Becher...... ???????


Leutchen,
is ja'n bisschen doof wegen soner Frage nen Fred aufzumachen. Aber ich muss das doch wissen.

Ich habe hier ein Kuchenrezept gefunden. darin heisst es 1 "Becher" Sahne...... 1 "Becher" Mehl. Aber um Himmelswillen . Was , oder besser wieviel ist in dem Fall ein Becher? Ich habe hier Sahne in nem 473 ml Tetrapack naja und Mehl in ner ueblichen Verpackung. Kann mir jemand helfen?

Fledi :rolleyes:

Zur Belohnung kriegt Ihr auch das Rezept :hihi:


Meiner Meinung nach 200g


Ist es aber nicht ein Becherkuchen :D

Ja einfach einen Joghurtbecher nehmen... Oder eine Kaffeetasse, müsste auch funzen B)


Hast Du denn keinen Meßbecher zuhause, auf dem die Maßeinheit "cup" angegeben ist? Hab ich mir damals aus Amiland mitgebracht, da ich so einiges an Koch- und Backbüchern dort gekauft hatte. Eine Umrechnung findest Du auch hier.


Ich würde einen Kaffeebecher nehmen, das sind genau nachgemessen 300 ml (10 fl. oz)
1 Joghurt-Becher wäre genau die Hälfte. Viel Spaß beim Backen wünscht dir
yuki


Danke Alle :) :blumen: Nu kann ich ja anfangen. Die Aepfel sind schon geschnitten :sabber:

@ Rausg'schmeckte, auch vielen Dank fuer die Tabelle. Ist Gold wert fuer mich :)

Fledi :rolleyes:

Ach ja . Hier das versprochene Rezept :pfeifen:

"Apfelkuchen für Dummies (ein Rezept)"

"Das gibt es nicht!" wurden die Menschen sagen, die mir schon etwas länger kennen. Heute Morgen stand ich nämlich schon um 7 Uhr an die Anrichte und habe einen Apfelkuchen gebacken. Ich hatte es Wilfried für heute zum Mitnehmen auf der Arbeit versprochen und wollte es eigentlich gestern gemacht haben. Gestern klappte es nicht und so stand ich heute Morgen da.

Ich habe da ein ganz tolles Apfelkuchen-Rezept, (danke Nachbarin) die ich euch nicht vorenthalten möchte:

1 Becher Sahne
3/4 Becher Zucker
1 Tütchen Vanillezucker
4 Eier
2 Becher Mehl
1 Tütchen Backpulver
Prise Salz
Äpfel

Alles vermischen (ausser die Äpfel) und auf einen Backbleck verteilen. Die Äpfel in Scheiben schneiden, drauf legen und leicht andrücken.

Im Ofen bei 200 Grad 15 bis 20 Minuten braun backen.

Schneller geht's wohl nicht - und schmecken tut's auch sehr gut!

Bearbeitet von fledermaus am 28.07.2006 15:32:55


Sagt mal bitte bescheid, wenn ihr mit backen fertig seid! :)


ich nehm immer den leeren sahnebecher.....der ist ja sofort zur hand
ein becher entspricht aber wie oben erwähnt 200 g


Zitat (carlos @ 28.07.2006 15:47:18)
Sagt mal bitte bescheid, wenn ihr mit backen fertig seid! :)

MMMMhhhhhh es duftet im ganzen Haus :) Willst wohl'n Stueck abhaben??? :pfeifen:
Fledi :rolleyes:

Auch Dir Dank, Rundfrau :blumen: hat schon toll geklappt. Und sieht gut aus im Ofen :)

Bearbeitet von fledermaus am 28.07.2006 15:51:11

Schade das du soooooo weit wech bist Fledi :sabber:


Kaffeetisch ist gedeckt :P

My Webpage
My Webpage

:sabber::sabber::sabber:
Fledi :rolleyes:


Oh man sieht das lecker aus Fledi, den muss ich auch mal probieren :sabber: ich schreib mir mal das Rezept auf :blumen:


hallo fledermaus!

ich hab das rezept bestimmt schon 6 mal nachgebacken, und es war jedesmal super. es ist auch egal, ob du das backblech oder die springform nimmst!!
die ganze familie leckt das teller fast noch ab, so begeistert sind die :rolleyes: :lol:


manchmal sogar DEN teller!!!
:rolleyes:


Zitat (julemama @ 21.01.2007 12:56:14)
manchmal sogar DEN teller!!!
:rolleyes:

@julemama:

Wenn du in einem Posting von dir im Nachhinein was verändern möchtest, kannst du auf die "EDIT"-Taste klicken und du kannst nach Belieben deinen Text ändern und mußt nicht extra ein neues Posting schreiben. :)

wieviel apfel muss da eigentlich drauf?


edit.

Bearbeitet von gwendolyn am 21.01.2007 23:40:19


also entweder nimmst du den becher in dem deine sahne drin war oder einen kaffeebecher . aber halt für alle zutaten den gleichen!!!


ich hab ihn gerade im Ofen - inzwischen 40 Min. und er fängt gerade an, ein bisschen braun zu werden - bin mal gespannt, was dabei rauskommt :D

ich glaube, ich weiß, welchen Fehler ich gemacht habe: ich hab ihn in einer Springform gebacken und dafür was es wohl ein bisschen viel Teig - na ja, jetzt scheint er fertig zu sein, mal sehen wie er schmeckt - und wenn nicht, jeder muss mal Lehrgeld zahlen :D
(das kommt davon, wenn man mit 60 Jahren backen lernen will) :pfeifen:

Tante Edit sagt:

zuviel Teig, zuwenig Äpfel und trotzdem lecker :D

Bearbeitet von Perle1147 am 23.01.2007 13:16:49


Zitat (Perle1147 @ 23.01.2007 12:12:40)
zuviel Teig, zuwenig Äpfel und trotzdem lecker  :D

Leider ist ja bei dem Rezept keine Mengenangabe für die Äpfel dabei.
Wieviel würdest du denn beim nächsten Mal nehmen? :unsure:


@Fledi: Kann man die Bilder von dem Kuchen noch irgendwo betrachten? Die Links funktionieren ja leider nicht mehr :(

Zitat (Lion @ 23.01.2007 16:58:28)
Zitat (Perle1147 @ 23.01.2007 12:12:40)
zuviel Teig, zuwenig Äpfel und trotzdem lecker  :D

Leider ist ja bei dem Rezept keine Mengenangabe für die Äpfel dabei.
Wieviel würdest du denn beim nächsten Mal nehmen? :unsure:


@Fledi: Kann man die Bilder von dem Kuchen noch irgendwo betrachten? Die Links funktionieren ja leider nicht mehr :(

Ne Mengenangabe kann man da wohl schlecht machen, man legt die Äpfelschnitze ja oben drauf, bis alles bedeckt ist (je nach wunsch)

Oder geht das Rezept hier anders?

Und äpfel kann man auch so essen, falls man noch was übrig hat und keinen Platz mehr findet ^_^


Edit: Ok, da steht scheiben schneiden. Ich würde kleine Schnitze schneiden, keine richtigen scheiben und diese dann mit der Spitzen seite leicht in die Oberfläche eindrücken und das bis alles flächig voll ist. Soviel kann man da nicht falsch machen.

Das wird wohl 3-5 Äpfel brauchen. (je nach größe...)

Bearbeitet von Eisbär am 23.01.2007 17:06:30

@Eisbär: Ich wusste nicht, dass du dich mit Apfelkuchen auskennst.
Ich mach dir einen Vorschlag: Du backst den mal probehalber, machst ein Bild für die "Muttis" und mir schickst du eine Kostprobe :pfeifen:


Dass ich weiß, wie man den macht, heißt ja nicht, dass ich das gut kann :pfeifen:



Ja, mit der Post am besten :lol:


da ich den Kuchen in einer Springform gemacht habe, passten nur 2 Äpfel drauf - beim nächsten Mal werde ich die Hälfte des Teiges nehmen, dann eine Lage Äpfel, dann den Rest des Teiges und wieder Äpfel drauf - mal sehen, wie er dann wird - er schmeckt auch so, wie er jetzt ist!!!! :D


Zitat (Perle1147 @ 24.01.2007 10:43:00)
... beim nächsten Mal werde ich die Hälfte des Teiges nehmen, dann eine Lage Äpfel, dann den Rest des Teiges und wieder Äpfel drauf ...

Das ist eine gute Idee, zweistöckig sozusagen :D

Zitat
er schmeckt auch so, wie er jetzt ist!!!!  :D

Und das ist die Hauptsache :daumenhoch:

hier ist mein Werk


Hmm, da kriegt man hunger auf Apfelkuchen :sabber:



Kostenloser Newsletter