Tod eines Haustieres: Rentner-Welli gestorben


Gestern hat mein ältester Vogel nun das Zeitliche gesegnet. :heul:
Wie alt er genau war weiß ich nicht, aber ich besitze ihn seit 7 Jahren und er war definitiv schon ausgewachsen, als ich ihn bekam.
Am Mittwoch war er noch putzmunter und machte alles mit, und gestern morgen lag er einfach tot im Käfig.
Unsere Tochter (20 Monate) sah den Vogel und sagte erstaunt "bäh?".

Lieber Stanley, ich wünsche Dir alles Gute im Regenbogenland und viele Grüße an die anderen vielen Wellis dort!


:trösten: :trösten: :trösten:


Tut mir leid Trudel, genau wie bei unserem "Haschi" damals! Jetzt ist er im Welli-Himmel! :trösten:


oh man das tut mir sehr sehr leid :trösten: :trösten: :trösten:

ich weiss wie man sich fühlt, einen geliebten Tiergenossen zu verlieren.

Wünsche dir viel Kraft


Liebe Trudel,

das tut mir leid :trösten: :trösten: :trösten:

LG
Sophie-Charlotte


:trösten: :heul: :trösten:
Es tut mir total leid.

Wir hatten auch mal eine Susi und einen Pitti.
Die beiden sind mit 1 Woche unterschied über die Regenbogenbrücke gegangen.
Unsere beiden werden sich bestimmt um Deinen Stanley kümmern.
Das waren nehmlich zwei sehr anhängliche und liebe Wellis.


Hi,
sei nicht traurig, freue dich lieer, wenn es so ein kurzer Tod war.
Ich hatte mal ein Welli-Weibchen, Matzi, die war bei mir 8 Jahre lang, davor bei nem Mädel ca 5 Jahre und da war sie auch schon ausgewachsen.
Die hat sich viel Zeit fürs Sterben genommen, aber immer wenn ich mit ihr zum Einschläfern gehen wollte, saß sie wieder putzmunter auf der Stange..... Man, das war übel.
:trösten:
Was ich eigentlich sagen will ist: freu dich, daß der Piepmatz bei dir so ein schönes Leben hatte und doch ganz schön alt geworden ist.
Und jetzt ist er da oben, mit allen anderen, die vorher gegangen sind....
:blumen:


Hi, ich kann dich jetzt um so mehr verstehen, meine Libby (Straßenfang....) ist über Nacht gestorben..... nun habe ich ein trauriges Männchen. Wenn jemand von euch einen Welli- besitzer kennt, der nen einsamen Piepmatz hat, bitte melden.... will nicht, daß Fred vor Kummer eingeht. Danke!


:trösten: Leider hab ich keinen Welli.Aber mein"einsamer"Freund Speedy (Zebrafink,männl. ca.6 Jahre) sucht auch ein(e)n Gefährten.Normalerweise sollen die als Pärchen gehalten werden.Am Anfang hatte er" eine von der Straße" war zugeflogen(Alter unbekannt) <_< Leider verstarb die sehr früh.Danach hat Speedy mit unserm Kanari zusammen gelebt.Der ist nun auch im gesegneten Alter von uns gegangen.Ist,ne Weile her!! :( Seitdem er nun alleine lebt wird er immer zutraulicher,wat hat der früher für Angst gehabt,wenn man dem Käfig zu nahe kam. ;) Die Zebrafinken schmusen immer so niedlich mit ihren Partnern. :wub: Ob der mich als Partnerin ansieht????? :D


Im vergangenen Jahr, starb unser Wellensittich. Er wurde 11 Jahre. Wir haben ihn gekauft, als er ein halbes Jahr alt war. Als er starb, haben wir richtig getrauert. Kennt Ihr sowas?


Benutz bitte mal die Suchfunktion, das Thema gibts schon!


Ich antworte trotzdem.
Ja, kenne ich! Bei uns war es auch ein Wellensittich. Er war leider nur 3.

Wir, mein Mann und ich, waren damals richtig KRANK davon! Ich hatte eine Woche lang Magenschmerzen und war so traurig, als wenn ein Mensch gestorben wäre. Er war halt total extrem zahm und wir hatten so viel Spass mit ihm.

Auch, wenn der Verstand sagt "es ist nur ein Tier"... Wenn man es liebgewonnen hatte, ist es hart, wenn es stirbt!

Tur mir leid für Dich, Jakob.

Gruss
Krötilla


hallo

einen monat vor weihnachten fand ich meinen kater von einem tier angefressen in nachbars garten!!es war auch für die ganze familie schlimm,da er doch ein ganz spezielles wesen hatte.vor allem für mich war es recht hart,da er regelmässig mit mir und hund spazieren ging,und jeden abend sich zu mir kuschelte!!mir fehlt er heute noch sehr!!trauer,egal ob mensch oder tier darf man ungeniert ausleben,egal,was andere dazu denken!!zu weihnachten zünde ich immer eine kerze für die verstorbenen geliebten menschen,die wir verloren haben,heuer war auch unser tiger besonders in unseren gedanken!!

auch die anderen haustiere,spürten seine abwesenheit!!unser hund stand drei tage vor der haustüre,und der andere kater(sein bruder)fing an ihn wie zu rufen(wusste gar nicht einmal,das er überhaupt einen ton von sich geben kann)!ich finde auch das tiere trauern,oder zumindest ahnen,das etwas nicht mehr da ist,was vorher immer anwesend ist!!


l.g.:blumenelfe


Themen verschmolzen


Danke, Obelix!!!! :blumenstrauss:

Mein Beileid :trösten: :trösten: , liebe Trudel!
Ob klein, ob groß: Wir hängen unser Herz an die lieben Flattermaxen oder Vierbeiner, sie teilen unser Freud und Leid und bringen uns oft zum Lachen.
Wie traurig ist man da, wenn's eines Tages einfach so vorbei ist :( .



Kostenloser Newsletter