Hypnose beim Zahnarzt: Hat jemand Erfahrung?


Hallo Mutti´s


Bevor ich diesen Thraed eröffnet habe, habe ich nach gleichen oder ähnlichen gesucht.
Habe auch was gefunden, aber nichts was mit Hypnose beim ZA zu tun hat.

Jetzt mein Problem: Wie Ihr Euch vieleicht denken könnt, habe ich panische Angst vor´m ZA.
Allerdings habe ich nur 5 min Fußweg entfernt einen ZA, der mit Hypnose arbeiten tut.
Was haltet Ihr von dieser Technick, hat jemand von Euch Erfahrung damit?

@ mellly: Du bist doch ZA- Helferin, wird bei Euch auch damit gearbeitet? Wenn ja, welche erfahrungen hast Du damit gemacht? Kannst Du mir ein paar Tipp´s geben?

Danke schon mal an alle, die antworten.

Gruß Katrinchen


Zitat (Katrinchen @ 04.07.2006 - 19:30:19)
@ mellly: Du bist doch ZA- Helferin, wird bei Euch auch damit gearbeitet? Wenn ja, welche erfahrungen hast Du damit gemacht? Kannst Du mir ein paar Tipp´s geben?

Danke schon mal an alle, die antworten.

Gruß Katrinchen

Ich arbeite allerdeings nicht mehr als Zahnarzthelferin...

Also wir haben nicht mit Hypnose gearbeitet, auch nicht mit Vollnarkose..

zur Hypnose kann ich nur so viel sagen, sie wirkt nicht bei jedem. Es gibt Menschen, die für Hypnose nicht ansprechbar sind.

Es soll aber gute Erfahrungen mit Hypnose geben...

Also einfach mal bei dem Arzt direkt anfragen..

Danke mellly.

War heute Nachmittag schon mal da.
Aber welcher Arzt hat Dienstag Nachmittag zu?

Jedenfalls werde ich morgen noch einmal hingehen.


Hallo Katrinchen

Ich hatte das gleiche Problem und habe dann einen Zahnarzt aus Deutschland kennengelernt der mit Hypnose arbeitet. Leider wohne ich in der Schweiz und der Weg war mir dann doch zu weit. Habe lange gesucht und leider keinen hier gefunden der dies macht.
Obwohl ich auch weiss, das Hypnose nicht bei allen wirkt, ich würd sofort da hingehen. Ich denke nämlich, dass Zahnärzte die mit Hypnose arbeiten eben auch ein besonderes Verständnis für ängstliche PatientInnen haben.
Ich machs nun so, wie mir ein Hypnosetherpaeut empfohlen hat - der sagte: Du sitzt da vielleicht 1 Stunden auf dem Stuhl und kannst eigentlich gar nichts machen, mach die Augen zu, atme ruhig und regelmässig und denk an was schönes. Einmal hat das so gewirkt, dass die Zahnärztin schon befürchtete ich sei ohnmächtig geworden. :pfeifen:

Also ich würd sofort da hingehen.

Wünsch Dir viel Glück und drück die Daumen.
Tabida


Danke tabida. Ich werde auf jeden Fall hingehen.

(Wegrennen kann ich ja dann immer noch) :ichversteckmich: :mussweg:


hey katrin kuck mal hier is doch gar nicht so weit weg.


Danke für Deinen Tip.

Aber ich werde es erst mal in der Mecklenburger Strasse versuchen.

Wenn ich denn mal wieder nach hause komme. :D


[B]

@ Katrinchen

hoffentlich macht es Dir nichts aus, daß ich keine Mutti bin. Klappt nicht, wegen der Anatomie.

Anfang der 80 er Jahre war ich bei einen Zahnarzt der mit Hypnose arbeitete. Das habe ich vorher nicht gewußt. Ich habe immer scheußliche Angst vor Zahnärzten und bekomme schon Schweißausbrüche wenn ich wegen Termin anrufe. Nächtelange Zahnschmerzen verschwinden plötzlich noch im Wartezimmer.

Es war ein Zahn zu ziehen, ich dachte wann geht es los, dabei war alles schon vorbei.Habe nichts gemerkt und nichts gespürt. Hätte mir fast vor Begeisterung alle Zhne ziehen laßen. Leider gibt es da wo ich jetzt wohne keinen ZA der mit Hypnose arbeitet. Muß also wieder Ängste ausstehen und sage schon aua, aua bevor der mit dem Instrument kommt.

Das war damals der einzige ZA-Besuch, an den ich nicht mit grausen denke.

Also gehe hin, Du wirst es nicht bereuen!
:o


[B]

@Melly

Du hast im Prinzip Recht. Aber jeder ist für Hypnose geeignet, nur bei Leuten mit einer Geisteskrankheit klappt es nicht. Bei normaler Intelligenz ist Hypnose anwendbar. Gut, der eine oder andere kann aus irgendwelchen Gründen etwas schwerer zu hypnotisieren sein. Keine Regel ohne Ausnahme! Ich habe mich über 20 Jahre mit Hypnose beschäftigt!

:rolleyes:


Sorry, hab mich gewaltig verguckt .... sorryyyyy

Bearbeitet von Sunday am 02.11.2006 00:05:45


Wie ich vor ein paar Wochen erzählt habe, bin ich auch ein Riesenschisser wenn es um den Zahnarzt geht. Schweißausbrüche, ein Puls von mind.200 :pfeifen: , zittrige Knie....bei mir ist bzw. war es genauso!!

Dann hab ich vor 3 Wochen dann doch mal ins Internet geguckt und in unser Telefonbuch und hab mir einen Zahnarzt ausgesucht, der spezialisiert ist auf Angstpatienten und außerdem Hypnose macht.

Beim telefonischen Terminverienbaren hab ich schon angekündigt, dass ich ein schwieriger Fall bin rofl , dementsprechend haben die mehr Zeit eingeplant!!
:daumenhoch:

Beim ersten Termin war ich ca. ne Stunde beim Zahnarzt im Behandlungszimmer ohne dass er was gemacht hat! Also, er hat zwar geguckt und auch geröngt, aber nicht behandelt. Wir haben die ganze Zeit geprochen und alleine durch sein Auftreten (ist so ein Weihnachtsmanntyp.....büschen dicker, weißen Vollbart, ne total ruhige Art) hat er mir schon einen Großteil der Angst genommen!

Am Montag war ich jetzt wieder da, zur Probehypnose, die er übrigens kostenlos anbietet!! :D
Ich hätte ja nie gedacht, dass das bei mir funktioniert, echt nicht, aber ich war in einer total anderen Welt. Und das, obwohl man trotzdem alles mitbekommt (Telefonklingeln, Gespräche auf dem Flur etc.)

Ich kann es nur empfehlen, am wichtigsten ist, denke ich, dass man Vertrauen hat zu dem Arzt!

In zwei Wochen hab ich meinen ersten Behandlungstermin mit Hypnose, dann kann ich mehr sagen, aber eins ist sicher, meine Angst, die beschränkt sich wirklich inzwischen auf ein verträgliches Maß!! Die 30 €, die die Hypnose mich kosten wird, die zahl ich gern und vielleicht kann ich ja irgendwann drauf verzichten!!!

Also, nur Mut!!


Gestern Abend wurde bei Stern-TV einer Frau live unter Hypnose eine Wurzel gezogen.
Das war sehr interessant zu sehen wie es gemacht wurde und faszinierend zugleich. Ok, da hat der Zahnarzt jetzt noch ne kleine Betäubung gegeben, aber sonst macht er das laut seiner Erläuterung wohl nicht.

Wahnsinn wie jemand der totale Angst hat auf einmal da sitzt und den Zahnarzt alles machen lässt.


Zitat (Petermeister @ 01.11.2006 23:32:03)
[B]

@Melly

Du hast im Prinzip Recht. Aber jeder ist für Hypnose geeignet,  nur bei Leuten mit einer Geisteskrankheit klappt es nicht. Bei normaler Intelligenz ist Hypnose anwendbar. Gut, der eine oder andere kann aus irgendwelchen Gründen etwas schwerer zu hypnotisieren sein. Keine Regel ohne Ausnahme! Ich habe mich über 20 Jahre mit Hypnose beschäftigt!

:rolleyes:

Hypnose klappt nur, wenn sich der Patient drauf einläßt...

Wenn ich gegen die Hypnose ankämpfe, dann kann man mich nicht hypnotisieren...

Und es ist auch nicht jeder für eine Hypnose geeignet...psychisch instabile Personen sollten eh nicht hypnotisiert werden...

Gerade in der Psychotherapie muß auch auf eine Hypnose hingearbeitet werden...

Man geht nicht einfach hin, läßt sich hypnotisieren und geht wieder...

Es kann also auch beim Zahnarzt vorkommen, daß Angstpatienten nicht hypnotisiert werden können, weil die Angst blockiert...

Hypnose hat übrigens nichts mit dem Intelligenzquotienten zu tun..

Autisten wird man nicht hypnotisieren können, weil die Interaktion mit Menschen und Umwelt stark eingeschränkt ist...

Aber nen Mensch, der seine Umwelt klar wahrnehmen kann, der kann auch hypnotisiert werden...aber eben nur, wenn er bereit ist, sich darauf einzulassen...

Bearbeitet von Mellly am 06.11.2006 13:14:37

@Melly :winkewinke:

Du hast im Prinzip natürlich Recht. Bei meinem Zahnarztbesuch hat der Zahnarzt kein Wort von Hypnose gesagt oder mit mir darüber gesprochen. Ich weiß nur noch, dass ich den Mund aufgemacht habe, damit er den schlimmen Zahn findet.
Als ich dann dachte, jetzt beginnt die Bahandlung, da war schon alles vorbei!

Habe vorher nichts davon gewusst, dass er mit Hypnose arbeitet. Hätte allerdings nichts dagegen gehabt. Vielleicht hat es durch meine Körpersprache schon gemerkt, dass ich panische Angst hatte.

Schon beim Anruf in der Praxis beomme ich schon Schweissausbrüche und in der Praxis habe ich plötzlich keine Schmerzen mehr, obwohl mich der Zahn die ganze Nacht wachgehalten hat. :rolleyes:


Zitat (Petermeister @ 06.11.2006 20:05:31)
@Melly :winkewinke:

Du hast im Prinzip natürlich Recht. Bei meinem Zahnarztbesuch hat der Zahnarzt kein Wort von Hypnose gesagt oder mit mir darüber gesprochen. Ich weiß nur noch, dass ich den Mund aufgemacht habe, damit er den schlimmen Zahn findet.
Als ich dann dachte, jetzt beginnt die Bahandlung, da war schon alles vorbei!

Habe vorher nichts davon gewusst, dass er mit Hypnose arbeitet. Hätte allerdings nichts dagegen gehabt. Vielleicht hat es durch meine Körpersprache schon gemerkt, dass ich panische Angst hatte.

Schon beim Anruf in der Praxis beomme ich schon Schweissausbrüche und in der Praxis habe ich plötzlich keine Schmerzen mehr, obwohl mich der Zahn die ganze Nacht wachgehalten hat. :rolleyes:

Ojee, abgesehen davon, daß es dir geholfen hat, kann es aber auch nicht sein, daß nen Arzt Hypnose anwendet, ohne den Patienten vorher aufzuklären..

Auch bei der Hypnose gibt es sowas wie Aufklärungspflicht seitens des Arztes und Einwilligungsrecht seitens des Patienten...

Sehr dünnes Eis auf dem sich der Arzt bewegt...

@ Melly :mellow:

das Ganze ist nun mehr als 20 Jahre her. Habe seither keinen Zahnarzt mehr mit dieser Methode gefunden.Leider!

Wohne seit 10 Jahren in der Provinz und da sind die Zahnärzte noch nicht soweit.
Da wird noch mit Spritzen, bezw. mit dicken Lippen gearbeitet. <_<



Kostenloser Newsletter