Kopfkissen riecht nach dem Waschen ekelhaft


Hallo zusammen,

ich bin der neue :)

Da ich leider nichts passendes gefunden habe, mache ich mal ein neues Thema auf und hoffe dass ihr mir helfen könnt.

Nach einiger Zeit habe ich mich entschlossen meine Kopfkissen zu waschen. Es sind von Ikea Kopfkissen mit Daunen / Federn, auf dem Schild steht 60°C und Trocknen ist auch OK.

Ich habe diese Teile dann einzlen bei 40°C gewaschen, mit 1/3 Waschpulver und ohne Weichspühler, direkt anschließend getrocknet (Ist ein Waschtrockner). Und als ich das Teil dann aus der Maschine rausholte musste ich mich fast übergeben: Das Kissen riecht grausam, da kann kein Mensch drauf pennen.

Was habe ich falsch gemacht? Das Kissen riecht ganz ekelhaft, geht in Richtung nasses Stroh / Heu. Es ist aber trocken! Das zweite Handtuch danach riecht genau so.
Was kann ich machen? Einfach mal 60°C anstatt 40°C und anstatt Schranktrocken das Hardcoretrocknerprogram?

Ich muss dazu sagen dass der Waschtrockner neu ist und ich der Meinung bin dass er eh viel zu heiß trocknet (meine Anzugshosen sind krass geknittert aus dem Teil gekommen usw.)

PS: Hat so ein Waschtrockner eigentlich kein Flusensieb wie ein normaler Trockner?

Schönen Gruß!


Hi,
Ich würd es nochmal bei 60° waschen, dann in den Trockner mit Trocknertuch ( gibt es in der Drogerie) stecken und nicht bloß schranktrocken trocknen, sondern extratrocken. Das müsste eigentlich schon helfen!


Zitat (laladidi @ 06.09.2006 07:32:57)
PS: Hat so ein Waschtrockner eigentlich kein Flusensieb wie ein normaler Trockner?


Frag das am besten mal den Miele! :blumen:

Anzugshosen aus dem Trockner? :P

ungwöhnlich :blumen:


Haeng doch das getrocknete Kissen mal fuer einen Tag an die frische Luft. Meine Kopfkissen riechen auch ein wenig komisch, wenn sie nass sind - aber trocken ist da nichts mehr zu riechen.

Oder vielleicht nochmal auf 60 Grad waschen, trocknen und dann an die Luft.

@ Ingeborg: Es gibt tatsaechlich Anzuege, die kann man waschen und trocknen. Allerdings sind die mega-neu auf dem Markt meines Erachtens.


Hallo,

wahrscheinlich war das Kissen doch noch nicht so ganz trocken und innen waren noch Daunen feucht. Ist ja Naturware und die riecht dann eventuell noch (ein nasser Hund riecht ja auch nicht gerade angenehm, hab allerdings noch nicht an einer nassen Gans geschnuppert :sabber: ).

Wenn alles nicht helfen sollte, der Fachhandel (Bettenfachgeschäfte) waschen oder reinigen Federbetten und -Kissen. Kostet dann allerdings auch etwas, aber die haben Waschmaschinen und Trockner, die extra dafür gebaut sind. Die Trockner sind z.B. besonders gross und trocknen so mit ganz viel Volumen und auch die Temperatur ist besonders an Naturdaunen angepasst. Es darf jedenfalls nicht zu heiss sein. Deswegen würde ich auch abraten, noch mal bei 60 Grad zu waschen.

Viel Erfolg!


hallo!

also ich hatte das gleiche problem! zuerst mal würd ich sie eine tag in die sonne legen und sehr häufig schütteln.

bei mir war das problem dass nicht die federn gestunken haben sonder der stoff rund herum (inlet) und die verkäuferin in der polster abteilung hat gemeint das wird wohl nie wieder was werden. also hab ich jetzt neue ohne daunen füllung gekauft.

ansonste gibt es bei uns in österreich den reiter dort kann man seine kissen reinigen lassen und das kostet vielleicht 15 euro.

lg iris


:huh: Wenn du ein Kopfkissen in der Waschmaschine wäscht, ist diese eigentlich immer voll, also solltest du vielleicht auch eine ganze Portion Waschpulver hinzufügen, anstatt nur einem Drittel! Am besten dazu noch die höchste empfohlene Temperatur! Ja und danach vielleicht zweimal in den Trockner, aber mit reduzierter Temperatu ( Schonprogramm)! Dann denke ich wird es schon wieder! ;) Also...viel Erfolg!


Das kann garnicht trocken sein, wenn du das 1x auf schranktrocken hattest.

Ich trockne meine immer mind. 3 Std. - auch wenn ich meine, sie sind schon trocken.


Wasch das nochmal und danach trocknest du mal "hardcore"

Und nein, die Dinger haben keine Siebe.....nur ein Prg. "Flusenspülen"


Das Problem liegt darin, daß die Füllung noch nicht trocken ist obwohl die Sensoren als trocken melden. Aussen sind die Kissen ja auch trocken. Wir legen sie meist dann noch 1-2 tage raus auf Balkon in die Sonne-dann sind sie trocken und riechen auch nicht schlecht. :blumen:


Das Problem hatte ich auch mal mit waschbaren Federkissen. Die Füllung war total verklumpt und stank fürchterlich. Das wurde auch nach vollständigen trocknen nicht besser. Jetzt haben wir Kissen mit Faserbällchen. Damit gibt es keine Probleme, sind auch schnell trocken.


Mein Waschtrockner hat ein Flusensieb, welches regelmäßig gesäubert werden muß.
Wenn man das längere Zeit nicht macht, reagieren die Programme nicht mehr.

Das Flusenspülprogramm spült die Flusen aus der Trommel, sie bleiben dann im Sieb hängen.

Daunen sind ein Naturprodukt, die klumpen tatsächlich bei Feuchtigkeit zusammen und riechen dann ziemlich streng.

Vielleicht mal das Kissen in eine Bettfedern-Reinigung geben???


Zitat (Hilla @ 06.09.2006 20:27:47)
Mein Waschtrockner hat ein Flusensieb, welches regelmäßig gesäubert werden muß.
Wenn man das längere Zeit nicht macht, reagieren die Programme nicht mehr.

Das Flusenspülprogramm spült die Flusen aus der Trommel, sie bleiben dann im Sieb hängen.

Daunen sind ein Naturprodukt, die klumpen tatsächlich bei Feuchtigkeit zusammen und riechen dann ziemlich streng.

Vielleicht mal das Kissen in eine Bettfedern-Reinigung geben???

Achso...du meinst das normale Sieb, was jede andere Maschine auch hat...okay, das gibt es natürlich auch beim WT!

Das heißt schon Flusensieb. Der Deckel ist bei meinem WT unten links.
Anheben und dann kann ich das Flusensieb herausdrehen und reinigen. :lol:


also ich wasche meine kissen immer selber , aber das problem hab ich nicht, ich nehme statt wachmittel kopfschampoo her , erfüllt den selben zweck und verklebt die federn nicht wie mit nen waschmittel . und wenn du das kissen trocknest im trockner gib die doppelte zeit ein , ansonsten hast du den modrigen geruch von den daunenfedern immer im kissen , lieber ne halbe stunde mehr als zu wenig.


Ich hatte dass auch schon, mit dem modrigen Geruch.. <_<
Daraufhin hatte ich das Kissen nochmal gewaschen (bei 60 Grad) und
im Trockner "extra trocken" eingestellt.

Dann war´s duftig.

LG
Apfelblüte
:blumengesicht:

Ich stecke zu den Kissen noch drei Tennisbälle in den Trockner und so ein Trochnerdufttuch wird super weich und duftet gut!


Zitat (curly72 @ 16.09.2006 22:51:10)
Ich stecke zu den Kissen noch drei Tennisbälle in den Trockner und so ein Trochnerdufttuch  wird super weich und duftet gut!

Ach so, ja habe ich vergessen dazuzuschreiben... :D
So mache ich das auch! :blumen:

LG Apfelblüte
:blumengesicht:

Hallo erstmal

Besser ist es die Kissen zu trocknen, dann wieder abkühlen dass die Feuchtigkeit aus den Federn nach außen wandern kann, dann wieder troknen. Nur mit der Sonne geht es schlecht da muß mann ständig dabei bleiben und das Kissen immer wieder aufschütteln weil sonst das Wasser nach unten läuft und Flecken auf das Inlett hinterläßt. Zwei- dreimal muß mann das schon machen. Aber es klappt.

MfG

Reini


;) das gleiche problem hatte ich auch schon. hab die kissen dann auch nochmal gewaschen und im trockner auf extra trocken mit dufttuch gesteckt. danach dufteten sie richtig frisch.