Thema Autokauf!!! ich poste das jetzt mal hier


Hallöle,
kennt sich jemand mit folgendem aus,oder hat sogar jemand ein solches??
Jeep Grand Chreokee 4.0

wir wollen uns schon länger dieses auto kaufen(allerdings suchten wir vorher einen diesel)
nun haben wir unser Auto gesehen-für 3.500Euro bei einem Händler,hat gerade mal knapp 100.000 km runter,vollausstattung,leder,alles was dazu gehört.platz genug für unsere 2 kids und unsere 2 hunde.

das der spritverbrauch bei diesen autos hoch liegt wissen wir.

aber wir hätten gern mal gewußt,ob das wirklich so dramatisch ist,wie es von anderen die man fragt(selber nie dieses fahrzeug besessen) immer beschrieben wird.

auch haben wir gelesen,das ein diesel in der besteurung höher liegt als ein benziner.

hat jemand so ein auto,oder zumindest mal gehabt???
dann immer her mit eurer kritik(oder auch keiner kritik) :wacko:


...wie alt iat das Auto denn?...

3500 Euro...100000 km ...na ja!

Ein Diesel wird nicht nur höher versteuert, sondern ist auch in der Versicherung teurer......


Ich könnte mir vorstellen das der Versicherungstechnisch sehr teuer wird (vermutung) Und 100k hm...
Ich denke die 3500 sind nicht zu teuer, nur lohnt sich solch ein Auto überhaupt?


Zitat (Suzi @ 22.08.2006 12:34:50)
...wie alt iat das Auto denn?...

3500 Euro...100000 km ...na ja!


das Auto ist Baujahr 11/2000

es sind glaub ich 95.000km oder so

wir fahren heut nachmittag hin und schauen es uns mal von unten und den motorraum an,zum glück hat mein männe ja ahnung von sowas.

soso
diesel ist also in beiden teurer,aha.das wußte ich nicht

Zitat (naddel3009 @ 22.08.2006 13:02:55)
Zitat (Suzi @ 22.08.2006 12:34:50)
...wie alt iat das Auto denn?...

3500 Euro...100000 km ...na ja!


das Auto ist Baujahr 11/2000

es sind glaub ich 95.000km oder so

wir fahren heut nachmittag hin und schauen es uns mal von unten und den motorraum an,zum glück hat mein männe ja ahnung von sowas.

soso
diesel ist also in beiden teurer,aha.das wußte ich nicht

wenn der Wagen in Ordnung ist, ist das ein guter Preis......

Aber ich würde mich vorher wirklich nach den Steuern und Versicherungsbeiträgen erkundigen......

Der ist nicht nur in Steuern und Versicherung teurer, sondern auch in den Ersatzteilen (hab ich mir zumindest sagen lassen).

Frag doch noch mal genau nach, auch welche Höchstleistung an km der Motor bringen kann. Wenn er über 200.000 bringt und er diese Ausstattung hat erscheint mir das fast schon zu billig, also könnte da ein anderer Haken sein, evtl. Montagsauto oder so. Denn in der Anschaffung ist er ja garantiert nicht billig und knapp 6 Jahre ist für ein Auto noch kein Alter.

Aber wenn dein Mann Ahnung davon hat dann werdet ihr schon das Richtige tun ;)

:blumen:


bei einer 4 Liter Maschine und Amidiesel zahlt ihr euch an KFZ Steuern dumm und dämlich. Früher gab es einen Trick. In dem man die Fahrzeuge aufgelastet, sprich schwerer gemacht, hat, konnte man diese als LKW zu lassen und LKW werden nach Gewicht und nicht wie PKW nach Hubraum besteuert. Diese Lücke wurde aber geschlossen und so schlagen diese Kisten richtig große Lücken ins Konto.
Beim Spritverbrauch kannst du locker 15 -20 Liter auf 100 km/h veranschlagen.
Fährt man viel in der Stadt sind es auch mal schnell 25 Liter.

Die Kisten sind deswegen so billig auf dem Gebrauchtwagenmarkt, weil die im Unterhalt einfach zu teuer sind.


Zitat (Denza @ 22.08.2006 14:59:15)
Früher gab es einen Trick. In dem man die Fahrzeuge aufgelastet, sprich schwerer gemacht, hat, konnte man diese als LKW zu lassen und LKW werden nach Gewicht und nicht wie PKW nach Hubraum besteuert. Diese Lücke wurde aber geschlossen und so schlagen diese Kisten richtig große Lücken ins Konto.

Das stimmt leider - ich kenne einige (inzwischen ehemalige) Geländewagenfahrer, die dadurch eine ganz böse finanzielle "Überraschung" erlebt haben :wacko:
Vom Spritverbrauch mal ganz abgesehen :unsure:

Denza hat recht.
Wenn ihr die steigenden Unterhaltungskosten seht,
lasst bloß die Finger von der Kutsche!


Die Unterhaltskosten und den jährlichen Wertverlust kann man sich sehr gut auf www.autobudget.de ausrechnen lassen.

Aber ein 6 Jahre altes Auto mit unter 100.000 km für 3.500 € erscheint mir schon auffällig günstig. Hoffentlich gibt's da keinen Haken!?


kleine frage: aus welchem grund wollt ihr eigentlich so ein grosses auto kaufen?
also wenn ihr draussen in der pampa wohnt dann kann ich das nachvollziehen... aber sonst finde ich ist so ein auto für alle nur ein nachteil.

1. verbraucht viel zu viel benzin
2. für euch mag das zwar ein sicheres auto sein, aber für all die anderen verkehrsteilnehmer isses einfach nur behindernd weil man da nicht vorbeischauen kann
3. wenn ihr jemand aus versehen anfahrt, dann isser mit grösster wahrscheinlichkeit gelähmt oder tod.
4. ist übel zum parkieren, weil die meisten parkplätze in der stadt relativ eng geschnitten sind
5. lohnt sich überhaupt nicht für kürzere strecken
6. auch in einem kombi hats genug platz für 2 kinder und 2 hunde
7. unterhaltskosten sind hoch
8. steuertechnisch ein albtraum
9. leistung pro liter benzin stimmt einfach vorne und hinten nicht

oder vielleicht bin ich einfach zu grün für dieses auto.

ich würd euch ein hybridauto empfehlen, braucht auf 100 km knapp 4l... wenn überhaupt.
und bei den heutigen benzinpreisen müsst ihr schon zu den topverdiener gehören um so ein auto kaufen zu können.


dreieinhalb fürn 6 Jahre alten Jeep? Vollausstattung? Kann nicht sein!


Ich mein, ich steh auch total auf Geländewagen, wir haben nen SsangYoung Rexton.....der ist supercool....klar verbraucht der schon was, wenn man den vernünftig fährt....aber sonst ist der Top.


Kauft euch lieber ne schöne ML-Klasse oder was anders...da würd ich die Finger von nehmen.....



@aglaja: Übertreibst Du nicht? :unsure:


.... wenn's ein Diesel ist ..... viel Spass....

... Hab einen Landrover Discovery 3,5 L Diesel


......850 Euro Steuern pro Jahr :wallbash:


Den "Schrauber an der Ecke" kannst du auch vergessen....... :o

Aller Wahrscheinlichkeit nach wird er keine passenden Werkzeuge haben.

Alles in Zoll gehalten, selbst die einfachste Schraube wird dich vor Probleme stellen. :o

Gruß
Mark


Zitat (aglaja @ 22.08.2006 16:19:52)
kleine frage: aus welchem grund wollt ihr eigentlich so ein grosses auto kaufen?
also wenn ihr draussen in der pampa wohnt dann kann ich das nachvollziehen... aber sonst finde ich ist so ein auto für alle nur ein nachteil.


2. für euch mag das zwar ein sicheres auto sein, aber für all die anderen verkehrsteilnehmer isses einfach nur behindernd weil man da nicht vorbeischauen kann
3. wenn ihr jemand aus versehen anfahrt, dann isser mit grösster wahrscheinlichkeit gelähmt oder tod.

7. unterhaltskosten sind hoch
8. steuertechnisch ein albtraum
9. leistung pro liter benzin stimmt einfach vorne und hinten nicht


also ich finde die punkte die ich hab stehen lassen,etwas sehr übertrieben

zu punkt2:dann dürften alle verkehrsteilnehmer nur einen mini fahren,denn da kann man ja super dran vorbeischauen.
dann dürfte es keine bullis,keine Touaregs,keine Reisebusse,keine ach ich könnt so viel aufzählen,geben.
find ich in bissl arg hart,was du da schreibst.sicher kann man an einem bulli nicht gut vorbeischauen,aber wenn du im bulli sitzt kannst du voraus schauender fahren,weil du den verkehr besser sehen kannst.

zu punkt 3:wenn ich dich volles mett mit nem fahrrad umfahre und du unglücklich fällst,kannste ebenso gut tot sein.
mal abgesehen davon,sind die sogenannten Rammböcke bei einem jeep das gefährliche und so einen wollen wir eh nicht

punkt 7:sag mir ein auto,ausser gas oder biodiesel,wo die unterhaltungskosten nicht zu hoch sind?
ausserdem müßte ich es mir umrüsten lassen(wenn ich mir nicht gerade den Touran eco fuel kaufe)

Punkt 8:steuertechnisch liegt dieses fahrzeug bei knapp 300 Euro(wie unser passat variant bj.89,benziner auch)

Punkt9:wie willst du die leistung pro liter benzin beurteilen?
für manchen ist es einfach geil,wenn man drauf latscht und da sind die kosten egal.

natürlich sind uns die kosten nicht egal aber wir latschen auch nicht drauf :)

wir werden das auto von donnerstag bis freitag haben(zur probe),damit wir mal sehen,in wie weit er was verbraucht!zum glück war der händler so nett uns nicht nur ne stunde damit fahren zu lassen.

Zitat (Miele Navitronic @ 22.08.2006 19:38:29)
dreieinhalb fürn 6 Jahre alten Jeep? Vollausstattung? Kann nicht sein!





du hast vollkommen recht-wäre ein geschenk.
als wir gestern nachfragten(denn die baujahr2000) sehen ja schon ganz anders aus.

die nette dame im büro hat nur vorn auf den brief geschaut und da stand 22.11.2000(das war aber die zulassung der letzten besitzerin)

tatsächlich ist es ein 96 Baujahr!!!

Zitat (MarkOsten @ 22.08.2006 20:03:46)
Den "Schrauber an der Ecke" kannst du auch vergessen....... :o


also mein männe hat 2 arbeitskollegen die nur amis fahren und sich damit auskennen.
der eine hat nebenbei sogar ne ami werkstatt,von daher mache ich mir überhaupt keine sorgen.
es ist halt nur das Tanken :wacko:

muss man sich eben durch rechnen.kaufe ich mir ein diesel hab ich hohe steuern und ne hohe versicherung,aber niedrigere benzinkosten.
kaufe ich mir einen benziner,habe ich niedrigere versicherungs und steuerkosten,bin aber in den spritkosten teurer :blink:

alles net so einfach

Achso....ffürn '96...das ist gut....und, wenn Ihr Spass dran habt, kauft den doch....hört sich ja nicht schlecht an!


Zitat (Miele Navitronic @ 23.08.2006 12:11:26)
....und, wenn Ihr Spass dran habt, kauft den doch....

weißt du,das mit dem spaß das ist nicht das Ding.
wir werden ihn ersteinmal von donnerstag bis freitag "testen",also den spritverbrauch,dann sehen wir weiter.

ich bin auch immer für solch autos zu haben,sie machen echt fun.

allerdings muss ich mir dann natürlich auch auf der anderen seite überlegen,wie hoch ich das nächste mal fahre,wenn ich nach dänemark möchte :wacko:

denn so 3-4 mal tanken(hin und zurück) hab ich auch keinen bock,wenn ich ehrlich bin

da wirst du aber nicht drumrumkommen - genau das ist nämlich der haken an dem teil. der spritverbrauch ist enorm, wird mit sicherheit nicht weniger - und mit noch grösserer sicherheit steigen die spritpreise noch weiter...

die entscheidung für dich/euch lautet also: fun mit dem auto (und chronische ebbe in der kasse) oder doch anderes auto und durch weniger fun auch weniger spritverbrauch :pfeifen:


bin ich froh dass bei uns in den städten diese pseudo-jeeps eines tages verbannt werden!


Testet mal den Benzinverbrauch aus, wenn ihr damit klar kommt und einen Schrauber im Bekanntenkreis habt, kann ich mich nur Miele anschließen.

Wegen Übersicht versperren: sollte man dann nicht alle Busse, LKWs und Trecker von der Straße verbannen??? :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Eigentlich sollte jeder das Auto fahren wozu er Lust hat und was eben der Geldbeutel so zulässt :)

tante ju


Zitat (tante ju @ 23.08.2006 13:39:36)

Wegen Übersicht versperren: sollte man dann nicht alle Busse, LKWs und Trecker von der Straße verbannen??? :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:


ja, aber bei diesen fahrzeugen ist der gebrauch auch gerechtfertigt.

das ganze kommt mir eben wie ein wettrüsten vor à la " der hat ein grösseres auto, ich muss meine familie schützen, darum muss ich mir jetzt auch ein grösseres kaufen."

tja gewitterhexe,du sagst es.

naja nun freu ich mich erstmal auf donnerstag,wenn wir ihn probefahren können-ganz unverbindlich.

selbst wenn wir uns gegen das auto entscheiden,ein geiles ding bleibt es trotzdem!!!

und zum glück haben wir ja auch noch alternativen rofl


So viele Jeeps, die die Übersicht etwas eindämmen gibt es ja nun wirklich nicht im Straßenverkehr :D :D :D :D

Ansonsten lieber vernünftig fahrende Jeepfahrer als wilde Raser in Selbstmordabsicht oder absolut behindernde Fahrer oder die allseits beliebten Oberlehrer. :)

tante ju


Zitat (aglaja @ 23.08.2006 13:49:37)
Zitat (tante ju @ 23.08.2006 13:39:36)

Wegen Übersicht versperren: sollte man dann nicht alle Busse, LKWs und Trecker von der Straße verbannen??? :pfeifen:  :pfeifen:  :pfeifen:


ja, aber bei diesen fahrzeugen ist der gebrauch auch gerechtfertigt.

das ganze kommt mir eben wie ein wettrüsten vor à la " der hat ein grösseres auto, ich muss meine familie schützen, darum muss ich mir jetzt auch ein grösseres kaufen."

was hat denn der verbrauch mit rechtfertigkeit zu tun.
also weißt du,wenn du gegen solche autos bist,dann sag es doch einfach und rede hier bitte nicht jedem,der ein größeres auto fährt,ein schlechtes gewissen ein.
ich denke auch das jeder das Auto fahren sollte,welches er sich leisten kann und welches er für sich am besten findet.

oder,ach naja lassen wir das............

Zitat (tante ju @ 23.08.2006 14:00:19)

Ansonsten lieber vernünftig fahrende Jeepfahrer als wilde Raser in Selbstmordabsicht oder absolut behindernde Fahrer oder die allseits beliebten Oberlehrer. :)

tante ju

Vollkommen richtig ;)

ja, ich gebs ja zu, seit ich so ein horrorunfall mitansehen musste, bin ich einfach strikt gegen solche riesendinger.


Horrorunfälle hab ich auch schon mit ganz anderen Autos gesehen, da dürfte dann wohl gar kein Auto mehr auf der Straße sein.

Es kommt doch einfach auch immer auf Fahrer/in an.Leider trifft es auch oft Unschuldige :(

Da gehörten dann (nur was mir gerade so einfällt) Ford, BMW, Opel, Daimler, Renault.......) alle nicht auf die Straße. :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

tante ju


ja, aber so rein statistisch gesehen sind von grossen autos verursachte unfälle um einiges verheerender wie die von normalgrossen.


das der Jeep mit ner 4 Liter Maschine genauso besteuert wird, wie ein Passat halte ich für ein Gerücht.

Sicherlich macht Jeep fahren Spass aber nur im Gelände und nicht auf der Strasse, da sind die Dinger nur laut.


@aglaja:

Da hast du recht, meistens ist ja auch ein dann ein LKW der Verursacher (übermüdete Fahrer, unsichere Fahrzeuge.....)

tante ju


... gerade diese Jeeps, geländewagen etc. bieten ein höheres Mass an Sicherheit
als Kleinwagen vor allem bei Unfällen...

Sicherlich sind Unfälle von "normalen" PKW'S mit Geländewagen schlimmer
anzusehen aber hier hat der Geländewagenfahrer noch immer die bessseren Chancen. wärend bei Unfällen mit 2 PKW's die Sache für beide wesentlich schlechter aussieht.

Ich besitze und fahre Geländewagen seit ca. 15 Jahren, bedingt durch mein Hobby
Pferde, sind diese "Auto's" die Sicherheit pur nicht nur als Zugmaschine.

Habe schon einige "Beinahunfälle" überstanden die mit einem normalen PKW
übel ausgegangen wären.

Meiner Ansicht nach soll doch jeder fahren was er will und was sein Geldbeutel hergibt.....


Ich denk kann jeder fahren was er will. 25 Liter im Stadt ist mir effektiv zu viel. Zumal die benzinpreise am 1.1 07 allein wegen unserer lieben regierung um ca. 10 Cent steigen ohne die Steigerungen der Ölwirtschaft. Nicht umsonst steigen die Amerikaner so langsam auf deutsche Auto´s um. BMW etc. boomt in Ami_Land und Chrysler´s Spritschlucker verkaufen sich nicht.


Zitat (SILENCE @ 23.08.2006 17:54:54)
... gerade diese Jeeps, geländewagen etc. bieten ein höheres Mass an Sicherheit
als Kleinwagen vor allem bei Unfällen...

Sicherlich sind Unfälle von "normalen" PKW'S mit Geländewagen schlimmer
anzusehen aber hier hat der Geländewagenfahrer noch immer die bessseren Chancen. wärend bei Unfällen mit 2 PKW's die Sache für beide wesentlich schlechter aussieht.

Ich besitze und fahre Geländewagen seit ca. 15 Jahren, bedingt durch mein Hobby
Pferde, sind diese "Auto's" die Sicherheit pur nicht nur als Zugmaschine.

Habe schon einige "Beinahunfälle" überstanden die mit einem normalen PKW
übel ausgegangen wären.

Meiner Ansicht nach soll doch jeder fahren was er will und was sein Geldbeutel hergibt.....

die Jeeps bieten aber nur Sicherheit für die Insassen des Jeeps nicht aber für die anderen, für die wird es wesentlich schlimmer. Wobei bei dem genannten Auto soweit ich weiß gerade mal ein Plastikaufbau als Dach fungiert und die A säule auch gern wegknickt

Zitat (Denza @ 23.08.2006 18:09:33)
Zitat (SILENCE @ 23.08.2006 17:54:54)
... gerade diese Jeeps, geländewagen etc. bieten ein höheres Mass an Sicherheit
als Kleinwagen vor allem bei Unfällen...

Sicherlich sind Unfälle von "normalen" PKW'S mit Geländewagen schlimmer
anzusehen aber hier hat der Geländewagenfahrer noch immer die bessseren Chancen. wärend bei Unfällen mit 2 PKW's die Sache für beide wesentlich schlechter aussieht.

Ich besitze und fahre Geländewagen seit ca. 15 Jahren, bedingt durch mein Hobby
Pferde, sind diese "Auto's" die Sicherheit pur nicht nur als Zugmaschine.

Habe schon einige "Beinahunfälle" überstanden die mit einem normalen PKW
übel ausgegangen wären.

Meiner Ansicht nach soll doch jeder fahren was er will und was sein Geldbeutel hergibt.....

die Jeeps bieten aber nur Sicherheit für die Insassen des Jeeps nicht aber für die anderen, für die wird es wesentlich schlimmer. Wobei bei dem genannten Auto soweit ich weiß gerade mal ein Plastikaufbau als Dach fungiert und die A säule auch gern wegknickt

.... Richtig gebe ich dir recht... auch aus diesem Grund fahre ich einen Geländewagen damit ich sicher bin....
Was nutzt ein kleiner schneller Flitzer mit 150 oder mehr PS der bei einem Windstoss auf der Bahn bei 200 abhebt (mein Geländewagen fährt lange nicht so schnell) oder alleine im Stadtverkehr mit 50 kmh kaum Chancen hat bei einem Frontalzusammenstoss und ein Sicherheitsrisiko für sich und andere darstellt.

Ich will jetzt hier niemanden verurteilen, aber Autos zu bauen in der hoher Leistungsstärke für kleines Geld (die sich auch/bzw gerade Fahranfänger leisten können) aber ohne die meiner Meinung nach dazu gehörigen Sicherheitsvorkehrungen... das gehört verboten...

ich finde die Gelände-Dinger geil.... :sabber: Einen haben wir ja schon...und, wenn, dann wird mein 5er gegen nen X5 oder ML getauscht.....sehen sportlich aus und machen Spaß, das ist die Hauptsache!

Scheiß auf das Benzingeld......wenn ich Spaß dran hab, dann fahr ich das, worauf ich Bock hab....da können andere noch so sagen: "Zuviel.....verschleudert nur Sprit...." und? Is doch meine Kohle...


@aglaja: Alle VW-Busse, Kangoos, Vitos, usw. sofort von der Straße...sie sind zu groß und werden nicht gebraucht (für Privatleute).....


Ich fahr NUR Jeep! Wir haben zwar auch einen PKW, aber da fühl ich mich so gar nicht wohl drin. Mein Papa fährt nen Porsche :lol: , der ist ja auch erst 67 Jahre alt.
Ich fahre einen Chevrolet Surburban LT 4x4 und das ist einfach ein super Teil. Der zieht unseren Pferdehänger mit 5 Pferden mit Leichtigkeit und ich fühl mich da schon sehr viel sicherer in dem Wagen als in so einer kleinen Blechschüssel. Nachteil, der Chevrolet schluckt endlos Diesel, 18 l auf 100. Dieselsteuer gibt es hier nicht mehr, dafür ist der Diesel genauso teuer wie das Benzin. Mein Männe will ihn erneuern, aber ich häng so an dem Teil. Obwohl, bei einem schicken Landcruiser würd ich mir die Sache überlegen ;).


hätte jetzt ne menge an zitaten hier rienbringen können,aber ich erspar mir das mal.

Aber @Denza: Unser Passat lag bei 279Euro im Jahr-unser jeep liegt 20 Euro drüber!!!Das macht den Kohl bei mir nicht fett.

Wir haben Ihn sogar Volkasko versichert,da es nur einen preislichen Unterschied zu Teilkasko von 28Euro gab!Und das macht den Kohl ebenfalls nicht fett.
wir zahlen somit im jahr 644 Euro an versicherung.


oh nochmal @Denza:ich hatte schonmal geschrieben,das selbst ein ordentlicher Bumms mit einem Fahrrad dich töten kann,oder schwer verletzen.(kommt immer drauf an,wie du fällst oder wo ich dich treffe)
Ich denke,es kommt immer ganz darauf an,ob du mit so einem Auto auch umgehen kannst.
Schau dir mal die ganzen FührerscheinNeulinge an:Kaum den Schein und schon leasen sie sich n fetten V8,fahren mit 5 Leuten,und Bumms:Fahrer hatte keine Kontrolle über sein Fahrzeug,alle bis auf den fahrer sind tot.
Wie oft liest du das???

Mein Mann ist Testfahrer von Beruf,er hat mehrere FahrsicherheitsTrainings machen müssen-ich vertrau ihm-auch im jeep.

Im übrigen:Mit einen Jeep(wenn man nicht gerade ins Gelände fährt) fährt man auch nicht oder rast auf der Autobahn,sondern man cruist-gemütliches fahren ist angesagt.Dem Verkehr natürlich angepasst,sonst behindert man nur :pfeifen:

Ich finde unseren Grand Cherokee einfach cool und super praktisch und bequem.
Nächstes Jahr lassen wir ihn auf Gas umrüsten!!!!(nur damit sich jetzt keiner Sorgen um meine Finanzen macht rofl :rolleyes: )


@naddel3009

als erstes anruf beim finanzamt - manche lassen aufgrund der motorengrösse das fahrzeug schon als lkw laufen.

dann schauen ob das kfz nicht ein importfahrzeug ist; d.h. km = miles und erstzulassung in deutschland ist nicht bj des fahrzeugs

und als letztes schaun wie siehts mit verschleissteilen aus ? folgekosten bei reps werden gern übersehn

Bearbeitet von flöckchen am 05.09.2006 08:08:39


Zitat (flöckchen @ 05.09.2006 08:08:10)
@naddel3009

als erstes anruf beim finanzamt - manche lassen aufgrund der motorengrösse das fahrzeug schon als lkw laufen....


Denkst Du auch an das LKW-Fahrverbot am Sonntag?
Das scheint gerade eine neue Einnahmequelle der Polizei zu werden...

- meine offizielle Anmeldung kommt später - :blumen:

Zitat (Anneliese @ 05.09.2006 08:30:18)
Denkst Du auch an das LKW-Fahrverbot am Sonntag?
Das scheint gerade eine neue Einnahmequelle der Polizei zu werden...

die besteurung is wie bei einem lkw aufgrund der motorengrösse - kein eintrag im kfz brief schein als lkw !

ein chevy suburban 6.9l diesel kostet mich nur lkw steuer , deswegen auch der tipp mal das finanzamt anrufen

Seit wann entscheidet denn das Finanzamt nach Gutdünken, was ein LKW ist?
Dann müsste mein Mercedes auch als LKW laufen, der hat einen größeren Motor und ist schwerer als der Cherokee.

Ansonsten erschreckt mich der missionarische Eifer und das Halbwissen in diesem Thread.
Es ist immer noch möglich, PKW als LKW zulassen zu können, wenn Sie eine Pritsche haben (Pickups) oder die hinteren Sitze komplett entfernt sind.
In einen Cherokee passt eine Palette rein. Der Spritverbrauch ist mit 12-15 Liern bei moderater fahrweise durchaus drin, weil der Motor zwar groß aber nicht hochgerüstet ist. Im Stadtverkehr fährt der knapp über Leerlaufdrehzahl.

im Gegensatz zu den Unkenrufen sind die Teile robust und haltbar, wenn keiner selbst dran gebastelt hat. Baujahr 96ist schon Serie 2 mit komplett überarbeitetem, hochwertigerem Interieur und nahezu Vollausstattung. Die Langversion liegt auch gut auf der Strasse, weil Sie für den europäischen Markt abgestimmt wurde.
Die Ersatzteilpreise sind bei Blech und Technik auf VW Niveau, die Verschleißteile sind ein wenig teurer, aber billiger als bei den meisten Japanern gleichen Baujahrs.

Vorsicht ist geboten, wenn das Auto viel im Gelände eingesetzt wurde oder nur als Zugfahrzeg diente, aber das ist bei allen Geländewagen so. Es ist auch kein Vergleich zu dem "Urjeep Wrangler" weder von Komfort, Verarbeitung noch Haltbarkeit. Der Wrangler basiert auf einer Konstruktion von 1940, der Cherokee war eine Neuentwicklung Mitte der 80er.

Ich habe in den USA drei Monate so eine Schüssel gefahren und war ernsthaft versucht, mir hier auch so einen zu kaufen.Wenn er gepflegt wurde, nicht verbastelt ist und Scheckheft beiliegt - nahezu unzerstörbar.

Und die Mehrkosten an Sprit und Steuer werden durch den Einkauf wettgemacht. Wenn Ihr einen Golf für 8000 kauft , müsst ihr lange fahren.
Versicherung? Bei einem Auto für 3500? Haftpflicht, fertig.
Ich setze meine Autos nach drei Jahren auf Teilkasko und nach 5 Jahren auf Haftpflicht ( wenn Sie so lange laufen)


Zitat (naddel3009 @ 05.09.2006 08:00:34)
hätte jetzt ne menge an zitaten hier rienbringen können,aber ich erspar mir das mal.

Aber @Denza: Unser Passat lag bei 279Euro im Jahr-unser jeep liegt 20 Euro drüber!!!Das macht den Kohl bei mir nicht fett.

Wir haben Ihn sogar Volkasko versichert,da es nur einen preislichen Unterschied zu Teilkasko von 28Euro gab!Und das macht den Kohl ebenfalls nicht fett.
wir zahlen somit im jahr 644 Euro an versicherung.


oh nochmal @Denza:ich hatte schonmal geschrieben,das selbst ein ordentlicher Bumms mit einem Fahrrad dich töten kann,oder schwer verletzen.(kommt immer drauf an,wie du fällst oder wo ich dich treffe)
Ich denke,es kommt immer ganz darauf an,ob du mit so einem Auto auch umgehen kannst.
Schau dir mal die ganzen FührerscheinNeulinge an:Kaum den Schein und schon leasen sie sich n fetten V8,fahren mit 5 Leuten,und Bumms:Fahrer hatte keine Kontrolle über sein Fahrzeug,alle bis auf den fahrer sind tot.
Wie oft liest du das???

Mein Mann ist Testfahrer von Beruf,er hat mehrere FahrsicherheitsTrainings machen müssen-ich vertrau ihm-auch im jeep.

Im übrigen:Mit einen Jeep(wenn man nicht gerade ins Gelände fährt) fährt man auch nicht oder rast auf der Autobahn,sondern man cruist-gemütliches fahren ist angesagt.Dem Verkehr natürlich angepasst,sonst behindert man nur :pfeifen:

Ich finde unseren Grand Cherokee einfach cool und super praktisch und bequem.
Nächstes Jahr lassen wir ihn auf Gas umrüsten!!!!(nur damit sich jetzt keiner Sorgen um meine Finanzen macht rofl :rolleyes: )

Hast Du nicht gemerkt, dass Denza garnicht mehr unter uns im Forum weilt? :o

Toll...die vernünftigen Leute gehen...


Aber ansonsten stimmt schon, man muss Spass an dem Auto haben...und ich find die auch cool....bei mir würds allerdings was neueres werden....und von Landrover....den RageRover Sport find ich ganz cool. Warum auch nicht, guck, die 50€, die ihr da mehr zahlt sind wirklich Peanuts....

Zitat (flöckchen @ 05.09.2006 08:08:10)
@naddel3009

als erstes anruf beim finanzamt - manche lassen aufgrund der motorengrösse das fahrzeug schon als lkw laufen.

dann schauen ob das kfz nicht ein importfahrzeug ist; d.h. km = miles und erstzulassung in deutschland ist nicht bj des fahrzeugs

und als letztes schaun wie siehts mit verschleissteilen aus ? folgekosten bei reps werden gern übersehn

das mit den reparaturen ist kein problem-denn wir haben jemanden der ne amiwerkstatt hatt

dann mal ein beispiel:original chryslerteile:eine achsmanschette 97Euro
bei unserem Lieferanten:14Euro

habsch net gmerkt,das denza nimmer da isch :pfeifen:

wir sind auf jedenfall top zufrieden-der wagen hat 88.000 km runter,ist scheckheft gepflegt und wir sind die 3.besitzer-alles top io

also! rofl


ich hänge das jetzt einfach mal hier dran, wollte kein neues thema deswegen aufmachen.

also bin gerade auf der suche nach einem neuen auto.
beim stöbern in verschiedenen internetseiten fällt mir immer wieder der zusatz auf:

nur an händler oder für export

kann ich das als privatmensch dann nicht kaufen oder was hat dieser zusatz für einen zweck?

dankschön im vorraus :)

schlamper

Bearbeitet von schlamper am 31.10.2006 09:32:35



Kostenloser Newsletter