mir kochen immer die Nudeln über...


So, gleicher Tag, noch ne Frage:

ich hab eigentlich nen recht großen Topf für Pasta und Co, aber trotzdem hab ich immer wenn ich sagen wir 500g Nudeln mache das Problem, daß mir das Wasser überkocht und das Zeranfeld hinterher aussieht wie S...

Wie schaff ich das?
Ich nehm den Topf, rund 2l Wasser rein und stell den Herd auf die höchste Stufe, Deckel drauf und warten. Wenn das Wasser kocht ein wenig Salz rein und anschl. die Nudeln (500g). Den Deckel lass ich dann ab (weil mit Deckel das Überkochen nur beschleunigt wird) und dann dauert es rund 5 Minuten wenn trotz regelmäßigem Rühren ein Wasser-Nudelschaum Gemisch anfängt, über zu kochen. Momentan steuer ich dem entgegen, indem ich ein wenig Wasser abschöpfe, aber zuviel kann ich auch nicht wegschöpfen, denn dann liegen ja oben die Nudeln net mehr im Wasser.

Irgendeinen Trick muß es da doch geben, oder?

Hiob


Auch auf die Gefahr hin, daß ich mir jetzt den Hass aller STarköche zuziehe und das Forum spalte...

Aber:

ich gieße immer ein Schluck Olivenöl ins Wasser, wenns anfängt zu kochen

Und jetzt Ring frei, für die Grundsatzdiskussion Öl oder nicht Öl, das ist hier die Frage :pfeifen: :lol:


Ich stelle das Wasser aus und lasse die Nudeln nur noch ziehen.


ich schalte nach dem aufkochen sofort die hitze herunter. von drei auf zwei oder noch etwas weniger.

dabei bleibe ich stehen und rühre sehr oft um. es klebt nichts fest oder kocht über. :blumen:


Zitat (Summerbutterfly 81 @ 14.08.2006 19:39:39)
ich schalte nach dem aufkochen sofort die hitze herunter. von drei auf zwei oder noch etwas weniger.

dabei bleibe ich stehen und rühre sehr oft um. es klebt nichts fest oder kocht über.  :blumen:

Hmm, inwieweit ändert sich denn dadurch dei Kochzeit der Nudeln, bei al dente lass ich normalerweise die Pasta ziemlich genau 10 Minuten im Wasser kochen?

Und zur Diskussion Öl oder nicht Öl: ich hatte es früher mal mit Öl versucht (eigentlich mehr wegen dem Verkleben der Nudeln untereniander), aber ohne Öl klebts weniger (find ich) :ph34r:

Hiob

Bearbeitet von Hiob am 14.08.2006 19:44:34

es kommt auf die nudeln an.

spaghetti sind dünner als fusili.

ich koste zwischendurch. wenn sie schmecken, gieße ich sie ab.


Einfach einen Holzlöffel quer über den Topf legen ;)

(Juhuuuu! Ich weiss was :sabber: :) )


Zitat (Sundaykid @ 14.08.2006 21:38:13)
Einfach einen Holzlöffel quer über den Topf legen ;)

(Juhuuuu! Ich weiss was :sabber: :) )

Hm..daran könnts liegen, dass bei mir Nudeln nie überkochen :D - aber wenns das wirklich ist, hab ich das bis jetzt nur unbewusst gemacht.

Ich schalt auch immer die Platte zurück nachdem ich die Nudeln reingetan hab...aber Öl oder so geb ich nicht ins Wasser, nur etwas Salz, aber das geb ich immer schon rein bevor ich das Wasser hinstell.

Ich würd sagen, probier einfach mehreres auf einmal aus und berichte dann :D

Lg Daniela

wenn du das salz gleich ins wasser tust, dauerts länger, bis das wasser zu kochen beginnt, da sich der siedepunkt dadurch raufsetzt... (oder so.. :blink: )

jedenfalls.. nudeln sind mri auch noch nicht übergekocht... aber kartoffeln *grummel*


Zitat (~Sonnenschein~ @ 14.08.2006 22:37:49)

jedenfalls.. nudeln sind mri auch noch nicht übergekocht... aber kartoffeln *grummel*

:pfeifen: :pfeifen: Kenn ich...bei mir gabs dann eben Bratkartoffeln :lol:

ein schuss balsamico essig hilft bei mir wunder B)


Zitat (Hiob @ 14.08.2006 19:34:16)

und stell den Herd auf die höchste Stufe,



Auf den Verpackungen steht meist etwas von "sprudelndem Wasser". Wenn das Wasser kocht, dann zurückschalten auf halbe Kraft. Wirst sehen, das funktioniert.


Kostenloser Newsletter