Lederschuhe enger machen: geht das??


Hallo!!

Ob ich hier so richtig bin, weiß ich auch nicht, aber in die anderen Unterforen paßte das erst recht nicht... *find*

Aaaaalso.... ich hab ein Paar sauteurer Stiefel aus ganz weichem Leder, die ich heiß und innig liebe. Und weil ich die so heiß und innig liebe, hab ich die natürlich auch schon oft getragen, was zur Folge hat, daß sie jetzt so langsam ausgelatscht sind.

Die Optik ist noch klasse, aber das Gefühl am Fuß ist ein eher schlappiges geworden. Das ist unangenehm und gibt ein unsicheres Laufgefühl, weil ich dauernd das Gefühl habe, umzuknicken.

Nass gemacht und dann wieder trocknen lassen hab ich sie schon. Hat gar nichts gebracht. Gibts es eine Möglichkeit, Schuhe enger zu machen, bzw, sie mit irgendwelchen Tricks in der Weite eingehen zu lassen? Es würde mich stören, wenn ich sie nur noch mit dicken Wollsocken anziehen könnte... :heul:

Kollegtin Edit hat gesagt, ich hab die Unterschrift vergessen. Hier isse:

Else

Bearbeitet von Else am 24.07.2006 19:19:47


:verwirrt:

Vielleicht 'ne Sohle reinlegen? :unsure:


Ich hatte mal Sohlen drin... aber ich kann mit den dingern nicth umgehen. Die Rutschen und knubbeln (auch die mit der Anti-rutsch-Beschichtung auf der Unterseite). Und wirklich enger und stabiler wirde das ganze dadurch nicht. Was ich nicht so recht verstehe, bei allen anderen Schuhen klappt das... :unsure:

Else


ja, wecker hat recht...

das ist die einzige möglichkeit, schuhe etwas enger zu machen....

obwohl man da vorsichtig sein muss, weil dein fuss ja nun wieder mehr druck aufs leder ausübt und die schuhe noch weiter werden...

kauf dir gute sohlen aus nem fachgeschäft. die knubbeln nicht...


anna
(die 19 jahre schuhe verkauft hat)

Bearbeitet von Die-Anna am 24.07.2006 20:55:03


Ich hab einige Jahre Schuhe hergestellt (Oberleder stanzen usw.) und kann dazu nur sagen, daß es ziemlich Sch*** ausschaut, wenn man versucht, Schuhe enger zu machen. Der Grund: Das Oberleder kann zwar eingehen (durch Wasser und Hitze), aber die Sohlen nicht.....das Endresultat sind unförmige Quanten, die nichts mehr mit dem ursprünglichen Zuschnitt zu tun haben. :ph34r:


Auf jedenfall die Sohle in der richtigen Größe kaufen. Ich würd dir da Baumwollfrotteesohlen (deofresh) der Fa. Pedag empfehlen. Sie rutschen nicht und du kannst sie auch noch in der Maschine waschen. Ledersohlen sind zu dünn.

yuki (die mal ein Schuhgeschäft hatte)


Hallo,

ich würde mal die Schuhe zu einem guten Schuhmacher bringen.
Vielleicht kann er eine Sohle fest reinkleben. Auf jeden Fall man einen Rat vom Fachmann holen, der die Stiefel in der Hand hat.

:blumen:


Also die Cowboys haben ja wohl angeblich in Ihre Stiefel gepinkelt damit sie besser passen aber ob das stimmt .. :huh:


Zitat (fiftyniner @ 24.07.2006 21:35:04)
Ich hab einige Jahre Schuhe hergestellt (Oberleder stanzen usw.) und kann dazu nur sagen, daß es ziemlich Sch*** ausschaut, wenn man versucht, Schuhe enger zu machen.

Jo!
Ist so.
Ich hab auch mal ein bisschen mit Leder zu tun gehabt.

Das einzig sinnvolle in deinem Fall, Else, ist der Tipp von Wecker. :blumen:

Zitat (Inessa @ 27.07.2006 11:20:54)
Also die Cowboys haben ja wohl angeblich in Ihre Stiefel gepinkelt damit sie besser passen aber ob das stimmt .. :huh:

da gings nicht ums besser passen sondern ums reiben, so hat man die schmerzhaften Blasen vermieden.

Zitat (Denza @ 27.07.2006 12:37:22)

da gings nicht ums besser passen sondern ums reiben, so hat man die schmerzhaften Blasen vermieden.

Denza hat recht.
Wer beim Bund war, kennt das Blasenproblem.
Da haben wir das auch so gemacht. wie die Cowboys!

Richtige Männer halt :lol: Aber danke für die Aufklärung ...


Ohne scheiss... ich hab zwei paar stiefel, die ich seeeehr liebe, die sich aber leider nicht einlaufen lassen wollen... ich habe schon ein paar mal ueber "boots einpinkeln" nachgedacht... wundgelaufene fuesse sind aua... aber ich glaub ich bevorzuge die variante weichklopfen und gut fetten, auch von innen...


*mal gaaaanz schwer seufz* ;)

Scheint also wirklich nur mit Sohle zu gehen. Die sohlen, die ich drin hatte, waren gute ausm Fachhandel, die "garantiert nicht rutschen"... Tun sie doch. Und knubbeln tun sie auch.

Da ich auf klumpige Quadratlatschen nu wirklich keine Lust habe, zumal es sich bei den Stiefeln um vorne sehr spitze mit hinten ebenso spitzem Stilettoabsatz handelt, versuch ich es wohl doch nochmal mit Sohlen. Vielleicht kann ich die Stiefel so noch eine Saison retten... *nochmal schweeeeeer seufz* ;)

Och menno... daß man so an Schuhen hängen kann, hätt ich ja nciht für möglich gehalten...

Danke Euch!!

Else

Bearbeitet von Else am 29.07.2006 10:29:58


Hallo
also kann man wirklich leder schuhe mit heisem wasser einlaufen lassen ich habe nehmlich gardetanzschuhe und die sind am knöchel und an den seiten mitlerweile leider viel zu groß ...??


Zitat (solistinJ @ 08.09.2013 12:02:04)
Hallo
also kann man wirklich leder schuhe mit heisem wasser einlaufen lassen ich habe nehmlich gardetanzschuhe und die sind am knöchel und an den seiten mitlerweile leider viel zu groß ...??

begebe dich doch mal zum Schuster deines Vertrauen, der kann dir sagen was möglich ist....
wenn das Schuhe aus richtigen Leder sind, dann werden die durch heißes Wetter knochenhart :pfeifen:

Es gibt so Einklebedinger,die man hinten im Schuh an der Ferse einklebt,so passt der Schuh! :blumen:

Bearbeitet von barcjerdu am 23.10.2013 14:15:53