Lieblingsbiersorte: wieso, weshalb warum...?

Neues Thema Umfrage

Jetzt war´s wieder da, das Bonnysyndrom ????????????????????????????????????
Erkläre mal was du damit meinst.

Bearbeitet von Ulli am 09.03.2005 15:13:36


Zitat (Annette, 09.03.2005)
@ gcr : Könntest du mich da mal aufklären?Firmenpolitik? Was machen die denn deiner Meinung nach nicht richtig? Interessiert mich.

Habe eine Zeit lang in einem Laden immer Budweiser eingekauft, bis der Tag kam, wo es plötzlich nicht mehr im Regal stand. :o Es war durch das amerikanische Bud ersetzt worden.

Als ich mich bei einem Verkäufer nach dem Grund erkundigte, sagte dieser mir, dass die Ladenkette durch die Amerikaner gezwungen worden wären, das gute, alte Budweiser rauszuschmeissen und stattdessen Bud zu verkaufen. Ansonsten hätte es Konsequenzen...

Keine Ahnung ob das stimmt, doch die Tatsache ist, dass erstens ab diesem Zeitpunkt mein Lieblingsbier nicht mehr vorhanden war und zweitens es auch der Moment war, wo Anheuser Busch den Namensstreit (Bud -> Budweiser) verloren hatten.

Wie gesagt, vielleicht interpretierte ich damals falsch, doch trauerte ich lange um mein Bier. :(

Zitat (Ulli, 09.03.2005)
Jetzt war´s wieder da, das Bonnysyndrom  ????????????????????????????????????
Erkläre mal was du damit meinst.

Schau mal unter Forum Themen/ Bonnysyndrom.War wohl etwas verwirrend, mein Satz.
Chaotischer obelix

Zitat (Der Dünni, 09.03.2005)
Du meinst bestimmt das Tannenzäpfle Bier, mmh, lecker....

Ja, mein ich, hab die Brauerei in der Nachbarschaft.

hab noch ein Bier auf meiner Liste "Waldhaus" hab ich auch in der Nachbarschaft.

Tschüssi uli ;)

Mein absolutes Lieblingsbier ist Stiegl Goldbräu (wenn geht vom Fass - wenn nicht, dann tuts zur Not die Flasche auch) Stiegl Goldbräu auf www.beertest.de

Weiters habe ich neulich Köstliches aus deutschen Landen kennengelernt, und zwar Köstritzer Schwarzbier

sowie aus der internationalen Palette das gar schmackhafte Red Stripe Beer aus Jamaica (allerdings NUR offen vom Fass geniessbar - aus der Flasche, wie so viele andere Biere, völlig unbrauchbar)

Bearbeitet von wolfamon am 17.03.2005 11:32:36


1. Alles von Pinkus aus Münster (die machen sogar ein geniales Malzbier, fast schon viertel vor herb!)

2. Ducksteiner (was dunkelblondes)

3. Köstritzer

Wenn es mich nach England zieht gibt es nur eins: SNAKEBITE!!! :P
Halb Bier (meist Lager) - halb Cider (englischer Apfelwein, im Schnitt zwischen 5 und 8, in manchen Fällen bis zu 15 Umdrehungen)
Schmeckt wie eine Alstervariante in fruchtig und haut einem furchtbar die Füße weg.
Tja, wirkt halt wie es heißt! :wacko: :wacko: :wacko:


Zitat (Hamlett, 19.03.2005)
3. Köstritzer

YEAH !!!

Ich würd gern mal die Meinung von Biertrinkern lesen. Welche Sorten bevorzugt ihr? Wie würdet ihr eure getesteten oder eure Stammarken beschreiben?

Getestet:

Kulmbacher Mönchshof - naturtrübes Kellerbier:

attraktive Bügelflasche, verführt zum Kauf.

Dunkelgoldenes, leicht trübes Bier mit fester, langanhaltender Blume. Geruch: intensiv nach leicht vergorener Maische.

Im Antrunk leicht süßlich, Körper malzig, im Nachtrunk etwas hopfenbitter. Qualitativ gutes Bier, doch "Mahr´s ungespundetes Kellerbier" (Bamberg, Bierstadt) schmeckt mir um Längen besser.


Bitte viiieeeeele Biergeschmäcker........


Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344, 24.10.2007)


Kulmbacher Mönchshof - naturtrübes Kellerbier:


Hilfe die Hessen trinken unser Bier!!! :o:o:o

Bei mir zur Zeit im Glas:Hausgebrautes Landweizen aus Schederndorf!!! :sabber:

Des konn mer net beschreim des muß mer Trinken! :P

Klick! ;)

Zitat (wurst, 24.10.2007)
Zitat (Abraxas3344, 24.10.2007)


Kulmbacher Mönchshof - naturtrübes Kellerbier:


Hilfe die Hessen trinken unser Bier!!! :o:o:o

Bei mir zur Zeit im Glas:Hausgebrautes Landweizen aus Schederndorf!!! :sabber:

Des konn mer net beschreim des muß mer Trinken! :P

Klick! ;)

na siehste so weit weg biste ja gar nicht :pfeifen:

Also, wurst, wurst, wurst........

etzat mach i scho Werbung füa eich, und du dööskopp schreist scho um Hülf......

Freilich kenn ich das Schederndorfer. Aber das gibts bei uns net. Lecker Bierchen, würde der Düsselbacher sagen.........


Gruß

Abraxas



PS: So, und nu will ich was lesen!


Rabe wo wir schon beim Thema sind:Am 1. November heißt es O zapft is!!! :lol: :lol: :lol:

Bearbeitet von wurst am 24.10.2007 20:03:57


Ja, ja lieber wurst. Ich würde gern, wie viele Andere auch, dein Bier beurteilen können.... aber deine selbstgebrauten Mengen reichen ja nur für dich.......


Gruß

Abraxas



ich mag am liebsten dunkles Bier wie Köstritzer, bin aber nicht so auf Marken festgelegt
unser Getränkemarkt ist allerdings nicht so gut sortiert, da hat's nicht so viel Auswahl

ausserdem trink ich gern Guiness und das irische Kilkenny Bier, das gibt's glücklicherweise bei der REWE

mit dem mexikanischen Kram wie Corona kann man mich jagen ... pfui

ich mag verschiedene Biere gern.

am liebsten Pils, wie Flensburger oder Becks,
Helles mag ich auch gern, Augustiner Edelstoff, Tegernseer, Hacker Pschorr Kellerbier und natürlich Weißbier, das im Sommer schön gekühlt mit Grapefruitlimo ist der beste Durstlöscher und nicht so süß wie Radler.


Ich bin generell für ALTBIER zB

Diebelz
Schlösser
Füchschen (wie der Fuchs)
Frankenheim^^

aber auch lecker Kischbier zB

Wäldliches + Kirsch


Krombacher


Ob hell oder dunkel, kalt muß es sein !

Nur Öttinger unterstütze ich nicht
:no:


Da ich in der Ukraine bin , teste ich die "Einheimischen" hier durch :prost: Ansonsten kommt es mir nicht auf die Marke an,
sondern vielmehr auf die Pilsnerbrauart. :daumenhoch:


Ich liebe Bier :wub:

Meine Favoriten sand Augustiner Weißbier und des Franziskaner :sabber:
trink aber a gern mal a Pilschen und zwar des "Valley lager" :prost:


Zitat (Unersetzliche, 25.10.2007)
Nur Öttinger unterstütze ich nicht
:no:

Das schmeckt ja auch widerlich :blink: So billig wie das ist, genauso schmeckts. Sonst trinke ich gerne mal ein Bierchen, meist Pils.

Zitat (Aquatouch, 25.10.2007)
Zitat (Unersetzliche, 25.10.2007)
Nur  Öttinger  unterstütze ich nicht
:no:

Das schmeckt ja auch widerlich :blink: So billig wie das ist, genauso schmeckts. Sonst trinke ich gerne mal ein Bierchen, meist Pils.

Das Öttingen Winterbier schmeckt mir auch ganz gut. Das normale Pils kann man auch gut trinken. Bei uns gibts meistens Krombacher. Und Öttinger Winterbier. Aber leider nur im Winter :heul:

Wenn schon Bier, dann am liebsten ein rotblondes Ducksteiner oder ein Rothaus Tannenzäpfle :sabber:


Ich mag eigentlich nur Weissbier so richtig.
Guiness mit Cassis-Sirup ist auch klasse :sabber:
Warsteiner hab ich in Deutschland getrunken,aber ist nicht mein Favorit.
Hier in Griechenland gibts ja Amstel und Heineken sehr viel zu kaufen.....tststs,dass sich sowas Bier schimpfen darf <_<
Griechische Biersorten hab ich auch schonmal getestet: Mythos und Alfa,aber die finde ich vieeel zu herb im Geschmach.

Naja das allerbeste ist natuerlich Malzbier :sabber:

Aber ich bin auch net so der Biertrinker.


Wenn mal ein Bier, dann Köstritzer Schwarzbier.
Aber das kommt höchstens 2x im Jahr vor. Ich mag sonst kein Bier.


ein schönes kühles Bitburger im Sommer..... mmmhh lecker...... Ab und zu mal ein "Schuß" (3/4 Bitburger + 1/4 Malzbier)


Zitat (Stierfrau82, 25.10.2007)
ein schönes kühles Bitburger im Sommer..... mmmhh lecker...... Ab und zu mal ein "Schuß" (3/4 Bitburger + 1/4 Malzbier)

Veltins

Am liebsten mag ich ein herbes Pils :prost:
Aber auch Weizenbier, wenn es nicht gar zu dünn schmeckt.

Bevorzugt werden Marken aus der Heimat, damit für mich
kein Biertransport durch die halbe Republik stattfinden muss :augenzwinkern:

Biertrinkerlied

Bearbeitet von lassie am 25.10.2007 16:36:19


gelöscht wegen Verletzung des Urheberrechts; siehe auch nachfolgende Forumsregel:

Zitat
Urheberrecht
In der Regel darf man keine Texte oder Bilder (oder sonstige "Werke") von anderen Websites oder sonstigen Quellen (Bücher, Zeitschriften, Datenbanken, etc.) kopieren (z.B. Rezepte, Nachrichten, Bilder, etc.), da dies das Urheberrecht verbietet. Kopieren ist NUR DANN erlaubt, wenn der Urheber dies ausdrücklich wünscht oder er dir die Erlaubnis dazu gegeben hat. Wenn du aber Texte/Bilder/etc. kopierst, bei denen die Weiterverbreitung erlaubt ist, so vergiss bitte nicht die Quellenangabe und/oder die Nennung Autors, auch wenn du der Autor des "Werkes" bist!
--------Bücherwurm

Bearbeitet von Bücherwurm am 25.10.2007 17:11:55

Zitat (Abraxas3344, 24.10.2007)
Ich würd gern mal die Meinung von Biertrinkern lesen. Welche Sorten bevorzugt ihr? Wie würdet ihr eure getesteten oder eure Stammarken beschreiben?

Getestet:

Kulmbacher Mönchshof - naturtrübes Kellerbier:

attraktive Bügelflasche, verführt zum Kauf.

Dunkelgoldenes, leicht trübes Bier mit fester, langanhaltender Blume. Geruch: intensiv nach leicht vergorener Maische.

Im Antrunk leicht süßlich, Körper malzig, im Nachtrunk etwas hopfenbitter. Qualitativ gutes Bier, doch "Mahr´s ungespundetes Kellerbier" (Bamberg, Bierstadt) schmeckt mir um Längen besser.


Bitte viiieeeeele Biergeschmäcker........


Gruß

Abraxas

Bierstadt Bamberg:

Aecht Schlenkerla Rauchbier aus der Brauerei Heller Bamberg.

Davon habe ich mir letzte Woche in Kornwestheim 2 Kasten geholt.

2. Warsteiner
3. Brauerei Rapp, Festbier, Augsburg
4. Special Edition Everest aus Nepal (leider nicht in Deutschland käuflich)
5. Kalnapilis "Extra" gebraut von deutschem Braumeister in Kaunas, Litauen
6. Leffe blonde, Belgien
- die beiden Letzten sind eines der besten Biere der Welt :D

Labens

Bearbeitet von labens am 25.10.2007 16:43:25

Hofmühl


Ein leckeres Bierchen ist was Feines. Aber ganz wichtig:

Das Bier, egal welche Sorte, ins Glas kippen und die Hälfte
durch Cola ersetzen, dann schmeckts richtig gut.....

oh oh, ich glaub ich muß hier verschwinden.....


Wenn mal ein Bierchen, dann Warsteiner :yes:


Da musste ich doch was Grauenhaftes lesen:

Aecht Schlenkerla Rauchbier....... Touristenschinken flüssig. Das trinkt kein Bamberger, geschweige denn ein richtiger Oberfranke.

Absolute Empfehlung für Bamberg + Umgebung-Besucher:

Brauerei Hennemann

Ansonsten, wenn man in Oberfranken, bzw. in Bamberg ist:

Greifenklau

Klosterbräu

Fässla

Hier bei uns in Nordhessen trinke ich meist Nörten-Hardenberger
. Es ist günstig, schmeckt und hinterlässt keinen schweren Kopf.

Gruß

Abraxas


Köstritzer Schwarzbier :rolleyes:


Meine Lieblingsbiersorte? :rolleyes:

Freibier, was sonst :grinsen: :sabber:


es geht nix über ein schönes herforder pils :sabber: :sabber: :sabber: das beste bier was es giebt!!


Landskron :wub: :rolleyes:


Paulaner Weizen
Gatzweiler Alt
Krombacher Pils
Warsteiner Pils


Bei uns wird Krombacher getrunken. :D


Auch Krombacher natürlich, und Einbecker Urbock :sabber:


Zitat (Catweazle, 26.10.2007)
Auch Krombacher natürlich, und Einbecker Urbock  :sabber:

:o Du trinkst Bier ? :blink:
Hätte dich jetzt bei den Weintrinkern und "Bierverabscheuern" vermutet :blumen:

Bearbeitet von Vogulisli am 26.10.2007 13:09:05

Hallo Zusammen,

@Obelix hat es auf den Punkt gebracht:

FREIBIER ist immer gut, ansonsten natürlich das "Reissdorf"...

...wie könnte es auch anders sein...

Mit prostendem Gruß von hier an die Biertrinker der Nation...

Grisu...


Zitat (Grisu1900, 26.10.2007)
...
ansonsten natürlich das "Reissdorf"...
...wie könnte es auch anders sein...
...


Das es sogar anders ist, kann man oben lesen ;)

Ich trinke sehr selten Bier.Aber wenn dann gerne ein Veltins :)


Zitat (Grisu1900, 26.10.2007)
Hallo Zusammen,

@Obelix hat es auf den Punkt gebracht:

FREIBIER ist immer gut, ansonsten natürlich das "Reissdorf"...

...wie könnte es auch anders sein...

Mit prostendem Gruß von hier an die Biertrinker der Nation...

Grisu...


Hallo Grisu,
wir haben einen Fassboden auf der Terrasse hängen. Auf dem steht doch tatsächlich Reissdorf drauf, vielleicht zu Deiner Freude.

Ich wußte lange nicht was das eigentlich soll, aber seit ich Dich hier gelesen habe, verstehe ich erst den SINN dieses Holzfasses. Ich trinke nämlich kein Bier. Ich denke in meinem bisherigen Leben werde ich nicht auf 6 Flaschen insgesamt kommen und wenn überhaupt, dann habe ich dieses Bier anteilig in Bayern :blumen: getrunken, weil dies einfach nicht so bitter und stark ist.

... :applaus: :applaus: :applaus: ... ... ... :blumenstrauss:

Mit sich artig bedankendem Gruß von der Kölschen Gilde...

Grisu... :pfeifen:


Als Norddeutsche trinke ich selbstverständlich gerne Hefeweizen :P Und, was ich total lecker finde, ist, wenn man da noch einen kleinen Schuß Bananensaft mit reinkippt; :sabber: sogenanntes "Bananenweizen" :sabber:


[Homer Simpson Modus ein] Hmmm, Bier...! (sabber) [/Homer Simpson Modus aus]

Wieso seh ich diesen Thread eigentlich jetzt erst? :D

Egal: Ich hab ne Menge Biere probiert und auch schon ziemlich viele in die Leber geschlossen. Ein absolutes Lieblingsbier? Ganz schwer zu sagen. Meistens trinke ich Jever. Sehr gern Guinness, aber tanürlich nur im Irish Pub bzw. da, wo's richtig gezapft wird (Stichstoff ist das Stickwort, nä). Lecker sind fast immer auch die Ballerbrühen in Brauereigaststätten. In Bremerhaven gabs mal das Koggenbräu, feines Zeuch, aber teuer halt und mittlerweile ist die Brauerei wech. Wenn jemand ne Gasthaus-Brauerei irgendwo hier oben im Norden kennt, lass ich mich gerne einladen. ;)
Mein momentaner Favorit im Preis-/Leistungsverhältnis ist Breznak, das gips hier bei Kaufland in hell (5,1%), dunkel (3,8%) und Diät (3,9%!). Wobei mir das Dunkle am besten schmeckt.
Becks trink ich immer seltener, weil mir deren Firmen- bzw. Verkaufspolitik der Arschlöcher vom belgischen Mutterkonzern (InBev) gegen den Strich geht.
Das beste Alloholfreie kommt mE von Oettinger (man lese und staune).

Ami-"Bier"... da muss ich immer an meinen Ami-Kumpel denken (lebt hier in BHV), bei dem wir früher inner Gartenlaube gern gefeiert haben. Er hat dann immer das Zeugs ausm Ami-Laden auffer Base besorgt (wir hatten die Jungs ja früher in Massen hier). Die Feten waren dann immer amerikanische Bierproben. Gerade noch trinkbar sind bei denen Michelob und Coors. Budweiser ist gefärbtes Wasser, Miller nennt sich "The Champagne of Beers" und blubbert auch genauso. Das rülpst schon beim Aufmachen. Der absolute Tiefpunkt sind Schlitz und Coal 45 - werden eindeutig mit der Güllepumpe abgefüllt. :kotz:

@inhalator:
Wikipedia hat zwei Theorien:

Zitat
    Es ist strittig, woher der Name ursprünglich herrührt; verschiedene Etymologien werden diskutiert:
    Durch den anhaltenden Rohstoffmangel nach dem Ersten Weltkrieg sollen sich die Brauer entschieden haben, weniger gehaltvolle Biere zu brauen bzw. auszuschenken. Also mischte man das Bier mit Limonade, wodurch es durch die angenehme Süße bei den russischen Zwangsarbeitern beliebt wurde. Daher der Name „Russ“.
    Die gebräuchlichste Definition ist folgende: Zur revolutionären Zeit nach dem Ersten Weltkrieg begab es sich im Münchner Mathäser-Keller, in dem die Revolutionäre tagten, dass aus Mangel an Bier oder wegen der Verfügung weniger Alkohol auszuschenken, um die im Volksmund als Russ’n bezeichneten Kommunisten nicht zu ermüden, das Weißbier mit Limonade oder Wasser gestreckt wurde.


Fazit: Viele Biere würde ich nicht mal mit der Kneifzange anfassen, viele trink ich aber auch einfach gern.
Ich bin einfach zuviel Mann für nur ein Bier!

Ich seh das einfach so: rein ins Pub: und was für Bier gibt's ?! ^_^ Wenn die Auswahl nur Guinness oder Kilkenny beinhaltet: Letzteres, wenn es denn Bier sein muß. Ein oder zwei gute Whiskeys würzen die Sache sicher (Jameson & Co. ...)

Ist es ein Pub, wo "Murphys" ausgeschenkt wird (murphys red oder so) na dann nix wie rein in die Pinte und feste Bier geordert! Das schmeckt nämlich (geht jedoch in die Rübe und macht Kopfweh am nächsten Tag). Es reicht ein Scharfgetränk dazu... sonst platzt der Abend.
Allerdings ist es ein Bier, das auch Frauen schmeckt und wo "Nottaufe" dazu nicht eben nötig ist :lol: :D ^_^


Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter von Frag Mutti