Luftbefeuchter - ausgetrocknete Nasenschleimhäute: Taugen die was?


Hallo alle zusammen!

Erst mal ein frohes und gesundes neue Jahr!

Da ich im Winter wegen der Heizungsluft extrem ausgetrocknete Nasenschleimhäute habe, hab ich mir jetzt so überlegt, dass ich mir doch einen Luftbefeuchter kaufen könnte. Hab damit aber keine Erfahrung und auch im Bekanntenkreis kenne ich niemanden, der so ein Ding daheim, frag ich jetzt einfach mal euch. :pfeifen:

Oder habt ihr vielleicht ganz andere Vorschläge. Nasensprays und so meide ich wie die Pest.

Würde mich über Tipps und Erfahrungen freuen.

sonea86


Wie wärs mit einem Springbrunnen ? :blumen:
Erfüllt bestimmt den gleichen Zweck , sieht aber besser aus .... :)


Luftbefeuchter gelten als Bakterienschleudern, es gibt ein Nasenöl in der Apotheke was ganz gut ist.


Zitat (alter Falter @ 02.01.2008 14:26:14)
es gibt ein Nasenöl in der Apotheke was ganz gut ist.

gibt es da ein bestimmtes?
Wie wird das angewendet?

Von nem Luftbefeuchter würde ich auch abraten. Alternative wäre Wasser in so einer Sprühflasche: wenn du das Gefühl hast dass die Luft dir zu trocken ist, einfach ein bisschen sprühen. Nicht das alles nass wird natürlich, aber es bringt auch was.

Das mit der überempindlichen Nasenschleimhaut hab ich auch. Ich benutz nachts immer bisschen Bepanthen Nasensalbe, in ganz heftigen Fällen auch mal tagsüber. Bei mir wirkt das super, aber du musst ausprobieren was bei dir effektiv ist.


Zitat (Sonea86 @ 02.01.2008 14:50:15)
gibt es da ein bestimmtes?
Wie wird das angewendet?

wie Nasentropfen wird das angewendet, ist aber öliger in der Substanz. Frag mal in der Apotheke.

Bepanthen Salbe ist auch gut.

meerwassernasenspray

nasic nasensalbe

das hilft mir ganz gut

ich hab hier mehr mit trockener haut zu kämpfen, mag mich nicht bewegen.


Wenn die Luft sehr trocken ist, hänge ich die Wäsche im Wohnzimmer auf. Das bringt einiges. (und die Wäsche ist irre schnell trocken!) Okay, schön ist das nicht unbedingt, ich habe eine Ecke, wo der Wäscheständer nicht zu ins Auge fällt. Elektrische Luftbefeuchter sind ziemlich teuer und man weiß halt nie, wie sehr sie die Bakterien verteilen.

Ansonsten nehm ich auch Meerwassernasenspray und eine Nasensalbe. Sehr gut sind auch Nasenduschen oder Inhalieren mit Kochsalzlösung (1 TL Salz auf 0,5 l Wasser).



Kostenloser Newsletter