Platte Kopfkissen: Was mache ich nur falsch?


Hallo ihr Lieben :wub:

Ich habe eine Sorge mit meinen Kopfkissen.
Ich liebe es,wenn Kopfkissen so richtig schön flauschig und aufgeplustert sind.
Innerhalb von 7 Jahren habe ich nun schon das 4.Mal Kopfkissen gekauft.Immer aus Daunen und immer richtig teuer.
Zum Anfamg waren sie noch richtig schön aufgeplustert.Aber dann wurden sie nach und nach platt :(
Ich machen jeden Tag mein Bett und schüttel sie auch immer auf und mein Kopf wiegt bestimmt keine 50kg.
Trotzdem sind sie platt. :(

Mache ich etwas falsch?Muss ich mir schonwieder Kopfkissen kaufen?
So lange ich allein schlafe ist es nicht so schlimm,da kann ich ja einfach beide Kopfkissen übereinander legen und dann ist es o.k., aber wenn ich einen Übernachtungsgast habe ist das doof.
Gibt es außerdem noch eine Möglichkeit die platten Dinger wieder plüschig zu bekommen? Also,kann ich die retten?

Bearbeitet von La Santa am 01.05.2007 09:47:14


no ,no du machst nichts falsch. meine sind auch immer platt obwohl ich beim kauf darauf achte dass sie schön gepolstert sind.
warum das so ist hab ich mir schon mehrmals den kopf darüber zerbrochen...keine ahnung. die letzten waren mit so mit "kügelchen" hat auch nichts gebracht.
was ich mir überlegt habe, dieselben selber zu nachzustopfen, einzige wahre möglichkeit.


Ich stecke unsere Daunenkopfkissen öfters mal auf der Kaltstufe (Abkühlphase)in dem -dadurch werden sie wieder schön bauschig (Täglich aufschütteln und lüften mache ich natürlich auch ).


Wenn du einen Trockner hast schmeiß sie da mal rein. 20 - 30 Minuten auf Lüften. Meine wurden wieder richtig plüschig.


Das habe ich mir auch schon überlegt,einfach die Naht auftrennen,das ganze Federzeugs raus,Stoff waschen und wieder füllen.
Ich finde es einfach so ärgerlich.Bei meiner Freundin sind die immer plüschig und sie schüttelt nicht mal annähernd so wie ich <_<

Bearbeitet von La Santa am 01.05.2007 09:59:02


Soweit ich mitbekommen habe, hat meine Mutter Daunenkissen ab und an zum reinigen und nachfüllen zur Reinigung gebracht.

Ich weiß aber nicht, ob das jetzt noch sinnvoll ist bzw. ob sich das Preis- Leisungsverhältnis lohnt.


Trockner ist natürlich ne gute Sache. Aber wenn man keinen Trockner hat?

Mich stört es auch, dass die Kissen so platt sind, hab mich aber damit abgefunden. Ich hab noch ein kleines Extra-Kissen, da wird das Inlett von Zeit zu Zeit ausgewechselt (ist auch nicht so teuer) :D


Meine Mama bringt ihre Daunenkissen und -decken auch ab und zu zum Reinigen und Auffüllen, sind danach wie neu.

Bearbeitet von Bambi am 01.05.2007 10:18:26


Ich wasche meine Daunenkissen und Decken sogar in der und stecke sie in den Trockner. Drei Tennisbälle im Trockner sorgen dafür, daß die Kissen und Decken wieder richtig flauschig und wie neu sind.


Genau mit Wollwaschmittel waschen und im trockner trocknen. Danach sind sie wie neu. Und wer sich nicht traut, sie bei 60 Grad zu waschen, gibt sie vorher einen Tag in die , dann sind auch noch die Milben tot.


Zitat (La Santa @ 01.05.2007 09:58:28)
Das habe ich mir auch schon überlegt,einfach die Naht auftrennen,das ganze Federzeugs raus,Stoff waschen und wieder füllen.

@La Santa

... das wird nicht hinhauen .. ...
Du wirst die Daunen überall verteilt haben , nur nicht im Kissen :pfeifen:

Eigentlich lässt man Daunenkissen wieder auffüllen ... aber gibt es überhaupt
noch Betriebe die so etwas machen ...

Das mit dem Trockner hört sich doch gut an ... ... wenn du denn einen hast :)

gebe es auch ab und zu in den trockner. aber das plüschige oist dann auch nach einigen tagen wieder weg, also wieder platt.

hmmm.

weiß auch nicht.


Zitat (moni* @ 01.05.2007 10:14:14)
Ich wasche meine Daunenkissen und Decken sogar in der Waschmaschine und stecke sie in den Trockner. Drei Tennisbälle im Trockner sorgen dafür, daß die Kissen und Decken wieder richtig flauschig und wie neu sind.

Genau DAS soll man auch alle Jahre wieder machen :)

Meine Mutter arbeitet in einer Federfabrik und kennt sich damit aus. Waschen bei 30° und ab in den Trockner - FERTIG

Danach sind sie auch wieder flauschig.

Oder, wer keinen Trockner zu Hause hat, in die Reinigung geben. Das lohnt sich allemal, weil echte Daunen Kopfkissen und auch Bettdecken Jahrzehnte lang halten können, wenn man sie richtig pflegt.

Oder, wer weiß, das er eine Federfabrik in der Nähe hat, die Bettdecken und Co. herstellt einfach dort zum Reinigen bringen.

Kostet zwar ein paar Euronen, aber es lohnt sich wirklich.


Lg,

Kuschel

Zitat (Pixies @ 01.05.2007 11:04:18)
Eigentlich lässt man Daunenkissen wieder auffüllen ... aber gibt es überhaupt noch Betriebe die so etwas machen ...

Bei uns zu Hause macht das ein Bettengeschäft. Dort kann man auch Kissen, Decken und alles rund ums Bett kaufen.

Zitat (Pixies @ 01.05.2007 11:04:18)


... das wird nicht hinhauen .. ...
Du wirst die Daunen überall verteilt haben , nur nicht im Kissen  :pfeifen:


Raus ist kein Problem, aber alles wieder rein macht nen Haufen Arbeit.


Hab mal einen , der mit Styropor-Kügelchen gefüllt war aufgemacht, um ihn zu waschen. Eine sch*** Arbeit :(

du könntest auch ein wenig von der naht auftrennen und mit dem föhn
reinplustern...aber jedesmal naht auf, naht zu :lol: :lol: wer macht das schon :huh:


Zitat (bonny @ 01.05.2007 11:14:12)
du könntest auch ein wenig von der naht auftrennen und mit dem föhn
reinplustern...aber jedesmal naht auf, naht zu :lol: :lol: wer macht das schon :huh:

:lol: :lol: :lol:

klar geht waschen... 30°C - wenns geht mit einem Daunenwaschmittel ( das gibts schon fast überall zu kaufen..) oder aber ein Feinwaschmittel, und davon lieber weniger als mehr... und dann in den Trockner! Der Tipp mit den Tennisbällen ist schon mal gut, noch besser funktioniert aber ein oder zwei Turnschuhe ( waschbare!!! sonst sind die hin...)
Immer dran denken: Enten und Gänse, die Füllungslieferanten, gehen ja auch schwimmen! Die haben absolut kein Problem mit Wasser - Sie lieben es, unter anderm, weil das Gefieder wieder schon sauber und frisch wird...

Denn: die Kissen sind so platt, weil du ja nachts Schweiss abgibst - und da ist bei weitem nicht nur Wasser, sondern auch Salze und Fette! Das setzt sich auf den Federn und Daunen an, die werden "schwerer" und sind deswegen nicht mehr so flauschig.
Einfach sauber machen - dann sind sie wieder schön!

Wenn die Wäsche zu Hause nicht mehr weiterhilft - dann sollte wirklich der Fachmann dran - der nimmt die Füllung raus, wäscht diese und trennt die kaputten und zerriebenen weg... dann brauchst du entweder ein paar neue dazu - oder aber: aus zwei Kissen mach eines!

Du findest Bettfedernreinigungen in den gelben Seiten... oder beim googeln...