Discounter nehmen Mehrwertsteuererhöhung vorweg


Quelle

Da wird doch im Voraus schon mal an der Preisschraube gedreht, damit man bei der Mehrwertsteuererhöhung, die uns bevorsteht, so tun kann, als bliebe alles beim alten Preis. :wallbash::wallbash: Daher Augen auf und notfalls Boykott

und wo kaufen wir dann ein??????


jetzt werden hier wieder die discounter und drogeriemärkte schlechtgeredet, obwohl die ja wohl am wenigsten dafür können.
können ja wohl auch kaum jetzt weniger verdienen oder?
und ist es dir nicht auch lieber, dass es sich so nach und nach einbürgert?
ich jedenfalls konnte noch keine erhöhungen feststellen. müllbeutel und ein orangensaft. DOLL recherchiert. echt 1A.


Mehrwertsteuererhöhung bei Lebensmittel? :hmm: das ist mir neu.
Die 7% MWST bei Lebensmittel bleiben. klar gibt es immer wieder mal Preisehöhungen aber das ist normal (Inflation), im Gegenzug werden ja auch immer wieder mal Preise gesenkt.


Als Beispiele wurden ja in dem Text Müllbeutel, Frischhaltefolie und Orangensaft genannt, und die unterliegen einem Mehrwertsteuersatz von 16%.
Was mich hauptsächlich daran ärgert, ist, dass jetzt schleichend eine Preiserhöhung vorweggenommen wird, um dann am Anfang des nächsten Jahres behaupten zu können, die Preise blieben trotz Mehrwertsteuererhöhung stabil. Ich halte das für Volksverdummung.


Zitat (Karen @ 30.07.2006 17:57:36)
Ich halte das für Volksverdummung.

Es ist Volksverdummung!

Zitat (Karen @ 30.07.2006 17:57:36)

Was mich hauptsächlich daran ärgert, ist, dass jetzt schleichend eine Preiserhöhung vorweggenommen wird, um dann am Anfang des nächsten Jahres behaupten zu können, die Preise blieben trotz Mehrwertsteuererhöhung stabil. Ich halte das für Volksverdummung.

Und selbst wenn die Preise stabil blieben:
Eine andere beliebte Strategie ist, die Packungsinhalte zu verkleinern: Toilettenpapier hat "plötzlich" weniger Blätter, oder Haushaltstücher auf der Rolle oder Suppeninhalte oder ...
Die Krönung wäre gar, wenn dann die Umverpackungen noch vergrößert würden, aus "produktionstechnischen Gründen" beispielsweise.
Augen auf also!

Garantiert werden die Preise dann mehr oder weniger schleichend so erhöht, das hinten, dann wieder die 9 steht. War ja nach der Euroumstellung genau so. Ging nicht schlagartig aber so still und heimlich. :labern: :labern: :labern: :labern: :labern:

LG Knuddelbärchen


Ich habe gerade gehöhrt, das viele Einzelhandelsgeschäfte ihre Preise jetzt schon zu erhöhen beginnen. Der gesamte Handel wird wohl jetzt im laufe der Zeit die Preise erhöhen, denn ich will noch gar nicht wissen, was los währe, wenn auf einen Schlag alles am 1.1.07 teurer währe.


[B][FONT=Courier][SIZE=7][COLOR=blue]

Hallo Pepsi,

wie schön für Dich, dass Du von Preierhöhungen nichts gemerkt hast. Gott bewahre Dir auch weiterhin Deinen Kindeglauben!

Achte doch bitte einmal auf die Inhaltsreduzierung bei den meisten Discountern. Wie auf Vereinbarung gibt es die Doppelklingen für Rasieapparate nicht mehr. Man muß jetzt die 3 fach Klingen nehmen, oder man bleibt unrasiert! Konserven und Brotaufstriche bei den meisten im Inhalt reduziert. Statt 450g einfach weniger zum Teil bis 350 g verringert. Achte mal drauf.Die Preise sind aber gleich geblien.Augen auf!

CODE
[QUOTE][/QUOTE]
Zitat



Der Teufel scheißt immer nur auf den größten Haufen
Martin Luther
Zitat
Zitat

:heul:

Bearbeitet von Petermeister am 30.10.2006 12:12:26

Ja das stimmt, das ist ner neueste Trick. Gleicher Preis, dafür weniger Inhalt ;)


Mh also da ich selbst beim Steuerberater tätig bin hab ich natürlich dementsprechend viel mit der Umsatzsteuererhöhung zu tun.

Das erste mal wirklich wahrgenommen, was die Erhöhung ausmacht hatte ich, als zum 01.07.2006 die Boxenmiete von meinem Pferd von 250 Euro / Monat auf 275 Euro hochging, auch mit der Begründung weil ja die 19% kommen.

Das der Unterschied eigentlich nicht den 3% Differenz entspricht, bleibt mal dahingestellt.

Unser Bäcker vor der Haustüre (Großbäckerei, mit Bäckerant etc. also sowieso schon teuer) hat auch alles derbe hochgesetzt.

Ich kann euch nur empfehlen, wer Großanschaffungen machen möchte, diese jetzt schon mit Rechnung von diesem Jahr, Zahlung und Lieferung auch dieses Jahr, noch vorzunehmen, da sich das bei z.B. neuem etc. schon rechnet.

Bitte bedenkt, erfolgt die Lieferung erst 2007, sinds dann auch schon die 19%!!!

Egal wann bestellt.


Zum anderen an die Muttis: Es liegt ein Gesetzesentwurf vor, der Kindernahrung, Möbel etc. von der Umsatzsteuer befreien soll.

Wäre natürlich klasse und angebracht. Kann aber derzeit nicht sagen, obs schon durch ist oder abgelehnt wurde.

Und ja: Lebensmittel bleiben bei 7% weil dies nicht dem derzeit geltenden EU Recht entsprechen würde, wenn man die auch erhöht.

Bearbeitet von Brinarina am 30.10.2006 12:16:03


Zitat (Sparfuchs @ 30.10.2006 12:13:10)
Ja das stimmt, das ist ner neueste Trick. Gleicher Preis, dafür weniger Inhalt ;)

So neu ist der aber auch nicht mehr.

Jooooooo, und Brötchen und Brot beim Bäcker wird sowieso laufend teurer, was ist da neu dran?
Die MWST ist n durchlaufender Posten, heißt also die Kohle die der Verkäufer damit mehr einnimmt, kriegt der nicht. Ist ja nicht so dass sich die Läden die Taschen damit vollstopfen. Was über der eigentlichen Erhöhung liegt ist was anderes.


wo bleibt eigentlich meine 3 % Lohnerhöhung :pfeifen:


Garnier Fructis hat z. Bsp. nur noch 200 ml Inhalt, wobei die Falsche in der ursprünglich 250 ml waren die gleich geblieben ist.

Wir haben ein Firma, Elektroinstallation und Verkauf.
Am Monatsende bekommen wir von den Herstellern immer die Preiserhöhungen mitgeteilt.
Es sind so zwischen 3% und 5%.
Das geht jetzt schon seit dem Sommer so.
Das heißt für uns als Firma, wenn unsere Einkaufspreise steigen, müssen auch die Verkaufspreise für unsere Kunden erhöht werden.

Was uns am meisten ärgert, daß in den Medien immer die Händler wegen den höheren Preisen madig gemacht werden.
Wir sind ja gezwungen die Preise anzupassen, da wir sonst eine niedriegere Handelsspanne haben und damit unsere Unkosten nicht mehr decken könnten.
Dies wäre dann das aus einer Firma.


Dem kann ich mich nur anschließen, Chucko. Der Handel und andere Branchen können da nun wirklich wenig dran drehen.

Und fragt mal den Bäcker, wie seine Energiekosten in diesem Jahr gestiegen sind. :(


Zitat (HSommerwind @ 30.10.2006 16:59:48)
Dem kann ich mich nur anschließen, Chucko. Der Handel und andere Branchen können da nun wirklich wenig dran drehen.

Und fragt mal den Bäcker, wie seine Energiekosten in diesem Jahr gestiegen sind. :(

Ja ist alles ok, ich versteh jede Erhöhung, wegen der gestiegenen Kosten. Meine Kosten steigen auch immer weiter und wem kann ich die bitte Weitergeben? :(

Hätte auch was positives zu berichten:

Die Zimmerpreise in unserem Hotel steigen 2007 nicht an :D


Zitat (Ostseeperle @ 30.10.2006 17:53:46)
Hätte auch was positives zu berichten:

Die Zimmerpreise in unserem Hotel steigen 2007 nicht an :D

Warum, habt ihr jetzt schon erhöht? Spaß mach.

Aber so machen es doch viele. Groß in der Werbung, wir werden nächstes Jahr die Preise nicht erhöhen (haben sie schon früher gemmacht).

Zitat (Sparfuchs @ 30.10.2006 17:25:50)
Meine Kosten steigen auch immer weiter und wem kann ich die bitte Weitergeben? :(

Du bist Endverbraucher, das ist dir klar, oder?

Zitat (Kalle mit der Kelle @ 30.10.2006 19:43:43)
Zitat (Sparfuchs @ 30.10.2006 17:25:50)
Meine Kosten steigen auch immer weiter und wem kann ich die bitte Weitergeben? :(

Du bist Endverbraucher, das ist dir klar, oder?

Ahso - der Letzte beisen die Hunde :lol:

War dir also nicht klar? :unsure: :unsure: :unsure: Wenn du keinen Laden hast, merkens höchstens noch deine Kids, wenn du denen weniger Taschengeld gibst, dann sind die die Endverbraucher.

Bearbeitet von Kalle mit der Kelle am 30.10.2006 20:08:08


meint der dat ernst? :malpieksen:


*schubs*

Ich hab grad diesen Link gefunden, zum Thema gleicher Preis-weniger Inhalt.Link


Und ich wundere mich warum mir seit einiger Zeit die Kosmetiktücher von Aldi immer so schnell ausgehen. :angry: Ich verwende diese ziemlich häufig beim Wickeln meiner Kleinen.


Habe gerade heute wieder einen Artikel in unserer tageszeitung gelesen. Viele haben schon im Frühjahr damit begonnen die Preise zu erhöhen. Man macht das bei Produkten des täglichen Bedarfs, die man nicht so im Auge hat. Bei Preiserhöhungen von Milch oder Brot würde es jeder gleich merken.


Besonders schwerwiegend finde ich die Preiserhöhungen bei Kindernahrung und Windeln. Unsere Windel hat jetzt auch ein neues Gesicht und es sind bei Größe 4 statt bisher 44 nur noch 42 Windeln drin.

Und Kindernahrung ist nicht einmal von der Mwst.erhöhung betroffen.

Ich hoffe das o. g. Gesetz kommt durch. In anderen EU-Länder gibt es das ja schon.


Herr Hornbach (Baumarkt) hat davor gewarnt die MwSt.-Erhöhung zu benutzen um Firmen mehr Geld zu kassieren. Hornbach will die 3% Erhöhung erst ab Januar weitergeben.

In der Praxis bedeutet der Anstieg der Steuer um drei Prozentpunkte, dass die meisten Artikel um 2,59 Prozent teurer werden. Von der Erhöhung sind bestimmte Warengruppen wie Lebensmittel, Bücher und Zeitungen ausgeschlossen - in unserem Bereich Do-it-yourself betrifft das vor allem Pflanzen.

Teil der Rede Hr. Hornbach


Hallo

Naja eigentlich ist es bei Lebensmitteln ja verboten die Steuer rausfzuschrauben aber die meistens habens aber gemacht ganz still und heimlich.
Zb Lidl Gehacktes von 1,59€ auf 1,89€ finde ich ganz schön happig ehrlich gesagt.Aber da tun die sich eigentlich alle nichts es endet sowiso alles auf unserem Buckel :-)))
Ich gehe am liebsten bei Kaufland und Aldi einkaufen weil ich da für mein Geld echt noch was bekomme


ich bemerke auch schon seit geraumer zeit preisanstiege bei den lebensmitteln. klar, es hiess, die bleiben bei 7 % und werden nicht teurer - aber wenn auf strom, benzin, herstellungsgeräte usw. eine höhere steuer kommt, dann erhöht sich eben auch der preis der lebensmittel...

vorige woche hab ich für kernige haferflocken 24 cent bezahlt - heute waren es 29 cent - aber ich werd nun trotzdem kekse backen :blumen:


Zum Preisanstieg bei den Lebensmitteln muß man sagen, das diese in Deutschland günstig zu haben sind. Man sollte bei Obst und Gemüse darauf achten, wann bei uns geerntet wird. Logisch wird Treibhausgemüse teurer(der Energie wegen).


Ein kleines Beispiel.

1 Vollkorntoast Harry September 1,59 Jetzt 1,69 :(


Zitat (tona2005 @ 08.12.2006 10:32:16)
Hallo

Naja eigentlich ist es bei Lebensmitteln ja verboten die Steuer rausfzuschrauben aber die meistens habens aber gemacht ganz still und heimlich.
Zb Lidl Gehacktes von 1,59€ auf 1,89€ finde ich ganz schön happig ehrlich gesagt.Aber da tun die sich eigentlich alle nichts es endet sowiso alles auf unserem Buckel :-)))
Ich gehe am liebsten bei Kaufland und Aldi einkaufen weil ich da für mein Geld echt noch was bekomme

und was ist mit der Inflation?

Die Inflation lag dieses Jahr so um die 2,3 Prozent.


Zitat (daskleineichbinich @ 24.11.2006 21:32:24)
Besonders schwerwiegend finde ich die Preiserhöhungen bei Kindernahrung und Windeln. Unsere Windel hat jetzt auch ein neues Gesicht und es sind bei Größe 4 statt bisher 44 nur noch 42 Windeln drin.

Und Kindernahrung ist nicht einmal von der Mwst.erhöhung betroffen.

Ich hoffe das o. g. Gesetz kommt durch. In anderen EU-Länder gibt es das ja schon.

:angry: Seit 2007 sind die Windeln auch noch um EUR 2,00 teuerer. Es wird wirklich Zeit, dass in diesem Bereich etwas passiert!

Ich bin auch der Meinung die Preise sind durch weg angestiegen,gerade bei Dingen die man wirklich braucht.Man muß schon enorm schauen,wo man was einkauft.Ich finde es eigentlich eine Frechheit ,das Lebensmittel angestiegen sind,die braucht man ja nun wirklich.da kommt eine neue Verpackung und siehe da ein neuer Preis gleich dazu.
jackie :angry:



Kostenloser Newsletter