Kerzenruß: Ruß an Wänden/Decken


Wie kriegt man EINFACH u SCHNELL Kerzenruss von den Wänden/Decken? Ich wische mit Spüllauge und verschmiere den Ruß nur... HELP!!! :o


:blink: :blink: :blink: Wie und wo stellst Du denn Deine Kerzen auf, dass es Dir die Wände und Decken verrusst???
Wie sind denn die Wände und Decken beschaffen? Mauerwerk, Rauhfaser oder Tapete? Gib mal noch ein paar Hinweise, bitte.

Gruß

Beta


Das Problem habe ich auch und würde mich freuen, wenn ich dafür endlich mal ´ne Lösung bekommen würde... ;)

Ich habe kleine Regale an den Wänden und habe dort am liebsten Duftkerzen in Gläsern (die fertig zu kaufenden) stehen... Leider rußen die manchmal ziemlich - und meistens bekommt man es erst zu spät mit... :angry:

Meine Tapete ist übrigens Raufaser - weiß und rot gestrichen....

Vielleicht kann uns einer von den Putzhelden hier helfen :D

Viele Grüße


bei gestrichener Raufaser (das h fehlt mir echt in Rau(h) :-( ) würd ich auf neu streichen tippen ;-), bei anderen Sachen ist die Gefahr immer gross, dass alles nur verwischt, ausser man hat mit abwaschbarer Farbe gestrichen ... lieber erst mal an ner unauffälligen Stelle ausprobiern. Würde keine allzu aggressiven Reiniger benutzen.


Bei Kerzenruß ist so ein sache, ich würde sagen Augen zu und durch.
Abreißen und neu Tapezieren. :P

Manchmal liegt es an zu billigen Kerzen.


Zitat (Bierle @ 22.02.2005 - 11:20:54)
bei gestrichener Raufaser (das h fehlt mir echt in Rau(h) :-( ) würd ich auf neu streichen tippen ;-), bei anderen Sachen ist die Gefahr immer gross, dass alles nur verwischt, ausser man hat mit abwaschbarer Farbe gestrichen ... lieber erst mal an ner unauffälligen Stelle ausprobiern. Würde keine allzu aggressiven Reiniger benutzen.

korrekt....raufaser noch chance..aber...


einfach etwas spüli ins wasser und microfasertuch, bei einer mit Latexfarbe gestrichenen Glasfasertapete...

kann dann allerdings passieren, dass man bemerkt, dass der rest der wand eigentlich auch verrußt ist und man einen sauberen "fleck" geschaffen hat...... :D

Zitat (Ulli @ 22.02.2005 - 11:41:53)
Manchmal liegt es an zu billigen Kerzen.

dazu folgendes.......vor allem interessant: punkt 6


Bei dem Verbrennungsvorgang von Qualitätskerzen aus Paraffin, Stearin und Bienenwachs sind die entstehenden Abgase nicht gesundheitsschädlich.

1. Die aus Paraffinwachs hergestellten Kerzen sind toxikologisch unbedenklich. Das gleiche gilt für Kerzen aus Stearin und aus Bienenwachs.

2. Der in manchen Meldungen behauptete höhere Reinheitsgrad von Stearin- und Bienenwachskerzen ist in Wirklichkeit nicht feststellbar.

3. Das Gesamtergebnis "unbedenklich" wurde auch erzielt, wenn die Flammen der neun auf dem Prüfstand befindlichen Kerzen ausgeblasen wurden und dann das Nachglimmen des Dochtes und die Abgabe des Rauchschwadens entstand. In diesem Vorgang ist keineswegs eine signifikante Schadstoffkonzentration enthalten.

4. Sodann wurde untersucht, ob mit Farben oder mit Lacken verzierte Kerzen beim Abbrand ungünstigere Ergebnisse zeigen als die unverzierten, nur aus Wachs und Docht bestehenden Kerzen. Zu diesem Zweck wurden die oben (Ziffer 1) beschriebenen Paraffinkerzen mit den beliebten Kerzenfarben gelb, rot, dunkelrot, blau, grün und violett ummantelt, sodann auch mit den Lackarten farblos matt, farblos glänzend, gold und mit einer Lackmischung. Die Messgeräte zeigten: Das Aufbringen der Farben und Lacke auf die Kerzen beeinflusst die Emissionen des Abbrandes nicht negativ.

5. Wie bei jedem Abbrand und jeder Flamme - gleich welchen Naturmaterials oder synthetischen Materials - ist es auch bei dem Kerzenabbrand unvermeidlich, dass Spuren von Schadstoffen freigesetzt werden. Die Null-Emission eines Abbrandes gibt es nicht und kann es nicht geben, sondern es kann nur auf die Minimierung der Schadstoffspuren bis hin zur Unschädlichkeit und Vernachlässigbarkeit ankommen. Diese Minimierung wurde bei allen untersuchten Kerzenarten festgestellt. Bei keinem der untersuchten Kerzentypen war eine besondere Schadstoffauffälligkeit festzustellen.

6. Die Untersuchungen haben gezeigt, dass die von Kerzen abgegebene Rußmenge sehr gering ist. Die Unterschiede bei der Rußabgabe verschiedener Kerzen hängen zum einen davon ab, ob der Hersteller Docht und Brennmasse richtig aufeinander abgestimmt hat. Zum anderen ist ein wesentlicher Faktor, ob die Flamme der Zugluft ausgesetzt ist. Die Gesamtkondensate von Qualitätskerzen, wie sie von unseren Mitgliedern hergestellt werden, liegen an der Nachweisgrenze.

Zitat (carrie @ 22.02.2005 - 08:59:23)
Wie kriegt man EINFACH u SCHNELL Kerzenruss von den Wänden/Decken? Ich wische mit Spüllauge und verschmiere den Ruß nur... HELP!!! :o

Ich würde nachteeren, wenn das Weiße durchschimmert... :lol: :lol: :lol: :lol:

Zitat (fiona123 @ 22.02.2005 - 12:10:31)
Zitat (carrie @ 22.02.2005 - 08:59:23)
Wie kriegt man EINFACH u SCHNELL Kerzenruss von den Wänden/Decken? Ich wische mit Spüllauge und verschmiere den Ruß nur... HELP!!!  :o

Ich würde nachteeren, wenn das Weiße durchschimmert... :lol: :lol: :lol: :lol:

vielleicht sollte sie sich ein zimmer mit formenergiewänden gestalten..... :D :D

Wenns nur kleinere Stellen zum Bearbeiten sind, geht das mit einem Bleistift-Radiergummi. Für größere Flächen ist ein komplettes Neustreichen der Tapete zu empfehlen.


Nach meinen Erfahrungen,
liegt das Russen an zu großem Docht.
Bei großem Docht
ist die Flamme auch groß
und entsprechen mehr russt es.


Bevor ich den Ruß verschmiere, hätte ich es mal mit einem Staubsauger versucht.