Matratzen verrutschen

In: Wohnen
Haben ein neues Bett ohne seitliche Ränder und ohne Fußteil-nur Kopfteil. Problem an diesem Bett: die beiden separaten Matratzen verrutschen nachts jeweils nach außen; d.h. es entsteht eine Ritze zwischen den Matratzen. Wer hat eine Idee, wie ich die beiden Matratzen miteinander verbinden kann und sie so nicht mehr verrutschen ?
12 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Die sicherste Methode: Lass dir jeweils einen seitlichen Rand zaubern. :blumen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Vielleicht kannst du an den Seiten, die zusammenstoßen, Klettbänder anbringen?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Gegen das Rutschen von Teppich gibt es rutschsichere Unterlagen. Vielleicht kann man diese zweckentfremden und unter die Matratzen legen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Evtl. bringen Gummistreifen auf dem Lattenrost das gewünschte Ergebnis. :hmm:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo blaue pauline!

Kauf dir mal ein großes Spannbettuch welches über beide matratzen passt.
Auch eine rutschfeste Unterlage unter den Matratzen könnte vielleicht helfen.

Viel Glück !!!!!

P.S.: Vielleicht kannst du ja auch das Bett zurückgeben ( wg. Untauglichkeit im Alltag!!!) ??
Gefällt dir dieser Beitrag?
wir hatten das problem auch.jetzt haben wir uns vor kurzen in einem schwedischen möbelhaus (will ja keine schleichwerbung machen) so eine rutschfeste unterlage gekauft, die ist zwar eigentlich für teppiche gedacht,funktioniert aber in diesem fall auch ganz gut und ist auch nicht so sehr teuer.der einzige nachteil:sie müffelt ziemlich nach gummi, aber unter der matratze stört das nicht weiter.dann noch ein festes spannbettlaken, bei uns ist es jetzt ein 1,40er auf zwei achtziger matratzen, und nix rutscht mehr!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Wer nachts ein bisschen in den Betten rumrangelt:
das hält doch kein Stabitex, kein Klettband und kein Spanntuch aus. :blumen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Wer weiss wie spanische Betten aufgebaut sind kennt das Problem auch :D
ich habe das ganz einfach gelöst , indem ich oben am Kopfkissenbereich und unten ein Gardinenband genommen habe und beide Matratzen so zusammengebunden , nun gibt es keine Besucherritze mehr ,,,,die bleiben nun schön zusammen

Ps -natürlich mit Spannbettuch drüber für beide Matratzen --versteht sich wohl von selbst denk ich mal

Bearbeitet von solylevante am 01.09.2006 23:08:37
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (carlos, 01.09.2006)
Wer nachts ein bisschen in den Betten rumrangelt:
das hält doch kein Stabitex, kein Klettband und kein Spanntuch aus. :blumen:

:yes: Hast absolut Recht, lieber Carlos! :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (solylevante, 01.09.2006)

ich habe das ganz einfach gelöst , indem ich oben am Kopfkissenbereich und unten ein Gardinenband genommen habe und beide Matratzen so zusammengebunden , nun gibt es keine Besucherritze mehr ,,,,die bleiben nun schön zusammen


meine Eltern haben das Problem genauso gelöst ;)
Man könnte vieleicht noch ein paar alte Teppichreste (mit der Gummiseite nach unten ) unterlegen
Gefällt dir dieser Beitrag?
Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 27.11.2007 12:15:35
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Knackwurscht, 01.09.2006)
Zitat (carlos, 01.09.2006)
Wer nachts ein bisschen in den Betten rumrangelt:
das hält doch kein Stabitex, kein Klettband und kein Spanntuch aus. :blumen:

:yes: Hast absolut Recht, lieber Carlos! :pfeifen:

Lies doch selbst!:
Wir vertreten hier eine Minderheit! :blumen:
Keine Rangelei, die nicht ein Schlachtfeld hinterläßt! :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (carlos, 02.09.2006)
Zitat (Knackwurscht, 01.09.2006)
Zitat (carlos, 01.09.2006)
Wer nachts ein bisschen in den Betten rumrangelt:
das hält doch kein Stabitex, kein Klettband und kein Spanntuch aus. :blumen:

:yes: Hast absolut Recht, lieber Carlos! :pfeifen:

Lies doch selbst!:
Wir vertreten hier eine Minderheit! :blumen:
Keine Rangelei, die nicht ein Schlachtfeld hinterläßt! :pfeifen:

:augenzwinkern: Sag ich doch: Ganz Deiner Meinung! :zwinkern:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Knackwurscht, 04.09.2006)
Zitat (carlos, 02.09.2006)
Zitat (Knackwurscht, 01.09.2006)
Zitat (carlos, 01.09.2006)
Wer nachts ein bisschen in den Betten rumrangelt:
das hält doch kein Stabitex, kein Klettband und kein Spanntuch aus. :blumen:

:yes: Hast absolut Recht, lieber Carlos! :pfeifen:

Lies doch selbst!:
Wir vertreten hier eine Minderheit! :blumen:
Keine Rangelei, die nicht ein Schlachtfeld hinterläßt! :pfeifen:

:augenzwinkern: Sag ich doch: Ganz Deiner Meinung! :zwinkern:

Stabitex & Co. ist nur was für Alleinschläfer! :lol:
Gefällt dir dieser Beitrag?
:hihi: :prost:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Also mich hat diese Ritze so zur Weisglut getrieben, das ich mir was Typisch Männliches einfallen hab lassen.

Da ich keine Frau hab oder Freundin die Nähen kann, hab ich mir so einen Matratzen schoner gekauft bzw zwei einen ober einer Unterseite. Normalerweise sollte man die dann mit der Matratze Vernähen da ich dies aber nich kann BZW, nicht so das es hält, hab ich mir was einfallen lassen. Mann nehme nun den Saum der Matratze einen Handelsüblichen Tacker und Tackert die Schoner alle 5 cm an den Saum der Matratze fest. Zum Ansolut Rutschfest machen schnitt ich ein Stück Stoff in 8 teile ca 20cm lang tackerte die an jede Seite der Matratze fest Spaxte sie aufs Lattenrost.
Problemo Gelösto Schlafe seit dem Astrein ohne Lücke

Bearbeitet von Diego83 am 24.05.2018 13:26:03
Gefällt dir dieser Beitrag?
Vielleicht gegen Wand stellen, ein paar kissen hinhängen und das fussteil zum kopfende erklären.
Und oder

https://www.amazon.de/Seitliche-Matratzen-S...g/dp/B01M0NEAJX
Gefällt dir dieser Beitrag?
Könntest du das genauer erklären hab das selbe problem
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo,

wir hatten ein ähnliches Problem und habe daraufhin rutschfeste Unterlagen für die Matratzen gekauft und die Ritze durch eine spezielle Brück ( die kann man glaube auch online kaufen) gefüllt.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage