Liebling, Wir Bringen Die Kinder Um...


... der Name ist Programm.
Allein dieser Name ist schon dazu angetan, einem das Fürchten zu lehren. Leider bekommt man aber statt verwertbarer Tips zur Tatumsetzung ( quasi Gnadeneuthanasie) nur das obligatorische Dummgebrabbel plus Gewinnspiel.

Wenn ich die beiden "Wonneproppen" aber so ansehe, krepieren wahrscheinlich beide mit 17 an Herzverfettung, wenn die Mutter nicht vorher auf Sie draufgefallen ist.

Nach all den unsäglichen Talkshows, Nannys, Tauschmuttis /-omis, kollektiven Abnehmsendungen und sonstigem geistigen Sondermüll hat das deutsche Fernsehen jetzt sicherlich den Tiefpunkt erreicht.
Offensichtlich sind Mütterund Väter heute nicht mehr in der Lage zu kochen, zu putzen, Kinder zu erziehen, Hunde zu erziehen. Von der zur Schau gestellten Grenzdebilität in Talkshows ganz zu schweigen.
Also werden jetzt wieder neue soziale Randgruppen erschlossen, der Quotenerfolg dürfte programmiert sein. Oh Gott, oh Gott, oh Gott.

Und wir machen uns Gedanken um die Mehrwertsteuer? Weiß doch eh keiner,was das ist, wofür es ist geschweige denn, wie man sie berechnet.

"Denk ich an Deutschland in der Nacht..." , das wird langsam mein Dauerzitat.


Wie? Wat? Wovon redest du? Klingt nach einer neuen Fernsehsendung?

Oh bitte nicht! :o


Proteus, ich stimme Dir in -fast- allen Punkten zu.

Nur eins: ich glaube nicht, daß das deutsche Fernsehen mit diesem Müll den Tiefpunkt erreicht hat (ich habs mir fünf Minuten lang angetan :wacko: )
Es gibt viele kreative Köpfe mit vielen kreativen Ideen, um die Fernsehlandschaft zu bereichern.......Harren wir der Dinge, die noch kommen mögen, und freuen wir uns über den "Aus"-Knopf am Gerät.


:P nur gut, dass ich hier davon verschont bleibe.


*gggggggg*



*ggggg*


Das Thema wollt ich auch grad anschneiden......mein Gott, was lassen die sich noch alles einfallen? :unsure:


So, habs auch mal eingeschalten...

Mir tun nur die Kinder leid....Einfach weil sie für die Einschaltquoten her halten müssen unter dem Deckmantel *reportage*....


Aehm... fuer mich tv-loses wesen (und ich danke allen mir bekannten goettern dafuer) mal ganz langsam und detailiert und am besten mit link... weil, ich versteh nur hauptbahnhof....


Worum gehts grad eigentlich genau? :o :unsure:


Zitat (ladybird @ 28.08.2006 22:38:51)
Worum gehts grad eigentlich genau? :o :unsure:

Um "Liebling, wir bringen die Blagen um!"


Bekloppte Hunde.......

Ist ne Reportage auf RTL II, es geht um diecke Kinder, die abspecken sollen, denke ich mal...hab nur kurz drei Minuten reingeschaut...länger ging nicht...da krieg ich Plaque....


Zitat (Mellly @ 28.08.2006 22:40:40)
Ist ne Reportage auf RTL II, es geht um diecke Kinder, die abspecken sollen, denke ich mal...hab nur kurz drei Minuten reingeschaut...länger ging nicht...da krieg ich Plaque....

Aber das ist doch nix neues? :unsure:

Zitat (Mellly @ 28.08.2006 22:40:40)
...da krieg ich Plaque....

Datt heißt: "Da kriesch Plaque." :lol: :D :lol: :D

Ein dicke Mutter und ein debiler Vater kriegen Ihre verfettete Brut alleine nicht mehr in den Griff und die Blagen sollen mithilfe von Ernährungsberatern, Psychologen, Trainern und wer sonst noch grad einen Job brauchte abspecken.
Weil es in bestimmten Bevölkerungsschichten offenbar noch nicht zur Allgemeinbildung gehört, daß McDonalds nicht gesund ist, es auch Gemüse gibt, was nicht aus der Dose kommt und Pferde echte Tiere sind und keine Erfindung des Fernsehens, gibt es reichlich zu staunen für die Familie.

Und das man auch draußen spielen kann, man nicht zum Frühstück schon fernsieht und man auch FRISCHES OBST essen kann, so richtig gibt Anlaß, sich im Zeitalter der Wunder zu fühlen.
Da die Kinder an Infantilität den Erzeugern nicht nachstehen, woher auch bei dem Genmaterial, gibt es reichlich zu lachen...


Habe die Sendung auch angesehen, die ganze Familie kann einem leid tun. Und dass sie alle gerne lieber schlank wären, haben sie ja auch angedeutet.
Ich glaube, dass die Veranlagung auch eine ganz grosse Rolle spielt:
Drei meiner Kinder könnte ich genauso ungesund ernähren, sie würden kein Gramm zunehmen. Mache ich aber nicht, allein schon damit sie später auch auf ihre Gesundheit achten.


Zitat (proteus @ 28.08.2006 22:45:24)
Ein dicke Mutter und ein debiler Vater kriegen Ihre verfettete Brut alleine nicht mehr in den Griff und die Blagen sollen mithilfe von Ernährungsberatern, Psychologen, Trainern und wer sonst noch grad einen Job brauchte abspecken.
Weil es in bestimmten Bevölkerungsschichten offenbar noch nicht zur Allgemeinbildung gehört, daß McDonalds nicht gesund ist, es auch Gemüse gibt, was nicht aus der Dose kommt und Pferde echte Tiere sind und keine Erfindung des Fernsehens, gibt es reichlich zu staunen für die Familie.

Und das man auch draußen spielen kann, man nicht zum Frühstück schon fernsieht und man auch FRISCHES OBST essen kann, so richtig gibt Anlaß, sich im Zeitalter der Wunder zu fühlen.
Da die Kinder an Infantilität den Erzeugern nicht nachstehen, woher auch bei dem Genmaterial, gibt es reichlich zu lachen...

Im großen und ganzen einfach nur traurig was da passiert :labern:

Zitat (Mellly @ 28.08.2006 22:46:40)
Zitat (proteus @ 28.08.2006 22:45:24)
Ein dicke Mutter und ein debiler Vater kriegen Ihre verfettete Brut alleine nicht mehr in den Griff und die Blagen sollen mithilfe von Ernährungsberatern, Psychologen, Trainern und wer sonst noch grad einen Job brauchte abspecken.
Weil es in bestimmten Bevölkerungsschichten offenbar noch nicht zur Allgemeinbildung gehört, daß McDonalds nicht gesund ist, es auch Gemüse gibt, was nicht aus der Dose kommt und Pferde echte Tiere sind und keine Erfindung des Fernsehens, gibt es reichlich zu staunen für die Familie.

Und das man auch draußen spielen kann, man nicht zum Frühstück schon fernsieht und man auch FRISCHES OBST essen kann, so richtig gibt Anlaß, sich im Zeitalter der Wunder zu fühlen.
Da die Kinder an Infantilität den Erzeugern nicht nachstehen, woher auch bei dem Genmaterial, gibt es reichlich zu lachen...

Im großen und ganzen einfach nur traurig was da passiert :labern:

Ja...aber, warum dieser Titel? :unsure:

Weil derart gravierendes Übergewicht zu frühem Tod führt. Wobei ich fast versucht bin, daß als natürliche Auslese zu betrachten.


Zitat (proteus @ 28.08.2006 22:50:47)
Weil derart gravierendes Übergewicht zu frühem Tod führt. Wobei ich fast versucht bin, daß als natürliche Auslese zu betrachten.

Ja, aber, wenn das doch ach so toll ist alles, dann helfen sie doch den Kindern und bringen sie nich um.....das ist doch nur Propaganda, damit sich das dramatisch anhört und bloß alle gucken!

Zitat (proteus @ 28.08.2006 22:50:47)
Weil derart gravierendes Übergewicht zu frühem Tod führt. Wobei ich fast versucht bin, daß als natürliche Auslese zu betrachten.

Das sellbe gilt aber auch für zu dünne Kinder, Pulemie läst grüßen!!! :D :D :D

On Sie die nun umbringen oder nicht, ist mir ziemlich schnurz. Aber darüber müßen sie ja dann keine 1234 Folgen Doku machen.
Und das der Titel aus dramaturgischen Gründen gewählt wurde, hast du ja messerscharf erkannt. Warum wohl? :pfeifen:


Zitat
Warum wohl?



Einfach.....weils genug Bekloppte gibt, die gucken!

Zitat (Miele Navitronic @ 28.08.2006 22:53:58)
Ja, aber, wenn das doch ach so toll ist alles, dann helfen sie doch den Kindern und bringen sie nich um.....das ist doch nur Propaganda, damit sich das dramatisch anhört und bloß alle gucken!

Aber müssen die Kinder so derart zur Schau gestellt werden?

Die Kinder können nichts dafür, daß sie so sind....Die kriegen doch das ganze Futter vorgesetzt...

Und woher sollen sie wissen, wie toll es ist, draußen rumzutoben, wenn keiner es mit ihnen macht...

Für meinen Vater war es das Schönste mit mir draußen zu sein (Drachenfliegen, Modellflugzeuge, Fußball etc)

Zitat (Mellly @ 28.08.2006 23:05:00)
Aber müssen die Kinder so derart zur Schau gestellt werden?

Die Kinder können nichts dafür, daß sie so sind....Die kriegen doch das ganze Futter vorgesetzt...

Und woher sollen sie wissen, wie toll es ist, draußen rumzutoben, wenn keiner es mit ihnen macht...

Für meinen Vater war es das Schönste mit mir draußen zu sein (Drachenfliegen, Modellflugzeuge, Fußball etc)

Das ist ja das Schreckliche, daß die Kinder es ausbaden müssen :(

Das wird wohl die "Nachzucht" für künftige Talkshows wie
"RTL hat mein Leben zerstört, was soll ich tun?"

Armes Deutschland.......

Bringt doch sicherlich ne Stange eld ein, oder? Geld regiert die Welt....


Nee...ich würd da aufpassen, dass mein Kind nicht aufgeht, wie ein Hefekloß.....ich krieg ja jetzt schon nen Anfall, wenn meine Perle zu dick wird......schlimm *OMG*


Zitat (proteus @ 28.08.2006 22:24:35)
... der Name ist Programm.
Allein dieser Name ist schon dazu angetan, einem das Fürchten zu lehren. Leider bekommt man aber statt verwertbarer Tips zur Tatumsetzung ( quasi Gnadeneuthanasie) nur das obligatorische Dummgebrabbel plus Gewinnspiel.

Wenn ich die beiden "Wonneproppen" aber so ansehe, krepieren wahrscheinlich beide mit 17 an Herzverfettung, wenn die Mutter nicht vorher auf Sie draufgefallen ist.

Nach all den unsäglichen Talkshows, Nannys, Tauschmuttis /-omis, kollektiven Abnehmsendungen und sonstigem geistigen Sondermüll hat das deutsche Fernsehen jetzt sicherlich den Tiefpunkt erreicht.
Offensichtlich sind Mütterund Väter heute nicht mehr in der Lage zu kochen, zu putzen, Kinder zu erziehen, Hunde zu erziehen. Von der zur Schau gestellten Grenzdebilität in Talkshows ganz zu schweigen.
Also werden jetzt wieder neue soziale Randgruppen erschlossen, der Quotenerfolg dürfte programmiert sein. Oh Gott, oh Gott, oh Gott.

Und wir machen uns Gedanken um die Mehrwertsteuer? Weiß doch eh keiner,was das ist, wofür es ist geschweige denn, wie man sie berechnet.

"Denk ich an Deutschland in der Nacht..." , das wird langsam mein Dauerzitat.

Proteus, ich liebe deinen Zynismus :wub:

Danke fuer die aufklaerung... fasinierend was es so alles gibt...

Yuki: kein zynismus, die wahrheit *befuercht*

*abtritt und saemtlichen bekannten goettern weiter dankt fuer den tv-mangel*


Zynismus ist die Kunst, die Dinge so zu sehen, wie sie sind, und nicht, wie sie sein sollten. (Oscar Wilde)


Schoene aussage... aber so kenne ich den wilden oscar...


Ich habe vor ein paar Tagen nur die Vorschau gesehen und mir wurde übel. Die Eltern gehören verklagt und eingesperrt.

Aber so ist es eben in Deutschland: Du brauchst einen Führerschein für das , eine Ausbildung damit Du bestimmte Berufe ausüben darfst, etc....aber Kinder darf jeder ungestraft in die Welt setzen, egal ob er zur Erziehung fähig ist oder nicht :wallbash:


Ich frage mich auch was die Eltern sich dabei gedacht haben ihre Kids so zur Schau zu stellen !!

@Murphy -ja ,da stimme ich dir absolut zu !!!!!


Ich glaube, ich habe den Grund entdeckt, warum so viele "gebildete" Leute keine Kinder bekommen: sie machen sich zuviele Gedanken, ob sie alles richtig machen und haben Angst davor, in der Erziehung zu versagen. Das Problem haben so Leute wie in der Fernsehsendung offensichtlich nicht....die hatten anscheinend keinen Plan, wie sie ihr Kind ernähren oder was gut für das Kind ist-

PS: nein, es geht mir nicht darum, zu verallgemeinern oder eine Kluft zwischen Bildung und Nicht-Bildung zu schaffen. Ich glaube einfach nur, dass der Bildungsstand was damit zu tun hat, wie bewusst man sich der Dinge ist, die man tut. Natürlich gibt es wie immer eine grosse Grauzone :)

Bearbeitet von murphy am 29.08.2006 04:59:01


Zitat (Miele Navitronic @ 28.08.2006 22:47:33)

Ja...aber, warum dieser Titel?  :unsure:

damit jeder Schwachmat da rein guckt und was zu diskutieren hat !

Zitat (Mellly @ 28.08.2006 23:05:00)
Aber müssen die Kinder so derart zur Schau gestellt werden?


Die Frage ist ob man sich generell mit seiner Familie oder auch alleine so zur Schau stellen muss, egal ob Kinder oder Erwachsene, dick oder dünn.

Es muss doch auch noch was anderes geben um sich unterhalten zu können :hmm:

Zitat (proteus @ 28.08.2006 22:24:35)
"Denk ich an Deutschland in der Nacht..." , das wird langsam mein Dauerzitat.

Warum du das nun ganz allein auf Deutschland beziehst ist mir schleierhaft! In anderen Nationen dieser tollen Erde gibts das auch.

Sowas nennt man Markt. Die Masse des Volkes möchte unterhalten werden. Ich stimme dir aber zu, das sowas so nötig ist wie ein Kropf. Aber Geld regiert die Welt.

Die Kinder tun mir Leid. Die Eltern, die sowas zulassen, gehören in die Klapse! <_<

@ Yuki

Zitat
Zynismus ist die Kunst, die Dinge so zu sehen, wie sie sind, und nicht, wie sie sein sollten. (Oscar Wilde)


Klasse!! Muss ich mir merken. :D

EDIT: Habs allerdings nicht angeschaut! Und werde es auch nicht tun. Wenn ich das hier lese, kommt mir schon die Galle hoch.

Bearbeitet von DasMännle am 29.08.2006 08:08:53

Zu dieser Thematik passt der sehr beziehungreiche Titel von Neil Postman:
Wir amüsieren uns zu Tode.
Problematisch am TV ist ja nicht, dass es uns unterhaltsame Themen präsentiert.
Problematisch ist, dass es jedes Thema als Unterhaltung präsentiert.


Zitat (murphy @ 29.08.2006 04:40:15)
Aber so ist es eben in Deutschland: Du brauchst einen Führerschein für das Auto, eine Ausbildung damit Du bestimmte Berufe ausüben darfst, etc....aber Kinder darf jeder ungestraft in die Welt setzen, egal ob er zur Erziehung fähig ist oder nicht :wallbash:

Für Hunde brauchste jetzt auch einen ... rofl

Es gibt viele gute Gründe, den Fernseher eben nicht völlig undifferenziert laufen zu lassen. Eben weil ALLES zur Unterhaltung der Massen missbraucht wird.

Ich glaube es hilft wirklich nur konsequent abschalten. Erst wenn die Einschaltquoten sinken, wir d sich das Programm ändern. Klar wird es auf der Suche nach dem nächsten Quotenhit jede Menge blödsinnniges zeug im Fernsehen geben aber da muss man durch und die Kiste weiter auslassen.

Murphy


Zitat (mamahoch3 @ 28.08.2006 22:45:54)
Habe die Sendung auch angesehen, die ganze Familie kann einem leid tun. Und dass sie alle gerne lieber schlank wären, haben sie ja auch angedeutet.
Ich glaube, dass die Veranlagung auch eine ganz grosse Rolle spielt:
Drei meiner Kinder könnte ich genauso ungesund ernähren, sie würden kein Gramm zunehmen. Mache ich aber nicht, allein schon damit sie später auch auf ihre Gesundheit achten.

Die Veranlagung spielt weniger die Rolle, wird nur gerne vorgeschoben. Das sind Gewohnheiten die weitergegeben werden. Tatsache ist das die Zahl der Übergewichtigen immer stärker ansteigt. Auch die Zahl der Diabetiker steigt dramatisch an. Mein Vorschlag: Ernährung und Bewegung muß in allen Klassen der Schulen gelernt werden. Diejenigen die sich nachweislich falsch ernähren und ungesunden Lebenswandel führen kommen in Risikoklassen der Krankenversicherung und haben dementsprechend mehr Beiträge zu bezahlen. Ansonsten sprengt es unser ganzes Gesundheitssystem. Mehr Eigenverantwortung!!

Was ich nicht gut finde, daß ein so ernstes Thema als Show gezeigt wird.

Zitat (murphy @ 29.08.2006 04:58:51)
Ich glaube, ich habe den Grund entdeckt, warum so viele "gebildete" Leute keine Kinder bekommen: sie machen sich zuviele Gedanken, ob sie alles richtig machen und haben Angst davor, in der Erziehung zu versagen. Das Problem haben so Leute wie in der Fernsehsendung offensichtlich nicht....die hatten anscheinend keinen Plan, wie sie ihr Kind ernähren oder was gut für das Kind ist-

PS: nein, es geht mir nicht darum, zu verallgemeinern oder eine Kluft zwischen Bildung und Nicht-Bildung zu schaffen. Ich glaube einfach nur, dass der Bildungsstand was damit zu tun hat, wie bewusst man sich der Dinge ist, die man tut. Natürlich gibt es wie immer eine grosse Grauzone :)

Ja hängt auch vom Bildungsstand ab. Da haben Sozialhilfeempfänger ja so wenig Geld-aber-für Alkohol und Zigaretten ist genug da, die Kinder widerum werden sich selbst überlassen. Auf die Zahnpflege und Kontrolluntersuchung brauchen sie ja nicht,bekommen eh alles bezahlt. Zuzahlungen Fremdwort!

Das ist genau was bei den privaten KVs passiert, MEHR Eigenverantwortung!! Deswegn will man sie abschaffen, damit das kranke System der GKV (das solche Dinge nicht ahndet) finanziert wird. :wallbash:

Sorry für das Off-Topic.


Zitat (Sparfuchs @ 29.08.2006 08:32:25)

1) Die Veranlagung spielt weniger die Rolle, wird nur gerne vorgeschoben. Das sind Gewohnheiten die weitergegeben werden. Tatsache ist das die Zahl der Übergewichtigen immer stärker ansteigt.
2) Mein Vorschlag: Ernährung und Bewegung muß in allen Klassen der Schulen gelernt werden.
3)Diejenigen die sich nachweislich falsch ernähren und ungesunden Lebenswandel führen kommen in Risikoklassen der Krankenversicherung und haben dementsprechend mehr Beiträge zu bezahlen.
4)Was ich nicht gut finde, daß ein so ernstes Thema als Show gezeigt wird.

zu 1) Aus medizinischer Sicht haste recht.
zu 2) Erziehung muß im Elternhaus anfangen.
Nicht alles auf die Schule schieben.
zu 3) Und das ermittelt dann eine Art Lebenswandelpolizei?
Oder darf jeder jeden anzeigen?
zu 4) Problematisch am TV ist ja nicht, dass es unterhaltsame Themen präsentiert.
Problematisch ist, dass es jedes Thema als Unterhaltung präsentiert.

Noch viel problematischer ist die Tatsache, dass die Leute es anschauen :blink:


Zitat (Sparfuchs @ 29.08.2006 08:36:44)
...Ja hängt auch vom Bildungsstand ab. Da haben Sozialhilfeempfänger ja so wenig Geld-aber-für Alkohol und Zigaretten ist genug da, die Kinder widerum werden sich selbst überlassen. ..

Bitte nicht allzusehr verallgemeinern. Habe in meinem Bekanntenkreis auch diese "Sozialhilfeempfänger" mit Kindern! Sie sind seeeehr fürsorglich und tun alles das es ihnen gut geht.
Sie sind halt in dieses Umfeld durch blöde Umstände hineingerutscht.

Zitat (murphy @ 29.08.2006 08:46:56)
Noch viel problematischer ist die Tatsache, dass die Leute es anschauen  :blink:

Volle Zustimmung.
Aber die reale Welt sieht anders aus.
RTL und auch SAT fahren die höchsten Gewinne ein.
Von nix kommt also nix.
Produziert wird, was nachgefragt wird: Glotzen, was das Zeug hält! rofl
Ich erspare mir heftigeren Zynismus als proteus!
(Schade, dass ich gleich zum Zahnarzt muß!)

Bearbeitet von carlos am 29.08.2006 08:52:52

Zitat (yuki @ 28.08.2006 23:35:31)
Proteus, ich liebe deinen Zynismus  :wub:

Ich auch! ^_^ ..... Auch, wenn Proteus und ich oft in vielen "Dingen des Lebens" absolut konträre Meinungen haben....

Gruss
Kröte

Zitat (murphy @ 29.08.2006 08:46:56)
Noch viel problematischer ist die Tatsache, dass die Leute es anschauen  :blink:

Das sehe ich auch so!! :mellow:

Also das ist ja das ewige Thema schlechthin: Z. B. haben sich früher alle über die Talkshows aufgeregt. Und dann über die Richter-Serien. Aber warum sollten die Sender diesen Mist zeigen, wenn die Einschaltquoten nicht annehmbar wären??

Also: Es muss einen Haufen Leute geben, die sich das antun. Aber offenbar gibt es keiner zu ^_^ . Wenn ich einen Schwachsinn nicht sehen will, GUCKE ich es einfach nicht. Wenn das alle so täten, wären diese Sendungen mir-nichts-Dir-nichts verschwunden, wette?!

Ich habe schon viele Serien boykottiert - und bin stolz drauf.

Gruss
Krötilla

Zitat (carlos @ 29.08.2006 08:42:37)
Zitat (Sparfuchs @ 29.08.2006 08:32:25)

1) Die Veranlagung spielt weniger die Rolle, wird nur gerne vorgeschoben. Das sind Gewohnheiten die weitergegeben werden. Tatsache ist das die Zahl der Übergewichtigen immer stärker ansteigt. 
2) Mein Vorschlag: Ernährung und Bewegung muß in allen Klassen der Schulen gelernt werden.
3)Diejenigen die sich nachweislich falsch ernähren und ungesunden Lebenswandel führen kommen in Risikoklassen der Krankenversicherung und haben dementsprechend mehr Beiträge zu bezahlen.
4)Was ich nicht gut finde, daß ein so ernstes Thema als Show gezeigt wird.

zu 1) Aus medizinischer Sicht haste recht.
zu 2) Erziehung muß im Elternhaus anfangen.
Nicht alles auf die Schule schieben.
zu 3) Und das ermittelt dann eine Art Lebenswandelpolizei?
Oder darf jeder jeden anzeigen?
zu 4) Problematisch am TV ist ja nicht, dass es unterhaltsame Themen präsentiert.
Problematisch ist, dass es jedes Thema als Unterhaltung präsentiert.

Das kann jeder Internist feststellen ob ich mich falsch ernähre und zu wenig Sport treibe. Und das Erziehung im Elternhaus anfängt-ganz meiner Meinung-nur viele Eltern haben es selbst nicht gelernt. Oder wir führen eine Alkohol, Zuckersteuer ein- wäre die schlechteste Idee

Zitat (Sparfuchs @ 29.08.2006 10:18:21)
Oder wir führen eine Alkohol, Zuckersteuer ein- wäre die schlechteste Idee

Die Zuckersteuer ist 1993 im Zusammenhang mit dem Masstricht-Vertrag abgeschafft worden.
Eine Alkoholsteuer muß gar nicht eingeführt werden.
Es gibt sie bereits. Sie teilt sich auf in die Bier-,
Branntwein- und Schaumweinsteuer.

Zitat (carlos @ 29.08.2006 12:23:44)
Die Zuckersteuer ist 1993 im Zusammenhang mit dem Masstricht-Vertrag abgeschafft worden.
Eine Alkoholsteuer muß gar nicht eingeführt werden.
Es gibt sie bereits. Sie teilt sich auf in die Bier-,
Branntwein- und Schaumweinsteuer.

... ist aber zu wenig-egal ich bin eigentlich ein Gegner von Steuererhöhung nur wie will man manchen Leuten beibringen, daß nicht immer die Allgemeinheit für jede persönliche Dummheit aufkommen muß- unser soziales Netz ist auf Dauer nicht finanzierbar!!!

Wir sind doch gar nicht aus einander.
Ich habe lediglich aufmerksam gemacht. :blumen:



Kostenloser Newsletter