WC / Toiletten-Reinigung: Becken, Spülkasten, Rohre

Seiten: (11)Seite 1Weiter »»| 

Hallo,

wir (zwei von mutti abgelöste Studenten) sind in unsere erste Wohung gezogen. Nun haben wir aber in der Kloschüssel wahnsinnigen Urinstein und oder Kalk drin (ca 2 cm dick) was können wir tun. haben die tips schon angewandt, hat aber noch nicht geholfen...
Bitte helft uns

danke schon im voraus.

p.s. warum sollte denn cola helfen? check ich nicht.


eigentlich müsste der vermieter dafür zuständig sein, dass die wohung geputzt und frisch übergeben wird. macht eine liste mit allen dingen, die defekt sind oder sonst irgendwie nicht in ordnung und teilt dies dem vermieter mit. ist auch ein gewisser schutz, falls ihr wieder auszieht, dann kann euch der vermieter nichts anhaben, was alte mängel betrifft ;) .

ansonsten helfen bestimmt antikalkmittel oder spezialmittel für urinstein. wahrscheinlich braucht es mehrere anwendungen (einwirken über nacht) bis die schüssel wieder sauber ist :) .

tschüssi


Hallo

Wisst ihr was auch nützt?! Das ist Zitronensäure und/ oder Ameisensäure!
Das hilft wirklich :blink:


Hallo,
ich bin wirklich am verzweifeln.. das Klo meines Freundes (hat er so übernommen) macht mich echt fertig.. Da sind ablagerungen drin die nicht raus zu bekommen sind.. Jetzt mal eine liste was ich schon alles probiert habe:

- Cola
-Domestos (auch über nacht) aktiv gel
_Zitronenschale
-Orangenschale
-Mr. Proper Badreiniger
-Danklorix (über Nacht)
-biff zitronenreiniger

ich will das raus bekommen ! Bitte helft mir!

Kimmy


:o wäh, das ist die schüssel?!?!!

also das ist wirklich voll eklig.... hast du schon mit deinem vermieter gesprochen?


ach, da kommt mir grad noch in den sinn: probiers doch mal mit einer ganzen flasche javelwasser, das du über nacht in der schüssel lässt. das ist so ziemlich das agressivste was es gibt....


was bitte ist das? Habe ich noch nie gehört...


ich würds auf folgendem Weg versuchen:
erst einmal mechanisch. Bewaffne dich mit Bürste, Schwamm, Stahlwolle, Schraubenzieher (was weiß ich) und versuch das gröbste rauszubekommen.

dann:
hast du schonmal essiz essenz reingekippt und einwirken lassen? bei den ausmaßen würde ich ne ganze flasche reinkippen und über nacht (am besten noch länger) einwirken lassen.

ansonsten:
wenn du jemanden kennst, der sich mit solchen Dingen auskennt, also im Beruf mit Hauswirtschaft etc. zu tun hat, dann frag dort unbedingt mal an. Professionelle Reinigungsmittel sind wesentlich konzentrierter und effektiver als das Zeug ausm Supermarkt, da die für ganz andere Fälle hergestellt wurden (deine Toilette z.B.).

wenn das alles nix hilft: Sag unbedingt dem Vermieter bescheid!!!


Ja, das ist eigentlich Sache des Vermieters. So wie es aussieht, ersetzt dein Freund am besten die ganze Schüssel. Der Vermieter sollte sich zumindest dran beteiligen.


schon "kukident" proibiert? (über nacht)

dann mal mit coka-kola auch über nacht probieren!

wenn das auch nix gebracht hat, gehst du zu einem installateur und holst dir 1x liter steinlöser,ist üles zeug aber hat bis jetzt noch alles weggebracht ;)


Hi!

Na dein Freund scheint ja n ganz hygienischer zu sein... :rolleyes:
Ich hatte so einen ähnlichen Fall mal in ner Azubi-Wohnung gesehen, das einzige, was da noch geholfen hat, war Chlor. Vielleicht hast du ihrendwelche Bekanntschaften in Betrieben, die solches Zeug haben, ich weiß nicht, ob man das irgendwie unverdünnt im Supermarkt kriegt...!
Nach mehrmaliger Anwendung sollte das Problem dann aber auch behoben sein. :D

Viel Glück! (Und sag deinem Freund, dass man das Klo dann doch regelmäßiger putzen sollte, damit sich sowas gar nicht erst absetzt... ;))

[catty]


Meine KLosschuessel sah nicht so schlimm aus, ich bin im Regelfall eigentlich gegen die chemische Keule und bevorzuge eher Essigessenz o.ä. aber in diesem falle empfehle ich:
WC-Reiniger Tabs, in meinem Falle von Oro gibts glaub ich sowohl beim Schlecker als auch bim Mueller Drogeriemarkt, ueber Nacht einwirken lassen und dann mit KLobuerste am naechsten Morgen spuelen.
Wenn das nichts hilft mit dem Vermieter diskuttieren und neue KLoschuessle anschaffen(lassen).


... wenn die chemische Keule es nicht bringt, hilft nur noch pure Muskelkraft!!! :angry:
Also - Ärmel hochkrempeln, Gummihandschuhe überziehen (kann man natürlich auch weglassen), einen alten Abwaschschwamm schnappen und mit der harten Seite die dreckigen Stellen bearbeiten. Mit dem Schwamm kommt man übrigens auch unter den Rand!
... den Schwamm würde ich dann nicht mehr zum Abwaschen nehmen :unsure:


Einfach javel rein würde ich jetzt mal so probieren ohne zu wissen ob es funktioniert!

nen halben liter javel rein und so lange drin lassen bis der nächste aufs klo muss, das sollte allerdings nicht vor dem nächsten morgen sein!


Javel hilft bei Kalknicht ganz so gut. Beste Erfahrung gemacht (Zustand ähnlich wie oben WG-Toilette) mit Salzsäure. Bekommt man im Drogeriemarkt, danach fragen, sollte im verschlossenen Schrank stehen.
Eine ordentliche Ladung Toilettenpapier in die Toilette, dann ca 150 ml Salzsäure rein VORSICHT! am besten über Nacht stehen lassen, am morgen kräftig spülen,
nachbürsten und evtl. wiederholen.

Zu Javel noch folgender Sicherheitshinweis: Nie in Verbindung mit herkömmlichen Toilettenreinigern benutzen! Es entsteht ein sehr stark reizendes Gas!


Javelwasser, auch eau de javelle, ist Chlorkalklösung, also etwas ähnliches wie Klorix®.
Das wirkt nur gegen Gerüche.
Kalkablagerungen und Urinstein lösen sich in Säure. Mal mit Null-Null versuchen.
Kacke und Kotsteine lösen sich aber nur in Lauge !
Empfehle Natriumhydroxid, gibt es als Backofenreiniger.
Gefährlich - unbedingt Handschuhe und SCHUTZBRILLE tragen !
ca 1/2 Tassse voll von den kleinen weissen Plättchen reinschütten,
aber diese bloß nicht mit den Fingern anfassen, sie lösen auch dsie Haut sofort auf.
Falls vorher Säure oder üblicher WC-Reiniger drin war, zwischendurch gut spülen, da sonst die Säure das Natriumhydroxid neutralisiert.
Beim Auflösen wird es dann ganz schön heiß.
Achtung: nicht für Abflussrohre aus Aluminium verwenden !
Anschliesssend auch die Gummihandschuhe gut mit Wasser abspülen.
Viel Erfolg !
Jochen


Zitat (dr_mabuse @ 15.04.2004 - 12:26:40)
Javelwasser, auch eau de javelle, ist Chlorkalklösung, also etwas ähnliches wie Klorix®.
Das wirkt nur gegen Gerüche.
Kalkablagerungen und Urinstein lösen sich in Säure. Mal mit Null-Null versuchen.
Kacke und Kotsteine lösen sich aber nur in Lauge !
Empfehle Natriumhydroxid, gibt es als Backofenreiniger.
Gefährlich - unbedingt Handschuhe und SCHUTZBRILLE tragen !
ca 1/2 Tassse voll von den kleinen weissen Plättchen reinschütten,
aber diese bloß nicht mit den Fingern anfassen, sie lösen auch dsie Haut sofort auf.
Falls vorher Säure oder üblicher WC-Reiniger drin war, zwischendurch gut spülen, da sonst die Säure das Natriumhydroxid neutralisiert.
Beim Auflösen wird es dann ganz schön heiß.
Achtung: nicht für Abflussrohre aus Aluminium verwenden !
Anschliesssend auch die Gummihandschuhe gut mit Wasser abspülen.
Viel Erfolg !
Jochen

Hallo

gut gemeinter Rat mit dem Chlorkalk oder Natriumhydroxid.
Aber Vorsicht !!
Natriumhydroxid vorher auflösen, starke Wärmeentwicklung tritt auf, kann gefährlich spritzen, daher Schutzbrille unbedingt notwendig.
Für die harte Tour: Aluminiumfolie zu Kügelchen formen und in die Schüssel geben, nicht zu viele! Dann die NaOH - Lösung vorsichtig zu geben - bei starker
H2 Entwicklung lüften und die Wärmeentwicklung abwarten.


Tommy

Bei so extrem dicken Ablagerungen hilft nur eins: entweder abkratzen, dann beschädigt man aber ev. die Schüssel, oder konzentrierte Salzsäure (z.B. aus der Apotheke). Jedoch Vorsicht bei der Anwendung!!!! Immer Schutzbrille (Skibrille, enganliegende Sonnenbrille geht auch) und Handschuhe anziehen. Lüftung im Bad anmachen, da sich ätzende Dämpfe entwickeln. Es gibt dann noch so ne alte Regel: "Erst das Wasser, dann die Säure, sonst geschieht das Ungeheure!"-also nicht die Säure nachträglich mit Wasser verdünnen, das gibt so ne Art Explosion.
Hört sich aber alles schlimmer an, als es ist und die Schüssel sieht aus wie neu!Nach Einwirken über Nacht, mehrmals abziehen, dann wird die Säure verdünnt und ist ungefährlich. :P


Die herkömmlichen Reinigungsmittel und Hausmittelchen kannst du bei extrem dicken oder harten Ablagerungen vergessen. Mit Stahlwolle beschädigst du ev. die Schüssel. Javelwasser kenn ich nicht. Super Erfahrungen hab ich hingegen mit konzentrierter Salzsäure (z.B. aus der Apotheke) gemacht. Jedoch Vorsicht bei der Anwendung!!!! Immer Schutzbrille (Skibrille, enganliegende Sonnenbrille geht auch) und Handschuhe anziehen. Lüftung im Bad anmachen und Klodeckel runter, da sich ätzende Dämpfe entwickeln. Es gibt dann noch so ne alte Regel: "Erst das Wasser, dann die Säure, sonst geschieht das Ungeheure!"-also nicht die Säure nachträglich mit Wasser verdünnen, das gibt so ne Art Explosion.
Hört sich aber alles schlimmer an, als es ist und die Schüssel sieht aus wie neu!Nach Einwirken über Nacht mehrmals abziehen, dann wird die Säure verdünnt und ist ungefährlich. Viel Glück! :P

P.S.: Nie auf die Idee kommen mit der Säure Waschbecken o. Duschtasse zu reinigen. Die Salzsäure zerstört alle Metallteile, wie z.B. die Abflußrohre vom Waschbecken.


Hallo miteinander

Ich habe folgendes, unschönes Problem.

Die Kalkablagerung in unserer Toilette ist nicht unten (imme Wasserbereich), sondern oberhalb des Wassers, dort wo das Wasser herunterkommt.

Demzufolge nützt es mir nichts, wenn ich Cola, Durgol etc. in die Schüssel leere, denn dort wo die Ablagerug ist kommt kein Wasser heran.

Natürlich habe ich schon Watte getränkt und über Nächte einweichenlassen, hat nichts genützt.

Hat sonst noch jemand eine Idee, wie man das wegbekommt?


Hatte ähnliche Schwierigkeiten und habe nun eine gute Möglichkeit gefunden , diesen lästigen Kalk loszuwerden : Mit Küchentüchern die Toilette *auskleiden* und mit Zitronensäure besprühen ( richtig nass machen ) Am besten über Nacht wirken lassen .
Also bei unserer Toilette hat´s gewirkt ;)

Viel Erfolg wünscht Monserat


Habe schon des öfteren gehört , dass man gegen Urinstein ( und andere unschöne Ablagerungen ) Salzsäure verwenden kann . Ich bin da etwas skeptisch : macht die Säure nicht die Glasur der Toilette kaputt ? Wir wohnen zur Miete und ich möchte ungern drei Toiletten ersetzen müssen , weil die Salzsäure sie *zerfressen* hat ! :blink:

Hoffe auf *fachmännische Antwort* :)
Gruß Monserat


Ich nehme nie Salzsäure.
Nach meine meinung ist das viel zu scharf für Porzelan.
Es gibt so Tabs zu kaufen für Toilette die nehme ich immer.
Von OO soweit ich mich erinnere.


Die Reinigungssteine von 00 lasse ich auch ab und zu über Nacht einwirken.
Mit der Bürste gleich dazu. Die sieht manchmal auch recht übel aus. ;)

Am nächsten Morgen ist alles richtig sauber!

Gruß Karlchen


Da hilft am besten sogenannter "Urinsteinentferner", hat mir ein Fachmann gesagt.
Ich würde die Toilette irgendwie verstopfen (aber so, dass man den Stopfen leicht wieder rauskriegt), bis unter den Rand mit Wasser füllen und dann wie vorgeschrieben die Chemie dazu. Einwirken lassen, schrubben, Stopfen raus, und gut.
Hab's aber noch nicht probiert ;)


Hi,

aus meiner Erfahrung mit 'fremden Toiletten' die so aussehen kann ich
nur eines sagen: schmeiss das Dingens raus und montiere eine neue
Schüssel inkl. Brille und Deckel.

Alle Bemühungen, das gezeigte Klo sauber u n d geruchsfrei zu bekommen,
werden scheitern. Da hilft auch keine Chemie.

Gruß Thomas


also, ich habe die allerbesten erfahrungen mit 33%iger salzsäure gemacht.
die bekommt man auch im chemie-großhandel und sie ist nicht sehr teuer.
natürlich muss man die vorsichtsmaßnahmen ernst nehmen ( handschuhe, nix einatmen, klodeckel zu)
ich schütte einen halben liter vorsichtig in die schüssel, zweimal im jahr, das putzt auch die rohre :D
danach stelle ich die flasche geschlossen auf den deckel, damit sich niemand aus versehen aufs klo setzt, ohne vorher gespült zu haben, grins... ( ein tip für vergessliche wie mich)
über nacht einwirken lassen, spülen, fertig
in eurem fall würde ich es aber mit einem ganzen liter versuchen, lach
ein chemiker sagte mir übrigens, dass salzsäure absolut umweltverträglich sei, zumal sie ja auch verdünnt wird. ich habe jedenfalls nach vielen jahren noch nichts schlimmes damit erlebt
viel erfolg!!!


:rolleyes: hi,

da gibt es so einen schönen reiniger...lila sprühflasche mit neonrosa oberteil... keine ahnung mehr wie der richtig heisst...aber wirkt zusammen mit einem normalen spülschwamm wunder...

gruss
eva


vielleicht hilft euch ja mein tip gegen kalkablagerungen.
Ich benutze backpulver. nur feucht werden lassen.
eventuell muss es mehrmals wiederholt werden.
Damit lassen sich auch die fugen im bad gut reinigen.
dass billigste kaufen. Backpulver ist backpulver


und wenns nix hilft:

bevor du viel geld für reinigungsmittel ausgibst - schau mal im baumarkt was ein neuer topf kostet :)

:rolleyes:


da hilft nur eins,

Spülkasten auseinander bauen und die Dichtung austauschen. sonst gibt es ruck-zuck wieder neue Kalkflecken.

Habe die gleichen Probleme.


Wenn ihr dort wo das Wasser in der Toilette steht einen braunen oder anders farbigen Rand habt.

Dann über Nacht einen Geschirrspültabs rein...wirkt Wunder.

...auch für das Abwaschbecken,Kaffekannen geeignet.
Wasser rein Tabs und stehen lassen. B)


Das hab ich auch gemacht,geht prima;dafür gibts auch WC Tabs. Oder ganz herkömmlich - Einfach etwas Essig rein, 1/2 Stunde einwirken lassen, putzen, nachspülen -> sauber.

Also bei mir klappt das wunderbar. :)


Wenn Du Toilettenpapier mit Essigessenz tränkst und es dorthin stopfst, wo die Beläge sind und es so lange wie möglich einwirken lässt, sollte es die lästigen Ablagerungen beseitigen. Kostet fast nix und wirkt tatsächlich.


tach zusammen!

die kloschüssel die ich mit der wohnung übernahm, weist in ihrem innern so unschöne dunkle ränder auf. dort wo die kleine wasserlache immer drinsteht markiert der dunkle rand die hochwassermarke und an der stelle wo das überfüssige wasauchimmer nach unten abfliesst weist das porzellan die gleiche fiese verfärbung auf.

ich war da schon mit allem dran, von scheuermilch über spiritus bis kloreinigungstabs und es geht zum verrecken nich weg.

auch wenn von den verfärbungen keine krankheiten ausgehen, so hoffe ich doch, sieht es ziemlich unschön aus. gerade für gäste...

also: HAT JEMAND NEN TIPP??


vielen dank und grüsse aus dem pott!
teewurst


Probier mal einen Gebissreiniger-Tab. Laß ihn einwirken und schrubb mal kräfig mit der Klobürste nach, sollte diese Beläge eigentlich entfernen. Wenn nicht, schütte Essig-Essenz nach. Das entfernt auch kräftige Kalkbeläge oder sonstiges.


Früher hatte ich auch immer die Toilette geputzt und getan wenn man irgend wo eingezogen war.
Heute sind die einfache standart Toilette nicht mehr so teuer,
Wo wir hier eingezogen sind, habe ich zum ersten mal gesagt es geht nichts uber einen neuen eigenen saubere Toilette.
Und zum ersten mal einen gekauft.
Sehr einfaches standart Toilette. :lol:


Zitat (Housekeeper @ 29.11.2004 - 15:31:12)
Probier mal einen Gebissreiniger-Tab. Laß ihn einwirken und schrubb mal kräfig mit der Klobürste nach, sollte diese Beläge eigentlich entfernen.

also die tatsache, daß gebissreiniger-tabs schärfer sein sollen als kloreiniger-tabs macht mir ehrlich gesagt angst... :blink: aber ich werds dennoch mal testen.

und hoffentlich niemals dritte brauchen müssen...

@ internetkaas
hm. darüber habe ich auch schon nachgedacht, aber auf grund chronischen geldmangels nichma preisinfos eingeholt... was kostet denn son standartpott?

Im Moment keine Ahnung was die kosten, oft stehen die im Werbungsblätchen vom Baumarkt oder so.

Noch ein Tipp: es gibt auch von O O (rote dreieck) was für die Toilette was gut ist.
Oft habe ich die blaue Würfel genommen aber hier muss mann ein Spüllkasten haben.


Aloha

ich hatte auch so unsere Sorgen mit den stinke Klo.
Haben auch alles probiert aber nix hat so richtig geholfen. Mein Hase hat sich dann die Gummihandschue angezogen, jetzt wirds ekelig :blink: , und ha dann alles mit einen ollen Schraubenziehr oder sowas inder Art abgekratzt. Weg war der olle doffe Ekelbelg.
Danach haben wir ne Flasche WC00 Aktivschaum reingekippt und eine ganze Nacht so richtig durchziehen lassen.
Heute machen wir immer noch mit WC00 Produkten das Klo sauber, der andere Kram ist nicht so dolle, außer Clorex.

Gruß
hollyzwerg


Wenn man sich die "Laufenden Kosten" zur beseitigung der "Altlasten" anschaut,ist auf alle Fälle eine neue Schüssel kostengünstiger!!!
15-20 Euro ( billigversion,aber die sollte zum "reinmachen" reichen) im gut sotierten Baumarkt.

Außerdem ist er Dein persönliches Eigentum,den Du jederzeit wieder mitnehmen kannst. (den alten Für'n Nachmieter auheben)
Nicht jeder hat seinen Eigenen Klo ;)

Na und wenn du Probleme mit dem Einbau hast,...dann meld Dich halt wieder!!!


Hi!
Wir hatten das gleiche Problem im "Loch" von der Toilette.
Ein bisschen hat es was gebracht, eine Flasche Essig-Essenz über Nacht einwirken zu lassen, aber die ganz dicken Beläge gingen auch nicht weg.

Letztendlich half auch nur rohe Gewalt: siehe oben, mit einem Schraubenzieher habe ich das Zeug bröckchenweise abgekratzt.

Jetzt lasse ich regelmäßig Gebissreiniger-Tabs über Nacht drin wirken...

Aber ein neues Klo ist auch eine SEHR gute Idee!

:lol:


panzerkrokette... geiler nick... :D

es sind ja keine ablagerungen, sondern verfärbungen oder so. oder die ablagerungen haben sich mit dem porzellan gütlich getan und haben geheiratet. wer weiss?! jedenfalls lässt sich der schmutz nicht fühlen...

habe noch nichts ausprobiert. aber werde reporten wenn sich was getan hat.


Also das Schärfste, was ich dazu kenne, ist wohl das relativ neue "Cillit Bang" :ph34r: oder wie das Zeugs heißt. Damit kriegt man alles weg, was noch irgendwie wegzukriegen ist. Notfalls halt einwirken lassen.
Ansonsten würd ich 'ne neue Schüssel nehmen. :)

ciao, rip


[QUOTE]mit einem Schraubenzieher habe ich das Zeug bröckchenweise abgekratzt.

Denk mal,das ist auch keine Lösung,da dabei die Oberfläche der Keramik beschädigt wird,und sich auf der rauhen Fläche erst recht der Dreck festsetzt.


[QUOTE=Micha0702,30.11.2004 - 17:02:59] [QUOTE]mit einem Schraubenzieher habe ich das Zeug bröckchenweise abgekratzt.

Denk mal,das ist auch keine Lösung,da dabei die Oberfläche der Keramik beschädigt wird,und sich auf der rauhen Fläche erst recht der Dreck festsetzt. [/QUOTE]

Das kann ein Vorteil und ein Nachteil haben.

Nachteil. Wenn man richtig feste, und feste das Zeug abkratzt, hat man bald keine Toilette mehr. :angry: :angry: :angry:

Vorteil: Man ist aber das Zeug los :D :D :D

Bearbeitet von internetkaas am 30.11.2004 18:21:08


[QUOTE]Nachteil. Wenn man richtig feste, und feste das Zeug abkratzt, hat man bald keine Toilette mehr.

Vorteil: Man ist aber das Zeug los

Problematisch wirds,wenn mann/frau während des "zersetzungsprozesses" auf der Schüssel sitzt. ;)

a. die betreffende Person wird unweigerlich auf dem Boden der Tatsachen landen
b. Da schwimmt denn dann doch einiges durch die Örtlichkeit. :blink:

Na vielleicht hilft ja dann "Das Örtliche" :( :ph34r:


Problematisch wirds,wenn mann/frau während des "zersetzungsprozesses" auf der Schüssel sitzt. ;)

a. die betreffende Person wird unweigerlich auf dem Boden der Tatsachen landen
b. Da schwimmt denn dann doch einiges durch die Örtlichkeit. :blink:

Na vielleicht hilft ja dann "Das Örtliche" :( :ph34r:

Tipp: Während das das Zeug bröckchenweise abgekratzt wird, kein Mann oder Frau zulassen am besten Umleitungsschild aufstellen.

Um dieses Problem zu vermeiden schneller das Zeug abkratzen, ich sagte schneller :angry:


Eine gute Möglichkeit ist das Abkratzen der Anhaftungen mit einem Bimsstein.
Im Gegensatz zum Schraubenzieher verursacht das keinerlei Kratzer (obwohl man das bei dem hart scheinenden Stein befürchtet).


Dynamit hilft immer :lol:


Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder: