst seit august drinnen, also hab ich keine erfahrungswerte aus vorigen wintern. ich vermute, dass das ein problem im haus ist, und der vormieter beim ausziehen nur grad mal so den schimmel weggeputzt und drübergemalt hat.


Bei mir wurd warscheinlich auch nur drüber tapeziert :angry: , denn nach nem halben Jahr kam das langsam wieder durch und als ich die Tapete abgemacht hab war dahinter alles voll Schimmel :schockiert: . Der Vermieter wollte mir dann die Schuld in die Schuhe schieben. Letztendlich bin ich ausgezogen und hab das dem Immobilienbüro gemeldet, denn solch eine Wohnung darf man nicht vermieten! :nene:

Ich würd mich mal zusammen mit anderen Mietern (wenn die denn auch Schimmelbildung haben) mit dem Vermieter in Verbindung setzen.


Zitat (katzentier @ 13.10.2006 14:02:55)
das haus ist auch schon sehr alt, aus 1640, aber alles vor 7 jahren erst neu renoviert, die wohnung selber ist ja ein traum! aber die feuchtigkeit macht mir schon sorgen.


Schimmelbildung hängt wie Du weißt mit der Luftfeuchtigkeit zusammen.

Die Besonderheit bei Dir ist die Bausubstanz!!
Ihr habt ein altes Haus, welches auf ein funktionierendes System aufbaut, in dem das Mauerwerk die Kondensfeuchtigkeit (Atmen, ...) nach außen leiten. Im Zuge der heutigen Energiewirtschaft denken viele an die Wärmeverluste, aber nicht an die Gesundheit. Der Mensch braucht Luft zum atmen! Ein so altes Haus aber auch.
Mit Isolierglasfenster, ggf. Wärmedämmverbundsysteme schließe ich ein Haus luftdicht ein!! Dieses ist der Sinn eines Verbundsystems in der heutigen Zeit. Dadurch muß ich aber manuell dafür Sorge tragen, das die entstehende Luftfeuchtigkeit, die beim ganz normalen wohnen und arbeiten entsteht, nach Außen abgetragen wird.
Die empfindlichsten Räume bezüglich zu hoher Luftfeuchtigkeit sind:
1. das Schlafzimmer
2. das WC / Bad
3. die Küche.

Wichtig ist dabei das richtig Lüften.
Im Fachbereich sprechen wir von Luftwechsel. D.h. Das der Luftinhalt eines Raumes komplett ausgetauscht wird. Ein Fenster 24Std auf kippt bringt eher das Gegenteil ein Luftaustauschs.
In Abhängigkeit der Temperatur kann die Luft nur eine bestimmte Menge an Feuchtigkeit aufnehmen. Diese Sättigung entspricht der Luftfeuchtigkeit in %.

Auch wenn es Energieverschwendung ist,:
1. Der zu trocknende Raum sollte eine deutlich höhere Temperatur als die Außentemperatur haben.
2. Die Luftfeuchtigkeit muß (bei gleicher Temp innen/außen) deutlich unterhalb der Luftfeuchtigkeit im zu trocknenden Raum haben.
3. STOßLÜFTEN Alle Fenster auf, das ein richtiger Durchzug da ist. Ggf. elektrische Zwangslüftung (Ventilator)
4. Nach ca. 15min alle Fenster zu und bei 1. beginnen.

LG
Master of Stone


Kostenloser Newsletter