Wo bringt Ihr Euer Geld hin? Möchte den Anbieter (die Bank) wechseln.


Hallo Mutti's.

Ich habe da ein kleines Problem.
Vor zwei Wochen habe ich Kleingeld ( 1- 5 Cent) in eine Sparkassentüte gepackt und in unserer Sparkasse abgegeben.
Den Betrag von 27.72 Euro ( ich habe selber nachgezählt) habe ich auf das Sparbuch meines Sohnes überweisen lassen.
Vorgestern habe ich dann das Sparbuch aktualisieren lassen, und was soll ich sagen?


Kann es sich jemand denken?


Es fehlten knapp 5 Euro.
Also bin ich hin und habe mich beschwert.
Angeblich werfden keine Gebührein für die Einzahlung erhoben, aber warum fehlt dann soviel Geld?

Jetzt habe ich die Schnauze voll und möchte gerne zu einer anderen Bank wechseln.

Habt Ihr eine Idee welche Bank günstig ist?
Oder habt Ihr ebenfalls schon schlechte Erfahrungen gemacht?

Gruß Katrinchen


wir sind bei der Sparda
Vorteil:
kostenlos Girokonto
keine Gebühren für Extras
klasse Telefonservice
gutes online banking
gute Kredite
gute Geldanlage

Nachteil
nicht soviele Filialen


dadurch dass mal fast alles mit ec zahlen kann ist es kein Problem


Bei unserer Bank wird Kleingeld nur gerollt angenommen. Das Papier dafür bekommt man auf der Bank und die Rollen werden dann nachgewogen. Es kostet aber nichts!
(Sparkasse und VB)

tante ju


Zitat (Katrinchen @ 31.05.2006 - 21:56:18)
Hallo Mutti's.

Ich habe da ein kleines Problem.
Vor zwei Wochen habe ich Kleingeld ( 1- 5 Cent) in eine Sparkassentüte gepackt und in unserer Sparkasse abgegeben.
Den Betrag von 27.72 Euro ( ich habe selber nachgezählt) habe ich auf das Sparbuch meines Sohnes überweisen lassen.
Vorgestern habe ich dann das Sparbuch aktualisieren lassen, und was soll ich sagen?


Kann es sich jemand denken?


Es fehlten knapp 5 Euro.
Also bin ich hin und habe mich beschwert.
Angeblich werfden keine Gebührein für die Einzahlung erhoben, aber warum fehlt dann soviel Geld?

Jetzt habe ich die Schnauze voll und möchte gerne zu einer anderen Bank wechseln.

Habt Ihr eine Idee welche Bank günstig ist?
Oder habt Ihr ebenfalls schon schlechte Erfahrungen gemacht?

Gruß Katrinchen

Das find ich schon heftig, sind ja fast 20% des Eingezahlten, da würde ich das Konto sofort kündigen, aber Vorsicht, manche Banken verlangen sogar für die Schließung eines Konto´s 5 Euro-da bist dann besser ab, wenn du alles bis auf 1 euro abhebst-irgendwann lösen die das dann so auf. Wie das andere banken handhaben weis ich leider nicht-frag einfach mal nach. Bin auch bei der Sparda. Meine Kinder bei der VR-Bank Südpfalz- dort bekommen sie sogar 3 % Zinsen.

Bearbeitet von Sparfuchs am 31.05.2006 22:14:07

bei Banken scheiden sich die Geister, aber ich sag mal alles bloss nicht Sparkasse.

Ich selbst bin bei der Commerzbank. Die Bank an sich habe ich vor 5 Jahren zum letzten mal von innen gesehen, das Onlinebanking ist gut und mit eTANs meines Erachtens sicher. Meine Beraterin ist per Telefon immer erreichbar. Mehr brauche ich nicht.

Das Automatennetz ist dank der Cash Group sehr gut. bei Deutsche Bank, Dresdner Bank, Citibank, Postbank und eben Commerzbank kann ich gebührenfrei Geld abheben.


Ps.:Konto würde ich nie kündigen, sondern von der neuen Bank einziehen lassen.

Bearbeitet von Denza am 31.05.2006 22:22:07


Ich bin auch noch bei der Sparkasse...bin allerdings noch zu faul zu wechseln...

Mach eh alles über Online Banking...Da ich auch noch studiere, zahl ich keine kontogebühren...

Spiel aber auch schon länger mit dem Gedanken zu wechseln....


Danke für Eure Tip's.
Habe mich selber auch schon mal schlau gemacht und fand die Spardabank sehr vielversprechend.
^_^


Ich weiß, das folgende ist keine Hilfe ;) , aber ne nette Anekdote :wallbash: :

Ich mußte vorletzte Woche für die Schule 200.-Euro vom Konto abheben, allerdings brauchte ich das Geld in 10.-Euro Scheinen, um den Betroffenen eine Aufwandsentschädigung auszuzahlen. Nun hatte die Bank natürlich nur son Automaten, und es kamen auch 50er und 20ger heraus. Ich wußte ja schon, daß es nix bringen wird, dennoch bin ich zum Schalter gegangen, um zu fragen, ob sie mir das Geld in 10 oder 5 Euro Scheine wechseln können. Konnten sie natürlich nicht, ;) und nach meinem entsprechenden Gemurre mußte mir die Dame recht geben, das sone Situation blöd ist und auch nicht dienstleistungsgerecht, daß ich nämlich dann mehrere Geschäfte aufsuchen mußte, um das bei der Bank geholte Geld :pfeifen: :lol: wechseln zu lassen. Irgendwie bizarr. :(

Bearbeitet von Bücherwurm am 31.05.2006 23:26:21


ich habe noch von der Diba gehört, die zahlen sogar Zinsen aufs Girokonto.


Zitat (Bücherwurm @ 31.05.2006 - 23:14:26)
Ich weiß, das folgende ist keine Hilfe ;) , aber ne nette Anekdote :wallbash: :

Ich mußte vorletzte Woche für die Schule 200.-Euro vom Konto abheben, allerdings brauchte ich das Geld in 10.-Euro Scheinen, um den Betroffenen eine Aufwandsentschädigung auszuzahlen. Nun hatte die Bank natürlich nur son Automaten, und es kamen auch 50er und 20ger heraus. Ich wußte ja schon, daß es nix bringen wird, dennoch bin ich zum Schalter gegangen, um zu fragen, ob sie mir das Geld in 10 oder 5 Euro Scheine wechseln können. Konnten sie natürlich nicht, ;) und nach meinem entsprechenden Gemurre mußte mir die Dame recht geben, das sone Situation blöd ist und auch nicht dienstleistungsgerecht, daß ich nämlich dann mehrere Geschäfte aufsuchen mußte, um das bei der Bank geholte Geld :pfeifen: :lol: wechseln zu lassen. Irgendwie bizarr. :(

:blink: versteh ich irgendwie nicht, hatte die bank kein geld? :lol:

mein sohn hat auf unserer bank ein kinderkonto, da gibt´s zwar auch nur wenig zinsen drauf, aber die bankangestellten sind zu süss: mein sohn hat immer sein gesamtes geld in der spardose gehütet und wollte nie was auf die bank bringen. er konnte das irgenwie nicht verstehen, denn so war das "geld ja weg". die bankangestellten haben ihm dann den tresor gezeigt und ausserdem gab´s noch reichlich bonbons und luftballons, das hat ihn überzeugt! :D

Ich selber bin auch bei der Sparda-Bank und bin absolut zufrieden. Wichtig ist zu sagen, das wenn man hier Kunde werden möchte, Anteile Kaufen muss (ca. 50€). Beim verlassen der Bank erhält man das Geld natürlich zurück. Jährlich kann man dann Anteile nachkaufen, da diese auch Zinsen abwerfen.
Nennt sich glaube ich Genossenschaftsbank. Der einzige Nachteil in meinem Fall ist, das sie in West-Berlin noch relativ gering vertreten sind. Für die Auszahlung stehen jedoch zahlreiche Geldautomaten von Partnerbanken zur vefügung.

21B


Mein deutsches Konto habe ich bei der Commerzbank und bin super zufrieden. Der Service ist gut, man kann viel telefonisch regeln. Ich fuehle mich dort gut aufgehoben, obwohl ich das meiste online mache. Besonders gut beraten fuehle ich mich im Aktienbereich.


Zitat (Denza @ 31.05.2006 - 23:23:41)
ich habe noch von der Diba gehört, die zahlen sogar Zinsen aufs Girokonto.

diba ist ausgezeichnet, weil die den computer über kreditvergaben entscheiden lassen, keine spezlwirtschaft wie bei ortsüblichen banken.

Zitat (21Bucks @ 31.05.2006 - 23:40:34)
Ich selber bin auch bei der Sparda-Bank und bin absolut zufrieden. Wichtig ist zu sagen, das wenn man hier Kunde werden möchte, Anteile Kaufen muss (ca. 50€). Beim verlassen der Bank erhält man das Geld natürlich zurück. Jährlich kann man dann Anteile nachkaufen, da diese auch Zinsen abwerfen.
Nennt sich glaube ich Genossenschaftsbank. Der einzige Nachteil in meinem Fall ist, das sie in West-Berlin noch relativ gering vertreten sind. Für die Auszahlung stehen jedoch zahlreiche Geldautomaten von Partnerbanken zur vefügung.

21B

Ich bin schon über 10 Jahre bei der Sparda-Bank und sehr, sehr zufrieden.
Fast alles Gebührenfrei, bis auf die EC-Karte, wird die aber häufig genutzt um bargeldlos zu bezahlen, so ist diese auch Gegührenfrei. Anteile muß man nur 1 haben, ich hab allerdings 20 gekauft(mehr geht nicht), weil die eine gute Dividende abwerfen(ca. 6% im Jahr).

Zitat (gwendolyn @ 01.06.2006 - 00:02:58)
Zitat (Denza @ 31.05.2006 - 23:23:41)
ich habe noch von der Diba gehört, die zahlen sogar Zinsen aufs Girokonto.

diba ist ausgezeichnet, weil die den computer über kreditvergaben entscheiden lassen, keine spezlwirtschaft wie bei ortsüblichen banken.



ich hab trotzdem keinen bekommen :P

Bin jetzt bei der dörflichen Raiffeisenbank.

Fand die Onlinebankingsache bei der POST praktischer.

Wer ein festes Einkommen hat, kann bei der Post kostenlos ein Konto und eine Kreditkarte bekommen.

Ausserdem gibt es viele Geldautomaten.

Ich bin auch bei der Sparkasse.
Hab neulich ein großes Glas hingebracht, in dem meine Mutter gespart hatte.
Die schütten das in den Automaten, der zählt das und ich habe auch den Betrag, den der Automat angezeigt hat, auf meinem Konto gutgeschrieben gekriegt.
Hast du dich vielleicht verzählt?
Wenn nicht, würde ich mich aber massiv beschweren. Wenn sie für Einzahlungen keine Gebühren nehmen (unsere SPK tut das nicht) dann darf das auch nicht sein.


Zitat (Sparfuchs @ 01.06.2006 - 07:37:09)
Fast alles Gebührenfrei, bis auf die EC-Karte, wird die aber häufig genutzt um bargeldlos zu bezahlen, so ist diese auch Gegührenfrei.

Wirklich? Bei mir ist die EC Karte ebenfalls kostenlos. Bis zum Ende meines Studiums habe ich sogar Zinsen auf das Girokonto bekommen, so weit ich mich erinnere, waren diese höher als bei einem Sparbuch der Spaßkasse!

Ja ich bin ja auch kein Student. Schüler und Studenten haben meist keine Gebühren- man will ja die Kunden binden-da später wenige die bank wechseln.


Ich war bei der Sparda-Berlin, dann Sparda-Hannover und nun wieder bei der Sparda in Berlin. Nette Banken mit wenig Filialen und kurzen Öffnungszeiten, kostenlosem Konto mit EC-Karte und gutem, sehr schnellem, kostenlosem und Opera-kompatiblem Onlinebanking. Sind auch sehr freundlich dort, und man kann bei allen Banen, die im Cash Pool sind, kostenlos Geld mit der Karte abheben.

Erwarte aber von keiner Bank, dass die so viele Filialen oder so viele Mitarbeiter haben wie die Sparkasse. Das ist eben deren Lücke, so wie die Lücke der Sparda ist, gut und kostenlos, aber eben trotzdem noch eine Filialbank zu sein.

Dann gibt es noch die Direktbanken, die gar keine Filialen haben. Sind häufig noch günstiger (d. h. kostenlos und Guthabenzinsen oder niedrige Dispozinsen), aber haben eben keine Filialen. Nicht immer gibt es viele Geldautomaten.

Positiv hervor sticht hier die DKB, bei der man eine kostenlose Visa-Karte kriegt, mit der man an ALLEN Geldautomaten WELTWEIT kostenlos abheben kann. Aber Obacht: Zahlen mit Kreditkarte kostet Geld, abheben mit EC-Karte ebenso! Die Kreditkarte hat ein eigenes Guthabenkonto, auf das man kostenlos überweisen kann, und das mit 2,8% (!!) verzinst ist. Vom Kreditkartenkonto runterüberweisen kostet allerdings gebühren, aber man kann ja auch einfach das Bargeld am Automaten abheben. Das normale Giro ist mit 0,8% verzinst.

Ich bin bei der Sparda und werde mir in Bälde noch zusätzlich ein Konto bei der DKB holen.


Zitat (Friedrich @ 01.06.2006 - 22:27:06)
Ich war bei der Sparda-Berlin, dann Sparda-Hannover und nun wieder bei der Sparda in Berlin. Nette Banken mit wenig Filialen und kurzen Öffnungszeiten, kostenlosem Konto mit EC-Karte und gutem, sehr schnellem, kostenlosem und Opera-kompatiblem Onlinebanking. Sind auch sehr freundlich dort, und man kann bei allen Banen, die im Cash Pool sind, kostenlos Geld mit der Karte abheben.

Erwarte aber von keiner Bank, dass die so viele Filialen oder so viele Mitarbeiter haben wie die Sparkasse. Das ist eben deren Lücke, so wie die Lücke der Sparda ist, gut und kostenlos, aber eben trotzdem noch eine Filialbank zu sein.

Dann gibt es noch die Direktbanken, die gar keine Filialen haben. Sind häufig noch günstiger (d. h. kostenlos und Guthabenzinsen oder niedrige Dispozinsen), aber haben eben keine Filialen. Nicht immer gibt es viele Geldautomaten.

Positiv hervor sticht hier die DKB, bei der man eine kostenlose Visa-Karte kriegt, mit der man an ALLEN Geldautomaten WELTWEIT kostenlos abheben kann. Aber Obacht: Zahlen mit Kreditkarte kostet Geld, abheben mit EC-Karte ebenso! Die Kreditkarte hat ein eigenes Guthabenkonto, auf das man kostenlos überweisen kann, und das mit 2,8% (!!) verzinst ist. Vom Kreditkartenkonto runterüberweisen kostet allerdings gebühren, aber man kann ja auch einfach das Bargeld am Automaten abheben. Das normale Giro ist mit 0,8% verzinst.

Ich bin bei der Sparda und werde mir in Bälde noch zusätzlich ein Konto bei der DKB holen.

Jeder muß eben das passende Kreditinstitut, für seine Bedürfnisse auswählen.
Mehr Service - Filialen- kosten eben mehr Geld.

Wenn es nicht um Geld geht, Spaßkasse!
So oder so ähnlich werben die doch, deshalb bin ich auch ein zufriedener SPARDA-kunde

Zitat (Bücherwurm @ 31.05.2006 - 23:14:26)
Ich weiß, das folgende ist keine Hilfe ;) , aber ne nette Anekdote :wallbash: :

Ich mußte vorletzte Woche für die Schule 200.-Euro vom Konto abheben, allerdings brauchte ich das Geld in 10.-Euro Scheinen, um den Betroffenen eine Aufwandsentschädigung auszuzahlen. Nun hatte die Bank natürlich nur son Automaten, und es kamen auch 50er und 20ger heraus. Ich wußte ja schon, daß es nix bringen wird, dennoch bin ich zum Schalter gegangen, um zu fragen, ob sie mir das Geld in 10 oder 5 Euro Scheine wechseln können. Konnten sie natürlich nicht, ;) und nach meinem entsprechenden Gemurre mußte mir die Dame recht geben, das sone Situation blöd ist und auch nicht dienstleistungsgerecht, daß ich nämlich dann mehrere Geschäfte aufsuchen mußte, um das bei der Bank geholte Geld :pfeifen:  :lol:  wechseln zu lassen. Irgendwie bizarr. :(

Ich kann Dir voll recht geben, sowas gibt es wirklich.
In unser Geschäft kommen auch sehr viele Kunden um ihr gerade abgeholtes Geld zu wechseln. :labern:
Da fragen wir uns auch manchmal, was denken die Banken sich dabei, wenn wir Ihre Arbeit machen?
Fragt uns denn mal einer wo wir das Kleingeld herbekommen? :verwirrt:
Wir sind aus o.g. Grund jeden Tag mit dem Kleingeld am jonglieren.

Commerzbank - Firma
Sparda - Privat
Diba - Privat, mit Zinsen
Sparkasse - Privat, Anfang des Jahres gekündigt

Zitat (Ludwig @ 02.06.2006 - 07:41:47)
Wenn es nicht um Geld geht, Spaßkasse!
So oder so ähnlich werben die doch, deshalb bin ich auch ein zufriedener SPARDA-kunde



Eine einzige Zumutung - auch bei uns.

Ich bin bei ner Sparkasse und hatte bis jetzt noch nie Probleme. Guter Service, nette Bankangestellte und bei mir läuft alles online. Und Geld abheben kann ich an jeder Sparkasse, egal welche. Nur die Kontoführungsgebühren stören mich, sonst alles ok


Ich bin gerade dabei, meine Beziehung zur Sparkasse zu kappen, nachdem ich da jetzt viele Diskussionen habe/hatte. Ich habe mich für ein Konto bei der Postbank entschieden. Dies scheint für meine Bedürfnisse ideal.

Bearbeitet von Urlaubsbille am 20.06.2006 18:21:52

Zitat (Rheingaunerin @ 18.06.2006 - 08:22:31)
Ich bin bei ner Sparkasse und hatte bis jetzt noch nie Probleme. Guter Service, nette Bankangestellte und bei mir läuft alles online. Und Geld abheben kann ich an jeder Sparkasse, egal welche. Nur die Kontoführungsgebühren stören mich, sonst alles ok


Dem kann ich nur zustimmen :daumenhoch:

Hatte mal mit dem Gedanken gespielt, zur Postbank zu wechseln, meine beste Freundin ist dort seit einiger Zeit und auch top zufrieden. Bin aber schon so lange bei der Sparkasse und habe dort persönliche Ansprechpartner, die mich kennen (und umgekehrt) und "in guten und in schlechten Tagen" immer begleitet haben. Deshalb bleibe ich wohl dabei :blumen:

Zitat (Katrinchen @ 31.05.2006 - 21:56:18)
Es fehlten knapp 5 Euro.
Also bin ich hin und habe mich beschwert.
Angeblich werfden keine Gebührein für die Einzahlung erhoben, aber warum fehlt dann soviel Geld?

Ich würde das nicht hinnehmen.
Laß dir die Unterlagen über den Zählvorgang vorlegen.
Ich würde mächtig Ärger und Streß machen. 5 EUR sind für eine Bank nicht viel, bevor deren Kosten für die Bearbeitung den Wert übersteigen, werden sie dir evtl. den Betrag (wie es dann üblicherweise zur Wahrung des Gesicht hingedreht wird) auf Kullanzbasis aushändigen.

Ich kenne 2 konkrete Fälle, wo Kundengelder von Bankangestellten veruntreut wurden: in beiden Fällen wurden Überweisungen von Kunden vorsätzlich auf falsche Empfängerkonten umgeleitet. Bei Bargeld ist der Nachweis natürlich sehr viel schwerer zu führen. Für das Zählprotokoll müßte das 4-Augen-Prinzip gelten; mind. 2 Personen, einer überwacht den anderen. Aus den Unterlagen sollte ersichtlich sein, ob von der Sparkasse selbst oder von einem Dienstleister gezählt wurde.

??
Ich bin bei der Haspa und voll zufrieden.

Die sind überall in Hamburch, der Service ist gut und das Online-Banking einwandfrei.


Zu Bonny rofl rofl

Ist auch besser So :pfeifen:

Francis B)


Hallo
das Problem kenne ich habe ich auch öfter. Ich arbeite in einem Discounter und habe somit an der Arbeit die Möglichkeit das Geld nachzuzählen aber immer wieder fehlt Geld wenn ich es zur Bank bringe. Ich verstehe das auch nicht ich habe auch schon überlegt ob ich mir das Geld nicht nur noch an der Arbeit wechsel und dann mit Scheinen zur Bank gehe aber die Möglichkeit hat ja leider nicht jeder.


Zitat (putze @ 21.06.2006 - 12:22:52)
Hallo
das Problem kenne ich habe ich auch öfter. Ich arbeite in einem Discounter und habe somit an der Arbeit die Möglichkeit das Geld nachzuzählen aber immer wieder fehlt Geld wenn ich es zur Bank bringe. Ich verstehe das auch nicht ich habe auch schon überlegt ob ich mir das Geld nicht nur noch an der Arbeit wechsel und dann mit Scheinen zur Bank gehe aber die Möglichkeit hat ja leider nicht jeder.

Vielleicht zählen die Automaten der Bank nicht richtig-natürlich immer zum Vorteil der Bank :lol:

Zitat (Urlaubsbille @ 20.06.2006 - 18:21:22)
Ich bin gerade dabei, meine Beziehung zur Sparkasse zu kappen, nachdem ich da jetzt viele Diskussionen habe/hatte. Ich habe mich für ein Konto bei der Postbank entschieden. Dies scheint für meine Bedürfnisse ideal.

das hab ich vor ca 2 jahren getan und bin sehr zufrieden!

Also ich bin bei der Sparkasse, auch wenn es nicht ganz 100% zufrieden bin. Alternativen? Gibt es hier keine, selbst wenn ich zum nächsten Geldautomaten fahren müsste, dann müsste ich schon 5 km fahren, zum nächsten Geld/Kontoauszugsautomaten sind es gerade mal 200 Meter ^^


unter das Kopfkissen mit der Kohle, ist heut zu Tage die beste Anlage rofl rofl rofl


@ putze,
Verschwundene Millionen
Weniger Geld im Automaten
lies mal das, kannst auch mal nach 'Heros' suchen gehen, dann geht dir wahrscheinlich ein Licht auf.


Habt ihr Tipps für die Schweiz?

Sparkasse, PostFinance, Credit Suisse, Valliant oder Kantonalbank?


Ich weiss es nicht :-( In Deutschland bin ich bei der Sparkasse, brauche das Konto aber nur bei Bestellungen über Amazon oder so. Grüsse!


Meine Tochter (15) hat vor drei Jahren mal in einem Einkaufszentrum 5€ mit ihrer Karte geholt (natürlich nicht am Sparkassenautomaten) und weil sie dann nochmal Geld brauchte, eine halbe Stunde späater nochmal 5€.
Und was haben die getan? Für jeden Vorgang 3,50€ Gebühren kassiert.
Satte 7€ gebühren für 10 €!!!!
Klar, selbst schuld, aber das muß doch nun wirklich nicht sein.
Bin allerdings aus Bequemlichkeit auch noch bei der Sparkasse...


Ich bring mein Geld unter die Leute rofl


Hä, du legst deine Dukaten auf den Boden, damit andere draufrumtrampeln? :o


Neeeeeee ich kurbel die Wirtschaft an ... ich gebs aus


Wenns ums Geld geht Socke :ph34r: :ph34r:

Hi,
ja wo bring ich bloß mein vieles Geld hin? Liechtenstein ist ja nun auch nicht mehr das, was es einmal war! Ganz schön doof.


Zitat (micheal @ 24.02.2008 22:33:46)
Hi,
ja wo bring ich bloß mein vieles Geld hin? Liechtenstein ist ja  nun auch nicht mehr das, was es einmal war! Ganz schön doof.

darfst es gerne auf mein konto ueberweisen, ich brings dann fuer dich in umlauf B)

aber bitte nicht allzugrosse summen auf einmal, das faellt sonst auf :ph34r:

Mein Geheimtipp:

Lege Dein ganzes Geld in Getränkeflaschen mit Flaschenpfand an.
Da hast in ein paar Jahren mehr Gewinn am Pfandgeld als die Telekom jemals als Dividende ausgeschüttet hat.
Und hast immer Bier im Haus.

Labens :D

Bearbeitet von labens am 25.02.2008 16:26:36


Bin seit über 10 Jahren bei der Sparkasse, das einzige was mich gestört hat waren die Kontoführungsgebühren. Habe mich dann für Online Banking entschieden, jetzt zahl ich keine Gebühren mehr, sonst auch nie irgentwelche Probleme.
Bei unserer kleinen Filiale muss man das Geld gerollt abgeben in der Hauptfiliale geht es so mit einem Zählautomaten, aber es ist immer der volle Betrag auf dem Konto.


Kostenloser Newsletter