Brauche Euren Rat


Hallo, ich bin neu hier und wende mich an Euch, da wir (mein Mann und ich) nicht weiter wissen und selber noch in Trauer sind. Wir hoffen, Ihr könnt uns weiter helfen.
Bis vor ein paar Tagen gehörten 2 Katzen zu uns. Leider mußte ich eine der beiden einschläfern lassen. Die eine, welche nun alleine ist war niemals Einzelkatze. Sie zieht sich nun zurück, macht einen verlohrenen Eindruck und sucht immer wieder nach ihrer Gefährtin. Da sie nie alleine war, möchten wir ihr dieses Schiksal auch nicht zumuten. Wir sind uns nun aber nicht sicher, wie der richtige Weg aussähe.
Sollen wir ihr ihre Trauerzeit lassen (und wenn ja wie lange) oder sollen wir ihr jetzt eine andere Gefährtin suchen?
Wir haben Angst davor, daß sie an ihrem Verlust eingeht.
Für jeden Rat, welcher ihr helfen kann, sind wir unheimlich dankbar.


Das ist aus der Ferne nicht leicht zu beantworten.

Und dennoch! Ich wags:
In unserem (parallel zu eurem) Fall haben wir unserem Katerchen ein quietschfideles Kätzchen vorgestellt. Beide haben sich zur Begrüßung gegenseitig ihre Buckelchen gezeigt.
... Und nach ein paar Tagen haben sie aus dem selben Napf gefuttert und im selben Haus genächtigt.
... Wochen später hatte sie voll die Rolle ihrer Vorgängerin übernommen: Er machte jetzt wieder die Tür vom Kühler auf - und sie sprang rein und hat ihm die Leckereien runter geschmissen ...
Wir haben Tränen gelacht!!

Ich wünsch euch eine glückliche Entscheidung!! :blumen:


Da schliesse ich mich gerts Vorschlag voll und ganz an -ich würde auch ein 2tes Kätzchen ins Haus holen -sicher wird es am Anfang ein beäugen geben -aber ich weiß es von unseren gutmütigen lieben Kater das er wieder richtig aufgeblüht ist -er war ganz traurig ebenso wie wir als seine (unsere ) heißgeliebte Pinky eingeschläfert werden musste .


Ich schließe mich an:
Holt Euch ne Neue, möglichst noch jung. :blumen:


Ich danke Euch für Eure schnellen Antworten.

Genau in die Richtung ging meine Intuition. Wir schauen nun, daß wir eine noch kleine Katze bekommen. Ich denke auch, daß es der richtige Weg ist.

Liebe Grüße vom etwas unentschlossenen Morgenstern


Kennst du keine Tierkommunikatorin in deiner Nähe?Die kann dir bestimmt helfen

Viel Erfolg
blumenelfe :blumen:


Ich würd mich der Blumenelfe anschliessen :D Eine Tierkommunikatorin kann bestimmt gut weiterhelfen und die Katze entsprechend "fragen".

Grüessle


Ist da jetzt was kleines dazu gekommen????

Was macht die grosse wenn ja????


Neugierrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr :pfeifen:



Kostenloser Newsletter