Hackfleisch - Lagerung, Aufbewahrung, Rezepte...

Bei NYX scheint es interessant sein zu essen. :sabber:

Da gibts Sachen, die kenn ich nicht mal. :wacko:

WÜSTE SOSSE :P

Die englische Worcestersoße enthält verschiedene Pfefferarten, Paprika, Curry und 10 bis 12 weitere Zutaten und dient (tropfenweise) zum Würzen von Ragouts, Fleisch, Fisch und Soßen.

Werd ich auch mal probieren.

Ein Rezept mit Mengenangaben:Hier!!!

Zitat (Schmunzette, 03.06.2006)
Hallo,

kann mir jemand einen Tipp geben wie ich Hackfleisch für Frikadellen würze, ohne es im rohen Zustand zu probieren? Habe eine FIX-Mischung für Hackbraten genommen; das war aber sehr fad. Ich hätte es gern etwas würziger.

Ich habe das Gefühl, daß Du Hackfleisch nicht im rohen Zustand magst. Vielleicht hast Du jemanden, der es für Dich probieren kann?? Man kann das Hack auf vielfältige Weise würzen, aber man kann da keine Grammangaben machen, da die Geschmäcker verschieden sind. Der Eine mag es würziger, der Andere nicht.

Zum Probieren nimmst Du einfach eine kleine Menge (Fingerkuppengröße) vom gewürzten Hackfleisch und wirfst es in eine vorher mit etwas Öl aufgestellte heiße

Man kann außerdem sehr schön mit etwas Sardellenpaste Geschmack reinbringen (schmeckt auch nicht nach Fisch!) oder Austern-, Fisch- oder Sojasauce verwenden (in nicht zu großen Mengen...) - was herrlich frisch schmeckt: Schale einer unbehandelten Zitrone abreiben und dazugeben - superlecker!

Bearbeitet von fiona123 am 03.06.2006 19:34:50

Zitat (wurst, 03.06.2006)
Pro Kilo Hackfleisch 20-22 Gramm Salz 2 Gramm Pfeffer einen Teelöffel Paprika
1 Teelöffel Zitronenschale Zwiebel,Knoblauch und Senf nach belieben!!!

Du musst auch aufpassen, ob das Hackfleisch schon vom Metzger her gewürzt ist, dann auf alle Fälle weniger Salz nehmen!
Zitat (SCHNAUF, 03.06.2006)
Zitat (wurst, 03.06.2006)
Pro Kilo Hackfleisch 20-22 Gramm Salz 2 Gramm Pfeffer einen Teelöffel Paprika
1 Teelöffel Zitronenschale Zwiebel,Knoblauch und Senf nach belieben!!!

Du musst auch aufpassen, ob das Hackfleisch schon vom Metzger her gewürzt ist, dann auf alle Fälle weniger Salz nehmen!

Ich bin von ungewürzten Hackfleisch ausgegangen!!! :D :D :D

Ja eben, wurschdl. Ich wollts ja auch nur noch mal kurz erwähnt haben. rofl

Das mit den angedünsteten Zwiebeln kannte ich noch garnicht -mache ich das nächste mal genauso .Ich habe bisher die Zwiebeln immer in die Hackmasse gerieben weil ich fand (finde) das sich dann das Aroma der Zwiebel besser verteilt .Auch kleine Würfel Paprikaschoten mische ich manchmal unter das Gehacktes .

frikadellen sind doch fleischpflanzerl, oder?

Zitat (gwendolyn, 03.06.2006)
frikadellen sind doch fleischpflanzerl, oder?

:yes: :yes:
Zitat (gwendolyn, 03.06.2006)
frikadellen sind doch fleischpflanzerl, oder?

Jawohl, gwendo!! ;)
rezept für fleischpflanzerl a la gwendolyn:

für 1 kg gemischtes hackfleisch: 2 eier, 4 scheiben eingeweichtes und dann ausgewrungenes toastbrot, 1 handvoll majoran, ganz wenig semmelbrösel, würzen mit salz, pfeffer, knoblauchpulver, maggi :pfeifen: , 1 rohe zwiebel gewürfelt.

guten appetit! :sabber:

wenn du nicht abschmecken magst, dann brate erst mal ein einzige fleischpflanzerl und probiere das. dann weißt du ja was fehlt. :)

Bearbeitet von gwendolyn am 03.06.2006 23:44:03
Zitat (fiona123, 03.06.2006)
Zum Probieren nimmst Du einfach eine kleine Menge (Fingerkuppengröße) vom gewürzten Hackfleisch und wirfst es in eine vorher mit etwas Öl aufgestellte heiße Pfanne (darin kann man anschließend die Frikadellen braten).!

Guter Tipp :-) So braucht man nicht alle Frikadellen vertilgen bis man die richtige Würzung hat rofl rofl

Leute!!!

Schmunzette wollte keine Rezepte,sondern mengenangaben zum würzen in Gramm,
Teelöffel,Doppelzentner oder Prise !!! :P :P :P

Also, das Problem hatte ich auch immer. Entweder waren die Frikadellen versalzen oder zu fad........irgendwas fehlte immer oder war zuviel.
Im letzten Jahr hat mein Kleiner einen Kochkurs in der Schule gemacht und brachte dann mal ein Rezept mit, dass wirklich klasse ist. Seitdem gelingen die Frikadellen immer!

für 500 g Hackfleisch benötigt man:

1 altes, trockenes Brötchen
1 Zwiebel
1 Ei
1 TL Salz
Pfeffer
1/2 TL Paprikapulver
1 TL Senf

Das Brötchen in lauwarmen Wasser einweichen. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
Das Hackfleisch in eine Schüssel geben. Ei, Senf, 1 TL Salz und die Gewürze und Zwiebeln dazugeben. Das Brötchen ausdrücken und ebenfalls zu der Hackfleischmasse geben. Dann alles miteinander verkneten. Fertig!!! :sabber:



Edit: Hab mal schnell aus dem Kochkurz einen Kochkurs gemacht :lol:

Bearbeitet von jojomama am 05.06.2006 10:44:15

Hi

Frage: warum willst du das Hackfleisch nicht probieren, ist doch nix anderes als "Hackepeter", das ist doch ein sehr leckerer Brotaufstrich?

LG moonmum :D

Also ich probiere das rohe Zeug auch nicht.
Schmeiße immer eine kleine Kostprobe in die Pfanne, dann wird noch nachgewürzt oder nicht.
Mittlerweile habe ich es aber auch im Gefühl :)

Hallo

:D

Nicht krumm nehmen, bin verwundert...

LG moonmum :D

frische oder gefrorene Petersilie tue ich vor dem anbraten oft dazu.

Wer will, Knoblauchzehen.

Labens rofl

Ich habe mal welche mit Senfkörnern gegessen :wacko:

Ayva kannst du auch dabei geben schmeckt sehr gut oder klein gehackte peperoni auch sehr leckaaa :P

Zitat (Shabanna, 11.06.2006)
Ayva

Was ist das??? :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:
Zitat (wurst, 11.06.2006)
Zitat (Shabanna, 11.06.2006)
Ayva

Was ist das???<span style='font-size:14pt;line-height:100%'></span> :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

:sabber: :sabber: :sabber:

Ein Bier meine Zunge Brennt :wub:

Mfg Francis B)

Gegrillte Lammkoteletts mit Quitten (Ayva tarak pirzola)

(für vier Personen)

Lammkoteletts mit Rücken ohne Fettanteil werden vom Metzger zugeschnitten. Einen türkischen Metzger muss man nur bitten, die Lammkoteletts auf „türkische Art“ zuzubereiten.

Zutaten:

4 mittelgroße Quitten
100 g Butter
6 klein gewürfelte Schalotten
12 Lammcarré-Scheiben
5 klein gewürfelte Peperoni
2 geschälte, gewürfelte Tomaten
4 gehackte Knoblauchzehen
2 Lorbeerblätter
1 Tasse Weißwein
1 Prise Thymian
1 Prise Salz
1 Prise rotes Paprikapulver
1 Prise schwarzer Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung:

1. Quitten schälen, halbieren und mit einem Esslöffel das Kerngehäuse und die holzigen Teile herausschaben, mit dem Küchenmesser Blüte und Stiel herausschneiden, dann die Frucht in Scheiben schneiden
2. Butter in einer Pfanne erhitzen und darin die Schalotten dünsten
3. Peperoni dazugeben und alles weiter dünsten lassen
4. Quittenscheiben hinzufügen, nach und nach auch Lorbeerblätter, Tomaten, ein wenig Wasser, Gewürze, Knoblauch und – je nach Geschmack – eine Kaffeetasse trockenen Weißwein, dann circa 15 Minuten bei kleiner Flamme garen
5. Lammkoteletts abspülen und trocken tupfen, mit Butter bestreichen, auf einem
6. Lammkoteletts mit Quitten und Sauce auf einem Teller anrichten.


Aus:WDR.

Kein Ayva :heul::heul::heul::heul:

Bearbeitet von wurst am 11.06.2006 17:20:45

Bei uns beim Fleischer gibt es kleine Tütchen zum Würzen, kein Fix-produkt, sondern ausschliesslich Gewürze in der richtigen Menge. Guck vielleicht mal beim Schlachter deines Vertrauens vorbei?

NeNe!

Das muß ein türkisches Gewürz oder eine Gewürzsoße sein!! :huh: :huh: :huh:

Zitat (wurst, 11.06.2006)
NeNe!

Das muß ein türkisches Gewürz oder eine Gewürzsoße sein!! :huh: :huh: :huh:

Nicht Türkisch rofl

Kommt aus dem Arabischen Länder :pfeifen: Der ursprung habe grade mein Freund angerufen der eine Grossmarkt für Türkische Sachen Hat rofl rofl

Mit Freundlichen Grüssen Francis B)

Die Paste heißt Ajvar und bekommt man unter anderem in
türkischen Läden. Der Ursprung ist aber nicht türkisch. Für
Näheres bitte das Google-Orakel befragen :P

Zitat (Wecker, 11.06.2006)
Die Paste heißt Ajvar und bekommt man unter anderem in
türkischen Läden. Der Ursprung ist aber nicht türkisch. Für
Näheres bitte das Google-Orakel befragen :P

Das kenn ich!!! :D :D :D

:wallbash: jaja is ja gut habe mich verschreibselt*schäm* Richtig ist ein türkisches gewürz und sehr lecka gibt´s in scharf und medium und beides sau lecka :sabber:

ich hab ajvar (das scharfe) neulich bei lidl gekauft - nur gekocht hab ich noch nix damit B)

Zitat (Eifel (Rursee), 11.06.2006)
... mein Freund ... der eine Grossmarkt für Türkische Sachen Hat ...

Glücklich ist, wer solche Freunde hat... :sabber:

Tante Edit sagt: Du sollst nicht vergessen, ALLE BUchstaben zu tippseln! :pfeifen:

Bearbeitet von SCHNAUF am 11.06.2006 21:32:51
Zitat (SCHNAUF, 11.06.2006)
Zitat (Eifel (Rursee), 11.06.2006)
... mein Freund ... der eine Grossmarkt für Türkische Sachen Hat ...

Glücklich ist, wer solche Freunde hat... :sabber:

Tante Edit sagt: Du sollst nicht vergessen, ALLE BUchstaben zu tippseln! :pfeifen:

Soll ich dir ein Tempo Bringen dann Kannste Heulen rofl

Ja ich habe viele Freunde aus der Richtung :sabber: Viele Sintis und Gleiche aus der Gruppe :lol:
Halt Ausländer so wie Ich :pfeifen:
Aber Glaube mir wenn mann was Braucht ist es ein Tag Später da rofl Egal was :pfeifen:
Komm doch mal nach Köln zum Eigelsteig und Frag nach Black Bone :sabber:

MFg Francis B)

Ich benutze lieber Sambal Oelek :D :D :D

Zitat (wurst, 11.06.2006)
Ich benutze lieber Sambal Oelek :D :D :D

Mano da fällt mir was Ein :sabber: :sabber:

Habe einen Kumpel der Trinkt ein Schnapsgläschen voll mit Tabasco :wacko: :wacko: :wacko:
Und bei jeder Wette hat der 50 euro Mehr rofl

Mfg Francis B)
Zitat (Eifel (Rursee), 11.06.2006)
Zitat (wurst, 11.06.2006)
Ich benutze lieber Sambal Oelek :D  :D  :D

Mano da fällt mir was Ein :sabber::sabber:

Habe einen Kumpel der Trinkt ein Schnapsgläschen voll mit Tabasco :wacko::wacko::wacko:
Und bei jeder Wette hat der 50 euro Mehr rofl

Mfg Francis B)

Tut das nicht weh?

Nabend zusammen,

irgendwer sagte mir mal ... "Wenn du Fragen hast, frag Mutti!" ... Nun frag ich einfach mal, auch wenn die Frage dumm erscheinen mag!

Ich weiß, dass man Hackfleisch einfrieren kann. Wie sieht es aber aus, wenn ich beispielsweise Frikadellen zum Braten vorbereite und diese vorbereiteten Frikadellen einfriere? Gibt es da irgendwelche Bedenken?

Für hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße und ein weiterhin sonniges Wochenende

Thomas

Hei!

Du kannst das Hackfleisch einfach so "pur" einfrieren und später erst würzen und braten.

Du kannst das Fleisch würzen, zu Frikadellen formen und einfrieren- und dann später nach dem Auftauen braten (oder einfach die tiefgefrorenen Dinger in den Ofen schieben, bei ca. 220 bis 250°C je nach Größe 1/2 bis 3/4 Stunde). Zum Einfrieren würd ich die Fleischklopse nebeneinander mit etwas Abstand auf ein Tablett legen, einfrieren und erst wenn alles durchgefroren ist in TK- Beutel oder Tupperdosen abfüllen.

Oder du kannst die Bouletten fertig braten (ich mach es am liebsten im

Wichtig ist nur, dass das rohe Hackfleisch, egal ob gewürzt oder ungewürzt, nicht unnötig lange bei Zimmertemperatur herumliegt- und dass du es zum Einfrieren möglichst an die kälteste Stelle im Tiefkühler legst.

Bearbeitet von Valentine am 01.07.2006 21:55:21

Zitat (Valentine, 01.07.2006)
Hei!

Du kannst das Hackfleisch einfach so "pur" einfrieren und später erst würzen und braten.

Du kannst das Fleisch würzen, zu Frikadellen formen und einfrieren- und dann später nach dem Auftauen braten (oder einfach die tiefgefrorenen Dinger in den Ofen schieben, bei ca. 220 bis 250°C je nach Größe 1/2 bis 3/4 Stunde). Zum Einfrieren würd ich die Fleischklopse nebeneinander mit etwas Abstand auf ein Tablett legen, einfrieren und erst wenn alles durchgefroren ist in TK- Beutel oder Tupperdosen abfüllen.

Oder du kannst die Bouletten fertig braten (ich mach es am liebsten im Backofen, das gibt nicht so elend viele Fettspritzer wie wenn man es in der Pfanne macht) und dann nach dem Abkühlen portionsweise einfrieren.

Wichtig ist nur, dass das rohe Hackfleisch, egal ob gewürzt oder ungewürzt, nicht unnötig lange bei Zimmertemperatur herumliegt- und dass du es zum Einfrieren möglichst an die kälteste Stelle im Tiefkühler legst.

Das gilt nicht wenn du die Frikadellen gewerblich nutzen willst,dann müßtest du einen
Schockfroster benutzen und die Hackfleischverordnung beachten siehe:Hier!!!
Zitat (wurst, 01.07.2006)

Das gilt nicht wenn du die Frikadellen gewerblich nutzen willst,dann müßtest du einen
Schockfroster benutzen und die Hackfleischverordnung beachten siehe:Hier!!!

Ähm- ja. Ich bin davon ausgegangen dass sich die Frage nur auf den "Hausgebrauch" bezieht, und da kann man wohl etwas hemmungsloser sein. So lang die eingefrorene Boulette anschließend komplett durchgegart wird, hab ich für meinen Teil keinerlei Bedenken- allerdings sind die Spielregeln für die gewerbliche Nutzung von Hackfleisch aus gutem Grund etwas strenger.

ToTo!
Du fragst ja nicht, weil du das gewerblich machen willst.
Und da war Valentine halt schneller als ich. Du hast in ihr eine perfekte Tippgeberin gefunden. Sie hat alles punktgenau gesagt. Such dir was aus! :)

Ich wollte ja nur darauf hinweißen!!! ;) ;) ;)

Zitat (wurst, 01.07.2006)
Ich wollte ja nur darauf hinweißen!!! ;)  ;)  ;)

War ja auch lieb von dir! :trösten:

Bearbeitet von gert am 01.07.2006 22:19:33

Nein, ich will die Frikadellen nicht gewerblich nutzen. Es ist rein für den privaten Gebrauch.

Mit den ausführlichen Ratschlägen von Valentine ist mir sehr gut geholfen. Meine Frage ist damit beantwortet, wofür ich auch sehr dankbar bin.

Ich finde wenn man das gehacktes vorwürzt und einfriert verliert es irgendwie an Geschmack nach dem auftauen -ich hab das mal als Vorbereitung fürmeinen Geburtstag gemacht -ich hab das gewürzte Gehacktes zu Frikadellen geformt und eingefroren damit es dann halt schneller geht-ich fand sie dann nach dem braten nicht so dolle (nicht so wie die Frikadellen die ich aus dem selben Hackteig an dem Tag gemacht habe bevor ich den Rest eingefroren habe ).

Muss ich janice recht geben,es schmeckt einfach net mehr sooo,wie es schmecken sollte.

Ich hab bis jetzt das Hackfleisch immer nur ungewürzt eingefroren und am Tag des Gebrauches dann erst gewürzt.
Finde das so auch besser ;) und es geht ja auch relativ schnell das Würzen und Formen zur Frikadelle

Schtümmt! ;)

Zitat (Rheingaunerin, 02.07.2006)
Ich hab bis jetzt das Hackfleisch immer nur ungewürzt eingefroren und am Tag des Gebrauches dann erst gewürzt.


Das hatte Janice auch schon gesagt! :blumen:

Jepp, hab ich gelesen Gert ;)
Aber deswegen darf ich doch schreiben das ich das auch so mache, gelle? :D
:blumen:

Neues ThemaUmfrage