Breitwegerich: Kennt jemand eine Salbe daraus/damit?


Googlen hat nichts gebracht, aber vielleicht kann eine® von euch helfen:
Ich hab Gelenkentzündung und weiß, daß mir Umschläge von Breitwegerichblättern helfen. Der Haken: man kann sie nicht lagern, dann verlieren sie die Wirkung, und weil ich die Entzündung in den Fußgelenken hab, kann ich auch kaum los und Blätter täglich suchen. Was ich also bräuchte, wäre eine Salbe oder so was zum Einreiben/Einschmieren. Kennt jemand sowas?
Vielen heißen Dank schonmal vorab für eure Hilfe!


Zitat (Naseweis03 @ 21.08.2006 20:10:43)
Googlen hat nichts gebracht, aber vielleicht kann eine® von euch helfen:
Ich hab Gelenkentzündung und weiß, daß mir Umschläge von Breitwegerichblättern helfen. Der Haken: man kann sie nicht lagern, dann verlieren sie die Wirkung, und weil ich die Entzündung in den Fußgelenken hab, kann ich auch kaum los und Blätter täglich suchen. Was ich also bräuchte, wäre eine Salbe oder so was zum Einreiben/Einschmieren. Kennt jemand sowas?
Vielen heißen Dank schonmal vorab für eure Hilfe!


Oder wenn Du mal - jetzt nicht lachen! - Pferdesalbe probieren würdest ? Es ist kein Witz, das Zeug ist mittlerweile schon gar kein Geheimtipp mehr.
Gute Besserung :winkewinke:

Bist Du dir sicher, dass Du Breitwegerich meinst? Ich kenne ein Mittel, das bei Gelenkentzündungen sehr gut hilft (mir zumindest), aber aus Thymian gewonnen wird. Das Zeug nennt sich "Retterspitz", Infos dazu findest Du hier.

Breitwegerich gilt wohl auch als altes Heilmittel, zumindest hier werden Deine Beschwerden aber nicht aufgeführt. Was natürlich nicht heissen soll, dass es Dir nicht hilft :)


Breitwegerich - botanischer Name: Plantago major
Guck mal hier:

Plantago-major-Produkte

Ich hoffe es ist das, was du suchst.
:)


Mann, ich bin immer überwältigt, daß sich so viele liebe Menschen melden und was wissen... danke an alle.
Catweazle: die Idee mit der Pferdesalbe ist echt nicht schlecht. Ich werd mal sehen, ob ich welche so kurzfristig kriege.
Raus`geschmeckte: da ich jetzt zumwiderholten Mal auf Retterspitz gestoßen bin, als ich zu diversen Themen gegogglet habe, muß ja doch was ran sein. Hast Du das schonmal probiert, und mit welchem Erfolg? Versuch macht ja bekanntlich klug...
Calendula: ich bin ja wohl selbst zu blöd, richtig zu googlen.... : :unsure:
Aber genau sowas hab ich gesucht. Hoffentlich krieg ich das hier morgen kurzfristig in der Apotheke, schicken lassen dauert wieder so endlos lange...


Zitat (Naseweis03 @ 21.08.2006 20:44:27)
Mann, ich bin immer überwältigt, daß sich so viele liebe Menschen melden und was wissen... danke an alle.
Catweazle: die Idee mit der Pferdesalbe ist echt nicht schlecht. Ich werd mal sehen, ob ich welche so kurzfristig kriege.
Raus`geschmeckte: da ich jetzt zumwiderholten Mal auf Retterspitz gestoßen bin, als ich zu diversen Themen gegogglet habe, muß ja doch was ran sein. Hast Du das schonmal probiert, und mit welchem Erfolg? Versuch macht ja bekanntlich klug...
Calendula: ich bin ja wohl selbst zu blöd, richtig zu googlen.... : :unsure:
Aber genau sowas hab ich gesucht. Hoffentlich krieg ich das hier morgen kurzfristig in der Apotheke, schicken lassen dauert wieder so endlos lange...

Pferdesalbe gibt es auch im Drogeriemarkt oder, zumindest bei uns, auf dem Wochenmarkt.

Menno kann man blöd sein - da bin ich hinter der Pferdesalbe her, aber auf das Naheliegendeste (Drogeriemarkt) komm ich nicht drauf.... Wochenmarkt geht nicht, da bin ich arbeiten.
Werd nachher gleich mal Schlecker gucken gehen.
Die Breitwegerichsalbe hab ich mir auch schon besorgt vor einigen Tagen - ein bißchen besser ist es geworden, aber nicht so gut wie bei frischem. Da ich jetzt aber auch wieder bißchen besser laufen kann, werd ich am Wochenende mal selbst auf die Wiese gehen und sammeln.

Danke nochmal allen lieben Helferlein!


johanniskrautöl ist überigens auch nicht schlecht, kannst du auch ohne weiters selber aufsetzen.


Hallo Naseweis 03!

Hatte auch schon mal arg damit zu tun und alles mögliche ausprobiert.

Ich habe dann mit Beinwellsalbe sehr gute Erfahrung gemacht. Hab sie aus der Apotheke. Vielleicht hilft sie Dir ja auch. :rolleyes:


Zitat (aglaja @ 30.08.2006 20:19:43)
johanniskrautöl ist überigens auch nicht schlecht, kannst du auch ohne weiters selber aufsetzen.

Wozu benutzt du das, aglaja?
Ich kenne das nur gegen raue und wunde Haut.

Johanniskrautöl mit Olivenöl aufgesetzt wirkt stimmungsaufhellend- antidepressiv.

Selbe Pflanze mit Babyöl aufgesetzt: gegen Schrunden, wunde Haut, heilungsfördernd.
Nur, daß man ersteres oral und letzteres äußerlich anwendet.

Naseweis würde ich gegen Gelenkkapsletzündung Beinwellumschläge empfehlen oder Beinwellprodukte. Buch: "Gesundheit aus der Apotheke Gottes". Gute Rezpte.

Beinwell wächst wild (nur junge Blätter/Knospentriebe ernten) und sieht so aus:
Wenn das zu kompliziert ist, sagt Tante Edit: Traumeel oder Tensolvet 50.000 beim Tierarzt besorgen! (Tensolvet ist "die Pferdesalbe", nur bissi besser und wirsamer, als deren Jahrmarktsversion). Äußerlich auftragen. Traumeel: oral, 1/2 Ampulle/Tag.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 31.08.2006 02:25:10


Zitat (Die Bi(e)ne @ 31.08.2006 02:21:52)
Johanniskrautöl mit Olivenöl aufgesetzt wirkt stimmungsaufhellend- antidepressiv.

Selbe Pflanze mit Babyöl aufgesetzt: gegen Schrunden, wunde Haut, heilungsfördernd.
Nur, daß man ersteres oral und letzteres äußerlich anwendet.


Wenn Kräuterauszuge selbst angesetzt werden, gibt es ein generelles Problem:
Die Menge der Wirkstoffe ist nicht standardisiert. Je nach Standort und Wachstumsbedingungen der Pflanze gehen mal mehr, mal weniger Wirkstoffe in das Auszugsmittel über. Eine exakte Dosierung ist daher schwierig.

Speziell zu Johanniskraut noch zwei Anmerkungen:
Der Wirkstoff erhöht, sowohl innerlich als auch äußerlich angewandt, die Lichtempfindlichkeit der Haut. Wer sich kurz nach der Anwendung dem Sonnenlicht aussetzt, riskiert u. U. schwere Sonnenbrände.
Neueste Untersuchungen haben belegt, dass bei gleichzeitiger Anwendung von Johanniskraut bestimmte Medikamente schneller abgebaut werden und nicht mehr wie vorgesehen wirken können. Welche Medikamente das im Einzelnen sind, kann jeder Arzt erklären.

Ich bin von den positiven Wirkungen des Krauts überzeugt und wende es auch selbst an.
Man sollte sich aber vor der Empfehlung dringend über Neben- und Wechselwirkungen informieren.

So nachdem hier so viele Kräuterhexen anwesend sind, hätte ich mal ne Frage, und zwar wie kann man hartnäckigste Blähungen vertreiben.

-evi-


Gucke mal auf diese Seite "meine-teemischung.de/salben-blaetter"

Viel Erfolg.
Ich sammele Blätter, zerkleinere sie, lege sie auf entsprechende Stellen und wickele ganze Blätter drüber und festige Alles mit Verband. Kommt ja auf die Körperstelle drauf an.

Bearbeitet von Kriketiks am 17.12.2016 19:39:43


Nach 10 1/4 Jahren..... :sarkastisch: :sarkastisch:



Kostenloser Newsletter