Speckige Kopfkissenbezüge: Wie bekomme ich speckige Bezüge sauber?


Hallo,

ich habe einen Mann mit sehr wenig Haaren auf dem Kopf. Da die Kopfhaut naturgemäß Schweiß und Fett absondert (bei manchen weniger, bei meinem Mann mehr), sieht sein Kopfkissenbezug entsprechend aus - einfach speckig und ranzlig. Sie riecht auch so und fühlt sich entsprechend an. :no:

Waschen bringt selbst bei der höchstmöglichen Temperatur (60°) nicht wirklich viel. Es geht mir hauptsächlich um meine geliebte Sheepworld-Bettwäsche (vorwiegend weiß mit schwarzem Design) - die sieht nach dem Waschen immer noch schmuddelig aus.

:hilfe: Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich das Zeug wieder raus kriege?

GlG - Lauser


Vielleicth mal mit feuchter Gallseife einreiben und nochmal waschen? und in Zukunft die Wäsche öfter wechseln, damit kein ranziger Geruch entstehen kann....


Sorry, ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich die Bettwäsche wöchentlich wasche... (liest sich ja sonst, als würde ich das nur 1-2x jährlich machen). :augenzwinkern:


...oder auch was weisses über das Kopfkissen legen, was man kochen kann bei 95 Grad!

bunte Bettwäsche würde ich nicht draufziehen in diesem Fall...ja und öfters mal die Bettwäsche wechseln, würde ich auch sagen..


Früher hatten die alten Männer deshalb eine Nachtzipfelmütze auf. :schlafen:
Das kannst Du wahrscheinlich nicht einführen. :pfeifen:

Ich habe gelesen, dass man Waschpulver und nicht flüssiges Waschmittel nehemen soll und keinen Weichspüler.
Außerdem würde ich unter den schönen Kopfkissenbezug noch einen alten drunter ziehen. Als 2. Schutz.

Mehr Idee habe ich leider auch nicht. :hmm:


Zitat (Timmi-55 @ 29.11.2012 21:00:46)
Früher hatten die alten Männer deshalb eine Nachtzipfelmütze auf.  :schlafen:
Das kannst Du wahrscheinlich nicht einführen.  :pfeifen:


so was hatte mein Schwiegervater rofl rofl
als ich das das 1. Mal gesehen hatte, konnte ich nicht mehr vor Lachen :lol:

Zitat (Timmi-55 @ 29.11.2012 21:00:46)
Früher hatten die alten Männer deshalb eine Nachtzipfelmütze auf.  :schlafen:
Das kannst Du wahrscheinlich nicht einführen.  :pfeifen:


Wäre natürlich auch eine Idee - rechtzeitig zu Weihnachten... Aber wo kriege ich eine her??? rofl

Ich weiß nicht, ob Waschsoda Farben angreift. :unsure: Das wäre auch eine Möglichkeit: In einer Lauge einweichen und danach waschen. - Vielleicht kann jemand dazu was sagen...

HAst du es schon mit Vorwaschen versucht?
Mit einem Gallseifenstück würde ich es - wie Ribbit schrieb - auch versuchen, aber NICHT die flüssige, denn die wirkt nicht annähernd so gut wie die am Stück.

Oder, weil es sich doch um Speckiges/Fettiges handelt: ganz banal mal in heißem Spüliwasser durchrubbeln und einweichen.


Lauser, ich dachte an so was : http://www.palast-der-spiele.de/images/pro...mages/848_0.jpg


Gemini:
Ich hab Dich schon verstanden. Aber nachdem er einen recht großen Kopf hat, ist es schwierig, die passende Schlafmütze zu finden... :rolleyes:


Würde in einfachem Shampoo einweichen.

Als Problemlösung vielleicht ein kuscheliges Handtuch auf das Kissen und täglich (Handtuch) wechseln?

So a Mützle wäre jetzt auch hübsch :nikolaus:


dahlie:
Vorwaschen hab ich auch schon probiert - auch Vanish hat's nicht gebracht.
Trotzdem Danke für den Tipp!


@Lauser: weiß nicht, wo du herkommst, aber frage doch mal paar ältere Leute aus deinem Bekanntenkreis
im Osten Deutschlands haben garantiert noch viele so eine Mütze

wir hatten z. B. eine bei unserer Hochzeit, es gibt einen Brauch, der heißt "Schleierabtanzen"
um Mitternacht muss die Braut ihren Schleier abnehmen und eine Nachthaube aufsetzen, der
Bräutigam bekommt besagte Schlafmütze


Bitteschön:

Schlafmütze

***********

Also ich würde auch auf das Kissen (wie bereits erwähnt) ein kuscheliges Handtuch legen.


Müde Grüße
S.-Ch. ;)


Zitat (sophie-charlotte @ 29.11.2012 22:12:48)
Bitteschön:

Schlafmütze

***********

Also ich würde auch auf das Kissen (wie bereits erwähnt) ein kuscheliges Handtuch legen.


Müde Grüße
S.-Ch. ;)

Aus 100% Polyester, da schwitzt man(n) ja noch mehr... :(

Kauf die Bettwäsche einfach nochmal. Oder mach deinem Männe einen neutralen Kissenbezug drauf (oje, Diskriminierung... -_- )

Wenn Vanish und Gallseife nix bringen.. dann weiß ich auch nicht.

Aus jahrelanger Erfahrung mit Opa, Papa und weiteren Männern:
Dreibeiner brauchen dreimal so häufig frische Kopfkissenbezüge wie Frauen.
Hat was mit "Schwitzichkeit" zu tun.
Einfach bei der Anschaffung* einplanen und entsprechend oft wechseln.

*Wäsche oder Männer - je nach Bedarf

Bearbeitet von Jeannie am 29.11.2012 23:13:51


Da fällt mir noch was ein.
Vielleicht auch ein 2. Kopfkissen für die Nacht bereit legen, damit das mit dem schönen Bezug tagsüber oben drauf liegen kann.


Für wen legst du denn schöne Kissen obendrauf?
Erinnert mich so an Omas "Paradekissen". ;)

In meinem Schlafzimmer hat niemand was zu suchen, den ich nicht ausdrücklich "autorisiert" habe.
Und der interessiert sich ganz sicher nicht für die Kissen! :D


@Jeannie:
Es geht nicht darum, wer das noch sehen könnte - in mein Schlafzimmer kommt außer meinem Mann und Kind auch keiner. Aber ich selbst finde es einfach widerlich.

@alle:
Vielen Dank für die Tipps - ich werde sie mal ausprobieren und dann Bescheid geben, ob und was geholfen hat.


...außer den Handtüchern, den zweiten Bezügen oder dem zweiten Kopfkissen - wenn das nicht hilft... :-)


Ersetz doch mal 1/4 des Waschpulvers mit Waschsoda, ist bekannt dafür, dass es Fett sehr effektiv löst und auch alles desinfiziert. Ich kann es aus eigener Erfahrung nur empfehlen.
Ansonsten müßtest du dir die Mühe machen, es vorher in Waschsoda einzuweichen, über Nacht.
Gutes Gelingen, muss ja funktionieren, bisschen Geduld noch und dranbleiben. Lb.G.


also, ich würde neutrale kissenbezüge kaufen, mehrere, und eure kissen damit beziehen. und seins dann täglich neu beziehen, geht ja schnell.

gibt ja auch männer, die sabbern nachts,.. da ist dann noch mehr * urgs * im kissen drin..

lg


Liegt vielleicht auch an fetten Speisen, daß er so ölt... :unsure:
Ich kann mir gar nicht vorstellen, daß der Kissenbezug, wenn er sogar vor der Wäsche behandelt wird, noch immer ranzig riecht und aussieht.
Ne Schlafmütze wär da ja optimal, obwohl ein normal gestrickter Mann sowas sicher nur anzieht, wenn er vorher Kloppe kriegt. Kann mir auch nicht vorstellen, daß man mit Kopfbedeckung vernünftig schlafen kann.

Ich würde auch zu jeder Garnitur mehrere günstige, farblich passende Bezüge dazukaufen. Falls er mault und seine Sheepworld-Wasche will ;) schildere ihm das Problem und er wird es sicher einsehen. Oder mit Perücke schlafen - immerhin besser als ne Zwergenmütze in Weiß ...


so ne mütze rutscht doch im schlaf runter...

dann lieber jeden tag waschen..

und den kopf auch jeden tag waschen

lg


Nee, man muss nicht unbedingt viel Fettiges essen.... Mein Schwiegervater war genauso so; immer Fettflecken, wo er mit dem Kopf drauf war. Nun war er allerdings ziemlich jung kahl geworden. Ob es daher kam, und nicht von fettigen Haaren? - Dieser Aspekt wurde bisher meines Wissens noch nicht angesprochen.


Die Glatze vor dem Schlafengehen abzupudern würde ich mal probieren, im Ernst!

Er ist wohl vom Hauttyp her eher "fettig" und wenn er noch Haar hätte, fettet dieses auch schnell nach. Am Popo kann es aber schon anders sein. Es gibt Schlimmeres, zur Not dann halt mal den Hautarzt aufsuchen, vielleicht gibt es gute Salben oder Tinkturen gegen dieses Problem. Haare/Kopfwäsche vor jedem Zubettgehen müßte eigentlich auch etwas bringen.

Viel Erfolg !


Zitat (horizon @ 02.01.2013 11:13:39)

Ne Schlafmütze wär da ja optimal, obwohl ein normal gestrickter Mann sowas sicher nur anzieht, wenn er vorher Kloppe kriegt. Kann mir auch nicht vorstellen, daß man mit Kopfbedeckung vernünftig schlafen kann.


hi horizon,

bin bald unterm Tisch gefallen.. :lol:

hatte ja schon geschrieben, das Schwiegervater so eine Mütze hatte, na klar kann man damit schlafen und er hat eher ausgeteilt wie eingesteckt ;)

Na, dann hoffe ich mal, daß mein Schatz mir rechtzeitig vorher Bescheid sagt, wenn er sowas braucht.
Dann konzentriere ich mich eben ganz auf´s Kochen und Backen... :wub: geht durch den Magen, probieren wir es auf diese Weise...


Ich sehe da 2 Möglichkeiten: Du kannst die Kopfkissen in Waschsoda einweichen über Nacht, und dann ab in die Waschmaschine oder
du ersetzt ein Drittel des Waschpulvers in der Waschmaschine durch Waschsoda.
Die einzige Gefahr ist, dass es ausbleicht, dazu brauchst du die Kissen nur umzudrehen(die Innenseite nach aussen)
Waschsoda entfettet phänomenal, desinfiziert und ist günstig.
Viel Erfolg!



Kostenloser Newsletter